Verbindung

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


V e r b i n d u n g


V e r b i n d u n g
- A l l e s . ist miteinander . v e r b u n d e n
- G O T T . - . U n i v e r s u m . - . M e n s c h
- V e r b i n d u n g . mit . G O T T

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 35 Download

Frage : Die erste direkte Analyse von Staubteilchen aus fernen Bereichen des Weltalls verblüffte unlängst die Forscher: Die interstellaren Partikel bestehen ersten Daten zufolge größtenteils aus organischen Riesenmolekülen. Beim Zusammentreffen mit flüssigem Wasser können sie die Chemie in Gang setzen, die auch auf der noch jungen Erde die Voraussetzung für die Entstehung des Lebens war. Waren solche organischen Riesenmoleküle auch auf der Erde die Auslöser für das Leben?

EUPHENIUS : Es ist der Ursprung Eures materiellen Seins. Aus diesen Elementen ist Euer physischer Körper über die Jahrtausende erwachsen und Ihr habt aus diesen Erkenntnissen Eure eigene Entwicklung gestaltet. Ihr seid ein Teil eines Ganzen! Vergewissert Euch, daß Ihr alle miteinander verknüpft und verbunden seid, mit dem kleinsten Staubkorn, mit einer Blume, mit dem Wasser, mit der Luft. Mit all dem seid ihr Teil eines Ganzen, denn Ihr Menschen seid aus all diesem entstanden und aus all diesem entsteht noch heute Euer Körper.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 70 Download

... alles, ich wiederhole alles, ist miteinander verbunden, ob es sich um Minerale, um Tiere, Pflanzen oder höheres Leben handelt, was über sich selber nachdenken kann. Alles ist miteinander verbunden und damit natürlich auch alle Sonnensysteme, die jemals geschaffen wurden oder noch geschaffen werden. Es gibt nur einen SCHÖPFER und dieser hat Verbindungen zu allem Leben gelegt.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 76 Download

Frage : ... Was könnt Ihr uns zum Aufbau des Universums sagen?

TAI SHIIN : Das Universum ist ein riesiger Lebensraum und besitzt unterschiedliche Sonnenelemente, die wiederum unterschiedliche Planeten mit ENERGIEN versorgen, mit denen der SCHÖPFER verbunden ist. Es ist eine Weite, in der Zeit und Raum nicht existieren und an deren Peripherie das Materielle seine Auflösung findet. Es sind gigantische Planetenfolgen, die einzig und allein den Auftrag haben, Seelen die Möglichkeit des Reifens zu geben. ...

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 52 Download

Frage : Stehen die einzelnen Sonnensysteme miteinander in Verbindung?

LUKAS : Nun, da alles miteinander verbunden ist, so stehen auch die Sonnensysteme und Galaxien untereinander in Verbindung. Es sind Verbindungen einer HÖHEREN ORDNUNG, die nicht immer von den Lebewesen auf den Planeten als solche erkannt oder geglaubt werden. Schaut Euch Eure Erde und ihre Bevölkerung an: nicht jeder Mensch glaubt, daß alles miteinander verbunden ist.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 3 Download

Frage : Wie steht unsere planetare Sonne mit der URSONNE allen Lebens in Verbindung? (...)

LUKAS : Durch ähnliche VERBINDUNGEN wie Ihr sie zu allen Lebewesen auch besitzt. Ihr seid mit allem verbunden und somit auch mit diesem Sonnensystem. Würde Euer Sonnensystem aus irgendeinem Grunde aus der Gemeinschaft herausfallen, würde sich das sofort allen anderen mitteilen - auch auf die anderen Großsysteme.

  • Daher ist es so wichtig, daß Frieden und Harmonie im Universum herrscht, weil über diese ALLVERBUNDENHEIT sich jeder IMPULS sofort allen anderen mitteilt.

> - aus MAK: Erdgeschichte - Seite 8 Download

Frage : Warum besteht eigentlich soviel Interesse an der Erde und ihren Bewohnern?

Antwort : Die Erde ist für die SCHÖPFUNG und für den SCHÖPFER ein wichtiges Teil in SEINER SCHÖPFUNGSKETTE. Würden diese Seelen sich nicht dem SCHÖPFER zuwenden, würde die gesamte SCHÖPFUNGSKETTE zerbrechen.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 26 Download

Die Menschheit dieses Erdenplaneten wäre schon wesentlich weiter, wenn sie sich nicht von der äußeren Welt so stark ablenken lassen würde anstatt darauf zu hören, was ihr die inneren STIMMEN sagen. Weswegen ist das so? Es hängt damit zusammen, daß Ihr nicht erkennt, daß INNEN und Außen ein Gefüge darstellt. Ihr müßt erkennen, daß alles miteinander in Verbindung steht. Wenn jeder einzelne klar und herzensrein wäre, würde es Kriege, Zerstörungen und Tod in diesem Übermaß, das nicht vorprogrammiert ist, nicht geben. Kriege wurden zum großen Teil durch menschliches Denken und Handeln erschaffen.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 63 Download

Frage : Warum erkennen die Forscher nicht, daß alles miteinander in Verbindung steht, eine biologische Kette des Lebens bildet, zu der auch der Planet Erde gehört?

LUKAS : Oh, sie erkennen es, aber es sind nur wenige, die dies erkennen und leider werden diese wenigen nicht gehört. Es ist ein Tabu, an dem vorherrschenden System zu rütteln und jeder, der das versucht, wird von seinen Berufskollegen verunglimpft und muß mit dem Verlust seiner Anerkennung rechnen. Daher hält man sich zurück, weil häufig auch an die eigene Familie gedacht werden muß. Doch die Rufer in der DUNKELHEIT werden mehr und mehr, denn dieses System, wie es derzeit auf Erden vorherrscht, kann sich nicht behaupten, weil es gegen die SCHÖPFUNG und damit gegen das Leben opponiert. Das heißt, dieses System wird sich selbst zerstören, so wie man das bei allen negativen Einrichtungen und Regierungen der Vergangenheit verfolgen konnte. Es ist nur eine Frage der Zeit. Das Gute wird siegen!

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 55-56 Download

(2002)

Frage : ... Es gibt in unserem Sonnensystem einige bemerkenswerte Veränderungen. Nach einer russischen Studie (Dr. Dmitriev, Akademie der Wissenschaften, Nowosibirsk, (UN Nr. 358, März/April 2002) kommt es zu immer deutlicheren Veränderungen in unserem Sonnensystem. Ähnliche Äußerungen kommen auch von anderen Wissenschaftlern wie Dr. Mike Lockwood, Rutherford Appleton National Laboratorium, USA. Die russische Akademie der Wissenschaften von Nowosibirsk zieht den Schluß, daß die mögliche Ursache, die diese energische Veränderung im Sonnensystem verursachen, auf eine hochfrequente Energiezone zurückzuführen sei, in die unser Sonnensystem immer mehr eintaucht. Was ist da dran?

TAI SHIIN : Es sind energetische IMPULSE, die sich in den letzten Jahrzehnten verstärkt haben. Dies liegt darin begründet, daß sich die gesamte kosmische Bestimmtheit in Eurer Raumzone aufgrund der Erdschwingung verändern mußte. Die Erde hat eine andere SCHWINGUNGSEBENE eingenommen als vor 20.000 Jahren. Bedenkt, daß dieser Erdenplanet ein Lebewesen ist, das göttliche ENERGIEN in sich speichert und göttliche ENERGIEN abgibt. Aufgrund der veränderten IMPULSAUSSENDUNG verändert sich auch das Umfeld, das um die Erde herum existiert. Bedenkt, daß die einzelnen Planeten über diese göttliche Linie miteinander verbunden sind. Bedenkt, daß jeder Planet ein Lebewesen ist und ENERGIEN in sich birgt, die ausgesendet werden und die miteinander in Verbindung stehen. Aufgrund dieser Veränderung, die wie eine Kettenreaktion wirkt, werden die INFORMATIONEN andersartig laufen und somit ist die energetische VERBINDUNG verändert und gestört.


siehe auch:

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 17 Download

Frage : In der biblischen Schöpfungsgeschichte heißt es: "Der Herr sprach: Es werde Licht." Könnte man auch sagen: "Am Anfang war nur Strahlung?"

TAI SHIIN : Das Licht ist ein winziges Partikelchen von den Strahlungen, die hier beschrieben werden. Es ist eine Ableitung des göttlichen STRAHLUNGSLICHTES, das über das Sonnensystem verteilt ist, eine göttliche ERWECKUNGSENERGIE, die Licht und Leben für Eure Organismen bereitstellt. Licht ist eine abgeschwächte Form dessen, was als URENERGIE zu bezeichnen ist. Alle Lichtquellen sind konzentrierte Lichtstrahlen von seiten Eures zentralen Sonnensystems und somit verbunden mit dem URSCHÖPFER, mit GOTT. Da Ihr in der Materie verfestigt seid, könnt Ihr nur einen gewissen Teil der Sonnenstrahlung für Euren Körper verwenden. Ihr würdet sonst verglühen und Euer Organismus, insbesondere Eure Haut, würde verbrennen. Deswegen ist es wichtig, daß Ihr erkennt, daß das gesamte Gefüge Eurer Erde miteinander verwoben und verkettet ist. Schaltet Ihr ein Glied aus dieser Kette aus, so wird der gesamte Aufbau des Erdenplaneten zerstört. STRAHLUNG ist das erste, um Euren Organismus überhaupt mit Energien, Vitalität und mit Wachstum und LEBENSENERGIE zu speisen. Der erste göttliche FUNKE ist auch eine STRAHLUNG gewesen, die das Universum geschaffen hat und Euch bis heute über Eure Sonnenzentrale hier auf Erden mit diesen ENERGIEN versorgt.


siehe auch:

> - aus MAK: Die universelle Liebe - Seite 3 Download
  • Ihr lebt, weil der VATER SEINE LIEBE, d. h. Eure LEBENSKRAFT, ausstrahlt. ...




... Es ist so, daß Du durch die LIEBE des SCHÖPFERS überhaupt erst leben kannst. ER strahlt diese KRAFT aus in SEINE SCHÖPFUNG und diese KRAFT wird überall empfangen. ...


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 39 Download
  • Wenn Ihr lernt, Euch mit dem Geiste in Harmonie zu setzen, können alle Reichtümer des Geistes über Euch ausgeschüttet werden, die Begrenzung liegt nur in Eurer Aufnahmefähigkeit.

Wie herrlich ist die WAHRHEIT! - Leider gibt es in Eurer Welt noch so viele Menschen, die sie verweigern. Nur der Geist kann Eure Welt verändern!

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 25 Download

Auch JESUS erlebte als Mensch die Ausschüttung des Heiligen Geistes, weil er die innere Anbindung an GOTT, unser aller VATER, intensiv anstrebte. So kam es bei JESUS bald zu außergewöhnlichen Erscheinungen und Fähigkeiten, die ihn als SOHN GOTTES auszeichneten. Doch beachtet:

  • Jeder Mensch kann das erreichen, wenn die Ausrichtung seines individuellen freien Willens in diese Richtung geht. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Genforschung - Seite 51 Download

Frage : ... In den vergangenen Sitzungen haben wir vieles zum Thema Genforschung gehört. Kann man zusammenfassend sagen, daß es bei der Genforschung aus Eurer Sicht primär nicht um die Freisetzung gentechnischer Phantasien über die Manipulierbarkeit von Menschen gehen sollte, sondern um grundsätzliche Interpretationen der Weltentstehung und der Schöpfungsmythen, um Theorien zur Evolution, zur Entstehung des Lebens und im Rahmen dessen zur Evolution des Menschen?

EUPHENIUS : "Genforschung" ist nur ein Ausdruck und nur die Spitze eines gewaltigen Eisberges. Darunter verbirgt sich göttliches WALTEN, mit all seinen Herausforderungen und dem Glauben und mit all dem, was dazu führt, daß Ihr hier auf Erden Eure Seele zum Wachsen bringen könnt. Es ist ein wichtiges TOR, das geöffnet wird, um Euch die Erkenntnis und die Möglichkeit zu geben, mehr zu erfahren über den Sinn und über die Notwendigkeit Eures Lebens hier auf Erden. ...

Durch die Genforschung wird eine Möglichkeit gegeben, hinter den Schleier zu schauen und über den Tellerrand hinaus. Sie ist eine Möglichkeit, um zu erkennen, daß es mehr gibt, als dieses Leben hier auf Erden und daß es wichtig ist, nicht nur das zu sehen, was man sehen will und das zu hören, was man hören will, sondern daß es weitaus mehr gibt, was man derzeit noch nicht erkennen, nicht sehen und nicht hören kann. ...




... Diese Forschung birgt die Möglichkeit des Erkennens, daß man nur miteinander diesen Weg erfolgreich begehen kann und daß man aufhören muß, gegeneinander im Kampf zu stehen. Der PLAN GOTTES ist ein Netzwerk von vielen Faktoren, die zu der Erkenntnis führen sollen, daß jeder mit allem verbunden ist, als Teil eines großen, gewaltigen schöpferischen GEISTES. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 11 Download

... Man kann es nur als EINHEIT sehen. Dieses ist wichtig um zu erkennen, daß Ihr nicht die Crème de la Crème seid, sondern nur ein Teil eines großen göttlichen PUZZLES.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 77 Download

Erkennt, daß Ihr ein Teil von einem GROSSEN seid und daß Ihr nur durch das MITSCHWINGEN in der GESAMTHEIT Euren Weg in das GÖTTLICHE beschreiten könnt. Beachtet dies und bedenkt, daß GOTT in allem und jedem existiert.


siehe auch:


- Verbindung . - . Alles ist miteinander verbunden
- Mensch: . Verbindung mit GOTT . - . G ö t t l i c h e r . F u n k e
- L i e b e . - . L i c h t . ausstrahlen . - . L e b e n
- G e d a n k e n . / . H a n d e l n . - . W i r k u n g

> - aus MAK: Die universelle Liebe - Seite 8 Download

Ihr seid alle aus einer QUELLE geboren und Ihr geht in diese QUELLE irgendwann zurück. Ihr seid alle Brüder und Schwestern und miteinander verbunden -, nicht im körperlich-genetischen, sondern durch den göttlichen FUNKEN Eurer Seele. Bedenkt, daß Ihr durch die LIEBE, die der SCHÖPFER im gesamten Universum aussendet, verbunden seid und daß das die wahre LIEBE ist. Eine LIEBE, die nicht vergleichbar ist mit dem, was Ihr hier als "Liebe" unter Euch bezeichnet. Das Ermessen dieser LIEBE ist sicherlich schwer erfaßbar und nicht vergleichbar mit dem, was Ihr unter "Liebe" versteht. Fühlt in Euch, geht in Euch und betrachtet Euch und seht Euer Seelenbild und erkennt, daß Ihr eine Verkörperung GOTTES seid.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 44 Download

Ihr denkt, das Göttliche sei außerhalb. Das ist nicht so! - Das Göttliche ist in euch. Dadurch, daß es in euch ist, habt ihr immer und in jedem Augenblick, die Verbindung zum SCHÖPFER. ...

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 13 Download

Frage : Ist denn wirklich jede Seele durch LICHT mit GOTT verbunden?

