ÜZ-Aktuelles-06

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


A k t u e l l e s   bei   WikiPG
- Stand: 04.04.2020 -
◄ -

Neu hinzugekommen:
die Themen:

und das große Thema:


- sowie weitere Themen unter "T"



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Nur die Einigkeit aller Menschen kann das Chaos verhindern.


... eine echte Gemeinschaft kann sich niemals nur auf eine Gruppe,
auf eine Partei oder auf einen Staat beschränken.
Eine echte Gemeinschaft bindet die ganze Menschheit
und führt zu einem einheitlichen Ziel.


Zitate aus dem WikiPG-Thema: > Gemeinsam



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Die Zusammenarbeit aller
in gegenseitiger Toleranz ist anzustreben. ...


Das Beste kann aus den Menschen herausgeholt werden,
wenn es positiv angesprochen wird.
Die Menschen werden auf den RUF des DIENSTES hören und auf das Bestreben,
das Leben auf der Welt für alle besser, freundlicher und reicher zu gestalten. ...


Zitate aus dem WikiPG-Thema: > Toleranz



Anschließend einige Auszüge aus dem neuen WikiPG-Thema: > Träume

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Gedanken beeinflussen Eure Seele, Euren Körper und Euren Geist und Euer Wirken bis ins Innere sowie nach außen. Gedanken sind Elemente, die sowohl positive als auch negative Störungskomponenten in sich tragen können. ...





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Bedenkt, daß Gedanken ENERGIEN sind, die umgepolt werden können. Wichtig ist, daß Ihr diese Gedanken erkennt und selbst versucht, Eure negativen Gedanken in positive Gedanken umzusetzen. ...




Es hängt damit zusammen, daß, wenn Ihr negative Gedanken aussendet, auch unweigerlich mit diesen negativen Gedanken in irgendeiner Art wieder in Berührung kommt. Es ist wichtig, diese Gedanken aufzulösen und durch positive Gedanken zu ersetzen. ...





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


... Gedanken können durch sportliche Aktivitäten, durch Spaziergänge, durch Ablenkung von außen beeinflußt werden.





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


  • Wichtig ist, daß Ihr bedenkt, daß Gedanken eine sehr große Kraft sind und daß Ihr es in der Hand habt, ob Eure Gedankenkräfte positiv oder negativ sind. Eure Seelen nehmen alle diese SCHWINGUNGEN auf!
Zitat aus dem WikiPG-Thema: > Gedanken




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


… Ihr unterliegt alle den Gegebenheiten, die derzeit hier vorhanden sind. Ihr könnt gewisse Ebenen nicht verrücken und verändern, sondern nur Eure Gedanken, die Ihr positiv ausrichten könnt. Diese positiven Gedanken führen zum Frieden und zum Wohle Eures Seelenlebens.

Zitat aus dem WikiPG-Thema: > Gedanken
* * * * * * *




Weitere Auszüge aus dem neuen WikiPG-Thema: > Tod

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Fast sämtliche lebenswichtigen Richtlinien für das menschliche Leben stehen unter ganz falschen Gesichtspunkten; denn die angeblich gescheitesten Menschen dieser Erde, welche diese Richtlinien schaffen oder dulden, sind der festen Überzeugung, daß mit dem Tode des Menschen und der damit verbundenen Zerstörung des Hirns jedes Bewußtsein aufhört. Diese Überzeugung gipfelt in dem Unsinn, der durch nichts bewiesen ist, nämlich in der Annahme, daß das Bewußtsein an die Materie gebunden ist. Daß ein Bewußtsein ohne Materie existieren kann, hält man für unmöglich. Demgegenüber gibt es Hunderte von Millionen Beweise für die immaterielle Existenz des menschlichen Bewußtseins, die alle als Halluzination, Einbildung, Krankheit, Hysterie, Selbsttäuschung oder Aberglaube hingestellt werden




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Die Mediziner fallen einer ganzen Reihe von Täuschungen zum Opfer. Sie vermuten daher das Bewußtsein im Hirn des Menschen; sie glauben, daß das Hirn das Denken hervorbringt und alle Wahrnehmungen registriert und aufbewahrt.

