Santiner und andere Außerirdische

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


S a n t i n e r
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
- Wer sind sie?
- Wie sind sie?
- Vergleich mit den Menschen
- Woher kommen sie?
- Wie leben sie?
-----           A   u   f   g   a   b   e         -         A   u   f   t   r   a   g       -         M   i   s   s   i   o   n         /         Santiner dienen GOTT und helfen der Menschheit           -----
- Hilfe:   f r ü h e r
- Gesetzgebung - / - Zehn Gebote
- helfen Christus
- Hilfe:   h e u t e   /   Z u k u n f t
- Erde - Klima
- Weltkrieg?
- Zustand auf der Erde
- Warum greifen sie nicht ein?
- Wissen - Wahrheit verbreiten
- n e u e   Zeit
- Wann zeigen sie sich?   - / -   Wann greifen sie ein?
- K o n t a k t   mit den Santiner möglich?
- Landen sie auf der Erde?
- Bekannt bei den Menschen?
- Berichte / Botschaften - wahr??
- B e w e i s e ?
- Leben Santiner auf der Erde?
- Raumschiffe / Raumstationen
- Zusammenarbeit
-----           a   n   d   e   r   e       Außerirdische           -----
Santiner und   a n d e r e   Außerirdische
  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema  "Santiner"


A n d e r e . Außerirdische . auf der Erde?

> - aus MAK: Außerirdisches Leben - Seite 10 Download

Frage : Waren nur SANTINER hier auf der Erde tätig, welche die irdische Evolution voran brachten oder gab es in der Frühzeit auch andere Besucher, die man als „neugierige Astronauten“ bezeichnen könnte?

Antwort : In der Frühzeit und bis heute wird diese Erde durch die SANTINER begleitet, wo auch STÖRUNGSFREQUENZEN durch andere Besucher auftraten, die sich hier aufgehalten haben, aber nicht als AUFTRAG!

Frage : In höherem AUFTRAG arbeiten demnach ausschließlich die SANTINER?

Antwort : So ist es. ...

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 12 Download

Frage : Die Bezeichnung „SANTINER“ läßt die Vermutung aufkommen, daß es sich nur um eine einzige Zivilisation handelt. Stimmt das?

EUPHENIUS : Es ist so, daß es unterschiedliche Entwicklungsstufen gibt, die Ihr Menschen mit „SANTINER“ bezeichnet. Ein Planet im Sternbild des Alpha Centaurus wird auch von SANTINERN bewohnt. Es gibt in diesem Quadranten auch noch andere Planeten, die ebenfalls beseelt und bevölkert sind, von hochgestellten WESENHEITEN. Diese sind von der Entwicklungsstufe her den SANTINERN gleichzustellen. Die SANTINER des Alpha Centaurus sind von ihrem Aufgabenbereich her diesem Erdenplaneten zugeteilt, weil auch sie ihrer Bestimmung und ihrer Entwicklung unterliegen. Die anderen Planeten unterliegen anderen Aufgabenbereichen und Zielsetzungen.

Des Weiteren gibt es, wenn Du auf raumflugfähige Seelen gedanklich hinsteuerst, auch andere Gattungen, die technisch ähnlich entwickelt sind wie die SANTINER, unterliegen aber anderen Befugnissen. Aus unserer Kenntnis heraus kann ich sagen, daß von technologischer und raumfahrttechnischer Seite die SANTINER für diesen Planeten hier zuständig sind. Unterstützung erhaltet Ihr außerdem von WESENHEITEN, die durch Reinkarnation auf diesem Erdenplaneten ihre Weiterentwicklung für Euch und für sich selber tragen.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 30-31 Download

Frage : Sind die SANTINER die einzigen Wesen, die von GOTT den AUFTRAG erhielten, uns hier auf Erden zu begleiten und zu beschützen? (...)

LUKAS : Ja, das ist richtig. Es gibt im All noch andere lebensfähige Planeten, die eine ähnliche Entwicklung aufweisen wie Euer Stern, doch nirgends ist ein derartig niedriger Stand der geistigen Entwicklung zu verzeichnen. Diese anderen Planeten, die sich in fernen Sonnensystemen befinden, werden von den SANTINERN nicht betreut. Dort sind andere höhere WESENHEITEN damit beauftragt. Die SANTINER sind für diese Erde zuständig und das wird so lange dauern, bis die gesamte Menschheit dieses Planeten ihren nächsten Evolutionsschritt getan hat, das heißt: Den SCHÖPFER anerkennt, die Reinkarnation begreift und um das Leben nach dem Tod weiß. Zuvor wird es noch eine harte Zeit geben, die einen schweren Lernprozeß darstellt. Schwer in so fern, weil viel Leid unnötig ist, das Ihr Euch selber auferlegt, ohne daß GOTT, der HERR, dies will. Doch es ist gut so, denn schließlich ist die Erde ein Läuterungsplanet und eine Schule für schwer erziehbare Kinder. ...




Teilnehmer : Wir fragten das letzte Mal, ob die SANTINER die einzigen Lebewesen sind, die von GOTT den Auftrag erhielten, uns auf Erden zu begleiten und zu beschützen? Eure Antwort war „ja“. Die Tonbandstimme sagte „nein“.

LUKAS : Diese Frage wurde nicht vollständig beantwortet. Wir hätten die Korrektur auch sofort durchführen können, doch das hätte so ausgesehen, als wenn sich das Medium selbst korrigiert. Es ist besser, daß auf dem Tonband ein Hinweis durchkam, dann ist dieser Einwand nicht so leicht. –

Es verhält sich so, daß die SANTINER bei Euch immer nur mit der Menschheit von dem Planeten METHARIA gleichgesetzt werden. Das stimmt nur zum Teil. Sie gehören dazu, doch sie sind nicht allein. Die Menschheit von METHARIA nennt sich anders. Das ist aber für Euch nicht wichtig. Insgesamt sind mehrere, Ihr würdet sagen „Zivilisationen“, an der Befreiung und Belehrung der Erde beteiligt. Diese Völker oder Rassen haben nicht alle den gleichen Stand in der geistigen und technischen Entwicklung, obwohl Sie Euch alle um viele tausend Jahre voraus sind.

Die Menschen von Metharia haben einen geistigen und technischen Stand erreicht, den man als ENDZIEL auf der materiellen Ebene bezeichnen könnte. Die Antwort hätte lauten müssen, daß zwar die Menschen des METHARIA-STERNS beteiligt sind, aber viele andere Rassen ebenfalls. Insgesamt sind es etwa 20 verschiedene Sternenvölker, die im Erdenplan mitwirken, den Schutz bereitstellen und Eure Erde hin und wieder besuchen.


siehe auch:

> - aus MFK-Ufologie: Boten der Zukunft - Seite 31 Download

Frage : Sind die SANTINER die einzigen Außerirdischen, die unsere Erde im Laufe der Jahrtausende besucht haben?

Antwort : Augenblicklich habt Ihr es nur mit SANTINERN zu tun. Doch vor etwa 4.000 Jahren und vor etwa 2.000 – 3.000 Jahren kamen auch noch andere Außerirdische zu Euch. Nicht nur der Planet Metharia sandte seine Raumschiffe zu Euch zu Erkundungsflügen aus, sondern auch andere Zivilisationen im All. Die Terra, als winziges Pünktchen am Rande der Milchstraße, war doch interessant genug, beobachtet und kontrolliert zu werden.

> - aus MFK-Ufologie: Boten der Zukunft - Seite 32 Download

Frage : Warum werden wir jetzt nur noch von SANTINERN besucht, wenn uns vorher andere Außerirdische besucht haben?

Antwort : Das Universum ist von den verschiedensten Zivilisationen bevölkert. Aber es gab Besucher, die nichts mit den SANTINERN gemeinsam haben. Sie haben das Interesse an der Terra verloren. … Es gibt selbstverständlich Zivilisationen, die ganz andere Maßstäbe haben als ihr oder die SANTINER.

  • Ihr könnt von Glück reden, daß ihr es mit einer Zivilisation zu tun habt, die eine richtige ERKENNTNIS hat und einen göttlichen AUFTRAG ausführt!


mehr dazu siehe unter:


- Andere Außerirdische auf der Erde?

- Menschen . in Raumschiffen mitnehmen / abholen / entführen - möglich?

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 3 - Seite 24 Download

Frage : Welche Menschen können von den UFONEN auf einen anderen Planeten mitgenommen werden?

ARGUN : Sie können es möglich machen, hin und wieder einen Menschen dieser Erde mitzunehmen zu einem Flug durch das All, jedoch mit einem Astralleib können sie es nicht, der Körper müßte dabei sterben.

Sie würden, wollten sie einen von Euch mitnehmen, folgendes tun: ...


zum kompletten Kapitel: Als Passagier im Weltraumschiff

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 4 - Seite 28 Download

Frage : Es gibt Kontaktler, die behauptet haben, daß sie mit einem Raumschiff, bzw. einem UFO mitgeflogen seien. Sie behaupten sogar, daß sie auf einem anderen Stern gewesen seien. Stimmt das? Die Beantwortung dieser Frage ist für uns sehr wichtig.

Antwort : Die Beantwortung dieser Frage ist für mich nicht gerade angenehm. Wenn ich die WAHRHEIT sagen muß - und das muß ich immer - so wird der Wirrwarr noch erheblich größer.

  • Ich kann aber bestätigen, daß es Erdenmenschen gibt, die schon in einem UFO gewesen sind. …


mehr dazu ab (Seite 28)

> - aus MFK-Ufologie: UFO-Kontakt - 2. Teil - Seite 5 Download

(aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des Medialen Friedenskreises MFK Berlin)

… Die Mehrheit aller Menschen hält die UFOLOGIE für Einbildung. Selbst die Kirchen gehen zum größten Teil an dieser für sie äußerst wichtigen Wahrheit vorbei, obwohl sie in der Bibel gut belegt ist.

Inzwischen sind sehr viele Kontaktler an die Öffentlichkeit getreten, die behaupten, daß sie mit außerirdischen Raumschiffen weite Weltraumreisen hinter sich gebracht hätten. Diese Reiseabenteuer sind mitunter so phantastisch, daß sie einfach nicht geglaubt werden können. An diesem Punkt stellt sich die berechtigte Frage, ob man überhaupt in irgendeiner Weise ernsthaft an solche Kontaktberichte glauben kann. Auf diese Frage gibt es sowohl ein Ja als auch ein Nein.

Für einen Laien ist es unmöglich, Wahrheit von Fiktion zu unterscheiden. Es kann ihm sogar passieren, daß er die Fiktion für Wahrheit hält, während er die objektive Wahrheit für eine Lüge ansieht. Den gleichen Zustand haben wir auch im Spiritualismus, daher kommt diese Geistesrichtung ebenfalls nur sehr langsam voran.

Leider richten viele "Kontaktberichte" sehr viel Unheil an. Man darf nicht wahllos alles veröffentlichen, was zu Papier gebracht worden ist. Wie beim Film muß es eine gesunde Selbstkontrolle geben, die eine Auswahl zwischen brauchbarem und unbrauchbarem Material treffen muß. Durch unsere jahrelange Verbindung zur GEISTIGEN WELT sind wir daran gewöhnt, Ungewöhnliches und Phantastisches zu akzeptieren. Doch was heute die Ufologie anbietet, wird zum größten Teil auch von uns entrüstet abgelehnt. Phantasien haben in dieser hochwichtigen Wissenschaft nichts zu suchen. Man kann zwar auf diese Weise das Publikum interessieren, aber man lenkt es auch von der Wahrheit ab. Jeder ernsthafte UFO-Freund muß sich dagegen auflehnen.

  • Der Wahrheit zu dienen heißt nicht, die Menschheit zu amüsieren! Ein ernsthafter UFO-Bericht muß deshalb keineswegs unterhaltend und phantastisch sein. Viel wichtiger ist es, daß er wahr ist, auch wenn der Inhalt uns nicht ganz zusagt.

Unser Kreis, der MFK, ist schon seit vielen Jahren als zuverlässige Kontaktstelle bekannt. Der Gruß der Außerirdischen, der in der ganzen Welt bekannt geworden ist, lautet: "FRIEDE ÜBER ALLE GRENZEN!" und stammt aus unseren Kontakten. Wir haben viel Erfahrung sammeln können, aber gerade deshalb sind wir in der Lage, die Öffentlichkeit vor Leichtgläubigkeit zu warnen. Die angepriesenen großen Weltraumreisen von Planet zu Planet sind großer Schwindel, denn die SANTINER, unsere außerirdischen Freunde, haben uns darauf aufmerksam gemacht, daß kein Erdenmensch so mir nichts dir nichts in das All reisen kann, wenn er nicht dafür trainiert und akklimatisiert wurde. Eine Reise von Planet zu Planet ist nur nach Monaten gründlicher Vorbereitung möglich. Die Akklimatisation erfolgt auf einer Raumstation, die sich in Erdnähe befinden muß. Ebenso können die SANTINER nicht so ohne weiteres in unsere Atmosphäre eintreten. Auch ihnen sind Grenzen gesetzt. So können sie ohne Akklimatisation nur kurze Zeit bei uns verweilen.