EUPHENIUS : Jede Seele hier auf dieser Erde hat einen göttlichen FUNKEN und dieser göttliche FUNKEN ist das Bindeglied zwischen Mensch und GOTT. Jeder Mensch, und sei auch seine Seele schwarz umschattet, hat dieses LICHT in sich und sei dieses LICHT auch noch so verkümmert.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 64 Download

... der göttliche FUNKE ist der LEBENSSPENDER. Von ihm erhaltet Ihr Menschen Eure LEBENSENERGIE. Vergleicht diesen FUNKEN mit einem Eurer Rundfunkempfänger, die auf bestimmte Sender abgestimmt sein müssen, um sie hörbar werden zu lassen. Der göttliche FUNKEN ist permanent auf die FREQUENZ GOTTES abgestimmt und erhält von dort die ENERGIE. Dieser FUNKEN ist ein Teil von IHM. Das wird stets vergessen. - Der menschliche Verstand hat keinen Einfluß auf diese ABSTIMMUNG. Aber der Verstand kann verhindern, daß die LEBENSENERGIE in der benötigten Menge Eure Physis erreicht - und dann treten psychosomatische Probleme und Krankheiten auf.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 72 Download

Was würde GOTT heute zu uns Menschen sagen? …




(Auszug aus dem Kapitel: "Die Stimme GOTTES")

... MEIN SENDER HAT EINE FREQUENZ, DIE JEDER VON EUCH EMPFANGEN KANN. IHR MÜSST EUCH NUR AUF DIE RICHTIGE WELLE EINSTELLEN UND IHR WERDET EUCH WUNDERN. WENN IHR EUCH ABER DIE MÜHE MACHT, POSITIV ZU DENKEN, SO BETÄTIGT IHR EUREN EIGENEN VERSTÄRKER UND IHR WERDET VON TAG ZU TAG EINEN BESSEREN EMPFANG HABEN. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 12 Download

Frage : Nach Prof. Heisenberg sind Beobachter und Beobachtungsgegenstand nicht voneinander zu trennen, genauso wenig, wie man Elementarteilchen außerhalb ihres natürlichen Zusammenhanges studieren kann. Das heißt, jede Beobachtung beeinflußt das Beobachtete und verändert dieses. Wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf etwas lenken, führen wir ihm dann ENERGIE zu und beeinflussen es dadurch?

EUPHENIUS : Das ist so richtig. Doch es hängt noch viel mehr damit zusammen. Es ist nur sehr schwierig, das für Euch begreiflich zu machen. Jede Aktion, die Ihr vollzieht, kommt irgendwo auch als Aktion an. Alles hat seine Ursache und seine Wirkung. Ihr seid immer durch ein unsichtbares BAND verknüpft. Ihr seid verknüpft mit Euren Gedanken, mit Euren Gefühlen, mit Eurer LIEBE, mit Eurem LICHT, mit all dem, was Euch als Qualitätsmensch auszeichnet und mit dem, was GOTT Euch als GABE mitgegeben hat. All das, ob positiv oder negativ, ist wie ein Kreislauf zu sehen: Irgendwann erreicht es Euch wieder.


siehe auch:

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 52 Download

Frage : Inwieweit ist eigentlich der SCHÖPFER über das Denken und Verhalten der Menschen orientiert?

SETHAN : Der SCHÖPFER ist über den göttlichen FUNKEN, der sich in jeder Seele befindet, mit allen Seelen verbunden die im Universum existieren. Eure Gedanken kommen in jeder Art und Weise an. Wenn Ihr den SCHÖPFER direkt als SCHÖPFER ansprecht, so werden die Gedanken gesendet und sie werden ihren EMPFÄNGER finden. Der SCHÖPFER hat Zugang zu jeder Seele und stellt die Verbindung zu allen ELEMENTEN und Lebewesen her. Der SCHÖPFER ist die URQUELLE, die Euch mit SEINER ENERGIE speist, damit Ihr hier Eure Existenz überhaupt aufnehmen könnt.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 5 Download

Frage : Könntet Ihr in Kurzform sagen, was Gedanken sind?

LUKAS : Ihr Menschen beeinflußt mit Eurem Bewußtsein ein schon vorhandenes TRÄGERMEDIUM, einen „Äther“, wie Eure Physiker sagen. Das Bewußtsein beeinflußt eine neutrale SUBSTANZ, erzeugt eine SCHWINGUNG, eine WELLE, ...

  • GEDANKENWELLEN haben eine ungeheure Fernwirkung. ... - Ihr stoßt mit Eurem Bewußtsein über Euer Gehirn, das auch als Empfänger dient, das neutrale TRÄGERFELD an. Dadurch kommt ein ENERGIEFLUSS zur Ausbreitung.

Euer Bewußtsein ist vergleichbar mit dem Stein, der ins Wasser fällt und Wellen erzeugt. Leider fehlen auf der Erde die passenden Worte, um es Euch exakt erklären zu können.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 24 Download

Frage : Erhält GOTT SEINE Informationen aus der SCHÖPFUNG, z. B. was die einzelnen Lebewesen im All denken, über das TRÄGERFELD?

EUPHENIUS : Die Informationen, die zu GOTT fließen, stammen aus dem Teil von Euch, der von GOTT ist, und das ist der göttliche FUNKEN in Euch. Der göttliche FUNKEN ist der INFORMATIONSTRÄGER, der mit hinüberwechselt in das Geistige Reich und als göttliche WAHRHEIT vernommen wird.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 52 Download

Frage : Wenn aber der SCHÖPFER, wie Du sagst, durch den inneren SEELENFUNKEN des Menschen über dessen Denken und Verhalten orientiert ist, was hat dann der SCHUTZPATRON für eine Funktion?

SETHAN : Die Funktion, Euch INFORMATIONEN zu geben. Der SCHÖPFER kann auf diese Weise bei Euch Menschen nicht fungieren. Der göttliche FUNKE in Euch ist die SENDEZENTRALE, worin das Göttliche in Euch einfließt, nämlich die Wertigkeiten, die das Göttliche ausmachen. Wertigkeiten wie LIEBE, Demut, Vergebung, Brüderlichkeit und all das, was Ihr als göttliche GESETZE ... kennengelernt habt. Dies alles ist im göttlichen FUNKEN gespeichert. Er ist der URKERN in Euch, der mit dem SCHÖPFER in Verbindung steht, mit der QUELLE DES LEBENS. Der SCHUTZPATRON dient Euch als OBMANN, um durch Intuition und durch Wegweisung Euer Leben auf dieser Erde zu erleichtern und zu bereichern und um Euch später in eine EBENE zu führen, die Eurer Seele vorbestimmt ist.


siehe auch:

> - aus MFK-Ufologie: An alle - Seite 13 Download

Das Dogma : GOTT ist überall, auch in allen Dingen. Die WAHRHEIT : GOTT ist an einer Stelle des Universums, die von keinem Erdenmenschen erreicht werden kann. Auch keine irdische Seele kann zu Ihm vordringen. GOTT hat SEINEN STELLVERTRETER für diese Terra. GOTT hat SEINE VERTRETER auch für andere menschenbewohnte Sterne. SEINE GEGENWART vertritt das GESETZ. Wenn GOTT überall ist und in jeden Winkel schaut, so tut ER das durch SEINE HELFER, durch jene GEISTWESEN, die sich qualifiziert haben, IHM zu dienen. Diese WESEN sind in ungeheurer Zahl um Euch herum, hören und schauen Euch zu und sind telepathisch mit Euren Gedanken verbunden.

  • Wenn GOTT in allen Dingen ist, so handelt es sich nicht um GOTT, sondern um SEINE KRAFT. - Diese KRAFT hat nichts mit SEINEM BEWUSSTSEIN zu tun; denn GOTT ist eine denkende und fühlende PERSÖNLICHKEIT, ein ewiges WESEN.

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 7 Download

Wenn Ihr mit den Augen des Geistes sehen könntet, würdet Ihr die helle Fackel erschauen können, die durch alle Sphären dringt. Ihr würdet verstehen können, daß kein Wesen in Eurer Welt verlassen, vernachlässigt oder verstoßen ist, denn das Band des GEISTES hält alles, vom Kleinsten was Euch bekannt ist, bis hinauf zum Höchsten das Ihr Euch noch nicht vorstellen könnt.

Von den HÖCHSTEN SPHÄREN des Seins herab geben die STRAHLENDEN ihre KRAFT durch die einzelnen Bindeglieder, bis sie durch die irdischen Kanäle zu Euch fließt. Es ist eine mächtige, treibende KRAFT, die der Geist beherrscht, weit stärker, als ich es Euch erklären kann.


siehe auch:

> - aus MAK: Der größte Irrtum ist der Tod - Seite 50 Download

... Gerade in dieser Zeit, mit viel Unruhe durch Sichtbarmachung in der Natur, durch Sichtbarmachung der "Dunklen Herren", ist es wichtig, seine LICHTQUELLEN zu öffnen. Laßt ENERGIEN, die jetzt verstärkt fließen, in Euren Körper herein, damit Ihr trotz dieser Negativenergien geschützt seid, um Eure Seele weiter reifen zu lassen.

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 16 Download

Frage : Muß der Mensch sein INNERES LICHT nicht erstmal finden? Wer weiß denn schon darum Bescheid?

EUPHENIUS : Dieses INNERE LICHT ist bekannt und weltweit verbreitet und über das Herz wahrzunehmen. Viele Menschen sprechen das Herz als Zentrale des LICHTES an. Wir meinen das göttliche LICHT, den göttlichen FUNKEN in Euch. Dieses LICHT ist für die meisten über das Herz als erster Punkt zu erkennen. Es beginnt damit, was auch die Kirche hier bei Euch predigt: Laßt mehr Euer Herz sprechen. Doch wer in Eurer Gesellschaft tut dies? – Ihr seid vom Verstand gesteuert und seht nicht, was Ihr mit Eurem Gedankengut anrichtet.


siehe auch:

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 13 Download

... Ihr Menschen erkennt nicht einmal, daß Ihr eine LICHTQUELLE besitzt! Euch ist gar nicht bewußt, daß Ihr die Triebfeder und das, was das Leben bewirkt, in Euch tragt. Ihr erkennt noch nicht einmal, daß dieses göttliche LICHT in Euch ist. Diese Bewußtmachung ist nicht vorhanden, es sind bewußte Abspaltungen in dieser Richtung, da viele den Glauben verloren haben.

Frage : Wie kann es sich der Mensch bewußt machen?

EUPHENIUS : . . Indem Ihr täglich mit diesem LICHT arbeitet. Indem Ihr Euch täglich in dieses LICHT hüllt, d. h. täglich Euch selber in SCHUTZ hüllt, um Krankheiten und Gefahren abzuwenden.

Das heißt nicht, daß Ihr vor Schicksalsschlägen gewappnet seid, dieses bitte nicht mißzuverstehen. Aber Ihr habt eine Möglichkeit, Euren Körper und Eure Seele zu schützen. Ihr habt eine Möglichkeit, dieses LICHT durch Eure Gedanken bewußt mehrmals am Tage anzufachen, um es kräftemäßig zu verstärken. Euer LICHT ist ein kleines Flämmchen, von LICHT kann man noch nicht reden.


siehe auch:

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 36-37 Download
  • Ihr Menschen habt alle Fähigkeiten in Euch! Ihr Menschen habt alles WISSEN in Euch! Ihr habt alles in Eurem göttlichen FUNKEN gespeichert! Seid bereit, diesen göttlichen FUNKEN zu öffnen ...

Eure INNERE FLAMME, die ein TEIL GOTTES ist, könnt Ihr speisen und nähren, indem Ihr die göttlichen GESETZE für Euch anerkennt und weitergebt an andere. Wenn Ihr Euch so annehmt wie Ihr seid, im göttlichen SINNE, daß Ihr DIENER und Kinder GOTTES seid, daß Ihr die Fähigkeit habt, LIEBE zu senden, Demut zu vollziehen, Barmherzigkeit gegenüber anderen zu offenbaren, und das alles, was zu den göttlichen GESETZEN dazugehört, verinnerlicht, dann wird Eure FLAMME erstrahlen zu einem riesigen LICHTFELD, das nach außen aussendet, was WEISHEIT und göttliche LIEBE miteinander verbindet. ...




... Bedenkt, daß Ihr Euren göttlichen FUNKEN noch nicht entdeckt habt, um wahrzunehmen, daß Ihr alle WAHRHEITEN in Euch habt.

Bemerkung : Aber inwieweit glaubt der Mensch daran, das ist die Frage.

EUPHENIUS : Damit kommen wir wieder auf das Thema Vertrauen: Vertrauen ist das oberste Gebot! - ... Ohne Vertrauen in Euch selbst, zu Euch selber und zu anderen, könnt Ihr Menschen keine DIENER GOTTES sein.


siehe auch:

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 48-49 Download

JESUS hat gesagt: "Liebet eure Feinde". Das hatte zwei Gründe: Erstens sind alle Wesen durch ihr INNERES WESEN miteinander verbunden, das göttliche SEIN, ... . Zweitens führen uns die sogenannten "Feinde" immer unsere "Schatten" vor Augen, die es zu bearbeiten gilt, ...

  • Ihr sollt nicht "Böses" tolerieren, sondern zu euch und eurer Erkenntnis stehen. - "Böses" ist zu messen an den 7 Hauptgeboten und den 7 Forderungen oder an den kirchlichen 10 Geboten.
  • Jedem widerfährt das, was in der göttlichen Gesetzmäßigkeit durch ihn ausgelöst wurde. Dessen kannst du dir sicher sein!
  • Jeder Mensch handelt aus seinem entwickelten oder unentwickelten Bewußtsein und muß mit den Folgen fertigwerden. Das könnt ihr nicht erkennen – manchmal vielleicht, doch ihr habt es nicht zu werten. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Der größte Irrtum ist der Tod - Seite 50 Download

... Bedenkt, wir alle sind ein Teil GOTTES und wir alle sind miteinander verbunden, durch den göttlichen FUNKEN in jedem von uns.

  • Beachtet Eure Gedanken, Eure Worte und Euer Handeln, denn sie bestimmen wie gesund oder wie krank Eure Seele ist.
  • Bedenkt, daß die Seele der Teil ist, der hier auf Erden die Verbindung zu GOTT und zu dem, was Eure wirkliche Aufgabe ist, beinhaltet.


siehe auch:

> - aus MAK: Die universelle Liebe - Seite 8 Download

... Wir möchten Euch noch mitteilen, daß es sehr wichtig ist, sich dieses nochmals sehr genau zu verinnerlichen, um zu verstehen, daß jede einzelne Seele eine Verbindung zur URQUELLE, zum SCHÖPFER hat und daß jede Seele eine Verbindung zu jedem anderen Lebewesen hier auf dieser Erde hat. Bedenkt, was das Ziel ist, weswegen Ihr diesen Planeten bewohnt und weswegen Ihr hier inkarniert seid, nämlich:

  • Die UNIVERSELLE LIEBE wieder bei sich selbst zu entdecken und diese UNIVERSELLE LIEBE weiterzutragen – auch zu Seelen, wo eventuell Luzifer Störungsfrequenzen aufbaut. Das Ziel jeder einzelnen Seele hier auf diesem Planeten ist es, aus diesem Läuterungsplaneten einen Planeten der LIEBE zu machen.

> - aus MAK: Die universelle Liebe - Seite 3 Download

Frage : Demnach findet man die LIEBE nicht, indem man GELIEBT wird, sondern indem man LIEBT?

LUKAS : Oh ja, so ist es. Wenn Du LIEBST, empfängst Du auch.


siehe auch:

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 33 Download

Ihr seid häufig auf einem guten Weg, euch an die göttlichen REGELN zu halten und diese hier auf Erden weilen zu lassen. Doch dann werdet ihr wieder sehr häufig aus eurer Mitte gerissen und erkennt plötzlich, daß es gar nicht so einfach ist, dies alles kontinuierlich in eurer Grobstofflichkeit durchzufechten.

  • Daher solltet ihr immer wieder den Anschluß zur geistigen EBENE und zu eurem SCHÖPFER sowie zu eurem SCHUTZPATRON aufnehmen, um diese ENERGETISCHE STRÖMUNG nicht zu verlieren.

Durch eure Seele seid Ihr mit dem Geistigen Reich verbunden, d. h. durch euren INNEREN KERN und FUNKEN. Bewahrt dieses KLEINOD und ihr werdet erkennen, daß es leicht ist, die GÖTTLICHKEIT nach außen hin ausstrahlen zu lassen. Aufgrund eurer Schnellebigkeit und Augenblicklichkeit geht das sehr leicht verloren.


siehe auch:

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 14 Download

Frage : Optimisten haben nicht nur mehr vom Leben, sie haben auch länger etwas davon. Das zeigt eine Untersuchung der Mayo-Klinik. Arbeiten Optimisten bewußter mit LICHT als andere oder wie sonst ist dieses Ergebnis zu erklären?

EUPHENIUS : Optimisten haben den Zugang zu ihrer LICHTQUELLE entdeckt. Durch die LICHTQUELLE erneuern sich Zellen, sie erhält Euren Körper und Eure Organe. Wenn Ihr dieses LICHT verdrängt, werdet Ihr Euren materiellen Körper zu einer vorzeitigen Alterung veranlassen. - Optimisten haben erkannt, daß das Leben lebenswert ist und daß Schicksalsschläge dazu dienen, einen neuen Weg aufzuzeigen, daß alles, was im Leben einem als Stein, als Berg erscheint, neue Hinweise sind, um zu wachsen und zu erkennen, daß alles im Leben seinen Sinn hat.


siehe auch:

> - aus MAK: Die Vorbereitung der Seele auf den Übergang - Seite 19 Download

... Es besteht immer eine Wechselwirkung. Wie innen so außen. Alles steht miteinander in Verbindung, wie in einer Kette, ...

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 77 Download

Wir wissen, daß vieles für Euch in Eurem irdischen Leben schwer umzusetzen ist und daß Ihr Euch immer wieder selbst daran erinnern müßt, etwas anderes auszuprobieren, um etwas von den göttlichen GESETZEN im positiven Sinne umzusetzen. Ihr seid zum Teil gefangen von Eurem Verstand und von dem Sich-leiten-lassen von anderen Menschen. - Der göttliche FUNKE ist Eure Verbindung zu GOTT, die immer aufrechterhalten bleibt und die Euch immer wieder IMPULSE und die nötigen göttlichen ENERGIEN gibt, die Ihr benötigt, um hier Euren Weg zu gehen. ...

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 17 Download

... Das heißt, daß die LIEBE GOTTES in jedem einzelnen Menschen durch den INNEREN FUNKEN und durch seine Seelenebene präsent ist und ihr dadurch miteinander verbunden seid. ...

> - aus MAK: Schlafen und Träumen - Seite 35 Download

… Wir wissen, daß ein inniges BAND die Seelen miteinander verknüpft, …

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 43 Download

... Wir wünschen Euch, daß Ihr diesen LICHTVOLLEN PFAD geht und daß Ihr erkennt, daß Ihr alle zusammen die gleichen VERBINDUNGEN in Euch tragt, nämlich den göttlichen FUNKEN, der Euch miteinander verbindet.


siehe auch:

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 49 Download

Es ist schwer, hier in dieser gottlosen Welt geistig zu wachsen und zu erkennen, daß es SCHWINGUNGEN gibt, die aus einer ganz anderen SPHÄRE getragen werden. Dieses sich bewußt zu machen, ist in Eurer harten, materiellen Welt, die gekennzeichnet ist von Kälte, Grausamkeit und Nichtannahme, sehr schwierig. Wir hoffen dennoch, daß wir eine TÜR DES LICHTES öffnen können, damit für Euch Menschen erkennbar wird, daß nicht alles aussichtslos ist, so wie es Euch derzeit erscheint.

Wir wünschen Euch, daß ihr Euer eigenes LICHT erkennt und daß Ihr es ausstrahlen könnt, um zu erkennen, daß auch andere Wesenheiten und andere Menschenseelen dieses LICHT ebenfalls in sich tragen und, daß jede Seele, jedes Geschöpf auf Eurem Erdenplaneten ein Abbild GOTTES ist und ein Teil von IHM. Erkennt, daß Ihr alle miteinander in Verbindung und in Kommunikation steht, über GOTT, dem SCHÖPFER.

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 6 Download

Möge Euer LICHT in Eurem Herzen wachsen, so daß Ihr begreift, daß jeder Mensch, dem Ihr begegnet, ein Teil von Euch und ein Teil von GOTT ist. Er ist würdig, als Mensch von Euch geachtet und respektiert zu werden. Auch er trägt in sich das LICHT der GÖTTLICHKEIT und er hat - ebenso wie Ihr - ein Anrecht im göttlichen SINNE zu reifen und zu wachsen.

  • Verachtet keine Menschen, die Euch nicht würdevoll und liebenswürdig entgegentreten. Auch diese Menschen benötigen LIEBE im göttlichen SINNE und Anerkennung ihrer Selbst.

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 41 Download

... Möge Euch das LICHT GOTTES und die Harmonie begleiten und auch die Erkenntnis, daß Ihr alle miteinander verbunden seid und Euch in Eurer LICHTSCHWINGUNG soweit vorantreiben, daß Ihr das LICHT in Euch erkennt.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 57 Download

Es ist der unsterbliche GEIST, der uns alle miteinander verbindet!

  • WAHRHEIT bleibt WAHRHEIT, ewig in ihrer Güte, unendlich in ihrem Wesen und ihrer Wirklichkeit.

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 11-12 Download

Frage : Durch das Internet sind die Völker der ganzen Erde miteinander verbunden. Läßt sich dies auch als Vergleich bezüglich der ALL-Verbundenheit anführen -, wie im Kleinen so im Großen?

EUPHENIUS : Dies ist ein gutes Beispiel, was die Menschheit eher verstehen läßt, was für ein NETZWERK sich hinter dieser Erde und hinter dem WORT GOTTES verbirgt.


Frage : Dieses gegenseitige Verbundensein, in dem wir uns befinden, dieses sogenannte GROSSE GANZE, ist demnach ein gewaltiges FLECHTWERK. Wenn dieses NETZ an irgendeinem Ende angetastet wird, d. h. wenn z. B. irgendwo Disharmonien erzeugt werden, bewegen sich dann alle anderen FÄDEN des geistigen NETZWERKES mit?

EUPHENIUS : Auch diese FÄDEN erhalten dann SCHWINGUNGEN, wobei ein großer ENERGIESTROM entsteht, gleichzusetzen mit einem Stein, den Du in das Wasser wirfst. Auch dort werden energetische Schwingungsfelder frei. Sie klingen über viele Meter ins Außen.


Frage : Soll deshalb die Erde befriedet werden, damit das GROSSE GANZE nicht zu sehr in Unruhe gerät?

EUPHENIUS : Ihr seid ein Teil dieses LEBENSPLANES und dieser LEBENSPLAN kann nur zur Vollendung kommen, wenn hier auf Erden die Menschen in das LICHT GOTTES geführt werden.


Frage : Was passiert denn in diesem gewaltigen NETZ, wenn irgendwo auf materiellen Welten Disharmonien erzeugt werden?

EUPHENIUS : Es entstehen LÖCHER, worin ENERGIEABFÄLLE zu verzeichnen sind. Ähnlich einer Laufmasche, wo sich ein Loch an das andere reiht. Diese LÖCHER müssen durch positive ENERGIE neu gefüllt werden.


Frage : Wie groß ist der Einfluß dieser positiven ENERGIE auf den einzelnen Menschen?

EUPHENIUS : Der Einfluß erfolgt durch die AUFGABEN, die die SCHUTZPATRONE und die WESENHEITEN und ENGEL übernehmen, die um Euch herum sind. Sie versuchen immer wieder, Euch in dieses SCHWINGUNGSFELD zu geleiten und Euch anzukoppeln an diesen LEBENSSTROM. Es gelingt nicht immer oder nur teilweise und dadurch ist keine gleichbleibende LICHTQUALITÄT möglich.


Frage : Könnte der SCHUTZPATRON auftretende persönliche Disharmonien seines Schützlings nicht abschirmen, so daß dieses gewaltige geistige NETZWERK nicht unnötig belastet wird?

EUPHENIUS : Das wäre zu einfach, weil dann Euer Lebensweg und Eure eigene Entscheidung unterbrochen würde. Der SCHUTZPATRON kann nur versuchen, über Eure Gedanken Einfluß zu nehmen und IMPULSE zu senden. Ihr seid diejenigen, die als LICHTWERK sich entfachen müssen.


siehe auch:

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 38 Download
  • Wichtig ist, daß ihr erkennt, daß alles miteinander in einer EINHEIT zu sehen ist, sowohl die Natur als Ganzes, als auch die Menschen in ihrer ganzen Unterschiedlichkeit und Andersartigkeit, die auf diesem Erdenplaneten leben.




