Genforschung - Klonen

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


G e n f o r s c h u n g
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
- Beschreibung
- Wissenschaft
- Krankheiten
- Leben + Gene
- Stammzellen
- Klonen
- genmanipuliert
- Zukunft
- Klonen

- Embryonen - geklonte Embryonen

- Gesetze - irdische Gesetze

- Klonen

- Menschen klonen

- Seele - Haben Klone eine Seele?

- Stammzellen klonen

- Tiere klonen

- Wissenschaftler - Klonen ist reizvoll

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema  "Genforschung"


Klonen

> - aus MAK: Genforschung - Seite 11-12 Download

Frage : Wie steht Ihr zum sogenannten Klonen? (...)

LUKAS : Nun, es ist ein Eingreifen und Verpfuschen des göttlichen PLANES und daher abzulehnen, ohne wenn und aber. Doch leider sehen dies verschiedene Menschenseelen anders und zu allem Überfluß sitzen diese in machtvollen Positionen.

- S t a m m z e l l e n . klonen

> - aus MAK: Genforschung - Seite 17 Download

Frage : Ihr sagtet, daß das Klonen gleichbedeutend sei mit einem Eingriff in den göttlichen PLAN und daß dies nicht zulässig sei. Nun wurde bekannt, daß man schon mit Stammzellen aus geklonten Embryonen experimentiert. Scheinbar ist man doch schon wieder eifrig bemüht, genau das zu machen, was nicht in den göttlichen PLAN paßt. Wie kann man da Veränderungen auslösen? Oder geht die Forschung bereits in die negative Richtung? (...)

LUKAS : Ja, das ist richtig. Die Forschung geht - sowohl als auch - in beide Richtungen. Wir hatten gesagt, daß man bei erwachsenen Menschen einmal genauer nachschauen sollte, Stammzellen für Heilungszwecke zu gewinnen.

  • Solche Art der Klonung, d. h. identische Zellen zum Zwecke der Heilung zu duplizieren, wäre eine durchaus positive Sichtweise des sog. Klonens. ...

> - aus MAK: Genforschung - Seite 40 Download

... Stammzellen zu klonen ist nichts Verwerfliches, weil man Stammzellen für die genannte Art der Technik benötigt. Stammzellen sind nicht beseelt und somit auch von Euch nutzbar zu machen. ...

- M e n s c h e n . klonen

> - aus MAK: Genforschung - Seite 17 Download
  • ... Dagegen ist das Klonen von Menschen oder Tieren negativ zu sehen und abzulehnen.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 12 Download

Frage : Laut Presseberichten versuchen die Mitglieder einer amerikanischen Sekte Menschen zu klonen, sogar Hitler und Jesus seien im Gespräch. Die Sekte soll dazu hohe finanzielle Mittel von einem Millionär erhalten haben. Ziel sei es, den Tod zu überwinden und unsterblich zu werden. Was sagt Ihr zu diesem Vorhaben?

LUKAS : Nun, das sind wieder Dinge, die die Unwissenheit solcher Menschen schon fast ins Lächerliche kehren, wären die Auswirkungen nicht so schlimm. Sie wissen nichts von dem eigentlichen STEUERMANN des Körpers und so schlagen ihre Ideen Purzelbaum. Wir haben hier nichts hinzuzufügen, da ihr solche Menschen und ihre irrigen Annahmen an ihren Früchten selbst erkennen könnt.

- Menschen klonen
- geklonte Embryonen

> - aus MAK: Genforschung / Nachtrag 1 - Seite 7 Download

(Stand: 2002)

Frage : Neuesten Meldungen zufolge, werden im Dezember oder Januar die ersten drei Frauen geklonte Embryonen austragen. Dies wurde aus Italien bekanntgegeben. Genau das Gegenteil einer positiven Forschung, nicht wahr?

