Urkraft

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Auszug [1]

Die ungebändigten KRÄFTE GOTTES     (Durchgabe aus dem Jahre 1957)

Das Feuer gehört zu den URKRÄFTEN GOTTES, es ist die URKRAFT, welche zur SCHÖPFUNG gehört. Das Feuer ist also demnach nicht höllisch. Doch die KRÄFTE GOTTES bewirken etwas Gutes, wenn sie im GESAMTPLAN des SCHÖPFERS schöpferisch wirken. Derartige KRÄFTE müssen jedoch in der Ordnung sein, sie müssen gebändigt und kontrolliert sein, sie müssen überwacht werden. "Wehe, wehe, wenn sie losgelassen, die wilde Tochter der Natur". ...


zum kompletten Kapitel: Die ungebändigten KRÄFTE GOTTES

Auszug [2]

Ihr kennt nicht die großen KRAFTQUELLEN, aus denen man Herrlichkeiten schöpfen kann. Sie stehen jedem Wesen zur Verfügung. Eine solche KRAFTQUELLE ist die Sonnenkraft. Sie ist eine unvorstellbare Energiequelle, denn das Licht ist die größte Kraft im ganzen herrlichen Universum.

Es gibt zweierlei Licht, nämlich materielles Licht und GEISTIGES LICHT.

Das materielle Licht ist eine URKRAFT. Die Lichtpartikelchen durcheilen die längsten Strecken und sind enorm schnell. Das Licht besitzt eine hohe Gravitation, ähnlich jener, welche auch die licht-erstarrten Körper haben. Es ist eine hohe Anziehungskraft, die jede Pflanze und jedes Leben nach oben zieht. Wenn Ihr eine Rakete abschießt, so wißt Ihr, daß sie eine große Kraft benötigt um vorwärtszutreiben. Doch Licht ist unschlagbar in seiner vorwärtseilenden Kraft; es ist viel stärker als jeder Magnetismus oder irgendeine Elektrizität. ...

Das UNSICHTBARE LICHT ist noch stärker, es hat die reine KRAFT GOTTES und ist Träger der INTELLIGENZ. Seine Reichweite und Geschwindigkeit überragt alles, was im Universum existiert.


Merkt Euch bitte:

  • Das materielle Licht mit seinen Nebenstrahlen, wie Magnetismus und Elektrizität wirkt vegetativ und intuitiv auf alle Atome und Zellen ein, steuert diese und bringt sie zu Gruppierungen.
  • Das IMMATERIELLE LICHT gibt die KRAFT und Substanz für alles geistige Leben und ist die KRAFT für jede intelligente Individualität.


Es ist ein großer Irrtum zu vermuten, daß die Materie irgendeine Intelligenz hervorbringen kann, sie kommt mit ihren Atomen und Molekülen nicht über einen Magnetismus und über die Leitfähigkeit elektrischer Impulse hinaus.

Das organische Leben kann ohne das GEISTIGE LICHT niemals existieren. Auf diesen Lichtschwingungen vibrieren alle intelligenten Befehle und individuellen Lebensäußerungen.

Alle Lichtschwingungen vollziehen sich in einer gesetzlichen Harmonie. Wo diese Harmonie gestört wird, da werden alle Schwingungen unnatürlich und richten sich gegen das GESETZ.


zum kompletten Kapitel: Licht ist Urkraft


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Menetekel: Politik, für wen? (Seite 86), Download
  2. MFK-Ufologie: Vor der Landung (Seite 33-34), Download