Das ist jedoch ein sehr gefährlicher Irrtum!





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

… stets wird das Leben und das Bewußtsein in die Materie verbannt.

  • Das Leben und das Bewußtsein können nicht durch die Materie hervorgebracht werden. Es sind kosmische PROZESSE, die sich der Materie bedienen, bzw. mit der Materie zusammenarbeiten. Das Bewußtsein ist unter keinen Umständen ein Produkt der Materie, auch wenn diese noch so hoch organisiert ist.

Dieser Irrtum ist eine wesentliche Grundlage der Weltpolitik. Darum kann die Menschheit niemals höher steigen, wenn sie sich nicht dazu bequemt, die größten Irrtümer der Menschheit auszurotten. Die Wissenschaft trägt die volle Verantwortung für den geistigen Abstieg der Erdenmenschheit. Sie muß unbedingt darauf hingewiesen werden!




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Eure Wissenschaft ist zu sehr der Erde zugewandt! - Man interessiert sich nur für das Leben, soweit es von der Geburt bis zum Grabe reicht. Alles, was vor der Geburt oder nach dem Tode existiert, findet weniger Interesse.





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


... Ihr Menschen seid nicht nur Knochen, Muskeln und Fleisch, sondern besteht darüber hinaus aus SUBSTANZEN, die für viele eurer Wissenschaftler noch nicht erklärbar sind.





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Bemerkung : Daß die wissenschaftliche Forschung nicht alles daran setzt, hinter den Sinn des irdischen Lebens zu kommen, ist unbegreiflich. Wenn der Mensch nach seinem Tod tatsächlich nicht weiterleben würde, so wäre im irdischen Leben überhaupt kein Sinn erkennbar.

EUPHENIUS : Sie müßten dazu ein total neues Denken entwickeln und aller Welt bekunden, daß sie in den letzten Jahren irregeleitet und sich fehlverhalten haben. Welcher Mensch gibt gern zu, daß Fehler passiert sind und daß seine Vorstellung nicht die Richtige war? - Es muß noch sehr viel passieren, um solche Gedankengänge zu verändern und um diesen Menschen, die in solchen Machtpositionen sind, zu erklären, was sie mit ihren Handlungen angerichtet haben und sie erkennen lassen, was ihr Fehlverhalten für Auswirkungen hat.




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Die meisten Menschen der Erde glauben überhaupt nicht an die Existenz einer unsterblichen Seele. Aus diesem Grunde denken sie auch über andere Dinge des Lebens falsch. Wenn sie genau wüßten, daß ihr Leben auch noch nach der Entkörperung weitergeht, würden sie ihr ganzes Denken und Verhalten zwangsläufig ändern. - …





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


  • Die größte Tragik der Erdenmenschheit besteht darin, daß die meisten Erdenmenschen mit nicht zu beschreibendem Fanatismus an den absoluten Tod von Leib und Seele glauben. …





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Weil man aber von der geistigen FUNKTION nur sehr wenig weiß, so lehnt man den überlebenden Teil des Menschen ab. …





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Eure Wissenschaft steht auf dem Standpunkt, daß die Seele auf irgendeine Weise meßbar sein müßte. Solange ihre Beschaffenheit technisch, d. h. über Apparate, nicht nachweisbar ist, findet sie bei der irdischen Wissenschaft noch keine Anerkennung. Was die Wissenschaft nicht anerkennt, lehnt die breite Masse der Menschheit grundsätzlich ab. Daher befindet sich fast die ganze Erdenmenschheit in einem entscheidenden Irrtum, der unabsehbare Folgen hat.




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Frage : Infolge der Unwissenheit herrscht eine entsetzliche Furcht. Wird sich das jemals ändern?

AREDOS : Der Tod ist kein Ende, sondern eine Veränderung. Es ist eine große Lücke in der Religion, daß sie über diese wichtige Frage keine objektive Auskunft geben kann. ...





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Der philosophische und psychologische Irrtum besteht darin, daß man leider annimmt, daß der leibliche Körper die Seele mit der nötigen ENERGIE für ihre Funktion versorge. Was jedoch die ENERGIE betrifft, so ist die Seele Selbstversorger. Sie gibt dem Körper soviel ab, wie dieser jeweils für das Meldesystem braucht.