LUKAS : Es war damit zu rechnen, daß einige Eurer wissenschaftlichen Zeitgenossen in den PLAN des SCHÖPFERS eingreifen würden. Du hattest es eben selber gesagt. Die Dualität auf der Erde wird auch solche Forschung hervorbringen, die in manchen Bereichen keineswegs der göttlichen VORSTELLUNG entspricht. Doch wie wir schon einmal schrieben: Laßt diese Leute ihre eigenen Erfahrungen machen, denn aus ihren Erfahrungen werden sie klug – ... Alles geschehe nach Eurem Willen.

- Menschen klonen
- Haben Klone eine . S e e l e ?

> - aus MAK: Genforschung / Nachtrag 1 - Seite 5 Download

Bemerkung : Die wissenschaftlichen Befürworter des Klonens argumentieren so, daß ein Menschenklon im Grunde genommen ein "verspäteter" eineiiger Zwilling sei. Der Klon würde deshalb ebenso eine Seele haben, wie die "Klonvorlage".

EUPHENIUS : Dieses verneinen wir, weil das im göttlichen RAHMEN nicht vorgesehen ist. Ein geklonter Mensch wird niemals eine Beseelung erhalten, sondern nur als funktionelle "Maschine" und auch nur über solche "maschinellen" Verbindungen existieren. Ein geklonter Mensch wird niemals ein denkendes und gefühlsbetontes Lebewesen sein, was die göttlichen Vorzüge, wie Ihr sie habt, beinhaltet.

> - aus MAK: Genforschung / Nachtrag 1 – Seite 2 Download

Klone sind moderne wissenschaftliche "Roboter" – in Anführungszeichen – die wie Maschinen arbeiten und nicht mehr in der Lage sind, göttliche WERTE wie LIEBE, Annahme, Demut und all die göttlichen GESETZE die Ihr kennt, wahrzunehmen. Diese GESETZE sind aber absolut wichtig für Euch Menschen, sie können aber von solchen "Wesenheiten" – in Anführungszeichen – nicht wahrgenommen werden. Es sind menschliche Hüllen, die aussehen wie Ihr und die ebenfalls Nervenbahnen, Organe, Gehirnmasse, Sehorgane usw. besitzen, die aber nicht über den göttlichen FUNKEN, die Seele und über den göttlichen GEIST verfügen.

> - aus MAK: Genforschung / Nachtrag 1 - Seite 3 Download

Frage : Im Protokoll "Genforschung" erläuterte LUKAS, daß die Seele von Anbeginn der Befruchtung ihre DNS-Struktur selbst aufbaut und damit ihren eigenen Körper entwickelt. Wie ist das möglich, wenn ein geklonter Körper nicht beseelt wird? Es würde bedeuten, daß ein geklonter Körper auch von keiner Seele entwickelt wurde. Wie aber entsteht dann der hochkomplexe physische Körper?

EUPHENIUS : Der physische Körper entsteht durch Stammzellen, die imstande sind, diesen Körper zu modifizieren. Es ist so, daß über Stammzellen Organe und körperliche Gebilde geformt und zum Wachstum gebracht werden können. Nur GOTT allein obliegt es, einer Beseelung stattzugeben oder nicht. Derzeit werden geklonte Menschenwesen nicht zur Beseelung freigegeben.

Frage : Könnten geklonte Menschen als Medien arbeiten?

EUPHENIUS : Sie sind gar nicht lebensfähig, weil sie nicht in der Lage sind, über einen längeren Zeitraum hinweg, ohne Seele hier auf Erden zu existieren.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 32 Download

... Durch das Klonen eines Körpers wird die Seele nicht mitgeklont. Das ist unmöglich! Jedoch muß jeder lebensfähige Körper, der normal zur Welt kommt, beseelt werden. Die Unnatürlichkeit des Klonens wird auch unnatürliche geistige Komponenten anziehen. Dies ist ein GESETZ.

> - aus MAK: Genforschung / Nachtrag 1 - Seite 6 Download

Frage : Die Gegner halten das Klonen von Menschen, d. h. die vaterlose Gesellschaft mit ihrer asexuellen Fortpflanzung, für menschenunwürdig. Seht Ihr das auch so?

EUPHENIUS : Dieses kann ebenfalls von uns so gesagt und mit Ja beantwortet werden. Wir haben Euch diesbezüglich schon einige Informationen gegeben, daß das Klonen hier auf Erden, in der menschlichen Rasse, nicht dem schöpferischen WILLEN unterliegt. Die Wissenschaft wird erkennen, daß sie auf einem Irrpfad gelandet ist und sie wird anfangen, sich das zunutze zu machen, was man positiv aus dieser Erkenntnis ziehen kann.

Frage : Die Befürworter sagen, die Reproduktion im Laboratorium sei radikal menschlicher als die Empfängnis im heterosexuellen Geschlechtsverkehr, weil das Kind gewünscht und kontrolliert sei, und darin unterscheide sich der Homo sapiens vom Tier. Was sagt Ihr zu dieser Argumentation?

EUPHENIUS : Diese ist fehl von dem, was GOTT hier auf Erden Euch an Informationen gegeben hat. Ihr seid auf Erden, um Eure Seele reifen zu lassen und um ihr die Möglichkeit zu geben, sich zu entwickeln. Eure Laborkinder werden nicht in der Lage sein, Seelen aufzunehmen und sie werden nicht dazu dienen, göttliche Seelen zu empfangen, um göttliche WESEN zu werden. Der SCHÖPFER allein hat den menschlichen Plan geschaffen, um Euch als Seelen auf Erden eine Entwicklung zu ermöglichen.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 30-31 Download

Frage : Clonaid, die erste menschenklonende Firma der Welt wurde im Februar 1997 von Raёl, dem Gründer der Raёl-Bewegung und einer Gruppe von Investoren gegründet. Clonaid wirbt im Internet mit folgender Werbung:

"Warum das Klonen fürchten, da es doch das Ende all unserer Ängste bedeutet? Welches Elternteil hat nicht Angst, daß das Kind mißgebildet geboren wird? Wer wird nicht von der Tragödie der Kinder berührt, die mit einem normalen genetischen Code ihr Leben lang an den Folgen eines Unfalls leiden, der sich bei der Geburt ereignete, wo das Gehirn nicht genügend Sauerstoff erhielt. Für diese Kinder und ihre Eltern ist das Klonen ein Mittel, die Fehler der Geburt zu beheben. In einem gesunden Körper geboren zu werden, ist ihr größter Traum. Wer wagt es, ihnen diesen Traum zu verwehren?"

Wie wir hörten, lehnt Ihr das Klonen kategorisch ab. Beinhalten diese Ausführungen von Clonaid nicht auch positive Aspekte?

EUPHENIUS : Dies sind keine positiven, sondern eigennützige Aspekte. Wenn ein Kind - und das ist schon häufig von uns beantwortet worden - mit einer Behinderung auf die Welt kommt und diese Behinderung hier durchlebt, dann hat diese Behinderung vielleicht eine Bedeutung, sowohl für die Eltern, die Umgebung, als auch für die Seele, die sich des behinderten Körpers bedient. Es ist auch eine Aufgabe, die dadurch abgetragen wird, hier bei Euch auf dieser Erde.

Das Klonen von irgendwelchen Menschen ist wie die maschinelle Herstellung irgendwelcher Maschinen. Es kann nicht angehen, daß in diesen göttlichen PLAN eingegriffen wird. Ihr könnt nur versuchen, die Menschen darauf aufmerksam zu machen, daß vieles seinen Sinn hat in diesem Leben. Nichts ist sinnlos und nichts ist ohne Einwilligung des SCHÖPFERS hier auf Erden möglich.

Frage : Wie lautet Eure Meinung zu den weiteren Ausführungen in der Werbeschrift dieser Firma:

"Wer, wenn er senile Leute sieht, fühlt nicht die Angst mit der Frage "werde ich eines Tages wie sie sein?" oder "werde ich in einem Altersheim landen?" Wer hat nicht Angst davor, daß seine mentalen Fähigkeiten so schwinden, daß das Leben zu einem nackten Überleben wird? Das Klonen ist der Beginn für eine neue Jugend, bis wir in der Lage sein werden, unser Gedächtnis in einen neuen Körper zu transferieren, der unser ist und der vor Leben vibriert. Das wird in den nächsten Jahren passieren, wenn wir die Wissenschaftler für das Leben arbeiten lassen, anstatt sie mit Millionen von Dollar in die ungesunde Forschung für militärische Zwecke der Zerstörung zu locken. Warum sollten wir Angst haben vor dem, was uns die Angst vor dem Tod nimmt? - Der Tod wird dann nichts weiter sein, als ein Schlaf vor der Wiedergeburt in einem neuen Körper."

EUPHENIUS : Eine Wiedergeburt kann nur über das Geistige Reich stattfinden, über den KARMISCHEN RAT und über die WESENHEITEN, die eine Seele begleiten. Es kann nicht sein, daß Ihr als Erdenmenschen diejenigen seid, die bestimmen, wann eine Seele einen neuen Körper beziehen kann und darf. Es wird dann wieder so sein, daß es nur einige Tausend betrifft, die genug Geld haben, um das zu verwirklichen. Es entstünde eine total elitäre Gruppe und das wäre sicher nicht in Eurem Sinne.

  • Nur der SCHÖPFER hat die Möglichkeit, Seelen wieder auf Erden zu senden, damit sie ihre Weiterentwicklung wahrnehmen.

Diese Menschen, die dahinter stehen, haben noch nicht erkannt, daß sie in das WERK GOTTES eingreifen. Sie versuchen sich mit dem SCHÖPFER gleichzustellen, doch das ist nicht möglich. Sie versuchen ein Geschäft zu machen, indem sie die Ängste der Menschen ansprechen, wie den Tod, das Altern und das Dahingehen. Es ist immer ein Kreislauf: ein Kommen, ein Sterben, ein Kommen, ein Sterben... Und das haben sie für sich noch nicht erkannt. Sie setzen es gleich und versuchen zu rechtfertigen, daß man die Gelder lieber in ihre Forschung als in die Waffenforschung stecken sollte. Sie merken gar nicht, daß sie genau das Gleiche tun wie die Waffenforschung, nämlich die Zerstörung von Menschen.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 31-32 Download

Frage : Raёl, der Gründer von Clonaid und Leiter der religiösen Organisation Raёl-Bewegung, vertritt die Ansicht, daß das Leben auf der Erde wissenschaftlich im Labor von Außerirdischen erschaffen wurde, deren Namen "Elohim" schon in der hebräischen Bibel zu finden sei und fälschlicherweise mit dem Wort "Gott" übersetzt wurde. Die Bewegung vertritt außerdem die Meinung, daß Jesus Dank des Klonens durch die Elohim auferstehen konnte. Was ist daran wahr?

EUPHENIUS : Sie verzerren das Bild. Ihr seid nicht aus Reagenzgläsern hervorgegangen, sondern durch Evolution gewachsen. Ihr seid durch Beseelungen auf diese Erde gesendet worden und wurdet von SANTINERN(*) begleitet, die Euch in diesen Ebenen über die gesamte Entwicklungszeit beistanden und bei Euch waren.

  • Diese Firma nutzt den Vorteil dieser Erkenntnis für ihre Belange. Sie verschleiert die WAHRHEIT!

GOTT ist in allem und in jedem und auch CHRISTUS ist ein Teil von GOTT. Auch CHRISTUS hatte auf der Erde die menschliche Gestalt angenommen und ist dann in das Geistige Reich zurückgekehrt. Dies ist ein Kreislauf, den jeder durchlaufen wird und muß, und er wird erst unterbrochen, wenn Ihr bereit seid, in die höheren SPHÄREN aufzusteigen.


(*) interner Hinweis: → siehe   Cherubim   sowie   Santiner

> - aus MAK: Genforschung / Nachtrag 1 - Seite 5 Download

(Stand: 2002)

Frage : Bei einer Anhörung vor einem Ausschuß des US-Kongresses sagten amerikanische Forscher, daß man davon ausgehe, daß noch in diesem Jahr das erste Klon-Baby zur Welt kommt. Derzeit lieferten sich weltweit fünf Teams ein Rennen um das erste Klon-Kind. Medizinisch sei das Klonen von Menschen schon möglich. Das Problem sei, daß es in vielen Staaten verboten ist. Was sagt Ihr zu dieser Aussage?

LUKAS : Nun, davon gehen auch wir aus. Doch die Ergebnisse werden so sein, daß man erkennen wird, daß solche Klone keine Langlebigkeit zu erwarten haben, weil sie nicht mit einer Seele, wie sie ein normal gezeugtes Kind besitzt, ausgestattet sind. Laßt die Wissenschaftler ihre eigenen persönlichen Erfahrungen machen, denn ihre Erfahrungen sind nicht nur auf diese Erde beschränkt, sondern gehen über ihren eigenen physischen Tod hinaus. - ... Ihr werdet negative Forschung nicht verhindern können. Doch diese wird sich selbst zerstören, wie alles sich selbst zerstört, das GOTT fern und gegen das Leben gerichtet ist. Macht Euch darüber keine Sorgen, denn solche Sorgen wären grundlos und unnötig. Schaut auf Euch! Achtet auf Euch! Liebt die Natur und das Leben und Ihr werdet dafür ernten, genauso wie auch diejenigen ernten werden, die meinen, sich über göttliche GESETZE erheben zu können.

EUPHENIUS : Es ist schon erstaunlich, was Eure Wissenschaftler für Energie und Kraft einsetzen, um in falsche Richtungen zu gehen. Es ist erstaunlich, daß der einfachste Weg, der erkennbar und sichtbar vor ihnen liegt, nicht begangen wird. Es ist weiterhin erstaunlich, daß Eure Wissenschaft nicht bereit ist hinzuhören, was ihnen die Natur und ihre eigenen Seelen sagen. Es ist höchst erstaunlich, was die Menschheit dieser Erde in gewissen Bereichen noch lernen muß.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 33 Download

Frage : Was wird beim Klonen eines Menschen geschehen, das in geheimen Laboratorien durchgeführt wird? Häufig stehen Machtkompetenzen dahinter, die auch die finanzielle Grundlage dafür liefern.

LUKAS : Was genau geschieht, liegt in der Hand des SCHÖPFERS, denn nur diesem GROSSEN GEIST ist es vorbehalten, Seelen zu gebären und zu entscheiden, welche Körper damit zu beseelen sind. Wir werden sehen, was passiert, ohne Euch vorher zu verängstigen.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 48 Download

Frage : Sind schon in geheimen Laboratorien auf der Erde Menschen geklont worden?

EUPHENIUS : Diese Frage können wir bejahen. Es sind in vereinzelten wissenschaftlichen Bereichen Menschen geklont worden, die aber keine Lebensfunktionen vornehmen konnten, da eine Beseelung vom SCHÖPFER für diese Nachbildungen nicht vorgesehen ist. Diese geklonten Menschen sind "maschinelle Roboter" – dieses bitte in Anführungszeichen.

  • Es sind dafür keine Beseelungen von seiten des SCHÖPFERS vorgesehen und dies wird es auch nicht geben.

Frage : Demnach hat das Klonen nicht funktioniert?

EUPHENIUS : Dieses Klonen kann nicht funktionieren, weil der SCHÖPFER dieses nicht vorsieht und jedes Lebewesen als Einzellebewesen betrachtet. Ihr seid einmalig und einzigartig. Ihr seid keine Nachbildungen von irgendwelchen anderen Persönlichkeiten.

- T i e r e . klonen

> - aus MAK: Genforschung - Seite 48 Download

Einwand : Aber das Klonen von Tieren hat funktioniert.

EUPHENIUS : Es ist ein Schaf gewesen, das Euch gezeigt hat, daß so etwas möglich ist. Aber hütet euch davor, dies auf Euch Menschen zu übertragen.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 33 Download

Bei den Tieren ist noch ein anderer Punkt zu berücksichtigen, da Tiere keine solche Seele besitzen wie ein Mensch. Es kann dazu kommen, daß der Körper anfangs zwar halbwegs funktioniert, aber trotzdem gewisse Fehler aufweist, die ein längeres Leben dieser Kreatur nicht wahrscheinlich werden läßt. Es ist mehr ein vegetatives Leben, vergleichbar mit einem laufenden Motor, ohne intelligenten Bediener.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 32 Download

Frage : Nach eigenen Angaben wird Clonaid schon bald so weit sein, mit dem Tierklonen zu beginnen, weil es im Gegensatz zum menschlichen Klonen keine gesetzlichen Einschränkungen gegen Tierklonen gibt. Die Firma wird einen neuen Service anbieten: das Klonen von Haustieren für reiche Personen, die es wünschen, ihr verlorenes Haustier ins Leben zurückzuholen. Der Service wird auch Besitzern von Rennpferden angeboten werden, ein sehr vielversprechender Markt wegen der hohen Preise, die für Sieger gezahlt werden. Wie ist Eure Meinung dazu?

EUPHENIUS : Auf diese Frage möchten wir nicht mehr antworten.

- Klonen
- G e s e t z e - irdische Gesetze

> - aus MAK: Genforschung - Seite 32 Download

Frage : In der Presse war zu lesen, daß ein italienischer Arzt nach England geht, weil dort die Möglichkeit besteht, Menschen zu klonen. In England gibt es eine Gesetzeslücke, die es hierzulande nicht gibt. Was haltet Ihr von Verboten von seiten des Gesetzgebers und davon, daß so etwas überhaupt möglich ist?

LUKAS : Wir wissen darum und auch um den Ehrgeiz mancher Wissenschaftler, den Ruhm und die Anerkennung als erste zu erhalten. Dies ist ein Wesenszug, der auf Eurer Erde sehr häufig vorkommt. Die Gesetzeslage in einigen Ländern läßt solche Bemühungen von gewissen rekordbesessenen Seelen noch zu. Es kann dazu kommen, daß diese Seelen nach dem Prinzip: "Nach mir die Sintflut" ihrer Arbeit nachgehen und auch so ihr Wissen einsetzen. Ob die derzeitige Politik in der Lage ist, solche Menschen zu stoppen, ist eine Frage der inneren Gesinnung und Stärke. Es wird sich zeigen, in welche Richtung die gefährliche Möglichkeit des Klonens geht. (...)

Wir sind nur Beobachter dieses Szenarios und dürfen in Eure Willensfreiheit nicht eingreifen. Was wir dürfen ist, belehrend auf dieser Welt zu arbeiten. Doch wir werden Euch nicht sagen, was Ihr zu tun und zu lassen habt!

- Klonen
- reizvoll für die Wissenschaftler

> - aus MAK: Genforschung - Seite 32 Download

Frage : Warum ist für die Wissenschaftler das Klonen so reizvoll?

LUKAS : Die Genforschung ist ein Fachgebiet, auf dem sie Zuhause sind und wodurch sie Ruhm und Geld ernten können, um in die Geschichte der Chemie oder der Biowissenschaften einzugehen. Sie glauben, auf diese Weise unsterblich zu werden, haben aber keine Ahnung, welches Grauen sie sich dadurch einhandeln. Es ist die eigene Unwissenheit mit Rekordbesessenheit gepaart, so wie man dies auf vielen Gebieten bei Euch beobachten kann.


nächste Seite

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:   Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...