… Euer Leben wird nicht nur von dem gekennzeichnet, was ihr in eurem Heimatbereich erfahrt, sondern alles hat auch Auswirkungen auf andere Erdkontinente und was dort mit den Menschen und der Natur passiert. Es ist ein Zyklus und eine Verbindung, die irgendwann ihren Endpunkt finden wird, ein Kreislauf, der begann und wieder endet, so wie die Geburt, der Tod und die darauf folgende Wiedergeburt in einer ganz anderen Sphäre.


siehe auch:

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 71 Download

Frage : Aus welchem Grund hat der SCHÖPFER so viele Lebensformen geschaffen?

LUKAS : Damit Ihr lernt, alles Leben zu akzeptieren und nicht als Minderwertig anzusehen. Es ist alles miteinander verbunden und weil dies so ist, weiß auch der SCHÖPFER ganz genau, wie Ihr Eure Mitmenschen und anderes Leben der Erde behandelt. Ein TEIL von IHM ist in Euch und nichts, absolut nichts, geht verloren! Alles wird in Eurem persönlichen BUCH DES LEBENS aufgezeichnet und Euch dereinst präsentiert! Das universelle LEBEN der Erde, die Artenvielfalt, die "Leben" heißt, ist auch in der kleinsten Lebensform enthalten und damit ein gutes Übungsfeld, um es zu schützen anstatt zu vernichten. …


siehe auch:


- Verbindung . - . Alles ist miteinander verbunden
- Mensch . - / - . Liebe - Licht ausstrahlen
- L e r n e n . - . E n t w i c k l u n g
- S i n n . des . L e b e n s

> - aus MFK-Ufologie: Keine Utopie - Seite 15 Download

... Der Erdenmensch soll lernen, unter den Menschen friedlich zu leben. ...

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 48 Download

Euch begegnet vieles, durch das ihr lernen und wachsen könnt und solltet. Auch wenn du meinst, daß du dir gewisse Menschen nicht aussuchen konntest. Sie wurden in dein Leben geschickt zu deinem Reifungsprozeß. Wenn du unter diesem Gesichtspunkt die Menschen in deinem Leben betrachtest, so bist du wieder ein großes Stück vorangekommen, um aus der Be- und Verurteilung herauszukommen.

  • Wenn du alles zu vermeiden versuchst, was dir unangenehm ist, würdest du deinen Reifungsprozeß be- und verhindern. Abgesehen davon, daß du das gar nicht kannst, weil das Leben dir dann andere Herausforderungen schicken würde, würdest du gegen den Willen deiner Seele handeln, die sich ein bestimmtes Wachstum vorgenommen hat. - ...


siehe auch:

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 31 Download

Frage : Du sagtest, daß der Mensch durch sein Handeln lernt. Weiß der Mensch nur das, was zu seiner Erfahrung geworden ist und wächst er mit dem Widerstand?

EUPHENIUS : Der Mensch wächst auf vielen Gebieten durch viele Eigenerlebnisse, Fähigkeiten und durch das, was von außen an ihn herangetragen wird. Der Mensch ist immer wieder in Verbindung mit seiner Außenwelt und mit dem, was von innen und von außen auf ihn einwirkt. ...

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 11 Download

... Es ist so, daß Ihr immer wieder auf Seelen trefft, die gewisse Gefühlsebenen bei Euch zum Klingen bringen. Dies ist wichtig, damit Ihr wachsen und an Euch arbeiten könnt. Es ist kein Zufall! Zufälle gibt es nicht. Alles wird geführt und geleitet. Es ist für Euch die Chance, Eure inneren Blockaden aufzulösen, um Euren materiellen Körper und Eure Seele hier auf Erden zu reinigen. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 11 Download

Frage : Beruht es auf Gegenseitigkeit, wenn man immer wieder mit Seelen zusammentrifft, die abweisende Gefühle in einem selbst aufwallen lassen?

EUPHENIUS : Alles unterliegt den göttlichen GESETZEN und alles hat seine Wertigkeit. Alle Begegnungen, Situationen und Ereignisse sind miteinander gekoppelt und verbunden. Es ist ein Wechselspiel von unterschiedlichen Ebenen, die aufeinander treffen und Euch anregen sollen, mit Hilfe Eures menschlichen Verstandes die Ursachen zu erforschen und über Hinterfragen des Für und Wider und des Warum und Weshalb, die Möglichkeit zur Erklärung zu geben.


siehe auch:

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 21 Download

Frage : Worin besteht der wirkliche Sinn des menschlichen Daseins?

EUPHENIUS : Dieses kann man in einem Satz beantworten, der damit angefüllt ist, sich selbst zu LIEBEN und die LIEBE des Anderen zu erkennen. All dieses umfaßt die Begebenheiten, die dazu dienen, daß Ihr Euch in das LICHT und in die GÖTTLICHKEIT erhebt.

  • Nur durch die eigene SELBSTLIEBE und die aufopfernde LIEBE zu anderen, werdet Ihr die Tür zur Erkenntnis öffnen, die den Sinn des Lebens beinhaltet.


siehe auch:

> - aus MAK: Die universelle Liebe - Seite 3 Download

Frage : Ist es das Ziel, daß die gesamte Planetenbevölkerung die URQUELLE der UNIVERSELLEN LIEBE erkennt und für sich nutzt?

LUKAS : Ja, das ist der Sinn und Zweck eines Läuterungsplaneten. Deswegen seid Ihr hier. Ihr seid hier, um diese UNIVERSELLE LIEBE empfangen zu lernen und sie auf andere auszustrahlen. Genauso wie es der VATER macht.

  • Ihr lebt, weil der VATER SEINE LIEBE, d. h. Eure LEBENSKRAFT, ausstrahlt.

Wenn Ihr selber in der Lage seid auszustrahlen, tragt Ihr mit dazu bei, diese Welt zu retten und Eure Erdengeschwister.


siehe auch:

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 22 Download

Der Sinn des Lebens auf Erden beinhaltet für Euch die Chance zurückzukehren in den URSPRUNG DES SEINS, die Rückkehr zur göttlichen QUELLE, in das LICHT und in die VEREINIGUNG. Ihr seid ein Teil dieses göttlichen Daseins, zur weiteren Bereicherung des Kosmos und ein Teil eines GANZEN. Diese Erkenntnis, daß Ihr vom URSPRUNG her alle miteinander verbunden seid, ist das höchste Gut und die wichtigste Information, um hier auf Erden für Euch den Weg zu finden.


siehe auch:


- Verbindung . - . Alles ist miteinander verbunden
- Mensch . - . K ö r p e r . - . S e e l e . - . G e i s t

> - aus MAK: Genforschung - Seite 35-36 Download

Frage : Zeichnet sich Eurer Meinung nach ab, daß man eines Tages praktisch alle Arten Krebs heilen kann, weil man die genetische Basis der Krankheiten verstehen gelernt hat?

EUPHENIUS : Es wird ein großer Teil von Krebserkrankungen dadurch geheilt und was das Wichtigste ist, im Frühstadium erkennbar sein. Es können biologische Prozesse unterbunden und Zellen erneuert werden, Zellinhalte neu gespeichert und mit neuen Informationen programmiert werden. Es ist die Chance, daß Ihr Euren Körper auch von außen heilen könnt. Dieses ist aber nur möglich, wenn Ihr Eure Seele im Gleichgewicht und in einen harmonischen Zustand gebracht habt.

  • Die Erkenntnis, daß Körper und Seele eine Einheit bilden, ist das wichtigste Grundelement, um Informationen in Zellen neu zu programmieren.

Es ist eine Zusammenfügung von verschiedenen Komponenten, die Bewußtseinsebene der ersten Stufe, nämlich:

  • Die Erkenntnis, daß vieles und alles den göttlichen GESETZEN und damit den Naturgesetzen unterliegt.
  • Die Erkenntnis der Funktion zwischen Seele, Körper und Geist.
  • Die Erkenntnis, daß alles miteinander in Verbindung und alles miteinander in Kontakt steht, das Innen und das Außen sowie der BEREICH der Geistwesen und die VERBINDUNG zum Geistigen Reich.

Es ist eine Zusammenfügung von all dem Wissen, das Ihr hier in einzelnen Schritten erarbeitet. Das Wichtigste aber ist die Erkenntnis, daß alles zusammengehört und nicht einzeln zu betrachten ist.


siehe auch:


- Verbindung . - . Alles ist miteinander verbunden
- Mensch . - . E r d e

> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2003 - Seite 7 Download

Frage : In dem älteren Protokoll "Weltklima" sprach ARON einmal von der Zerstörung der "Lebensadern" dieses Planeten. Es hieß, daß darin das Leben pulsiere und Informationen, SCHWINGUNGEN und bestimmte Atomteilchen enthalten seien. Was ist damit gemeint?

TAI SHIIN : Damit ist das gemeint, was die Erde als innere Adern durchzieht. Die Erde ist ein lebendiger Planet, ein lebendiges Wesen, das ebenfalls mit Energieadern durchzogen ist und auch eine Verbindung zum SCHÖPFER besitzt. Im Innenkern steckt der göttliche FUNKE, den auch Ihr als winzigen Teil in Euch tragt. Durch den göttlichen FUNKEN in Euch seid Ihr auch mit Eurer Erde verbunden. Er ist die ZENTRALE, die Euch insgesamt versorgt und die Eure Lebensexistenz hier möglich macht. Er ist der Raum, in dem GOTT all SEIN WISSEN gesendet hat, um diese Erde für Euch nutzbar und brauchbar zu machen. Diese LEBENSENERGIEN werden von Euch derzeit zerstört, weil Ihr die Natur und die Erde nicht achtet.


siehe auch:

> - aus MAK: Genforschung - Seite 44 Download

Frage : Weil alles miteinander verbunden ist, stellt sich die Frage, inwieweit auch die Menschen darin verstrickt sind, die damit nichts zu tun haben?

EUPHENIUS : Ihr solltet Euch immer vor Augen halten, daß Ihr Teil eines Ganzen seid. Ihr seid sicherlich nicht direkt verantwortlich für das, was viele Menschen hier auf Erden zu unrecht tun. Aber betet dafür, daß diese Seelen den Weg ins LICHT finden, um abzulassen von dieser Negativität. …


siehe auch:


- Verbindung . - . Alles ist miteinander verbunden
- Mensch . - . E i n i g k e i t
- sich . v e r b i n d e n

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 40 Download

GOTT, der HERR, wünscht keine Isolation, sondern die Verbundenheit aller Dinge miteinander. Dazu gehört auch der Mensch! Jede Loslösung von der irdischen Menschheitsgemeinschaft führt ins Verderben. Darum besteht auf dieser Erde ein Zustand des Verderbens, denn selbst die Völker und Rassen trennen sich voneinander. Die Menschheit verliert damit ihren sinnvollen Wert als Ganzes. Es geht nicht, daß eine Staatsführung für die Menschen des Staates etwas ins Auge faßt, ohne dabei auf die Menschen des Nachbarstaates Rücksicht zu nehmen.

  • Die gesamte Menschheit hat die heilige Aufgabe, sich zu verbinden, um den PLAN GOTTES gemeinsam zu verwirklichen.
  • Darüber hinaus hat die Weltgemeinschaft die heilige Aufgabe, sich mit den Menschen des Universums zu verbinden, um die größte Aktivität der menschlichen Intelligenz zu erreichen, um das GUTE zu vollenden.


zum kompletten Kapitel: Die Lösung von der Gemeinschaft


siehe auch:

> - aus MFK-Ufologie: Via Terra - Seite 13 Download

Der Mensch ist das intelligenteste Wesen im Universum. Er ist es auch in allen geistigen Sphären und auch im Antiuniversum.

  • Doch die Intelligenz, die mit dem Willen gekoppelt ist, muß auf das richtige ZIEL, auf die HÖCHSTENTWICKLUNG gerichtet sein!

Es kommt nicht darauf an, daß sich ein einzelner Mensch aus der Masse erhebt und sich als Autodidakt höher entwickelt und an Menschlichkeit zunimmt. Nein, es kommt auf die Masse, auf die ganze Menschheit eines Planeten an; denn jeder Mensch geht letzten Endes den gleichen Weg in Regionen und Sphären, die ihn noch erwarten, je nach seiner persönlichen Entwicklung.

  • Der Mensch muß sich der Gemeinschaft anschließen, ganz gleich, welche Farbe er hat. Jede Feindschaft gegen einen anderen Menschen ist ein Irrtum!

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 33 Download

... auf dieser Erde leben die Menschen seit Jahr und Tag in Feindschaft, sei es auf privatem Gebiet oder auch unter den Völkern. Selbst wo es den Anschein hat, daß ein friedliches Zusammenleben besteht, handelt es sich doch um eine Heuchelei. Die Meinungen der Menschen gehen weit auseinander. Die Belehrungen sind zu unterschiedlich und unterliegen dem eigenen oder nationalen Egoismus und dem Fanatismus. Alle Friedensbestrebungen müssen im Sande verlaufen, weil keine Einheit vorhanden ist. ...




Damit das GANZE - also die gesamte Menschheit - im Sinne des SCHÖPFERS richtig funktioniert, ist ein gesundes Zusammenleben erforderlich, ob es sich um zwei Menschen handelt, ob es sich um eine Familie oder Gruppe handelt oder ob es sich um alle Völker handelt. Dieser Umstand macht es aber nötig, daß die Menschen wissen müssen, was sie dürfen und was sie nicht machen sollen. ...


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 33 Download
  • Es ist unmöglich, ein großes Ziel zu erreichen, wenn die eine Gruppe das Eine will und eine andere Gruppe das Gegenteil. Nur die Einigkeit aller Menschen kann das Chaos verhindern.

Man redet viel vom Frieden, den man angeblich anstrebt. Doch man sollte lieber ins Auge fassen, eine Einigkeit zu erzielen, denn Einigkeit ist die unbedingte Voraussetzung für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen! Ohne Einigkeit kann keine Menschheit überleben. - Derartige Beispiele hat es im Universum bereits gegeben.

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 40 Download

Der Anfang zur Gemeinschaft beginnt mit der Höflichkeit, sowie mit der Achtung. Ohne die Gemeinschaft wäre der Mensch verloren. Sie ist das Band, das ihn am Leben erhält. Doch eine echte Gemeinschaft kann sich niemals nur auf eine Gruppe oder auf einen Staat beschränken. Eine echte Gemeinschaft bindet die ganze Menschheit und führt sie zu einem einheitlichen Ziel. Dieses Ziel heißt nicht Wohlstand, sondern göttliche Annäherung. Wenn der Mensch dieses göttliche Annähern erreicht hat, so folgt der Wohlstand unmittelbar von selbst.

Der irdische Unfriede ist eine Folge der Isolation. Sie zeigt sich in den Grenzen, den Zöllen, der Konfession, den militärischen Bestrebungen und besonders in den verschiedenen Weltanschauungen. Jede kriegerische Vorbereitung führt nur zur weiteren Isolation. Auf diese Weise ist weder ein Fortschritt noch ein Friede möglich. Diese Menschheit hat zunächst die heilige Pflicht, sich mit allen Menschen dieser Erde zu verbinden, indem sie vor allen Dingen das Leben achtet!

> - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 9 Download

Die Vielzahl der Menschen ist dazu bestimmt, sich zu einem GANZEN zusammenzufügen und sich gegenseitige Unterstützung zu leisten. Das GANZE hat das Ziel, dem göttlichen PLAN entsprechend zu dienen und den PLAN der SCHÖPFUNG zu vollenden. –

  • Jeder einzelne Mensch ist wichtig! - Wie wichtig er im PLAN GOTTES ist, kann kein Mensch bestimmen.

