Visualisieren

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Auszug [1]

Teilnehmer : ... Meine Blockaden kennt Ihr und aus meiner Sicht handelt es sich um Ängste, die durch gewisse Gedanken verstärkt werden. Sehe ich das richtig?

SETHAN : Lieber Freund, wir möchten Dir zunächst einmal sagen, daß Dein Verstand, Deine Seele und Deine Gedanken nicht im Einklang fließen, sondern gegeneinander arbeiten. Deine Urängste sind nicht nur hier in diesem irdischen Leben aufgebaut worden, sondern Du hast aus Deinem Vorleben viele Ängste mitgebracht, die in Deinen Zellkernen verhaftet sind. ...

Es ist sehr schwierig für Dich hier auf Erden einen Weg zu finden, um das alles in Gleichklang auszubalancieren, um Deiner Seele und Deiner Lebensfreude einen Weg und ein freies Feld zu geben. Es ist wichtig, daß Du erkennst, daß Du von Deiner inneren Substanz her die Möglichkeit hast, es zu beeinflussen. Dies geht nur über einen längeren Lernprozeß und durch Veränderungen in Deinem eigenen Lebensbereich. Es nutzt nichts, daß Du versuchst, andere Wege zu finden, um Konflikte und Streßsituationen und Negativgedanken aus dem Wege zu gehen. Dies wirst Du hier, in diesem irdischen Leben, nicht finden. Es sei denn, Du beginnst in kleinen Schritten, eine andere Lebenseinstellung und eine andere Lebensqualität für Dich zu erreichen. …




Wir möchten Dir jetzt einige Hinweise geben, wobei Du lernen kannst, für Dich in kleinen Schritten eine neue ENERGIE zu finden, um aus diesem Kreislauf heraus eine Tür zu finden, um eine andere Ebene einzunehmen.

  • Es ist wichtig, daß Du morgens gedanklich in alle Zellen Deines Körpers LICHT sendest. Ich weiß, es fällt Dir schwer, dies zu visualisieren. Es reicht, wenn Du es positiv siebenmal gedanklich wiederholst, daß göttliches LICHT in sämtliche Zellteile Deines Körpers fließt, um ENERGIEN für den Tag aufzunehmen.
  • Des weiteren möchten wir jetzt, in der anschließenden Meditation, Dich bitten, daß Du Dich mit Deinen Gedanken auf Deine Ängste konzentrierst. Du wirst sehen, daß Dir Ängste begegnen, die Du kennst. Es sind Alltagsängste, die Dich immer wieder einholen und Dich täglich begleiten. Wir möchten, wenn Du gedanklich die Angst benannt bekommst, daß Du diese Angst annimmst, Dich für die Erkenntnis bedankst und die Angst ins LICHT schickst. Sage: "Angst, gehe ins LICHT." Laß die Gedanken los und die Angst gehen.

Es ist schwer für Dich, dies zu verstehen, weil Du über Deinen Verstand größtenteils versuchst, all dies zu kompensieren. Gib Deiner Seele die Chance zu wachsen, um diesen Ängsten zu begegnen und um das Gleichgewicht in Deinem Inneren zu erhalten. ...


mehr dazu siehe unter:

Auszug [2]

(vergleichsweise ein Auszug aus einem Bericht der USA "An die Menschheit dieser Erde":)

  • Meditiert jeden Tag und jede Nacht. Besser noch: werdet zur lebendigen Meditation, so daß jeder wache Moment sich auf das HÖCHSTE ZIEL für alle einstellt. Dann vereinigt Eure LIEBE und STÄRKE, und schafft die Gitterlinien oder Meridiane des LICHTS und der ENERGIE unter Euch, so daß Eure Stärke zwischen Euch fließen kann und von Euch ausstrahlt,sowohl in den Himmel als auch hinab bis in das Zentrum Eurer Mutter Erde.
  • Visualisiert diesen ENERGIEFLUSS in Eurem Geist[1] , und seht ihn wachsen, sich ausbilden, vereinigen, verstärken, sich überallhin ausbreiten, ein Netzwerk aus LICHT und LIEBE bilden, das Eure Erde stabilisiert und ihre Bewohner in solch einer glühenden VIBRATION der CHRISTUSENERGIE wiegt, so daß sie sanft und mit Würde in die nächste Dimension fließt.

Das ist Eure AUFGABE!


Indem Ihr Eure Hingabe verstärkt und mehr von Euren Fähigkeiten und ENERGIEN nutzt, wird es sich hundertfach entfalten.


____________________________________________________________

(Hierzu folgende Fußnote im Protokoll:)

[1] Siehe dazu die Broschüre "Der SCHILD des LICHTES", in der LICHTGEBETE vorgestellt werden, welche diesen Erfordernissen entsprechen.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MAK: Seelische Blockaden (Seite 57-58), Download
  2. Referate und Berichte: An die Menschheit dieser Erde (Seite 10), Download