  • Es ist für die gesamte menschliche Betrachtung ungeheuer wichtig, zu erkennen, daß die Seele auch ohne die Materie völlig selbständig funktionieren kann. Die körperliche Energie hat nichts mit der SEELENENERGIE zu tun. Durch diese Tatsache ist der Mensch ein bedeutender Teil des Kosmos.

Der Tod betrifft also nur den Körper, niemals die Seele. Außerdem besitzt die Seele einen Geistkörper, der ebenfalls von der Seele mit ENERGIE, und zwar mit geistiger ENERGIE versorgt wird. Infolge der Wechselbeziehung zum Körper wird die irdische Wissenschaft sehr leicht getäuscht. Leider gibt es auf dieser Terra einen Gelehrtenstreit, der wirkliche Erkenntnisse sofort im Keim erstickt.




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


  • Es ist wichtig zu verstehen, daß es nicht nur einen materiellen Teil des Lebens gibt, sondern auch einen seelisch-geistigen TEIL. Nur in dieser Verbindung werdet Ihr die Lösung für alle Eure Fragen finden.





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Der materielle Körper ist nur das materielle Gefäß, das einen sehr kostbaren und sehr feinstofflichen Inhalt aufbewahrt, nämlich das kostbare, unsterbliche ICH, die SEELE.





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text
  • Die Seele besitzt einen immateriellen Körper, der eine absolute Parallele zum materiellen Körper darstellt. Die Seele ist also räumlich abgeschlossen und in sich begrenzt.
  • So wie der materielle Körper aus Atomen aufgebaut ist, so ist auch der immaterielle Körper ebenfalls aus kleinsten BAUSTEINEN des Universums aufgebaut. Es sind Gruppierungen von kleinsten BAUSTEINEN verschiedener Art; sie sind Euch bis auf eine Ausnahme noch unbekannt.




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


  • Die Feststellung der Existenz der menschlichen Seele und ihre Unzerstörbarkeit ist die wichtigste Voraussetzung für das ganze Menschengeschlecht und für die gesamte Existenz der Erde.




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


  • Das menschliche Leben in der Hülle der Materie ist ein Zustand. Dieser Zustand ändert sich mit dem Tode, aber damit ist das LEBEN noch nicht ausgelöscht, sondern nur dem Körper entnommen.





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text
  • Nur die Aufklärung kann diese Welt noch ändern; denn die Unkenntnis über die wichtigsten Belange der Menschheit führt Euch nur noch weiter in das Labyrinth der Feindschaft und in die superlative Vernichtung.

Die Unkenntnis hat Euch in diese Situation gebracht.

Das ist die Wurzel des Weltübels!

Ihr müßt deshalb das Übel an der Wurzel packen und die Unkenntnis durch die Erkenntnis ersetzen. Nur auf diese Weise hört die Feindschaft auf; nur auf diese Weise könnt Ihr Eure Fehlentwicklung richtig erkennen. Wenn Ihr das geschafft habt, so könnt Ihr Eure Waffen vernichten; denn ihre Sinnlosigkeit wird Euch dann offenbar. …




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Der Glaube an eine übergeordnete INSTANZ kann nur durch einen wissenschaftlichen Beweis erbracht werden, der die Fortsetzung des menschlichen Geistes über den Tod hinaus einwandfrei klarstellt und der Menschheit eine Gewißheit gibt, daß ihre Streitigkeiten nicht nur irdische Angelegenheiten sind.

  • Diese wissenschaftliche Erkenntnis ist wichtiger als die Kernphysik!

Die Vernunft des Menschen muß wissen, daß jeder Mensch, ohne Ausnahme, mit dem Weiterleben über das Grab hinaus zu rechnen hat. Mit dieser Erkenntnis bekommt der Mensch ein ganz anderes Gefühl und ein besseres Verstehen gegenüber der Materie.




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


  • Der Geist ist das Primäre! - Die Materie spielt dabei nur eine unterstützende Rolle.'