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 54 Download

Die gesamte Menschheit hat die heilige Aufgabe, sich zu verbinden, um den PLAN GOTTES gemeinsam zu verwirklichen. Doch eine echte Gemeinschaft kann sich niemals nur auf eine Gruppe, auf eine Partei oder auf einen Staat beschränken. Eine echte Gemeinschaft bindet die ganze Menschheit und führt zu einem einheitlichen Ziel.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 39 Download
  • Sucht den Kontakt zueinander und verbrüdert Euch in LIEBE!
  • Tretet jeder Spaltung entgegen, widersetzt Euch jeder Trennung.
  • Macht keine Unterschiede zwischen den Menschen, den Rassen, den Völkern. Überall findet Ihr nur Menschen vor; sie sind alle gleich, sie haben alle eine Seele und die gleichen Gefühle.


siehe auch:


- Verbindung . - . Alles ist miteinander verbunden
- G e i s t i g e . W e l t . - . J e n s e i t s
- miteinander . v e r b u n d e n . im . Geistigen Reich
- Verbindung der . S e e l e n

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 73 Download

Im Jenseits gibt es eine Verwandtschaft, wie ihr sie auf Erden kennt, nicht. Alle Seelen betrachten sich als Verwandte. Entscheidend ist nur die LIEBE und das gemeinsame Streben nach höheren Zielen. Dagegen besteht die Feindschaft der Menschen in den niederen Sphären weiter!

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 77 Download

... Wo LIEBE besteht, werden die Liebenden früher oder später wieder zusammengeführt, trotz aller Beeinträchtigungen, Hindernisse oder Hemmungen, die im Wege stehen mögen.

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Nachtrag - Seite 17 - 18 Download

Frage : ... Wie ist es aber, wenn jemand einen anderen Menschen wahrhaftig liebt, diese LIEBE aber nicht erwidert wird, beide aber zusammen im Geistigen Reich sind?

Antwort : Vor allen Dingen muß ich euch sagen, daß das Wort "LIEBE" in eurer Welt meist mißbraucht wird. … Viele denken, daß Anziehung LIEBE sei, aber es ist nur Begehren und Betörung.

  • Leidenschaft ist keine LIEBE! Die wirkliche LIEBE ist nämlich selbstlos. Sie sucht nichts für sich selbst und in ihrer höchsten Form liebt sie die ganze Menschheit.

Du bist solange keine entwickelte Seele, ehe du nicht aus reinem, unbelasteten Herzen sagen kannst: "Ich liebe alle Menschen!" Das ist das Ideal, von dem eure Welt noch weit entfernt ist.

Es gibt aber eine LIEBE, eine unleugbare LIEBE zwischen Mann und Frau, die vollkommen eins miteinander sind, d. h. sie sind zwar zwei Wesen, haben aber eine Bindung. Sie harmonisieren und sind das, was ein Dichter mit den Worten zum Ausdruck brachte: "Zwei Herzen und ein Schlag." Wo eine solche LIEBE ist, gibt es keine Trennung mehr, vielmehr sollte eine solche überhaupt nicht versucht werden.

  • Diejenigen, die von den natürlichen GESETZEN in selbstloser LIEBE vereinigt wurden, können und sollen nie mehr getrennt werden, weder HIER noch dort.

Wo eine solche LIEBE besteht, ist sie wechselseitig. Es wirken die Aspekte der Vorliebe, der Hingebung: Es besteht der einzige Wunsch zu dienen und zu erfreuen. Die nur einmalige, große LIEBE fühlt der Mann oder die Frau nur einmal - entweder auf Erden oder in der GEISTIGEN WELT. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Telepathie - Seite 21 Download

Eine einzelne Seele ist auch mit anderen Seelen verbunden, die miteinander in Eintracht leben und SCHWINGEN, d. h. Seelen sind mit anderen Seelen verbunden, die die gleiche SCHWINGUNGSEBENE haben. …

> - aus MAK: Telepathie - Seite 21 Download

Menschenseelen sind in Gruppierungen zusammen, die sich als eine Seeleneinheit irgendwann einmal miteinander verbinden, um dann in andere EBENEN überzugehen, wo nur LICHT und ENERGIESCHWINGUNGEN existieren.

  • Mit "Menschenseelen" meine ich die göttlichen Seelen, die ihr in euch tragt und die hinübergehen in das Geistige Reich, um dort in EBENEN zu verweilen, wo gleichartige Seelen auf euch warten, mit denen ihr später eine Einheit bilden werdet. ...

> - aus MAK: Telepathie - Seite 21-22 Download

... ihr werdet in Familien, in Seelenfamilien irgendwann zusammengeführt. Bedenke, daß du auch eine Dualseele hast und daß ihr Gruppenseelen seid, so wie auch euer geistiger FÜHRER und euer persönlicher SCHUTZPATRON Seelen sind, die auf euch warten, bis ihr den gleichen Stand erreicht habt, um dann miteinander zu "verschmelzen".

Einwand : Ein Mensch ist aber doch eine eigenständige Persönlichkeit. Was hat das mit Gruppenseelen zu tun?

SETHAN : Ihr Menschen existiert hier als Individuen, auf einer materiellen Ebene. Die seelisch/geistige EBENE unterliegt ganz anderen GESETZMÄSSIGKEITEN. Wenn ihr hinübergeht in das LICHT, so seid ihr eine LICHTEBENE, die - ohne Persönlichkeitsverlust - mit anderen LICHTEBENEN verschmolzen wird. Das heißt, daß ihr über diese EBENE einen Einklang bildet, eine eigene LICHTEBENE, die ein konzentriertes LICHT aussendet. Diese VERBÄNDE unterliegen unterschiedlichen LICHTRESSOURCEN, weil immer neue Seeleneinheiten hinzukommen.


siehe auch:

> - aus MAK: Telepathie - Seite 21 Download

Frage : Verliert man dabei sein "Ich", seine Persönlichkeit?

SETHAN : Es gibt keinen Persönlichkeitsverlust! Es hängt nur damit zusammen, daß ihr die gleichen SCHWINGUNGSEBENEN beinhaltet.


siehe auch:

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 3-4 Download

Frage : Könnt Ihr uns etwas zur derzeitigen Tätigkeit der CHRISTUSSEELE sagen?

SETHAN : CHRISTUS ist ein LICHTWESEN auf der höchsten LEBENSSTUFE. Auf dieser LICHTEBENE sind weise und lichtvolle Seelen beheimatet. Seelen, die die Aufgabe übernommen haben, materielle Lebensebenen, wie z. B. gewisse Planeten des Universums, auf höhere LICHTEBENEN zu führen. Es sind BRUDERSCHAFTEN DES LICHTES, die nicht mehr auf der materiellen Ebene im materiellen Kleid leben müssen. Sie existieren auf höchsten LICHTEBENEN. Es sind ENERGIEFORMEN, die es schwer haben, sich wieder in die Materie hineinzubewegen, was nur durch eine Inkarnation auf irgendeinem materiellen Planeten möglich wäre. Für die CHRISTUSSEELE ist eine Reinkarnation nicht vorgesehen, da sie ihre materielle Aufgabe im Namen des SCHÖPFERS auf Erden bereits vollzogen hat.

  • JESUS CHRISTUS befindet sich auf LEBENSEBENEN, die über solch eine hohe LICHTINTENSITÄT verfügen, daß ihr Menschen mit IHM nicht in Berührung kommen könnt. Ihr würdet von Seiner enormen LICHTENERGIE geschädigt, weil die Zellen eurer materiellen Körper Seine STRAHLUNGSENERGIE nicht verarbeiten könnten.

JESUS CHRISTUS ist auch ein enger Gefährte von vielen weisen LICHTSEELEN, die ihre Aufgaben in ganz anderen SPHÄREN wahrnehmen. Sie sind LICHT- und ENERGIESPENDER für alle LEBENSEBENEN, die sich auf dem Weg zurück ins VATERHAUS befinden. Auch diese HOHEN WESEN besitzen eine direkte Verbindung zum SCHÖPFER, die über HOHE EBENEN gesichert wird und die dazu führt, eine Verschmelzung mit dem SCHÖPFER zu gewährleisten, ohne dabei die Identität zu verlieren. Es sind LICHTQUELLEN, die nicht mehr an Formen gebunden sind. Sie existieren im Hier und Jetzt als reine STRAHLUNGSQUELLEN, ähnlich euren starken materiellen Lichtquellen, in die ihr nicht hineinsehen könnt.

Diese HOHEN WESEN senden ENERGIEFORMEN in EBENEN niederer FREQUENZ, in Strukturen, die ihr Menschen bewohnt und durchlebt. Es sind VERMITTLUNGSENERGIEN zwischen dem SCHÖPFER und anderen WESENHEITEN, die auf Erden ihre Aufgabe wahrnehmen, ...


siehe auch:



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete