Voltaire

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Auszug [1]

Auf diesem Planeten werden Philosophen für Menschen gehalten, von denen man annimmt, daß ihnen die höchsten Erkenntnisse zugänglich waren. Wenn man zu diesen Philosophen auch Voltaire hinzurechnet, dann zeigt sich deutlich genug, welcher Art diese Philosophen wirklich waren. Wir wissen, daß Voltaire gesagt hat: „Ich fange an, größeren Wert auf Leben und Glückseligkeit zu legen als auf WAHRHEIT.“ Da jedoch die Philosophie als ein bedeutendes Fach auf den Universitäten gelehrt wird, impft man diesen himmelschreienden Unsinn der wißbegierigen, unerfahrenen Jugend ein, so daß ihr ganzes Leben davon verseucht wird.[*] - Ich kann Euch auch auf andere Philosophen hinweisen, die alles andere als einen Ruhm verdient haben, aber trotzdem hoch geehrt werden, zum Verderb dieser Menschheit.


mehr darüber auf (Seite 19)

Auszug [2]

(Anmerkung: nachfolgend ein Ausspruch von Voltaire:)

„Je weiter ich gehe, um so mehr verfestigt sich meine Überzeugung, daß Systeme der Metaphysik für den Philosophen das sind, was für Frauen die Romane.“

Er sagte weiter:

„Zweifeln ist sicherlich kein angenehmer, aber Gewißheit ist ein lächerlicher Zustand.“


zum kompletten Kapitel:   Was uns Veritas sagt



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Menetekel: Die Santiner (Seite 19), Download
  2. MFK-Menetekel: Was uns Veritas sagt (Seite 27), Download