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

(aus einem wissenschaftlichen Bericht ein Zitat von Max Planck:)

"Als Physiker, als Mann, der für sein ganzes Leben der nüchternen Wissenschaft der Erforschung der Materie dient, bin ich sicher von dem Verdacht frei für einen Schwarmgeist gehalten zu werden. Und so sage ich nach meinen Erfahrungen des Atoms folgendes: Es gibt keine Materie an sich, alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt und sie zu dem winzigen Sonnensystem des Atoms zusammenhält. Da es im ganzen Weltall weder eine intelligente noch ewige abstrakte Kraft gibt – es ist der Menschheit nie gelungen, das heiß ersehnte Perpetuum mobile (das aus sich selbst Bewegte) zu finden – so müssen wir hinter dieser Kraft bewußten, intelligenten Geist annehmen.

Dieser Geist ist der Urgrund der Materie, nicht die sichtbare, aber vergängliche Materie ist das Reale, Wahre, Wirkliche (der Boden), denn diese Materie bestünde, wie wir es gesehen haben, ohne diesen Geist überhaupt nicht, sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre.

Da es aber Geist an sich nicht geben kann, und jeder Geist einem Wesen zugehört, so müssen wir zwingend Geist-Wesen annehmen. Da aber auch Geist-Wesen nicht aus sich selbst sein können, sondern geschaffen sein müssen, so scheue ich mich nicht, diesen geheimnisvollen Schöpfer ebenso zu nennen, wie ihn alle alten Kulturvölker der Erde früherer Jahrtausende genannt haben, "GOTT".[16]

______________

[16] - bitte mit der "Maus" auf das Fußnotensymbol zeigen

  Die Fußnote ist im Literaturverzeichnis des Berichtes zu finden.




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


  • Das Wissen um das Weiterleben nach dem Tode ist die größte ERKENNTNIS und RELIGION, die Euch je gegeben werden kann!




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


  • Mit der absoluten ERKENNTNIS, daß das menschliche Leben nicht durch ein Sterben auszulöschen ist, verbindet sich zwangsläufig die Erkenntnis, daß man auch alles zu verantworten hat, was man im Erdenleben tat! Dies allein ist der Grund, wovor der Mensch mehr zurückschreckt als vor einem Tod, der alles auslöscht.




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


  • Wüßte die verantwortliche Menschheit etwas mehr über den Tod und wüßte sie etwas mehr über das Leben, so gäbe es bestimmt keine Kriege mehr!





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Doch leider ist die Kette der Sünden auf dieser Erde sehr groß. Und diese Kette der unendlichen Sünde ist der wirkliche Grund, warum fast jeder gewöhnliche Mensch, aber auch jeder König oder Priester, jeder Menschheitsführer oder Wissenschaftler sich davor fürchtet, daß das Weiterleben mit einer vollen Verantwortung eine Tatsache sein könnte.

Hier macht das Gewissen einen Kurzschluß. Hier verleugnet der Mensch angesichts seiner vielen Fehler absichtlich die WAHRHEIT und schüttelt diese wie ein nasser Pudel ab. Er will lieber ewig sterben, als alles zu verantworten -, doch das ist ein Unding!




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


… Die Unsterblichkeit des Menschen macht keine Ausnahme, sie ist für jeden Menschen GESETZ.





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Es ist für die Erdenmenschheit außerordentlich wichtig, das alles zu wissen!





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


  • Ihr müßt erkennen, daß diese wichtigen, lebensnotwendigen WAHRHEITEN objektiv und wahrhaftig sind, denn sie wurden seit Jahrtausenden bewiesen, aber ignoriert.





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Da der Mensch unermüdlich forscht, wird er auch dieses Geheimnis von sich aus lüften. Dann wird es aber zu einem gewaltigen Schock kommen, der die ganze Menschheit ergreift. Nach diesem Schock wird sich aber ein ganz NEUES DENKEN einstellen.




Frohe Ostern

und viel Gutes für die ganze Menschheit

wünscht allen das PG-Team


   Schon entdeckt?    ↓



Änderung
Auferstehung
Angst
Beweise
Christus

Dankbarkeit
Energie
Geist
GOTT
Gut und Böse

Hilfe
Kraft
Leben
Mensch
Positives



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete