Schutz gegen Negatives

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


S c h u t z
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
Schutz - wodurch?
- Schutz gegen Negatives
Schutz gegen   N e g a t i v e s
  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema  "Schutz"


S c h u t z . . gegen . . N e g a t i v e s
- n e g a t i v e . G e d a n k e n . . und . . E n e r g i e n
- Negatives . - . g e f ä h r l i c h . - . w i e . . s c h ü t z e n ?
- durch . i n n e r e . E i n s t e l l u n g
- Schutz durch . p o s i t i v e s . D e n k e n . und . H a n d e l n
- um . S c h u t z . b i t t e n . - . b e t e n . … - ... . sich . " i n . L i c h t . h ü l l e n "

> - aus MAK: Leserfragen - Seite 2 Download

Frage : Ein Leser schrieb: "Ich bemühe mich wirklich und aufrichtig voranzukommen. Der momentane Stillstand in meiner spirituellen Entwicklung hängt damit zusammen, daß ich vielen Menschen in meinem Lebensumfeld begegne, z. B. in meinem Arbeitsumfeld, die mich negativ beeinflussen. Ich bete dann intensiv und flehe JESUS an, mir zu helfen, meine Wut gegen diese Menschen zu unterdrücken. Aber es gelingt mir leider nur selten, mich dann in LIEBE zurückzuziehen und von Anschuldigungen diesen Menschen gegenüber abzulassen. Schlimm an der Situation ist auch, daß ich von diesen Leuten abhängig bin, weil ich mit ihnen arbeiten muß. Es ist eigentlich ein totaler ENERGIEENTZUG und die Situation wird deshalb immer unerträglicher. In meinen Gedanken vollziehe ich Dinge, die ich so nie in die Tat umsetzen würde. Ich glaube, es ist eine schwere Prüfung und ich bete dafür, daß ich sie bestehe." Was könnt Ihr uns zu diesem Problem sagen?

EUPHENIUS : Diese häufig anzutreffende Situation spiegelt wieder, wie Seelen leiden, die versuchen, ihren Weg zu gehen und dann merken, daß sie blockiert werden vom Außen. Wichtig ist dann die Erkenntnis, daß dieser Stillstand des eigenen SELBST mit dem eigenen Handeln und Tun in Zusammenhang zu sehen ist. Zu erkennen ist außerdem, daß die Annahme dieses Stillstandes und die Annahme dieser Prüfung der erste Schritt zur Verwirklichung ist, um dann den nächsten Schritt tun zu können.

Diese Annahme beinhaltet auch, daß die Menschen erkennen, daß sie hier auf Erden nicht alles verändern und beeinflussen können. Sie müssen erkennen, daß ihnen nur in geringer Form Möglichkeiten gegeben sind und die damit verknüpft sind, ihr eigenes Selbst, ihr eigenes Ich und ihre eigene Persönlichkeit zu festigen, um sie dann nach außen hin wirken zu lassen. Es sind göttliche GESETZE, die dort wieder mitschwingen und die noch nicht erkannt worden sind.

Zunächst einmal liegt es daran, daß kein Mensch einen anderen verändern kann und keiner die Möglichkeit besitzt, dieses ohne den göttlichen WILLEN und ohne göttliche BEGLEITUNG bewirken zu können. Es fängt mit dem eigenen Selbsterleben an und nicht mit dem Außen. Das Innere, die innere GÖTTLICHKEIT, sollte so nach außen transportiert werden können, daß sich dadurch die Umwelt von selbst verändert.

  • Durch negative Gedankenkraft kommt es zu diesem Stillstand des eigenen ENERGIEFLUSSES, nämlich der positiven, göttlichen ENERGIE. Dadurch kommt diese Blockade zustande und diese Selbsterkenntnis des Stillstandes.

Diese Selbsterkenntnis ist der erste Schritt, um sich selbst einmal im Spiegel anzuschauen und bei sich zu bleiben und das GÖTTLICHE nach außen hin zu leben. Wichtig ist, daß man seine eigene ENERGIE nicht nach außen forciert, sondern für sich innerlich verfestigt. Ist man innerlich stark, können die negativen Einflüsse von außen einen nicht aus dem inneren Gleichgewicht bringen. Wenn ENERGIE abgezapft wird, so ist daraus die Erkenntnis zu ziehen, daß man zu offen ist für das Äußere.

  • Wichtig ist der SCHUTZ, den man sich immer wieder erbitten und auferlegen sollte, wenn man weiß, daß man solchen NEGATIVSCHWINGUNGEN ausgesetzt ist.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 23 Download

Frage : Bekommt auch derjenige eine seelische Blockade, der in Frieden leben will, aber trotzdem immer wieder von anderen verbal angegriffen wird?

EUPHENIUS : Es wird derjenige sich eine Blockade auferlegen, der mutwillig einen anderen Menschen schädigt. Das heißt:

  • Daß derjenige, der Unfrieden stiftet und bewußt einen anderen Menschen in seinem Rahmen gefährdet, mißachtet und verletzt, sich eine Blockade aufbaut. ...




  • Derjenige, der in Frieden leben möchte, sich in LICHT hüllt und Verständnis für das Verhalten des Anderen zeigt, wird erkennen, daß sich viele Pforten öffnen, so daß er anderen gegenüber überhaupt keine Angriffsflächen mehr bietet.

Hierbei geht es wieder um Macht von einem Menschen zum anderen. Der Machtgedanke ist hier auf Erden sehr verbreitet. Macht und Vernichtungsgedanken sind die schädlichen ENERGIEN, die diesen Planeten umkreisen und es geht immer darum, einen anderen Menschen in die Knie zu zwingen, um Macht über ihn auszuüben, damit der eine so agiert, wie es der andere von ihm erwartet.

Frage : Wäre es dann nicht der beste Weg, sich auf solches Geschwätz erst gar nicht einzulassen?

EUPHENIUS : Nicht jeder kann für sich so handeln! Es kommen dann nämlich menschliche EBENEN hoch, z. B. daß man sich angegriffen fühlt, daß negative Gefühle entstehen, daß man Ängste entwickelt und Wut, und schon ist man auf der negativen EBENE.

  • Und das ist es, was Ihr lernen sollt, nämlich die innere Ausgeglichenheit zu bewahren, sich in LICHT zu hüllen und solche Menschen ebenfalls ins LICHT zu setzen und solchen Seelen ihr Verhalten zu vergeben, was sie derzeit an den Tag legen. Eine Seele macht dadurch auf sich aufmerksam, weil sie etwas noch nicht ganz begreift. Zeigt durch Euer Verhalten, wo der richtige Weg verläuft.

Geht Euren Weg! Laßt Euch nicht abbringen, von solchen Irrpfaden! Es sind Prüfungen, die Euch immer wieder begegnen. Wenn Ihr ehrlich in Eurem Leben zurückschaut, werdet Ihr bemerken, daß sich gewisse Situationen mit unterschiedlichen Personen und in unterschiedlichen Situationsebenen wiederholen. Erkennt diesen Wiederholungseffekt! Liegt ein solcher vor, dann hängt er mit einer Blockade zusammen und Ihr solltet versuchen, diese Blockade für Euch zu verinnerlichen, sie zu erkennen und sie aufzulösen. Ihr habt diese Möglichkeit, so daß Ihr, wenn Ihr die Blockade als solche erkennt, in einer anderen Situation, die irgendwann wieder auf Euch zukommt, diesmal versucht Euch anders zu verhalten.

Schon allein daß Ihr Euch damit auseinandersetzt und Euch vornehmt, in einer nächsten Situation anders zu reagieren und Euch anderes zu verhalten, werdet ihr dieser Seele gedanklich ganz anders begegnen und bemerken, daß sich diese Menschen verändern. Ihr habt die Möglichkeit, solch einer Seele über Euer Seelenbild LICHT zu geben und könnt dadurch Euer eigenes Schicksal völlig verändern.


siehe auch:

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 5 Download

Frage : Was können wir uns unter diesem LICHT vorstellen? (...)

LUKAS : Das LICHT, von dem wir reden, ist materiell nicht vorstellbar. Es ist eine andere ENERGIEFORM, die für physische Augen überhaupt nicht sichtbar ist. ...




… Die QUELLE allen LICHTES ist der SCHÖPFER, der SCHÖPFER aller LICHTWESEN, der SCHÖPFER von allem was ist. ...

> - aus MFK-Ufologie: Vor der Landung - Seite 33 Download

... das Licht ist die größte Kraft im ganzen herrlichen Universum.

Es gibt zweierlei Licht, nämlich materielles Licht und GEISTIGES LICHT. ...


zum kompletten Kapitel: Licht ist Urkraft]

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 3 Download

Frage : Ist das LICHT, das GOTT aussendet, mit dem sog. "Äther" identisch, der von dem Physiker Einstein postuliert und später aber wieder verworfen wurde?

EUPHENIUS : So ist es. - Dieses ist eine WISSENSCHAFT, die Eure Wissenschaft noch nicht erkannt hat.

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 7 Download

Wenn Ihr mit den Augen des Geistes sehen könntet, würdet Ihr die helle Fackel erschauen können, die durch alle Sphären dringt. Ihr würdet verstehen können, daß kein Wesen in Eurer Welt verlassen, vernachlässigt oder verstoßen ist, denn das Band des GEISTES hält alles, vom Kleinsten was Euch bekannt ist, bis hinauf zum Höchsten das Ihr Euch noch nicht vorstellen könnt.

Von den HÖCHSTEN SPHÄREN des Seins herab geben die STRAHLENDEN ihre KRAFT durch die einzelnen Bindeglieder, bis sie durch die irdischen Kanäle zu Euch fließt. Es ist eine mächtige, treibende KRAFT, die der Geist beherrscht, weit stärker, als ich es Euch erklären kann.


siehe auch:

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2004 - Seite 6 Download

Wir wissen, daß ihr alle in euren materiellen Bereichen sehr unter Streß und sehr viel mit ENERGIEN zu kämpfen habt, die nicht immer positiv sind. Wir wissen auch, daß ihr es gerade dann schwer habt, wenn so viele ENERGIESTRÖME, die positiv in euch sind und sehr sensibel auf Störungen von außen reagieren, wieder in euren Rahmen hineinzukommen. Es ist jedoch wichtig, daß ihr erkennt, daß ihr Möglichkeiten besitzt, die HELLIGKEIT, das göttliche LICHT, in euch neu zu entfachen und zu behalten. Wichtig ist, daß ihr euch schützt, und daß ihr im Kontakt mit anderen Menschenseelen versucht, diese ENERGIEFORMEN nicht an euch herantragen zu lassen. Es wäre schön, wenn es euch gelingen würde, dann eure Gedanken in eine positive Richtung zu senden und ihr euch genau überprüft, wie oft ihr gedanklich mit negativen ENERGIEFORMEN arbeitet. Überprüft eure Gedanken und eure ENERGIESTRÖME, die euch umgeben und die ihr täglich aussendet. Sie sind nicht immer positiv! ...

  • Es ist ein großes Manko auf diesem Erdenplaneten, daß sich viele ausgesprochene ENERGIEFORMEN hier versammeln und als großen ENERGIEGÜRTEL um eure Erde ziehen. Die negativen Gedanken der Menschen sind die ELEMENTE, die euren Planeten zum großen Teil zerstören. - Es ist nicht allein die Umweltverschmutzung und das, was ihr mit euren Heimatplaneten sonst noch veranstaltet, sondern auch als Einzelwesen tragt ihr Verantwortung für das, was mit eurer Welt und mit euch passiert.

Wir bitten euch: Konzentriert euch mehr auf die Elemente der gedanklichen ENERGIEN! Ihr werdet erkennen, wenn ihr euch bewußt gedanklich damit auseinandersetzt, wie oft ihr negativ über andere Menschenseelen sprecht, sie beurteilt und verurteilt. Viele göttliche GESETZE sind in diesem Gedankengut verinnerlicht. Ihr könnt sehr viel an euch arbeiten, wenn es gelingt, eure Gedanken in die positive Richtung zu senden, dadurch werden negative ENERGIEN aufgelöst und neutralisiert. -


siehe auch:

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2001 - Seite 2-3 Download

Ihr alle seid stark und könnt Euch gegen dieses Negative zur Wehr setzen. Leider laßt Ihr Euch sehr häufig fehlleiten von den äußerlichen Rahmenbedingungen, die Euer Alltag und Euer Leben mit sich bringt.

  • Ihr müßt lernen, in Euch zu gehen und einen ORT DER SICHERHEIT zu finden, um stabil für das Außen zu werden.

Es ist die Erkenntnis wichtig, daß Ihr nicht allein seid, sondern begleitet und geschützt werdet durch viele geistige FREUNDE, die um Euch versammelt sind. Ihr werdet sonst krank und geht Abwege, die nicht notwendig sind. Eure Seele erkrankt und dadurch erkrankt auch Euer materieller Körper! Macht Euch immer bewußt, daß Ihr Möglichkeiten und Wege in Euch tragt, um Heilungsprozesse für Eure Seele und für Euren Körper zu erhalten. ...




Ihr seid in vielen menschlichen Belangen noch sehr schwach. Ihr werdet durch Eure Reinkarnation hier auf dieser Erde fehlgeleitet, dadurch bedingt, daß Ihr hier nicht alleine auf einer einsamen Insel seid, sondern umflutet werdet von verschiedenen Reizen und ENERGIEN. Ihr habt auch Gefahrenpunkte in Euch, die jeder für sich erkennen und stabilisieren muß, um dieser Gefahr entgegenzuwirken.

> - aus MAK: Weihnachten 1999 - Seite 2 Download

In dieser Zeit benötigt Ihr, insbesondere Eure Seele, Zeit, Ruhe und das Bewußtsein, bei Euch zu sein. Versucht verstärkt in dieser Zeit, Euch gedanklich auf das Positive und auf das LICHT auszurichten. Ihr benötigt diesen SCHUTZ, um Eure INNERE FLAMME nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen. Nur so könnt Ihr diese SCHWINGUNG in Euch ausgleichen.

Der große MEISTER JESUS CHRISTUS hat versucht, Euch das über sein vorgelebtes Leben, wie er lebte, wie er handelte, sichtbar zu machen. Bislang ist nur sehr wenig davon umgesetzt worden.

> - aus MAK: Außerirdisches Leben - Seite 4 Download

Nur durch positives Denken kann man dem Negativen entgegentreten.

> - aus MAK: Telepathie - Seite 45 Download

... wenn ihr positive Gedanken aussendet, werden diese auch nur bei positiven WESENHEITEN ankommen. Negative Formen eurer Gedanken werden dagegen nur NEGATIVFORMEN anziehen. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Telepathie - Seite 15 Download

Frage : Wie kann man sich vor fremdeinwirkender Telepathie bzw. Fremdsuggestion schützen?

SETHAN : Dies geht nur, indem ihr euch reinhaltet von Negativgedanken. Ihr werdet dann erkennen, wenn FREMDENERGIEN bei euch eindringen, die nicht gesund für euch sind. Ihr werdet erkennen, daß sich etwas in eurem Körper und in eurem Geist vollzieht, was als Störfaktor von euch geortet wird, weil ihr über einen guten SENSOR, über einen göttlichen FUNKEN verfügt, der euch signalisiert, wenn etwas nicht in Ordnung ist. ...

> - aus MAK: Die Vorbereitung der Seele auf den Übergang - Seite 23 Download

Nehmt negative ENERGIEN nicht in Euch auf. Versucht Euch im Laufe des Tages vermehrt zu schützen. Es ist eine dunkle Zeit, nicht nur von der Jahreszeit, sondern auch von den ENERGIESTRÖMEN her, die derzeit Euren Heimatplaneten durchziehen. Wir möchten Euch daran erinnern, daß Ihr die Möglichkeit habt, Euch zu schützen und sowohl Euren materiellen Körper als auch Eure Seele durch LICHT, durch LIEBE und durch Gedanken ... so zu schützen, daß Ihr nicht Gefahr lauft, durch negative ENERGIEN beeinflußt zu werden. ...

> - aus MAK: Leserfragen - Seite 2 Download

... Ist man innerlich stark, können die negativen Einflüsse von außen einen nicht aus dem inneren Gleichgewicht bringen. Wenn ENERGIE abgezapft wird, so ist daraus die Erkenntnis zu ziehen, daß man zu offen ist für das Äußere.

  • Wichtig ist der SCHUTZ, den man sich immer wieder erbitten und auferlegen sollte, wenn man weiß, daß man solchen NEGATIVSCHWINGUNGEN ausgesetzt ist.

> - aus MAK: Sterbezeitpunkt, Schutzpatron - Seite 5-6 Download
  • Seid bedacht mit dem, was Ihr tagtäglich an Gedanken aussendet, seien es positive Gedanken oder negative. Ihr beeinflußt Euer gesamtes Umfeld und was noch schlimmer ist, Ihr beeinflußt Euch, denn die Gedanken kommen zu Euch zurück und auch Ihr werdet geschädigt. Durch Eure negativen ENERGIEN gefährdet Ihr nicht nur Eure Umwelt, sondern Ihr vergiftet Euch selbst.

Frage : Wie ist das möglich, daß fremde Gedanken einen Menschen so beeinflussen können, da doch jeder Mensch einen SCHUTZPATRON besitzt?

EUPHENIUS : Der SCHUTZPATRON ist die geistige Verbindung zwischen Euch und Eurer Seele. Eure Seele ist das Verbindungsstück zur geistigen WELT und zu den GEISTFÜHRERN, die um Euch herum sind. Die Seele kann durch diese WESENHEITEN nicht geschützt werden. Die Seele ist ein Teil von Euch und obliegt somit den materiellen und den irdischen SCHWINGUNGEN und ENERGIEN, die sie umgeben und von denen sie oft erkrankt.

  • Der SCHUTZPATRON schützt seinen Schützling durch seine Verbindung ins Geistige Reich, so daß die Seele Informationen über ihre Erkenntnisse erhält, die vorhanden sind.
  • Der SCHUTZPATRON ist das Verbindungsstück zu Eurem Geist und das Kernstück von dem, was Euch immer wieder IMPULSE und SIGNALE übermittelt, daß das GÖTTLICHE in Euch ist und daß Ihr die Möglichkeit des freien Gedankens und des freien Willens besitzt und daß Ihr Eure Moral für Gut und Böse selber tragen müßt.

Der SCHUTZPATRON ist das GÖTTLICHE in Euch, das, was die Seele ausdrückt und was Menschlichkeit beinhaltet. Menschlichkeit beinhaltet nämlich nicht negative Gedanken auszusenden, sondern gute. Menschlichkeit bedeutet Brüderlichkeit, und daß man jeden einzelnen Menschen als göttliches WESEN annimmt. Aber wo ist Eure Seele in Kriegswirren? Wo sind die Seelen, die die Menschlichkeit nach außen tragen? - Jeder irdische Mensch trägt seine Seele in sich, warum funktioniert das hier nicht?

Frage : Wenn wir das richtig verstanden haben, schützt der SCHUTZPATRON z. B. vor negativen GEISTWESEN, aber nicht vor den Gedanken anderer Menschen?

EUPHENIUS : Der SCHUTZPATRON kann Warnsignale senden, um Euch dadurch Impulse zu geben, etwas zu überprüfen. Er kann sich nicht vor Euch hinstellen, um zu verhindern, daß Ihr einen Autounfall habt oder daß ein Krieg ausbricht. Wenn solches Eingreifen möglich wäre, dann brauchtet Ihr die Erde nicht und auch den Läuterungsweg nicht zu gehen.

Frage : Demnach steht der einzelne Mensch den negativen Gedanken anderer hilflos gegenüber?

EUPHENIUS : Dieses könnt Ihr nur selber in die Hand nehmen, in dem Ihr Euch schützt, z.B. durch das tägliche Gebet und dadurch, daß Ihr Euch in geistiges LICHT hüllt. Versucht, wenn Ihr morgens aufsteht, Euch für den Tag einen goldenen LICHTPANZER anzulegen, so daß solche Negativitäten bei Euch nicht ankommen können. Ihr müßt versuchen, Euch vor FREMDENERGIEN zu schützen, die jeder von Euch spürt. Ihr seid so weit, daß Eure feinen sensiblen KANÄLE und auch Euer SCHUTZPATRON, der bei Euch ist, dieses verstärkt, um Euch damit zu signalisieren: Vorsicht! Hier droht Gefahr! - Das sind Wahrnehmungen, die von dem SCHUTZPATRON gesteuert und unterstützt werden. Ihr selber müßt hier auf Eurem Erdenplaneten sondieren und dafür ein Gespür für Gutes und für Böses entwickeln.


siehe auch:

> - aus MAK: Toleranz und Vergebung - Seite 12 Download
  • Behalte Deine Gedanken, Dein Gedankengut im göttlichen SINNE rein. ...

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 27 Download

... Geht die Seele in göttliche Gedanken, wird sie geleitet durch göttliche WESENHEITEN, die sie beschützen, so daß negative ENERGIEN nicht durchdringen können.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 94 Download
  • Wenn die Inspirationen der Dämonie auf echtes, positives Denken stoßen, können sie nichts ausrichten!


siehe auch:

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 23 Download
  • Reine Gedanken sind mit der wichtigste Baustein, um Euere Gefühle und auch Euren Körper gesund und rein zu halten.

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 50 Download

Betet für das LICHT und für Euren eigenen SCHUTZ, damit Ihr gewappnet seid für all das, was Euch täglich begegnet. Eure Seele und Euer Körper sind in der Materie miteinander verbunden und voneinander abhängig. Schont sie und achtet sie, damit Eure Seele einen sicheren Tempel hat, um hier, im NAMEN GOTTES, heranwachsen zu können.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 53 Download

... Gib Deiner Seele die Chance zu wachsen, um diesen Ängsten zu begegnen und um das Gleichgewicht in Deinem Inneren zu erhalten. ...

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 53 Download

Wir möchten Dir jetzt einige Hinweise geben, wobei Du lernen kannst, für Dich in kleinen Schritten eine neue ENERGIE zu finden, ...

  • Es ist wichtig, daß Du morgens gedanklich in alle Zellen Deines Körpers LICHT sendest. Ich weiß, es fällt Dir schwer, dies zu visualisieren. Es reicht, wenn Du es positiv siebenmal gedanklich wiederholst, daß göttliches LICHT in sämtliche Zellteile Deines Körpers fließt, um ENERGIEN für den Tag aufzunehmen.

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 7 Download

Frage : Häufig wird gesagt, daß man sich in gewissen Situationen oder bei Krankheiten in LICHT hüllen sollte. An welcher Stelle des Körpers beginnt man am besten damit, am Kopf oder an den Füßen?

LUKAS : Nicht nur in gewissen Situationen, sondern immer solltet Ihr Euch in LICHT hüllen! Jeden Morgen und jeden Abend, je nach Belastung und Anstrengung auch zwischendurch.

Das LICHT fließt über das KRONENCHAKRA in Eure Physis ein, d. h. vom Kopf her hüllt Ihr Euch in eine lichte SCHALE, ähnlich einem Ei, indem Ihr dann Euren Tag verbringt, geschützt vor geistigen ANGRIFFEN und wenn Euch Menschen verbal mit Worten angreifen. Wir hatten schon darüber gesprochen und immer die Wichtigkeit betont.

> - aus MAK: Telepathie - Seite 74 Download

... Ihr seid umgeben von ENERGIESCHWINGUNGEN, die nicht immer positiv sind.

Frage : Wie läßt sich das ändern?

SETHAN : Dieses läßt sich nur ändern, wenn ihr versucht:

  • Euch in LICHT zu hüllen und das mehrmals am Tag, und euch bewußt macht, diese FREMDENERGIEN abzugeben und von euch abzulösen, d. h. euch bewußt von diesen ENERGIEN zu reinigen -, durch ein Gebet oder durch das Bewußtmachen, daß ihr fremdgesteuert werdet von äußeren ENERGIEFORMEN.

> - aus MAK: Toleranz und Vergebung - Seite 9 Download

Teilnehmer : Wenn über viele Jahre vom Gegner der Haß geschürt und der Ärger provoziert wird, tritt ein Dauerzustand ein. Wie kann man sich aus einer solchen Situation befreien und sie im göttlichen SINNE bereinigen?

ARON : Indem Du einen LICHTKREIS aufstellst und darum bittest, daß diese Elemente Dich nicht erreichen.

  • Bedenkt, daß GOTT ohne Belange vergibt und nicht danach fragt, ob der andere vergibt. GOTT gibt jeder Seele die Chance der HEIMKEHR!


Frage : Was macht Vergebung für einen Sinn, wenn der andere seinen Haß weiter ausstrahlt?

ARON : In erster Linie solltest Du erkennen, daß Du diese Vergebung für Deine SEELENENTWICKLUNG vollbringst. Du kannst mit der KRAFT Deiner Gedanken und mit Deiner HERZENSENERGIE diese Haßschwingungen umwandeln. Dies ist eine Chance, daß die andere Seele erkennt, daß Du nicht mehr angreifbar bist und Du wirst erkennen, daß Dich diese SCHWINGUNGEN nicht mehr erreichen.


siehe auch:

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 77 Download

... Hüllt Euch in LICHT und Ihr werdet erkennen, daß Ihr bewußter und viel intensiver wahrnehmt, was mit Euch im INNEREN und im Äußeren passiert. …

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 33 Download

Frage : ... Auf welche Weise läßt sich die menschliche Seele am effektivsten stärken, ...?

EUPHENIUS : Eine gesunde Seele, die ausgeglichen, ruhig, erleuchtet und in sich gefestigt in einem leiblichen Körper lebt und wohnt, kann nur über positive geistige NAHRUNG gestärkt und stabil gehalten werden. Dieses ist leicht gesagt, da Ihr von außen viele Krisen und Angriffe bekommt. Wenn Ihr erkennt, daß Ihr die Verbindung zu Euch selbst, zu Eurem eigenen ICH, zu Eurem eigenen göttlichen KERN und zu Eurem eigenen LICHT bewahrt, was geprägt ist durch die göttlichen GESETZE, durch die Demut, die Nächstenliebe, das GOTTVERTRAUEN und das Hinschauen zu Euch selber, werdet Ihr erkennen, daß Ihr so einen starken Rüstpanzer um Euch habt, daß Ihr keine Außenangriffe mehr in dieser großen Form wahrnehmt.

  • Ihr könnt Euch schützen, indem Ihr Euch täglich in LIEBE und in LICHT hüllt und bemüht seid, Euch in der Hektik des Tages nicht zu verlieren. Das Außen ist eine Verwirrung für Eure Seele und entspricht nicht dem wahren SEIN.

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 11 Download

Es ist so, daß diese Seelen von fremden negativen ENERGIEN und SCHWINGUNGEN umlagert werden und auch von den eigenen negativen Gedankenenergien, die diese Seele umkreisen. Der Mensch, der diesen ENERGIEN ausgesetzt ist, wird nach einer gewissen Zeit spüren, daß seine Psyche und auch sein Körper auf diese SCHWINGUNGEN reagieren. Der Mensch sollte sich bewußt machen, daß durch diese SCHWINGUNGSGRADE seine eigene Seele ins Ungleichgewicht gerät und er nur durch positive ENERGIEN gegensteuern kann.

  • Wichtig ist, sich bewußt ins LICHT zu hüllen, um so sich diesen NEGATIVENERGIEN zu entziehen.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 13 Download

Frage : Muß der Mensch zuerst die göttlichen GESETZE befolgen, um seine Gedanken unter Kontrolle halten zu können?

LUKAS : Die Gedankenkontrolle und die Befolgung der göttlichen GESEZTE gehen Hand in Hand. Ihr könnt diese GESETZE nicht befolgen, wenn Ihr negativ denkt. Das müßte einleuchten. Es ist ein enges Zusammenspiel.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 28-29 Download

Ihr seid hier, um miteinander zu lernen, die göttlichen GESETZE zu achten. Leider ist es häufig so, daß das für Euch eine große Schwere bedeutet, weil Ihr Euch nicht bewußt macht, was sich zwischenmenschlich durch die Gedankenkraft zwischen Euch ereignet. Ihr erkennt nicht Euer Gegenüber in der Form, daß Ihr wahrnehmen könnt, was er gedanklich an positiven oder negativen ENERGIEN Euch zusendet. Deshalb meine Bitte zu Anfang:

  • Hüllt Euch mehrmals täglich in das göttliche LICHT, um mit Euch in Kontakt zu kommen und um das GÖTTLICHE nicht zu vergessen!

Ihr lebt in einem Taumel von Zeitelementen, die es bei uns nicht gibt. Ihr unterliegt auf Erden ganz anderen Situationen als wir im Geistigen Reich. Ihr seid materiell gebunden und in einer Grobstofflichkeit verhaftet, die nur schwer durch inneres LEUCHTEN gebrochen werden kann.

  • Achtet auf Euch und Ihr werdet merken, daß Ihr Euch selber reinigen und auch heilen könnt!

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 27 Download
  • ... versucht, Euch tagtäglich bewußt in LICHT zu hüllen und um göttliche LIEBE und um göttlichen SCHUTZ zu bitten. Führt dieses mehrmals am Tage durch.

... Versucht das IN-LICHT-HÜLLEN mehrmals täglich zu üben und es in Euren Tagesablauf mit einzubauen, so daß es Euch in Fleisch und Blut übergeht. Ihr werdet merken, daß Ihr ganz anders mit anderen Menschen umgehen und ihnen ganz anders begegnen könnt.


siehe auch:

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 9 Download

Frage : Kann man die negativen Gedanken von anderen Menschen spüren?

LUKAS : Ja, auch das ist möglich. Zum Beispiel ein nicht zu erklärendes Unwohlsein, das sich, je nach Intensität der Gedanken des Senders, auswirken kann. Doch es gibt einen SCHUTZ! Leider wird dieser SCHUTZ für nicht so wichtig angesehen. Es ist der LICHTMANTEL gemeint, in den Ihr Euch hüllen solltet. Es sind die LICHTGEBETE aus dem SCHILD DES LICHTES gemeint ...


siehe auch:

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 14 Download

… Das LICHT beinhaltet nicht nur die WAHRHEIT. Das LICHT ist der Wegweiser und der Richtungsweiser für alles.

Teilnehmer : Wenn WAHRHEIT auch LICHT ist, dann schenkt ein LICHTMANTEL die Freiheit von den Ketten des Bösen und sollte am morgen so selbstverständlich sein, wie ein Regenschirm, den man mitnimmt, wenn man zur Arbeit geht.

EUPHENIUS : Diese ist sehr treffend ausgedrückt. Wenn Ihr Euch wirklich bewußtmacht, daß Ihr in der Lage seid, Euch durch dieses LICHT zu schützen und durch dieses LICHT zu heilen, dann würde vieles von Euch abfallen und Ihr würdet erkennen, mit was für einer göttlichen ENERGIE Ihr ausgestattet seid.

Das LICHT GOTTES in Euch ist eine Verbindung zwischen Euch und allen Menschen hier auf diesem Planeten. Dieses LICHT ist eine direkte Verbindung zu GOTT und der Träger Eures gesamten Bewußtseins.


siehe auch:

> - aus MAK: Prüfet die Geister - Seite 4 Download

Frage : Als wir im Jahre 1995 den ersten Kontakt zum Geistigen Reich hergestellt hatten, mahnte unser damaliger FÜHRER als erstes an, daß wir wieder lernen müßten, mehr zu beten und zu danken: am Abend für den SCHUTZ für den vergangenen Tag, verbunden mit der Bitte um SCHUTZ für die kommende Nacht, am Morgen der Dank für den SCHUTZ in der Nacht, verbunden mit der Bitte um SCHUTZ für den Tag. – Sind solche Gebete als "SCHUTZRING" zu verstehen, den man um sich durch das Gebet selbst aufbaut?

ARON : Dieses ist ein SCHUTZ, den Ihr als Seelen hier auf dieser Erde zur Abwehr von negativen SCHWINGUNGEN aufbauen könnt. Ihr könnt Euch durch diese Gebete mit Eurem SCHUTZPATRON und den positiven FÜHRUNGSGEISTERN in Verbindung setzen, damit sie Euch schützen. Dies ist auch eine gute Möglichkeit, hier auf dieser Erde innerlich in Gleichklang und Gleichschritt zu kommen. Durch diese bewußten Gebete wird eine bewußte Verbindung zu GOTT und zu den WESEN, die positiv hier wirken, hergestellt.

  • Ihr habt dadurch eine Möglichkeit, Euren Seelenkern zu schützen!

Das Gebet ist nur ein Teil. Wichtig ist Eure innere Einstellung, Euer innerer GLAUBE daran und daß jeder hier auf dieser Erde seinen Weg in göttlicher WEISE vollziehen muß. Ihr seid verantwortlich für Euch, nur für Euch, da Ihr durch Euer Vorleben andere aufmerksam machen könnt auf das, was wichtig ist.

  • Durch Eure Ausstrahlung und durch Eure Einstellung, die Ihr zu GOTT habt, könnt Ihr Euch selber schützen und auch andere!


siehe auch:

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 21 Download

Frage : Welches ist die richtige geistige Einstellung zum Erdenleben?

EUPHENIUS : Die Erkenntnis, daß man auf Erden seine Fehler und Schwächen durchaus bewußt wahrnehmen kann. Das Erdenleben ist eine der wichtigsten Schulungen, unter schwersten Bedingungen. Hier, in der Grobstofflichkeit, seid Ihr Menschen eingekreist von der Materie. Die Feinstofflichkeit Eurer Seele, hat es schwer, sich auf Erden bemerkbar zu machen und sich entfalten zu können. Durch die Grobstofflichkeit wird die Göttlichkeit in Euch heftig durcheinander gewirbelt.

  • Der Glaube an GOTT und an das, was sich anschließend auftut, ist es, was Eurer Seele und Eurem Herzen neue KRAFT und ENERGIE gibt.

Die Erdenschule bringt oft ein Ungleichgewicht, weil ihr hier nicht nur den göttlichen ENERGIEN ausgesetzt werdet, sondern auch den negativen ENERGIEN. Dies macht es Euch schwer, einen gerechten Weg zu gehen. Im Geistigen Reich des LICHTS seid ihr nur von göttlichen SCHWINGUNGSELEMENTEN umhüllt. Hier auf Erden werdet Ihr immer wieder angezapft und konfrontiert mit dem Negativen, sei es durch Euer Gegenüber, sei es durch Eure Arbeit, sei es durch den eigenen Druck, den Ihr Euch selbst aufladet. Hier auf Erden müßt Ihr um Eure Existenz kämpfen und um Euren materiellen Bestand. Diesen Kampf habt ihr im Geistigen Reich nicht zu führen. Auf Erden unterliegt Ihr sehr schweren Bürden, die eine Seele krank machen können.

  • Schützt Euch, indem Ihr Euch in LICHT hüllt.
  • Schützt Euch, durch Gebet.
  • Schützt Euch vor all dem, was Euch hier auf der materiellen Ebene begegnet.

Bedenkt, daß Ihr Teil eines Ganzen seid. Ihr benötigt Euer Gegenüber, ihr benötigt die Natur, weil Ihr aus derselben EBENE stammt. Werdet Euch bewußt, daß Ihr Menschen alle miteinander verknüpft und verwoben seid, auch wenn jemand derzeit Eurer Feind ist - kein Feind im Göttlichen, sondern nur in der Materie.

  • Hütet Euch, anderen Menschen negativ zu begegnen.
  • Achtet die Gefühle anderer.
  • Reinigt Eure Gedanken. Euer Erdenplanet erstickt an Eurem Gedankengut, weil Eure Gedankenhygiene nur minimal ausgeprägt ist.

> - aus MAK: Toleranz und Vergebung - Seite 12 Download
  • Behalte Deine Gedanken, Dein Gedankengut im göttlichen SINNE rein. Du wirst merken, daß die negative Seite von Dir Abstand hält, weil Du von so viel SCHWINGUNGSVOLLEN SEELEN umgeben bist, daß sie keinen Einfluß mehr auf Dich ausüben können.

Frage : Ist ein auf dieser Weise abgeschirmter Mensch für die negative Seite uninteressant geworden?

EMANUEL : Nicht uninteressant, sondern nicht erreichbar.


siehe auch:


- Negatives - gefährlich . - . wie schützen?
- L i e b e . - . N ä c h s t e n l i e b e . - . unerschütterlicher . G l a u b e
- helfen christliche . S y m b o l e, . wie z. B. ein . K r e u z ?

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 87 Download
  • Der beste SCHUTZ gegen negative Einflüsse ist Nächstenliebe! - Wenn diese echt ist, prallt alles ab.

Die Nächstenliebe ist ja auch die KONTAKTBRÜCKE zwischen Diesseits und Jenseits. Doch Ihr müßt wissen, daß die Grundlage jeder LIEBE die LIEBE zu GOTT ist, ohne diese Grundlage kann keine andere Form der LIEBE bestehen.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 100 Download

Frage : Stimmt es, daß sich der Widersacher GOTTES hauptsächlich an jene Menschen heranmacht, die sich um göttliche LIEBE bemühen?

ELIAS : Gewollt oder ungewollt stehen leider sehr viele Menschen als Verbündete des Widersachers auf der falschen Seite.

  • Nur wer seine Mitmenschen LIEBT und versucht, ihnen zu helfen, statt ihnen zu schaden oder sie zu übervorteilen, ist ein Streiter für die OBJEKTIVE WAHRHEIT im DIENST GOTTES. Diese Menschen stehen

jedoch trotz aller Widerwärtigkeiten in der GNADE des HERRN!

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 13 Download

Frage : Kann es nicht sein, daß unschuldige Seelen von anderen Seelen belastet werden, die sich dadurch wieder neues Karma aufladen?

EUPHENIUS : Bedenke, daß Ihr SEELENWESEN um Euch habt, die dann diese Aufgabe übernehmen, hier auf Erden jede Seele zu schützen. Der SCHUTZ geht nur dann verloren, wenn die innere SUBSTANZ verloren geht und somit die negative ENERGIE Einfluß üben kann.

> - aus MFK-Menetekel: Nikotin und Alkohol - Seite 3 Download
  • Es wird nicht beachtet, daß der Glaube an die göttliche EXISTENZ ein unvorstellbarer SCHUTZ gegen alles Negative darstellt.

Gottlose werden laufend negativ beeinflußt, das seht ihr überall!

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 23 Download

Frage : Die Wissenschaftler stoßen sich daran, daß die meisten Medien Wert auf ein Kruzifix legen oder andere christliche Symbole bevorzugen. Sind diese Symbole notwendig?

AREDOS: ... Um Euch herum wimmelt es von niederen Geistwesen, die ständig auf der Lauer sind, groben Unfug zu treiben. Daher artet auch der Spuk in groben Unfug aus, weil niedere Geistwesen mehr Macht über die Materie haben. Die christlichen Symbole halten derartige Wesen etwas zurück. Außerdem zeigen sie an, daß es sich um einen christlichen Zirkel handelt.

Frage : Dann ist es kein Wunder, daß die meisten Versuche der Wissenschaftler scheitern.

AREDOS: Selbst wenn man den Medien gestattet, zu beten oder christliche Symbole zu benutzen, zum Beispiel Kerzen anzuzünden, so können trotzdem die Versuche scheitern, weil sie atheistisch eingestellt sind. Das Geistige Reich reagiert auf den kleinsten Gedankenimpuls.

> - aus MFK-Menetekel: Die Santiner - Seite 65 Download

Frage : Ist ein Kreuz, welches man an einem Kettchen um den Hals trägt, ausreichend, um uns vor negativen Einflüssen zu schützen?

ARGUN : Das ist nicht ausreichend! …

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 100 Download

Frage : Kann man sich durch bekreuzigen und durch sprechen: „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“ vor negativen Einflüssen und Belästigungen schützen?

AREDOS : Nein, das ist nicht ausreichend! Die negativen KRÄFTE nehmen davon keine Notiz, weil sie viel zu respektlos sind.

  • Der beste SCHUTZ ist ein unerschütterlicher Glaube - ohne Angst! Die davon ausgehende STRAHLUNG, die SCHWINGUNG, ist wie ein Bollwerk.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 13 Download

Frage : Könnt Ihr uns sagen, warum dunkle MÄCHTE bei der Nennung des Namens JESU einerseits zu weichen pflegen, ihn andererseits jedoch - offenbar ohne nachteilige Folgen - mißbrauchen dürfen?

SETHAN : Wenn die GEISTIGE WELT den Namen JESUS CHRISTUS innerlich empfindet, d.h. wenn dieser Name von menschlichen Seelen ausgesprochen wird, die mit einem inneren Verständnis zu JESUS und der GÖTTLICHKEIT verbunden sind, d. h. bei der Aussprache des Namens "JESUS" mit ihm innerlich verbunden sind, so haben es negative ENERGIEN schwer, sich diesen körperlichen Seelenwesen anzuschließen. Es ist ein SCHUTZ, der durch die Seele aufgebaut wird, der sich innerhalb ihres materiellen Körpers mit diesem Namen verbindet.

  • Wenn die innere Glaubensstandhaftigkeit und die innere Verbundenheit zum SCHÖPFER und zu JESUS CHRISTUS groß sind, dann ist dieser Name ein SCHUTZSCHILD, um gegen dunkle geistige KRÄFTE zu argumentieren.

> - < aus MAK: Sterbezeitpunkt, Schutzpatron - Seite 10 Download

... Ein Mensch kann sich durch Gebete und durch seinen inneren, starken göttlichen GLAUBEN und durch die Erkenntnis, daß GOTT bei ihm ist, schützen, …

  • Durch die innere Festigkeit zu GOTT, durch das URVERTRAUEN zur GÖTTLICHKEIT und durch positives Denken, haben solche negativen MÄCHTE keine KRAFT, einen Schaden an diesen Seelen anzurichten.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 100 Download

Frage : Kann der Mensch sich gegen den Zwang des Widersachers schützen?

ELIAS : Der Widersacher nutzt die Unwissenheit aus. Doch wenn der Mensch über diese Mysterien Bescheid weiß, dann verliert der Teufel seine Macht.

  • Das WISSEN ist der beste SCHUTZ!

Noch besser aber, wenn ein positiver Wille hinzukommt. Der Mensch muß daher versuchen, sich auch in diesen Fragen so gut es geht zu informieren.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 101 Download

Frage : Was ist eine Anima?

Antwort : Eine Anima ist für einen Mann die schönste Frau, die er sich in Gedanken vorstellt. Sein Typ, von dem er träumt. Und er liebt diese Traumfrau im tiefsten Grunde seines Herzens. Doch was bei dem Mann die Anima ist, das ist bei der Frau der Animus, der traumschöne Mann.

  • Erst wenn der Mensch in GOTT oder in CHRISTUS seine wirkliche Anima oder Animus erkannt hat, wird er den lebendigen GOTT in der Weise aus seinem tiefsten Herzen lieben, wie er es IHM schuldig ist. Wenn GOTT im Herzen des Menschen den Platz ausfüllt, den der Mensch für seine Anima eingeräumt hat, wird das Böse keinen Zutritt zu seinem Herzen mehr haben.


siehe auch:


- Schutz gegen Negatives
- G e l a s s e n h e i t . - . F r e u d e

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 101 Download

Frage : Wie kann man sich gegen das Negative schützen?

ELIAS : Ihr schützt Euch am besten durch die Gelassenheit. Ich will Euch ein autogenes Training verordnen:

  • Stellt Euch vor, Ihr hättet Grund, Euch auf etwas zu freuen. Steigert diese Freude bis zu einer Euphorie. ...

Frage : Was wird durch ein solches Training noch erreicht?

ELIAS : Probiert es einmal vor dem Einschlafen aus! Es wird zwar nicht leicht sein, doch nach einiger Übung wird es Euch gelingen, ... Wichtig ist aber die Freude und Zufriedenheit, denn das sind wertvolle HEILFAKTOREN!

Versucht immer daran zu denken, Ihr hättet allen Grund, Euch zu freuen. ...




Wichtig dabei ist, daß tatsächlich ein Gefühl der Freude in Euch aufkommt, sei es auch nur für wenige Minuten. …


siehe auch:

> - aus MAK: Telepathie - Seite 76 Download

Frage : Ein Zeitgenosse, der Telepathie bereits anwendet, sagte: "Jeder von uns kennt Augenblicke, in denen wir uns plötzlich und ohne äußeren Anlaß sehr glücklich fühlen. Nutzen Sie diese Stimmung, solange sie anhält. Wo immer Sie sich befinden, und wenn es draußen auf der Straße ist, senden Sie mit dieser Welle des Wohlgefühls eine Botschaft der LIEBE und der Anteilnahme. Vielleicht möchten Sie jemanden davon profitieren lassen, den Sie lieben, und der weit weg ist. Sie können diesen Augenblick in der inneren Freude aber auch der ganzen Welt schenken. Vergeuden Sie solche kostbaren Momente nicht! Das gehört genauso zur Macht der Telepathie, als wenn man sich hinsetzt und einem Partner Botschaften oder Symbole zusendet. So helfen Sie der ÜBERSEELE DER WELT in ihrem Kampf gegen die DUNKLE SEITE des Lebens, die ewig versucht, diese niederzureißen. Auch auf Sie, als Sender, wird dies eine Auswirkung haben, denn Sie werden langsam spüren, daß Sie diese innere Freude öfter erleben. Nichts von dem, was Sie abgeben, geht verloren. Das ist das KOSMISCHE GESETZ von Geben und Nehmen. Jene, die sich dauernd mit Gefühlen der Düsterkeit, Mutlosigkeit und des Pessimismus herumtragen, finden sich mit der Zeit nur noch von ähnlichen Gedanken umgeben, die auf sie zurückfallen." – Was sagt ihr zu diesen Ausführungen?

SETHAN : Dazu möchten wir sagen, daß dies nichts mit Telepathie zu tun hat, sondern daß es ausgesendete positive Gedanken sind, in einem Bereich, wo sich ein Seelenwesen in seiner Ganzheitlichkeit wahrnimmt. Das heißt, daß dieses Glücksgefühl, was ja nur sehr kurzlebig ist und sekundenschnell vergeht, kein Dauerzustand ist, der bei euch über mehrere Stunden anhält. Es sind Kurzreflexe, die dazu dienen, euch zu symbolisieren, daß ihr hier auf einer Ebene lebt, wo auch dies möglich ist. Diesen Zustand könnt ihr gedanklich weiterleiten an jemand bestimmten, an den Kosmos, an WESENHEITEN oder an die Erde. Diese positiven ENERGIEN sind aufgrund dieses Glücksgefühls in einer dermaßen hohen FREQUENZ vorhanden, daß sie einem Feuerwerk gleichen. Es ist ein großer Strom von ENERGIE, der positives LICHT auf die dunklen EBENEN sendet und eine Möglichkeit, euch selbst und andere in LICHTVOLLEN GLANZ zu hüllen.


siehe auch:


- Schutz gegen Negatives
- gegen . K r i e g . und . G r e u e l t a t e n . - . M a c h t m i ß b r a u c h . … - ... . was hilft?
- L i c h t . s e n d e n . ... - ... . b e t e n . ... - ... . p o s i t i v e . Gedanken . s e n d e n

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 48 Download

Bemerkung : Es gibt sehr viele Menschen auf der Erde, die sich gegen den Krieg aussprechen. Viele machen sich solche Gedanken darum, daß sie krank wurden!

LUKAS : Sie fassen es falsch an. Diese Seelen können sich nur selber helfen, indem sie ihre Gedanken auf jegliche negative Inhalte kontrollieren: sei es Haß gegen die Machthaber, sei es Gewalt gegen andere Menschen oder Gruppen. Man kann nicht mit negativen, haßerfüllten Gedanken gegen die Kriegstreiber und ihre Vasallen argumentieren. Solche Gedanken verstärken das negative POTENTIAL und helfen keinesfalls die lichterfüllten BEREICHE und HELFER zu stärken.

  • Es macht keinen Sinn, die Machthaber zu verdammen! Die Qualität solcher Gedanken ist keineswegs göttlich. Ist das so schwer zu verstehen?

Erst wenn eine gewisse Mehrheit von Seelenmenschen dieses Planeten durch ihre Gedanken zeigt was sie will, und zwar in göttlicher HINSICHT, wird dieses Gedankenbündel wie eine gewaltige KRAFT das negative ELEMENT neutralisieren und Frieden ist auf Erden. Ändern wird sich erst dann etwas, wenn die Menschen erkennen, welche Fehler sie machen und daß ihre Gedankenkräfte, die sie in die Welt hinaussenden, durchsetzt sind von negativen ELEMENTEN. Auch wenn durchaus positive Aspekte in die Gedanken einfließen, reichen diese nicht aus und die Seele des Betreffenden wird trotzdem krank. ...




  • Wichtig ist, daß Ihr bedenkt, daß Gedanken eine sehr große Kraft sind und daß Ihr es in der Hand habt, ob Eure Gedankenkräfte positiv oder negativ sind. Eure Seelen nehmen alle diese SCHWINGUNGEN auf!

Wir wissen, daß die täglichen Nachrichten Euch entsetzen und innerlich zerreißen. Wir wissen, daß diese Mitteilungen angstauslösend und für Euch schwer zu verarbeiten sind. Wir wissen, daß Ihr über Eure Informationsmedien direkt am Kriegsschauplatz sein könnt und erkennt, daß dies, was dort geschieht, der Wahrheit entspricht. Es ist schwer für Euch, einen SCHUTZWALL aufzubauen, um Euch davor zu schützen. Versucht trotzdem Eure Gedanken in positive ENERGIEN zu wandeln, damit diese ENERGIEN dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Es nützt niemandem, wenn Ihr Euch durch Eure Umgebung und durch äußere Mitteilungen hinreißen und Euch innerlich zerstören laßt, durch das, was dort geschieht. Ihr könnt es nicht sofort verändern, aber Ihr könnt über Eure LICHTARBEIT dazu beitragen, PUNKTE zu setzen, um LICHT in diese Gebiete zu transformieren. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Genforschung - Seite 26 Download

... Es gibt einige wenige Menschen, im Vergleich zu den Milliarden auf dieser Erde, welche die Zeichen der Zeit erkannten und mit LICHT und positiven Gedanken, teilweise allein, teilweise organisiert, hier gegenhalten und durch göttliche KRAFT unterstützt das Positive unbedingt wollen. Das sind die LICHTER, die dieser Erde und all den Menschen, die spirituell noch nicht das Wissen besitzen, den Weg in eine bessere Zukunft ebnen.

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 14 Download

Frage : Waren es Dummheit oder Arroganz, die den Menschen in seine heutige Disharmonie hineingelenkt haben oder war es ein unausweichliches Schicksal?

EUPHENIUS : Dazu möchten wir anmerken, daß die Menschheit sich häufig und zum großen Teil ablenken läßt von dem, was hier auf der Erde als "gut", "bequem" und auch als Böses angenommen wird. Mit Böses meine ich, die Macht zu haben über andere und zum Teil dem nachzueifern, was GOTT an und für sich positiv gesandt hat. So zu verstehen: Macht zu haben über andere, Ihr sagt dazu "gottähnlich" zu sein.

  • GOTT will diese MACHT über Euch nicht, sondern ER möchte, daß Ihr zurückfindet zu Eurer URQUELLE. Deswegen läßt ER Euch diese Freiheit und greift auch nicht in Euer Schicksal ein!

Vieles ist hier auf Erden "hausgemacht" -, so wie Ihr sagt. Ihr orientiert Euch an dem, was Euer Nachbar macht, Ihr orientiert Euch daran, was die Politik macht, Ihr orientiert Euch an der Andersartigkeit. Ihr versucht, in diesem Strom mitzuschwimmen, ohne zu merken, daß Ihr die Ertrinkenden seid, weil Ihr das WAHRE SEIN überhaupt noch nicht erkannt habt.

> - aus MAK: Zum Irak-Konflikt - Seite 3 Download

Frage : Steht der freie Wille fanatisierter Machthaber einen Krieg zu führen über dem freien Willen von Millionen Menschen, die Frieden und Freiheit wünschen?

EUPHENIUS : Wenn Ihr alle Eure Gedanken in positiven SCHWINGUNGEN sendet, wird dieser freie Wille - in negativer Form - nicht zur Ausführung und nicht zum Einsatz kommen. Ihr alle habt Möglichkeiten, negative Willenselemente zu unterdrücken, indem Ihr durch Euren freien Willen, Eure LIEBE und Euer LICHT in göttlicher Absicht einsetzt. Mit dem LICHT GOTTES besteht die Möglichkeit, die Situation zu verändern. Doch Ihr könnt einzelne Menschen in ihrem freien Willen nicht so verändern, daß sie in positive Gedanken umschlagen.

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 26 Download

Frage : Hat das Geistige Reich einen Einfluß auf die Kriegsvorbereitungen, wie sie auf Erden getroffen werden?

ARGUN : Nur durch Inspiration. - Es kommt ganz darauf an, auf welche Inspirationen die Verantwortlichen hören. Krieg heißt Vernichtung! Es ist traurig, daß sich die Menschen gegenseitig so nach dem Leben trachten. Das hat GOTT bei der Erschaffung des Menschen nicht beabsichtigt.


Frage : Kann das Geistige Reich einen Krieg verhüten?

AREDOS : Nein, das Geistige Reich kann nur alles daransetzen, die Führer dieser Menschheit zum Guten zu inspirieren. Die Regierungen wollen über Tod und Leben aller Völker bestimmen. Die Regierten wollen das nicht! Aber sie haben nicht das Recht, sich in diese Frage einzumischen.

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 47 Download

... Das Geistige Reich hat schon bei sehr vielen Kriegen und Greueltaten zusehen müssen und hatte oft, trotz verstärkter Inspiration, keinen Erfolg. Dagegen hat die negative MACHT mit ihren suggestiven Gedanken sehr wohl die Möglichkeit, die Menschen, die ihnen hörig sind, wie Marionetten zu führen. ...




... die Menschheit muß mithelfen, d. h. sich mit ihrer gedanklichen KRAFT auf das Positive konzentrieren und um HILFE und um Beendigung dieses Krieges, d. h. aller Kriege auf dieser Welt zu bitten. Ihr kennt längst nicht alle Kampfgebiete dieser Erde! Es gibt fürchterliche Auseinandersetzungen zwischen Völkerstämmen in anderen Teilen Eurer Welt, an die Eure Informationsmedien überhaupt kein Interesse zeigen.

  • Es geht nur so, daß immer mehr Menschen erkennen, daß es keinen Sinn macht, in gewalttätigen Friedensdemonstrationen mitzumachen und auf diese Weise neue Schlachten anzufachen, sondern daß sich möglichst viele Menschen an den GEIST GOTTES anschließen und um HILFE bitten. Solch eine geballte KRAFT kann alles Negative von diesem Planeten hinwegfegen, ohne einen Schuß abzugeben!

… wenn die nötige Anzahl erreicht worden ist, wird es zu keinem Krieg mehr kommen können. Dann haben die KRÄFTE des LICHTES gesiegt.

> - aus MAK: Zum Irak-Konflikt - Seite 5 Download

Frage : Wie kann der einzelne Mensch einen Krieg verhindern?

EUPHENIUS : Durch Gebet und durch Vertrauen. Und daß all dem Einhalt geboten werden kann, was derzeit auf diesem Erdenplaneten an negativen SCHWINGUNGEN vorhanden ist und zwar durch die göttliche LIEBE und durch das, was Ihr mit den göttlichen GESETZEN, die Ihr erhalten habt, nach außen aussendet.

  • Das Gebet und das LICHT werden der SCHILD sein, um das aufzuhalten, was derzeit die Erde belastet. ...

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 50 Download

Betet für das LICHT und für Euren eigenen SCHUTZ, damit Ihr gewappnet seid für all das, was Euch täglich begegnet. Eure Seele und Euer Körper sind in der Materie miteinander verbunden und voneinander abhängig. Schont sie und achtet sie, damit Eure Seele einen sicheren Tempel hat, um hier, im NAMEN GOTTES, heranwachsen zu können.

Wir wünschen Euch, daß Ihr erkennt, daß Ihr über Eure ENERGIEN, die Ihr in Euch tragt, entscheiden könnt, ob diese ENERGIEN positiv oder negativ sind. Ihr seid entscheidend verantwortlich für all das, was hier auf Eurem Planeten sich vollzieht. Ihr seid Teil des Ganzen und wirkt mit, ob dieser Planet in die HELLIGKEIT oder in die DUNKELHEIT geht.

> - aus MAK: Zum Irak-Konflikt - Seite 6 Download

... Diese Überlebensfragen sind für Euch alle, besonders für Eure Seele, eine Belastung und stellen eine Verunsicherung für alle dar, nicht nur für Euch hier ..., sondern für viele Menschen auf Eurem Heimatplaneten. Es gibt viele Menschen, die mit positiven Gedanken dagegen ankämpfen, was derzeit geschieht. Wir unterstützen Euch in diesem Bereich und leiten Euch, so daß es gelingen möge, durch Eure positiven Gedanken und Eure ENERGIEN das aufzuhalten, was derzeit von den DUNKLEN GEISTESMÄCHTEN versucht wird. ...

Wir wünschen Euch für die nächste Zeit, daß es Euch gelingen möge, Euer LICHT zu senden und Eure positiven Gedanken aufrecht zu erhalten. Laßt Euch nicht mitreißen von dem Äußeren -, was Ihr wahrnehmt. Es ist eine Kette, die zu unterbrechen durchaus möglich ist. Ihr habt die Möglichkeit, all dies ins Positive umzusetzen. Wir wünschen Euch die KRAFT und die ENERGIE, daß dies möglich ist.

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 11 Download
  • Jeder einzelne muß erkennen, daß er ein Teil eines GANZEN ist. Die Annahme eines jeden ist wichtig, um die FLAMME DES HERRN bei sich selber zu spüren.

Ihr hier habt für Eure FLAMME ein GESCHENK bekommen, um die Helligkeit dieser FLAMME zu erhöhen und um das LICHT DES HERRN in die dunklen Sphären zu tragen. Durch das Bewußtmachen Eures LICHTES habt Ihr eine wichtige KRAFTQUELLE bekommen, die Ihr in diesem Moment noch gar nicht zu schätzen wißt.

  • Diese MACHTQUELLE schützt Euch vor der Dunklen SEITE und ermöglicht Euch, einen erhöhten SCHUTZ aufzubauen.
  • Ihr habt die Möglichkeit, dieses göttliche LICHT, wo immer Ihr es hinsenden mögt, das WORT und das LICHT GOTTES in diese Regionen zu tragen.


siehe auch:

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 3 Download
  • ... Sendet eure Gedanken in das ENERGIEFELD der Erde. Eure Gedanken werden um die Welt getragen und von dem Planeten registriert. Ihr glaubt, das hilft nicht? - Liebe Freunde, ich sage euch, die Macht der Gedanken ist durch nichts zu übertreffen!

> - aus MAK: Telepathie - Seite 78 Download

... Wir hoffen, daß das LICHT GOTTES hinausgetragen wird in alle Winkel und Ecken dieses Planeten. Dieser Planet benötigt viel LICHT und viel LIEBE, um weiterhin wachsen und gedeihen zu können. Wir wünschen euch das Wachstum des HERRN in euch, genauso wie im Außen, womit ihr täglich konfrontiert werdet. Wir wünschen euch eine harmonische und erkenntnisreiche Zeit. Laßt die göttlichen ENERGIEN in positiver Richtung fließen und kontrolliert eure Gedanken, wenn sie in negative Ebenen abgleiten. Wir gehen in ein LICHTVOLLES Zeitalter, das nicht nur von Aggressivität und von Dunkelheit geprägt ist, sondern es ist auch eine große PRÄSENZ vorhanden, die LICHT und neue ENERGIEFORMEN auf diese Erde sendet. ...


siehe auch:


Schutz gegen Negatives . . bei . . M e d i a l i t ä t
- K o n t a k t . - . g e f ä h r l i c h . - . wie schützen?
- Schutz bei . Interesse . für . S p i r i t u e l l e s
- bei . m e d i a l e r . T ä t i g k e i t

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 27 Download

Frage : Angenommen, ein Mensch beginnt, sich für die spirituellen Fragen des Lebens zu interessieren. Er geht dabei Fragen nach, die den Sinn des Lebens betreffen, ob die Seele den physischen Tod überlebt und ob es tatsächlich GEISTWESEN gibt. Wie groß ist dabei die Gefahr, negativ beeinflußt zu werden?

EUPHENIUS : Für solch eine Seele, die anfängt, im GÖTTLICHEN zu denken und beginnt, sich für das wirkliche SEIN hier auf dieser Erde zu interessieren, wird, sobald diese gedanklichen IMPULSE ausgesendet werden, ein verstärkter SCHUTZ bereitgestellt. Begibt sich eine Seele auf den göttlichen WEG, so wird sie durch Seelen vermehrt unterstützt, diesen WEG zu gehen. Es wird ein SCHUTZWALL errichtet, um sie zu schützen. - Nur die Seele allein kann durch negative Gedanken fremde negative WESEN an sich binden und anziehen. Sind ihre Gedanken im göttlichen SINNE, wird sie durch positive WESENHEITEN geschützt, die sie begleiten und inspirieren.

  • Durch den freien Willen hat jede Seele auch den freien Gedankengang, so daß sie wählen kann, ob ihre Gedanken positiv oder negativ sind.

Durch Negativgedanken wird eine TÜR geöffnet, so daß negative WESENHEITEN ihre ENERGIE dort verströmen lassen können. Geht die Seele in göttliche Gedanken, wird sie geleitet durch göttliche WESENHEITEN, die sie beschützen, so daß negative ENERGIEN nicht durchdringen können.




Frage : Was ist zu beachten, damit es beim Lesen nicht zu negativen Attacken kommt?

EUPHENIUS : Negative Angriffe können nur dann zum Ziel gereichen, wenn die Seele sich abwendet von dem göttlichen WEG. Der göttliche WEG ist geprägt durch LIEBE und all das, was Ihr als göttliche GESETZE kennt. Eure Gedanken sind ein großer Teil Eures eigenen SENDERS, die ausströmen über diesen Planeten. Diese IMPULSE werden empfangen, so daß WESENHEITEN angezogen werden und sich TÜREN öffnen können für die Negativenergien. Jedes göttliche Wesen hier auf Erden ist ein guter EMPFÄNGER und SENDER.

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 27 Download

Frage : Angenommen, ein anderer Mensch hat bereits ein hohes spirituelles WISSEN. Über die Zeit wird der Wunsch nach einer praktischen medialen Tätigkeit immer größer. Wie sollte dieser Mensch die Praxis angehen, damit es zu einem geschützten KONTAKT kommen kann?

EUPHENIUS : Indem er um SCHUTZ bittet, um INSPIRATION und FÜHRUNG. Diese Gedanken werden aufgenommen von den WESENHEITEN, die diese Seele begleiten. Nichts unterliegt einem Zufall! Dies entspricht auch einem göttlichen GESETZ, damit Ihr Eure Aufgaben, die Ihr Euch auferlegt habt, auch erfüllen könnt. Ihr werdet geleitet von der ANDEREN WELT, wenn Ihr bereit seid, diesen WEG zu gehen.

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 3 Download

Frage : Ist die Medialität eine Art Krankheit oder überhaupt etwas Unnormales?

AREDOS: Die Medialität ist an sich normal. Es ist eine natürliche Verbindung mit der Geisterwelt. Beide Welten, das Diesseits und das Jenseits sind ein einziger Lebensbereich - nur in zwei Teile getrennt. Beide Teile dienen der Entwicklung.

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 3 Download

Die Medialität liegt bei jedem Menschen auf einem anderen Gebiet. …

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 34 Download

Frage : Wie groß ist die Gefahr, daß sich negative Wesen Menschen bemächtigen, die gar nicht wissen, daß sie medial sind?

EUPHENIUS : Diese Menschen, die ungeschützt sind, haben für sich nicht erkannt, daß sie sich schützen können! Meistens ist es zu spät und es folgen psychische Krankheiten. Jeder Mensch hat das Recht und die Bestimmung, sich vor ENERGIEN zu schützen. ...


komplette Antwort und mehr darüber auf (Seite 34 - 35)

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 26 Download

Frage : Welche langfristigen Wirkungen haben negative KONTAKTE auf den Menschen?

LUKAS : Es sind schlimme Auswirkungen, da Euch Eure LEBENSKRAFT abgezogen wird. Dazu muß man wissen, daß die Dämonie bzw. die WESEN der Dunkelheit keine LEBENSKRAFT von GOTT bekommen, sondern ihre KRAFT von den Menschen holen.[1] So kann es sein, daß negative Gedanken, die ja SCHWINGUNGEN sind, diese Negativen anziehen und damit ist der KONTAKT hergestellt. Diesen KONTAKT zu lösen, dürfte den wenigsten gelingen. Meistens heißt die Endstation "Psychiatrie". Dieser Abzug von LEBENSKRAFT kann so weit gehen, daß der betreffende Mensch keinen anderen Ausweg sieht und sich das Leben nimmt. So meint er dann, dem Negativen entrinnen zu können. Doch aufgrund seiner Unwissenheit beginnt jetzt erst der wahre Ernst des Lebens. Für Euch unfaßbar, für den Betreffenden bitter.


Frage : Wie merkt man, daß es sich um negative WESEN handelt?

LUKAS : Ganz einfach: Ihr werdet nicht in Ruhe gelassen, selbst nicht in der Nacht. Ihr werdet geweckt mit schlimmsten Anfeindungen oder Dinge gehen in Eurem Kopf herum, die nicht von Euch sind, sondern über die KRAFT fremder Gedanken Euch suggeriert werden. Ein Wissender, der darauf achtet - und das ist natürlich die Voraussetzung - wird erkennen, wer ihn führt und belauert. Ein ernstes Gebet und die Bitte um HILFE durch echten Glauben und Vertrauen zu GOTT können helfen, jedoch nicht sofort.

Die negative WELT versucht es bei jedem, der sich mit dem LICHT beschäftigt. Auf diese Weise will man Euch von Eurem Weg wieder abbringen, damit Ihr Euch wieder einreiht in den Kreis derjenigen, die gegen GOTT sind und die Vernichtung planen, die über die Gedankenkraft geht.

  • Unterschätzt nicht die MACHT der Gedanken!

Es ist ein Irrtum zu glauben, daß nur mächtige Politiker der Erde ein negatives Potential Luzifers sind. Jeder Mensch kann es sein, je nachdem wie er denkt -, und das weiß der Betreffende am besten selbst.


[1] - bitte mit der "Maus" auf das Fußnotensymbol zeigen


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 1 Download

(aus einem Vorwort des Herausgebers:)

Private Initiativen zur Erlangung von Wissen über die mögliche Existenz eines Geistigen Reiches sind groß. Die Allgemeinheit ist jedoch fachlich zu wenig aufgeklärt, um erkennen zu können, mit welchen Kräften experimentiert wird. An seriöser Fachliteratur herrscht kein Mangel! Die Veröffentlichungen der fachlich nicht vorgebildeten Presse haben nichts mit dem christlichen Spiritualismus zu tun. Meist handelt es sich um klassischen Spiritismus mit absolut negativen Ritualen. Die Erzeugung rein physikalischer Phänomene beinhaltet kaum positive Aspekte und ist im Grunde genommen Sensationshascherei, obgleich auch diese Phänomene eine gewisse Beweiskraft beinhalten. Doch die Dämonie liegt auf der Lauer und hier warnen die Kirchen zu recht. Der Schritt zur Schwarzen Magie ist klein und damit wird das Experimentieren gefährlich. Schwarze Magie bedeutet: Macht auf andere Menschen ausüben und darin sind keinerlei positive Aspekte zu finden. Es werden Straftaten begangen und manchmal richten die Beteiligten sogar die Waffen gegen sich selbst. Jugendliche und Erwachsene sind gleichermaßen beteiligt. Mit zerrütteter Gesundheit landen viele in den Nervenkliniken.

Es gibt aber nicht nur die Dämonie! Diese Tatsache wird wissentlich verschwiegen oder verdreht. Der beste Schutz ist die persönliche Einstellung und die innere Verbindung zu GOTT und JESUS CHRISTUS. GOTTES Welt ist sehr aktiv, sonst würde auf Erden schon lange kein Mensch mehr leben. Allerdings sind bestimmte positive Voraussetzungen nötig, damit LICHTWESEN arbeiten können. Die HELFER GOTTES wollen belehrend wirken, um die Menschheit vor dem Abgrund zu retten. Zuerst muß jedoch der Mensch bereit sein, sich retten zu lassen und lernen, um Hilfe zu bitten. Es kommt darauf an, eine dauernde Freundschaft zu guten GEISTLEHRERN aufzubauen und die gestellten Fragen sollten ethisch einwandfrei sein.

Auf medialem Wege sind die Religionen der Welt entstanden. Diese Tatsache wird heute leider oft vergessen. Aus Unkenntnis der Zusammenhänge werden Spiritualismus und Spiritismus in einen Topf geworfen. Es gibt auch viele geltungssüchtige Arbeitskreise und überspannte Medien, die durch ihr Wirken die gesamte seriöse Forschungsarbeit in Verruf bringen und viel Flurschaden anrichten. Doch der Mensch besitzt bekanntlich seinen göttlich geschützten, freien Willen und darf auf Erden tun was er will, doch er trägt letztendlich auch die volle Verantwortung für sein Tun. Wer ernsthaft grenzwissenschaftlich arbeiten will, sollte hier Ordnung schaffen. Nur das eigene Beispiel kann überzeugen!


siehe auch:

> - aus MAK: Die Grundlagen der medialen Arbeit - Seite 1 Download

(aus dem Bericht des Herausgebers:)

Es gibt eine Reihe von REGELN, die ein suchender Mensch mit Gedanken an eine Arbeitskreisgründung unbedingt beachten sollte. Diese REGELN sind zum Teil schon sehr alt. Sie stammen aus biblischer Zeit und aus Neuoffenbarungen und wurden aus dem REICHE GOTTES durch Propheten (Medien) den Menschen vermittelt (siehe dazu das Protokoll "Die Bibel", mit Bibelauszügen). Leider wurden diese REGELN von vielen Menschen nicht streng genug beachtet -, auch nicht von den Vertretern der großen Kirchen. Heute warnen die Kirchen vor den KONTAKTEN zur Geisterwelt, den sog. "Toten", wie sie sagen, denn sie haben schlechte Erfahrungen damit gemacht. Doch wo es Schatten gibt ist auch Licht, denn ohne Licht gibt es keine Schatten! ...


zum kompletten Kapitel: Allgemeines


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Unsichtbare Wahrheit - Seite 2 Download

(Auszug aus einem Vorwort des Herausgebers:)

... Es ist unbedingt erforderlich, sich vorher das nötige Wissen anzueignen, denn die lauernden Gefahren sind groß. Unglaubliche Blauäugigkeit, Überheblichkeit und Streitereien innerhalb von Gruppen haben schon manchen Arbeitskreis ins Verderben gestürzt. Endstation ist oft die Psychiatrie! ...


zum kompletten Vorwort des Herausgebers


siehe auch:

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 16 Download

Frage : Sollte man sich auch dann durch ein Gebet schützen, wenn man mit dem Pendel, dem Tensor oder mit einer Wünschelrute arbeitet?

LUKAS : Jeder, ich wiederhole, jeder ANSCHLUSS an das Geistige Reich – und dazu gehören auch die von Dir genannten medialen Tätigkeiten – machen eine Bitte um SCHUTZ unbedingt erforderlich!


siehe auch:

> - aus MAK: Prüfet die Geister - Seite 4 Download

Frage : Als wir im Jahre 1995 den ersten Kontakt zum Geistigen Reich hergestellt hatten, mahnte unser damaliger FÜHRER als erstes an, daß wir wieder lernen müßten, mehr zu beten und zu danken: am Abend für den SCHUTZ für den vergangenen Tag, verbunden mit der Bitte um SCHUTZ für die kommende Nacht, am Morgen der Dank für den SCHUTZ in der Nacht, verbunden mit der Bitte um SCHUTZ für den Tag. – Sind solche Gebete als "SCHUTZRING" zu verstehen, den man um sich durch das Gebet selbst aufbaut?

ARON : Dieses ist ein SCHUTZ, den Ihr als Seelen hier auf dieser Erde zur Abwehr von negativen SCHWINGUNGEN aufbauen könnt. Ihr könnt Euch durch diese Gebete mit Eurem SCHUTZPATRON und den positiven FÜHRUNGSGEISTERN in Verbindung setzen, damit sie Euch schützen. Dies ist auch eine gute Möglichkeit, hier auf dieser Erde innerlich in Gleichklang und Gleichschritt zu kommen. Durch diese bewußten Gebete wird eine bewußte Verbindung zu GOTT und zu den WESEN, die positiv hier wirken, hergestellt.

  • Ihr habt dadurch eine Möglichkeit, Euren Seelenkern zu schützen!

Das Gebet ist nur ein Teil. Wichtig ist Eure innere Einstellung, Euer innerer GLAUBE daran und daß jeder hier auf dieser Erde seinen Weg in göttlicher WEISE vollziehen muß. Ihr seid verantwortlich für Euch, nur für Euch, da Ihr durch Euer Vorleben andere aufmerksam machen könnt auf das, was wichtig ist.

  • Durch Eure Ausstrahlung und durch Eure Einstellung, die Ihr zu GOTT habt, könnt Ihr Euch selber schützen und auch andere!


siehe auch:

> - aus MAK: Prüfet die Geister - Seite 4 Download

Frage : Das Problem der echten Information und der Täuschung, die Unterscheidung von WAHRHEIT und Lüge, sind die überragenden Fragen bei jeglichen Jenseitskontakten. Welche Verhaltensmaßregeln könnt Ihr uns nennen, um den SCHUTZ vor Fopp- und Lügengeistern sicherzustellen?

ARON : Dieses ist eine der wichtigsten Kernfragen für jeden Kreis und für jeden, der als KANAL fungiert, für die Kontakte aus dem Jenseits.

  • Davor schützen kann man sich nur, wenn man sich wirklich der LIEBE GOTTES öffnet, um SCHUTZ bittet und diese Arbeit im göttlichen SINNE verrichtet.

Zutritt von Negativwesen erfolgt dann, wenn diese REGELN nicht eingehalten und nicht ernst genommen werden. Erfolgen die Kontakte aus Neugierde, zur Bereicherung oder zur Befriedigung der eigenen Triebe, bietet dies jedesmal einen Nährboden für die negativen Welten.


siehe auch:

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 19 Download

Frage : Mir geht es darum zu erfahren, was wir persönlich, jeder einzelne von uns, für den positiven SCHUTZ tun können, um die positive Kreisarbeit zu ermöglichen und sicherzustellen.

LUKAS : Nun, fassen wir zu einer Kurzfassung zusammen:

1. Der Glaube an GOTT, den SCHÖPFER.

2. Die Anerkennung von JESUS CHRISTUS als SEINEN STELLVERTRETER.

3. Das Vertrauen in die göttliche FÜHRUNG und

4. die Freigabe des eigenen Geistes.

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 14 Download

Frage : Die Zustände auf dieser Erde gleichen mehr und mehr einer totalen Besessenheit durch die KRÄFTE der Gewalt und Zerstörung. Wird dadurch die Kontaktaufnahme zum Geistigen Reich gefährlicher und ein geschützter KONTAKT immer schwieriger?

EUPHENIUS : Deswegen ist es sehr wichtig, daß um die Personen vom GEISTIGEN REICH ein SCHUTZWALL errichtet wird. ... Es bedarf einer sehr intensiven und einer sehr langen Vorbereitungszeit, so einen geschützten Rahmen hier stattfinden zu lassen. Ohne die Seelen, die hier einen SCHUTZWALL errichten, ist es hier auf Erden so ohne weiteres nicht mehr möglich, eine positive mediale Arbeit zu leisten. - ... Es wird insoweit schwieriger, da Negative sich natürlich solche Punkte aussuchen, wo LICHT aus der Erde strömt.

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 3 Download

... Ich möchte erklären, wie es bei einem automatischen Schreibmedium ist:

  • Die Medialität, wird sie erkannt, darf unter keinen Umständen allein ausgeprobt werden!

Dieses bedeutet eine große Gefahr für die eigene Seele, denn leicht können sich kranke Seelen vor die positiven Seelen drängen und versuchen, diese in den Hintergrund zu drängen, so daß diese dann völlig machtlos zuschauen müssen, wie die gesunde Seele des Mediums ruiniert wird. Da nutzt auch eine hohe Erkenntnis nichts, denn dann ist der Kampf doppelt schwer.

Außerdem kann das Schreibmedium selbst nicht überprüfen, was durch einen jenseitigen Gedankenträger geschrieben wird. Sofort muß eine "Kapsel" das Medium umschließen. Diese Kapsel bildet den SCHUTZ. Auch im Geistigen Reich gibt es mediale PRÜFLINGE, die sich erst bewähren müssen. Sie sind an der Ausbildung eines diesseitigen Mediums beteiligt.

  • Am Anfang sollte ein Zirkel aus etwa fünf bis sechs Personen bestehen, nicht mehr.

Auch das Medium kann beobachten, wie sich ein Zirkel entwickelt. Es sollen aber möglichst immer dieselben Teilnehmer sein, weil ihre Entwicklung eine große Rolle spielt.


zum kompletten Kapitel: Medialität

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 29 Download

Das erste und das oberste GEBOT ist:

  • Vertrauen setzen in das, was Ihr hier tut,
  • Vertrauen, daß eine EXISTENZ GOTTES vorhanden ist,
  • Vertrauen, daß wir als WESENHEITEN berechtigt sind, uns hier zu melden und
  • Vertrauen in Euch selber, daß Ihr die Möglichkeit habt, um

HILFE zu bitten und um FÜHRUNG.

Nur über dieses Vertrauen ist eine fundamentale Arbeit im göttlichen SINNE durchzuführen. Es beginnt damit, daß Ihr erkennt, daß Ihr geführt werdet von WESENHEITEN, die im LICHTE und im DIENSTE GOTTES stehen.

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 30-31 Download

Frage : In einer medialen Durchgabe heißt es:

"Wenn der GLANZ DES VATERS sich in Euch spiegelt, dann brauchen wir eigentlich gar keine SCHUTZMASSNAHMEN mehr zu treffen. Denn dieser GLANZ, der durch einen reinen Lebenswandel und ein reines Herz hervorgerufen wird, dieser GLANZ allein reicht aus, um Euch zu schützen."

Heißt das: Je größer die Anzahl der SCHUTZGEISTER desto nötiger hat der Kreis diesen SCHUTZ, weil dessen EIGENSCHUTZ nicht ausreicht?

EUPHENIUS : Ihr müßt es auf zwei EBENEN sehen:

Erstens ist es so, daß Ihr das GÖTTLICHE widerspiegelt durch Euer HERZ. Wenn Ihr die göttlichen GESETZE beachtet, unterliegt Ihr durch Eure AUSSTRAHLUNG einem besonderen göttlichen SCHUTZ. Ihr habt dadurch so viel LICHTENERGIEN, daß dunkle MÄCHTE sich nicht herantrauen, weil sie geblendet werden von dieser HELLIGKEIT.

Zweitens: Der SCHUTZKREIS beinhaltet, daß Ihr als Seelen einen KONTAKT zu ... WESENHEITEN herstellen könnt. Durch Eure LICHTREFLEKTION kann es durchaus geschehen, daß dunkle MÄCHTE angezogen werden. Um die Sitzung nicht zu gefährden und die DURCHGABEN nicht zu verwischen, ist es notwendig, einen SCHUTZKREIS um Euch zu ziehen. Dadurch bekommt Ihr die Sicherheit, Euch für die WESENHEITEN zu öffnen, die mit Euch KONTAKT aufnehmen.

Ihr Menschen seid noch nicht so weit, daß Euer EIGENLICHT so strahlt, um negative WESEN abzuhalten. Ihr seid immer noch auf dem Weg der Entwicklung und seid noch nicht zur Vollendung gekommen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Eure Seelen und Eure Gesundheit zu schützen und deswegen ist ein SCHUTZKREIS notwendig. Dieser ist für Euch eine Sicherheit, damit Ihr Euch ohne Bedenken der LICHTEN WELT öffnen könnt.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 38 Download

... Seid gewiß, daß Ihr gestützt und behütet werdet von vielen Seelen, die Euch begleiten. Ihr seid eingebettet in LICHT und Ihr seid in allen tagtäglichen Ebenen beschützt und behütet. …


siehe auch:

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 1 Download

… Ihr seid geschützt und eingefaßt in dem LICHT sehr vieler Seelen, die hier einen SCHUTZ aufbauen, um Euch nicht nur vor gewissen feinstofflichen EBENEN zu schützen, sondern auch vor irdischen Ebenen, so daß Ihr hier einen Rahmen findet, um Eure ENERGIEN, Eure Gedanken und auch Eure Herzen dahin zu bewegen, daß die Sitzung in LIEBE und LICHTVOLL stattfinden kann, um Botschaften für Euch weiter zu vermitteln.

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2002 - Seite 7 Download

… Uns ist es wichtig:

  • Daß Ihr nicht nur an den Sitzungsabenden im außen Eure Seele zeigt, sondern immer!
  • Daß Ihr erkennt, daß es wichtig ist, die eigene Seele zu schützen und zu schauen, wie Ihr Eure Seele über andere EBENEN bereichern könnt.

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 50 Download

Wir wünschen Euch ..., daß Ihr Euren inneren Kern und Euer wahres SEIN nicht verleugnet, sondern daß Ihr das nach Außen strahlt, was Ihr in Eurem Herzen fühlt. Wir hüllen Euch in die LIEBE und in das LICHT GOTTES und geleiten Euch durch sämtliche Tiefen, Höhen und Schwankungen. Wir sind WEGGEFÄHRTEN von Euch und freuen uns, daß wir dieses Amt übernehmen durften, Euch zu geleiten.

Betet für das LICHT und für Euren eigenen SCHUTZ, damit Ihr gewappnet seid für all das, was Euch täglich begegnet. Eure Seele und Euer Körper sind in der Materie miteinander verbunden und voneinander abhängig. Schont sie und achtet sie, damit Eure Seele einen sicheren Tempel hat, um hier, im NAMEN GOTTES, heranwachsen zu können.

Wir wünschen Euch, daß Ihr erkennt, daß Ihr über Eure ENERGIEN, die Ihr in Euch tragt, entscheiden könnt, ob diese ENERGIEN positiv oder negativ sind. Ihr seid entscheidend verantwortlich für all das, was hier auf Eurem Planeten sich vollzieht. Ihr seid Teil des Ganzen und wirkt mit, ob dieser Planet in die HELLIGKEIT oder in die DUNKELHEIT geht. ...

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 14 Download

Frage : Man hat beobachtet, daß Disharmonien zwischen Zellen eines Organismus eine mangelnde Kommunikation untereinander bedeuten, in der näheren und weiteren Zellumgebung. Es kommt zu Krankheiten. Kann man diese Beobachtung analog auf mediale Tätigkeiten übertragen und wird es dann gefährlich?

EUPHENIUS : Disharmonien sind immer STÖRFELDER, wobei eine mediale Arbeit nicht gut funktionieren kann. Ein Medium sollte so einen inneren Ausgleich der Gefühlswelten haben, daß es möglich ist, das Medium auch als Medium zu nutzen. Bei Disharmonien und Störungen wird es schwer sein, die SCHWINGUNGSEBENEN miteinander zu verknüpfen und es kann dann zu Falschaussagen, Falschinterpretationen und fehlerhaften Durchgaben kommen.

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 17 Download

Frage : Ist bei dieser Art medialer Arbeit die Gefahr größer als beim medialen Schreiben, daß negative WESEN den Ausübenden beeinflussen?

LUKAS : Bei jeder medialen Tätigkeit besteht diese Gefahr! Daher ist immer, ich wiederhole immer, zuerst CHRISTUS als STELLVERTRETER GOTTES für diese Erde, um Erlaubnis und um die Bereitstellung eines ausreichenden geistigen SCHUTZPOTENTIALS zu bitten.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 97 Download

Ihr seid Zeugen der Geburt einer neuen Ordnung. Wo Ihr hinblickt, erkennt Ihr die Zeichen, daß die alte Welt stirbt, die auf Selbstsucht, Materialismus, Habgier, Geiz und Grausamkeit aufgebaut ist. Ihr, die Ihr Euch Spiritualisten nennt, seid die Hüter einer GROSSEN WAHRHEIT, Ihr seid auch die Mitkämpfer derer, die eine neue Ära schaffen.

  • Wir versuchen, die Konzeption der Welt der Menschen umzugestalten und bemühen uns, den Menschen mit einem geistigen WISSEN auszustatten, damit er sein Leben in TREUE, WISSEN und WEISHEIT führe.

Nur dadurch wird den Ursachen von Haß und Krieg der Nährboden entzogen. Das ist eine erstrebenswerte, große Aufgabe. Sie ist so wichtig, daß möglichst viele sich ihr widmen sollten. Wir können nur die erreichen, die sich erreichen lassen wollen - und das geschieht leider so langsam, daß wir auf einmal nur einen Einzelnen ansprechen können. Die natürliche Folge ist, daß demjenigen, der sich innerhalb dieser positiven geistigen Sphäre befindet, SCHUTZ gewährt werden kann. Er wird eingehüllt in einen Mantel der LIEBE. Von ganzem Herzen wünsche ich, daß alle sich unter dem SCHUTZ dieses Mantels zusammenfinden mögen, und unsere Aufgabe besteht darin, dies allen zu ermöglichen.


siehe auch:


- Schutz bei . G e i s t i g e r . H e i l u n g

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 10 Download

Frage : Wie funktioniert bei der Geistheilung der geistige SCHUTZ? Wie sollte sich ein Geistheiler schützen?

LUKAS : Wir müssen erst einmal einen Punkt klären: Es gibt hierbei keine besonderen SCHUTZMASSNAHMEN, die anders wären als bei allen medialen Tätigkeiten. Immer dann, wenn ein Mensch das Geistige Reich anspricht bzw. er den Kontakt sucht, dann sollte er sich als erstes fragen, warum er diesen Anschluß sucht. Also:

  • Bezogen auf das Heilen, sollte der Heiler seine Motivation zum Heilen genau prüfen, sonst wird er womöglich selbst zum Patient!

Die Motivation sollte immer die LIEBE zum Menschen und damit zu GOTT sein. Nur GOTT zu LIEBEN und nicht SEINE SCHÖPFUNG, den Menschen, ist unmöglich als positiv und für einen positiven Anschluß ungeeignet anzusehen.

Des Weiteren ist darauf zu achten, daß ein kurzes innerliches Gebet, d. h. ohne verbale Äußerungen durchzuführen ist. Ähnlich so, wie Ihr morgens und abends für den Tag bzw. für die Nacht um SCHUTZ betet.

Ist das geschehen, dann sollte mit LICHT in SEINEM NAMEN gearbeitet werden. Das heißt: Zunächst darum bitten, ob dem betreffenden Menschen überhaupt geholfen werden darf. - Man spürt das intuitiv und kann von mir nicht näher erklärt werden. Ist das als möglich beantwortet, ich meine von seiten Eures Gefühls, kann das LICHT GOTTES angezogen bzw. angerufen werden und mit diesem LICHT in SEINEM NAMEN gearbeitet werden, zum Wohle des Menschen. ...


siehe auch:


- Schutz gegen . K r a n k h e i t . bei medialer Tätigkeit?

> - aus MAK: Der größte Irrtum ist der Tod - Seite 19-20 Download

Frage : Der bekannte UFO-Forscher Hermann Ilg, ist im Alter von fast 80 Jahren an Krebs mit Metastasenbildung erkrankt. Wie ist so eine schreckliche Erkrankung möglich, da dieser Mann von positiven Geistwesen geschützt ist und sich jahrzehntelang beispielhaft für die spirituelle Forschung einsetzte?

ARON : Das Leben im SINNE GOTTES, was Ihr hier auf Erden führt, kann noch so positiv durchflutet und durchleuchtet sein, Ihr könnt Euch umgeben mit Kristallen, mit LICHT, mit ENERGIE, mit reinen Gedanken, so obliegt es doch GOTT, Euer Schicksal zu vollziehen.

Frage : Warum kann dieser verdienstvolle Mensch nicht schmerzfrei gehen?

ARON : Weil dies notwendig ist, um für sich Reinigungs- und Klärungsprozesse zu vollziehen.

  • Die Keime des Widersachers dringen auch durch geschützte göttliche ELEMENTE, wenn die Seele einen Moment in ihrem Glauben an GOTT zweifelt. Es wird sofort eine TÜR geöffnet und dort ein SAMEN gelegt.

Einwand : Bisher nahm ich an, daß solche Menschen einen besonderen SCHUTZ genießen, so daß solche Krankheiten erst gar nicht entstehen können.

ARON : Auch JESUS hat seinen Weg beschritten und viele Qualen und Nöte durchschreiten müssen. Ihr seid hier auf einem materiellen Planeten. Auch Euch können Krankheiten befallen. Wie Ihr wißt, sind Krankheiten Symptome dafür, daß Eure Seele krank ist. Eine Seele ist nicht gekoppelt mit dem irdischen Verstand. Krankheiten kommen von der Seele, auch wenn Ihr nicht meint, daß die Seele weint und jammert.


siehe auch:

> - aus MAK: Genforschung - Seite 37 Download

Die WAHRHEIT bedeutet nicht gleichsam, daß Ihr ein göttliches SCHILD umgelegt bekommt und frei von Krankheiten seid. Ihr unterliegt hier auf Erden ebenso den geistigen SCHWINGUNGSGRADEN, wie jeder anderer Mensch auch. Ihr besitzt durch das Wissen um die WAHRHEIT keine Freistellung, um nicht zu erkranken, sondern es kann durchaus eine Prüfung und eine auferlegte karmische Bewertung sein, die dazu dient, Eure Seele weiter voran zu bringen. Ohne das Wissen um die WAHRHEIT würden solche Menschen zugrunde gehen und noch mehr ins Elend zurückfallen. Sie würden nicht an der Krankheit wachsen, sondern die Krankheit würde sie zerstören und das ist nicht der Sinn. Die WAHRHEIT ist die Erkenntnis darüber, was nach dem Tod geschieht. Menschen, die darum wissen, gehen mit einer ganz anderen Einstellung mit ihrer Krankheit, mit ihrer Umgebung und mit ihren eigenen Empfindungen um. Sie besitzen eine Stärke, woraus andere Menschen sogar noch Kraft ziehen! Ihr werdet erkennen, daß solche, in der WAHRHEIT GOTTES leuchtende Seelen nicht jammern und ihre Umgebung nicht durch dunkle Gedanken abtöten, sondern daß sie mit erhobenem Haupt beginnen, wie JESUS CHRISTUS, ins Geistige Reich zu schreiten.


siehe auch:


- Schutz gegen . d u n k l e . M a g i e . - . V o o d o o - K u l t

> - < aus MAK: Sterbezeitpunkt, Schutzpatron - Seite 10-11 Download

Frage : Durch Magie, wie z. B. dem Voodoo-Kult, können materielle Gegenstände in menschliche Körper transportiert werden. Dies wurde durch das Filmmaterial, das Prof. Schiebeler von den Philippinen mitbrachte, eindrucksvoll bestätigt. Ist solches bei allen Menschen möglich? Auch dann, wenn sie sich mit einem LICHTMANTEL schützen und um SCHUTZ gebetet haben?

EUPHENIUS : Dieser dunkle Zauber, diese dunkle Magie hat nur dort Einwirkungen, wo sich Seelen nicht in göttliche LICHTQUELLEN gehüllt haben. Ein Mensch kann sich durch Gebete und durch seinen inneren, starken göttlichen GLAUBEN und durch die Erkenntnis, daß GOTT bei ihm ist, schützen, so daß so etwas nicht passiert.

  • Durch die innere Festigkeit zu GOTT, durch das URVERTRAUEN zur GÖTTLICHKEIT und durch positives Denken, haben solche negativen MÄCHTE keine KRAFT, einen Schaden an diesen Seelen anzurichten.




Frage : Können göttliche GESETZE in Kraft treten, die es zulassen, daß der Betroffene Schaden erleidet, z. B. durch Flüche, Voodoo-Kult und ähnliches?

EUPHENIUS : GOTT wird nicht zulassen, daß göttliche GESETZE mißbraucht oder manipuliert werden. Die göttlichen GESETZE unterliegen den göttlichen RAHMENBEDINGUNGEN. Jede Seele hat durch den KARMISCHEN RAT und durch den eigenen freien Willen Entscheidungen in diesem irdischen Leben zu fällen. Es ist nicht so, daß durch Negativität und durch das Bekanntmachen mit Drogen zum Beispiel, oder mit der Anwendung satanistischer Begebenheiten sich gleich ein göttliches GESETZ anschließt. Häufig dient dies auch dazu, solche Seelen wachzurütteln, damit sie zu der Erkenntnis kommen, daß dies der falsche Weg ist. Jede Seele hat die Möglichkeit, diesen Weg wieder zu verlassen und einen anderen Weg zu beschreiten. Häufig bedarf es Umwege, um das GÖTTLICHE in sich selbst zu erkennen.


- Schutz gegen . n e g a t i v e . E n e r g i e n . in . W o h n u n g e n

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 18 Download

Frage : Ist es möglich, daß gewisse Krankheiten an eine Wohnung gebunden sind?

ARGUN : Ja, das kommt mitunter vor. Da hilft nur eine totale Renovierung oder ein Ortswechsel. Dämonische Gedankenträger sind manchmal auch Krankheitsübertrager im geistigen Sinne. Daher sind Wohnungen, die sehr alt sind, d. h. von vielen Menschen benutzt wurden, in dieser Weise gefährlich. Negative Geister bzw. Seelen können sich ortsgebunden so festsetzen, daß sie gesundheitliche Schäden verursachen können. Mit Antiquitäten kann es ebenso sein.


Frage : Was kann man dagegen tun?

ARGUN : Man muß die Wohnungen renovieren. Aber das allein genügt nicht immer. Man muß diese verdächtigen Räume weihen. Das geschieht am besten, indem man:

  • Blumen aufstellt,
  • schöne Bilder aufhängt,
  • gute Musik macht und
  • positive Gedanken und Handlungen bevorzugt.

Unter diesen Umständen werden die bösen Einflüsse verbannt. Macht man es umgekehrt, in neuen Wohnungen, so werden böse Mächte angezogen und richten dann da ihr Unheil an.


siehe auch:


nächste Seite A l l e . Stichworte zum Thema "Schutz" auf einen Blick

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...