Wenn ein sog. UFO-Kontaktler behauptet, daß er visionär auf einem anderen Stern gewesen sei, so nehme man das als einen Traum hin, dessen Inhalt nicht nachprüfbar ist. Wenn jedoch behauptet wird, daß er in ein Raumschiff eingestiegen und innerhalb von wenigen Tagen wieder zur Erde zurückgekommen sei, so ist das eine Unmöglichkeit. Uns hat noch kein SANTINER dazu eingeladen und es sind unsere besten Freunde.

> - aus MFK-Ufologie: Veritas Vincit - Seite 48 Download

(Frage an den Santiner Tai Shiin:)

Frage : Aus welchen Gründen entführt man heute noch Menschen von dieser Erde?

TAI SHIIN : Es sind meistens Menschen, die wissenschaftlich hoch gebildet sind; sie werden von den SANTINERN über vieles Wissenswertes befragt. Die SANTINER müssen über alles orientiert sein, um bei einer Landung auf dieser Erde vollkommen Herren der Situation sein zu können. Technisch ist die Landung kein Problem, aber um einen dauerhaften Frieden zu gewährleisten, dazu gehört viel mehr. Wer von den Abgeholten wieder zur Erde zurück möchte, der hat die Möglichkeit dazu. Es sind nur „alleinstehende“. Die SANTINER wenden keine Gewalt an. Sie sagen nur: „Bitte folge mir!“ Im Innern des Raumschiffes wird er dann aufgeklärt. Wenn er will, darf er zurücktreten.


siehe auch:

- Menschen in Raumschiffen mitnehmen / entführen
- Entführungen durch . kleine . g r a u e . Außerirdische?
> - aus MAK: Außerirdisches Leben - Seite 1-2 Download

Frage : In den letzten 20 Jahren war und ist häufig die Rede von kleinen grauen Wesen mit schwarzen Augen, die Menschen entführen und mit ihnen schmerzhafte medizinische Experimente anstellen. Bei den Betroffenen erzeugen diese Maßnahmen Angst und Schrecken. Für uns ist darin kein göttlicher ASPEKT zu erkennen. Im Gegenteil - die mühsame Aufklärungsarbeit wird dadurch zusätzlich erschwert. Wie seht Ihr im Geistigen Reich dieses Problem?

Antwort : ... Ja, diese Entführungen sind real. Diese Wesen sind keine Wesen, die im göttlichen AUFTRAG handeln. Sie sind nicht von GOTT gesandt, sondern sie gehören einer anderen Macht an. Wir wissen, daß diese Aktionen Angst und Schrecken bei Euch auslösen. Wir können nur sehr gering darauf einwirken, so wie wir auch hier auf Erden nicht immer eingreifen dürfen und können.

Frage : In den 50-er Jahren und 60-er Jahren war das anders. Damals gab es Kontakte anderer Art. Es wurde von humanoiden Wesen berichtet, die sich SANTINER nannten, aussahen wie irdische Menschen und Botschaften von hohem Rang zur Erde brachten. Es hieß doch, daß die Erde vor negativen Außerirdischen durch die SANTINER beschützt würde?

Antwort : Die Existenz der SANTINER ist Dir und vielen Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben, bekannt.

  • Die SANTINER sind von GOTT gesandte BOTEN.

Daß jetzt die Existenz der negativen Existenzen in der Welt mehr und mehr bekannt wird, hängt mit der negativen Denkweise der Menschen zusammen. Denke an den Spruch:

  • Negatives zieht Negatives an!

Die letzten Jahre haben dazu gedient, die Schattenseiten hervorzuheben. Die Dualität auch hier auf Erden wurde gefördert. Diese SCHWINGUNGEN setzen ENERGIEN und WELLEN frei, darum dieser vermehrte Einsatz dieser Wesen. Wir sind immer noch auf der Stufe, nämlich hier auf Erden den FUNKEN GOTTES, die LIEBE und das LICHT in den Menschen zu entfachen, um diesen Mächten keinen Raum zu bieten.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 1 Download

Frage : Es soll kleine, grauhäutige Wesen mit großen schwarzen Augen geben, die nicht von der Erde stammen und die allesamt gleichartig aussehen. Handelt es sich dabei um mißglückte gentechnische Experimente auf einer fremden Welt?

EUPHENIUS : Es sind planetare Wesenheiten, die versuchen, über die Erforschung Eurer Körperstruktur Veränderungsprozesse in ihrer eigenen Gattung fortzuführen. Ihr seid für sie Anschauungsmaterial, weil Ihr hier eine Wunderwelt an Äußerlichkeiten zu bieten habt. Es sind von ihrer Entwicklung her Wesenheiten, die jetzt anfangen, ihre Evolution in der körperlichen Gestalt zu verändern und zu vervollständigen. Ihr Geist und ihre seelische Entwicklung haben einen ganz anderen Schwerpunkt. Es sind keine Klone, sondern eine Gattung von Wesenheiten, die wenn Du so willst aus einer Stammzelle entstanden sind. Sie unterliegen aber einer ganz anderen biologischen Weiterentwicklung und Fortpflanzungsart.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 12 Download

Frage : Man liest hin und wieder Berichte von kleinen, grauen Außerirdischen, die angeblich Menschen entführen und die sich völlig gefühllos verhalten sollen. Haben diese Wesen - sollten sie tatsächlich existieren - durch gentechnische Experimente ihre Gefühlswelt derart verändert, daß sie nun Teile des Universums terrorisieren?

EUPHENIUS : Diese Kreaturen haben sich in ihrer Gesamtentwicklung vollständig verändert. Sie unterliegen IMPULSEN, die aus den dunklen SCHATTENBEREICHEN kommen und sind durch falsche Evolution daraus entstanden. Es sind Boten aus den dunklen BEREICHEN, die den Auftrag haben, durch ihr sichtbares Erscheinen hier auf sich aufmerksam zu machen, mit der Anweisung, Angst und Zerstörung auszulösen und um Euer Bewußtsein zu lähmen.

> - aus MAK: Außerirdisches Leben - Seite 10 Download

(Fragen an den Santiner Tai Shiin:)

Frage : … Als der LICHTBOTE AMENDON hier im Kreis zu Besuch war, sagte er, daß der Ungeist nur noch auf der Erde Zugriff habe. Wörtlich sagte er: "Woanders hat Luzifer keine Chance mehr." Kann das stimmen, denn es gibt doch negative Außerirdische?

Antwort : GOTT ZUM GRUSS und FRIEDEN ÜBER ALLE GRENZEN! Ich grüße Euch! Hier spricht TAI SHIIN. Ich freue mich, hier über dieses Medium Deine Frage beantworten zu dürfen. - Wer sagt Dir, daß es außerirdische Wesenheiten gibt, die negativ sind?

Teilnehmer : Die Entführungen die hier auf Erden stattfinden sollen, gegen den freien Willen der Betroffenen, sind negativ.

Antwort : . . Dieses sind Wesenheiten, die durch den Widersacher angezogen werden, die materialisiert werden durch den Widersacher und die im göttlichen PLANETARIUM keinen Platz haben.

Frage : Demnach gaukelt man uns etwas vor und schiebt es Euch in die Schuhe?

Antwort : So ist es.

  • Diese Schöpfungen sind Manipulationen und Erscheinungsbilder (Materialisationen) von seiten des Widersachers!




Teilnehmer : Könnte man also zusammenfassend folgendes sagen:

1. Daß es im göttlichen ALL keine negativen Außerirdischen gibt.

2. Alles, was wir hier erleben, erleben wir aufgrund der eigenen Negativität. Kinder sind leider mit eingebunden, weil sie in diesem FELD geistiger ENERGIE leben müssen. Die Kinderseelen wissen aber was auf sie zukommt, wenn sie hier inkarnieren wollen.

3. Die sogenannten Entführungen durch UFO´s sind Inszenierungen des Widersachers GOTTES.

Antwort : Das ist die Schwarze Magie des Widersachers! …


mehr dazu auf: (Seite 10 – 11)

> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2003 - Seite 13 Download

Frage : Zu den veröffentlichten UFO-Entführungen von Menschen in den letzten Jahrzehnten, wobei auch der Gegenspieler GOTTES seine Hände im Spiel habe soll, erläutertest Du im Jahre 2001, daß die Erde vor negativen Außerirdischen geschützt sei. Wie ist es aber dann zu erklären, daß z. B. in Argentinien 130 verstümmelte Tierkadaver entdeckt wurden, die bestialisch zugerichtet waren? Die Verstümmelungen stammen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht von Menschenhand. Die Schnittwunden sahen aus, wie mit einem Laser-Skalpell geschnitten. Auch an anderen Stellen auf der Erde wurden ähnliche verstümmelte Tierkadaver gefunden. Auch unbekannte Flugobjekte sollen gesehen worden sein. Was hat das zu bedeuten?

TAI SHIIN : Bedenkt, daß in den letzten Jahrzehnten Eure Erde mit sehr negativen SCHWINGUNGEN beaufschlagt wurde und Ihr durch diese Geschehnisse der DUNKLEN SEITE sehr viel Spielraum gegeben habt. Durch diese NEGATIVENERGIEN, die hier ausgesendet werden, wurden natürlich auch Wesenheiten auf diesen Planeten aufmerksam, die einen nicht so hohen LICHTVOLLEN Rahmen in sich tragen. Es sind Wesenheiten, die hier auf der Erde von Luzifer begrüßt werden und denen sich TORE öffnen. Wir haben nicht die Allmacht und die Kraft, um diese TORE sogleich wieder zu schließen. Es gibt Schlupflöcher, so daß auch negative Wesenheiten Eurem Planeten Besuche abstatten können. Diese Besuche sind jedoch nur von kurzzeitiger Dauer, weil diese Wesen mit dem göttlichen LICHT, und mit dem, was hier auf Erden ebenfalls noch mitschwingt, nicht zurechtkommen. Das heißt, daß Ihr aufgrund Eurer LICHTRESERVEN, die Ihr immer noch in Euch tragt, viel SCHUTZ für Eure Erde abgeben könnt, so daß solche Besuche nicht tagtäglich stattfinden können.

> - aus MFK-Ufologie: Veritas Vincit - Seite 48 Download

Frage : Zeitungsberichten zufolge sollen auch bösartige Wesen aus dem Weltenraum mit UFOs zu uns gekommen sein. Stimmt das?

TAI SHIIN : Nein, das sind sogenannte Zeitungsenten. Es sind Eulenspiegeleien dieser Zeit.

> - aus MAK: UFO-Kontakt 2001 / Teil 2 - Seite 8 Download
  • Dieser Planet wird bewahrt und geschützt durch die KRAFT GOTTES.


Einwand : Wie kann es aber dann zu außerirdischen Entführungen kommen und das gegen den freien Willen der Betroffenen?

TAI SHIIN : Dieses war hier schon einmal Thema und wir wissen, daß dies ein sehr großes Angstthema ist, das Euch beschäftigt. Wir möchten diesbezüglich nur dazu sagen, daß wir durchaus über diese Sachlagen informiert sind und daß wir versuchen, eine Sicherheit um Euren Planeten zu legen, damit so etwas nicht wieder vorkommt. Es ist vorgekommen und wir bedauern es, daß dieses geschehen ist. Wir versuchen diese entführten Seelen positiv zu unterstützen und in göttliches LICHT zu hüllen.


zum kompletten Text auf (Seite 8)


siehe auch:


- Andere Außerirdische

- verschiedene Formen der Raumschiffe

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 76 Download

(Frage an den Santiner Tai Shiin:)

Frage : Viele UFO-Kontaktler berichten von verschiedenen Formen der Raumschiffe, die sie gesehen haben. Wir kennen Eure Schiffe als scheibenförmig bzw. die Mutterschiffe in Walzenform. Was hat es mit diesen verschiedenen Formen auf sich?

TAI SHIIN : Dieses sind Formen, die von anderen feinstofflichen WESENHEITEN genutzt werden, die hier auf Erden einen kurzen Einblick bekommen sollen, wie Ihr hier existiert und lebt. Es sind Botschafter von anderen Planeten, die ebenfalls daran interessiert sind, Euch auf Eurem SCHÖPFUNGSPROZESS zu begleiten. Auch sie werden bereitstehen, wenn es zu einer Evakuierung dieser Erde kommen sollte.


mehr dazu siehe unter:


nächste Seite A l l e . Stichworte zum Thema "Santiner" auf einen Blick

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...