Reinkarnation - wichtig

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


R e i n k a r n a t i o n
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
- Was ist Reinkarnation?
- Religion
- Beweise
- warum?
- Ablauf
- Aufgabe
- wie oft - wann - wo?
- Rückerinnerung
- wichtig
- wieder einführen
- w i c h t i g

- Konsequenzen aus dem Wissen um die Reinkarnation?

- wichtig

- wie verhalten?

- Wissen über die Reinkarnation

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema "Reinkarnation"


- . w i c h t i g

- . W i s s e n . über die . R e i n k a r n a t i o n

> - aus MFK-Menetekel: Reinkarnation - Seite 8 Download

Frage : Ist es wichtig, über die Reinkarnation möglichst viel zu wissen?

AREDOS : Es ist sehr bedeutsam zu wissen, daß der Mensch auf diese Erde zurückkehren kann oder muß. Denn dadurch hat er die Möglichkeit, entweder seine Sünden auszubaden oder die Ernte seiner guten Saat einzuholen. Es ist alles GOTTES GESETZ! Die Erde ist gewissermaßen eine Schulklasse in der ENTWICKLUNGSSCHULE des göttlichen Universums. Wer in dieser Klasse Erde "sitzenbleibt", der muß sie noch einmal oder mehrmals durchlaufen – bis der Bildungsgrad erreicht ist, auf den es bei der betreffenden Seele ankommt.

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 41 Download

BARTHOLOMÄUS : …

  • Wir, als TEAM, wünschen, daß Ihr erkennt, daß die Reinkarnationslehre der wichtigste Bestandteil Eures Seins hier auf Erden ist. Ohne die Akzeptanz und ohne die Verinnerlichung dieser WAHRHEIT wird Eure eigene Entwicklungsgeschichte blockiert sein.

Über Euer HERZ und durch Euren SEELENKERN werdet Ihr erkennen, daß sich die WAHRHEIT in Eurem eigenen Sein widerspiegelt. Erkennt, daß dies die Möglichkeit ist, hier auf Erden zu existieren und zu erkennen, welche Gefahren von außen auf Euch einfließen und um Euch zu wappnen, so daß Ihr Euren Weg, den Weg der reinen CHRISTUSLEHRE, weiterhin gehen könnt. Ohne den Glauben an dieses, daß all das, was Euch hier auf Erden begegnet, eine Auswirkung hat auf Euer Sein, werdet Ihr nicht die Erkenntnis darüber erlangen, daß Ihr verantwortlich gemacht werdet in einem anderen BEREICH, wo Ihr Euch dann selbst erkennt.

- K o n s e q u e n z e n . aus dem Wissen um die Reinkarnation? . - . wie verhalten?

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 40 Download

Frage : Selbst wenn man die Naturgesetze von Karma und Reinkarnation verstanden und akzeptiert hat, ist letztlich die Frage des Menschseins damit noch nicht beantwortet. Man sagt sich: Nun gut, es gibt so etwas wie ein Leben vor der Geburt und ein Leben nach dem Tode, aber was soll ich nun konkret mit dieser Erkenntnis anfangen, welche praktische Konsequenz soll ich aus ihr ziehen? Was würdet Ihr antworten?

EUPHENIUS : Wir würden antworten, daß Ihr das Menschsein leben solltet. Ihr seid Seelenmenschen, die miteinander verbunden sind. Dies hängt zusammen mit den göttlichen GESETZEN, die wir hier schon zum großen Teil erörtert haben. Es kann immer nur bei einem selbst beginnen, um eine Umkehr im Denken hier auf Erden einzuleiten. Fangt an, Eure LIEBE zu Eurem Nächsten fließen zu lassen und akzeptiert und respektiert den anderen als Seelenbruder bzw. Seelenschwester. Beginnt in Demut und in LIEBE und im Mitgefühl mit all denjenigen zu sein, die Euch umgeben und die Euch begleiten. Ihr seid der Spiegel für all diejenigen, die Euch begegnen. Denn jeder einzelne von Euch ist ein Spiegelbild GOTTES. Macht Euch dessen bewußt, daß in jedem einzelnen ein Stück der GÖTTLICHKEIT verhaftet ist.

  • Versucht nicht, den anderen zu richten und zu bekehren.

Jeder Mensch hat das Recht auf seinen freien Willen und seinen Weg zu gehen. Versucht diesen freien Willen nicht zu brechen, sondern begleitet ihn liebevoll und fürsorglich auf diesem Weg und er wird erkennen, daß sein Weg nicht der richtige ist. Argumentiert nicht mit der GÖTTLICHKEIT, sondern versucht über Eure Wertigkeiten diejenigen zu überzeugen. Euer Handeln, Euer Tun und so wie Ihr lebt, wie Ihr es vorlebt, ist das Wichtigste, um den anderen zu erreichen.

Verhaftet nicht und erstarrt nicht, sondern geht Euren Weg und versucht LICHT zu verbreiten in Eurer Umgebung. Macht Mut und seid barmherzig für diejenigen, die leiden und Schmerz empfinden.

Für alle, die hier diesen Weg auf diesem Planeten gehen, ist die Bestimmung ins LICHT zu gehen. Es steht keinem zu, dieses zu verurteilen oder zu rügen. Manche Menschen benötigen einen längeren und schwereren Weg. Unterstützt gedanklich jedes einzelne Wesen, was bereit ist, diesen Weg zu gehen. Dies ist es, was Ihr hier auf Erden in bezug auf Euer Leben tun könnt, um im Sinne GOTTES hier auf Erden zu wandeln.



nächste Seite

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...