Seiten A - Z:.A. - Aktuelles

Aus WikiPG
Version vom 13. September 2020, 21:03 Uhr von Erni (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


A k t u e l l e s   bei   WikiPG
- Stand: 10.09.2020 -
◄ -

Neu hinzugekommen:
das große Thema:


ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Der englische Dichter Shakespeare sagte:
"Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde,
als sich unsere Schulweisheit träumen läßt." ...


Zitat aus dem WikiPG-Thema: > UFO
Bisher eingetragen:
  • alle Themen unter   A - T




> H i n w e i s : <
Alle farbigen Texte und Tabellen wurden vom PsyGrenz-Team
als Anmerkungen und Stichworte zur besseren Übersicht hinzugefügt.
Die in den Zitaten "weggelassenen Texte" wurden mit "drei Pünktchen ... " kenntlich gemacht ...
Da aber jedes Zitat mit der entsprechenden Textstelle im Original verlinkt ist,
kann der komplette Text jederzeit leicht durch Anklicken der Quellenangabe eingesehen werden.



Anschließend weitere Auszüge aus dem neuen WikiPG-Thema: > UFO

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Die machtvollen Staaten dieser Erde scheuen keine Kosten, um Raumschiffe zu entwickeln, mit denen der Erdenmensch zu anderen Sternen gelangen kann. Viele Wissenschaftler von bestem Ruf sind heute überzeugt, daß es im Universum viele Planeten gibt, die ein intelligentes Leben haben. Es wurden schon viele Versuche unternommen, mit Menschen oder hochentwickelten Wesen in Kontakt zu kommen. Es wurden Radiowellen empfangen, die darauf hindeuten, daß es sich um außerirdische Signale oder Mitteilungen handeln könnte.

Zitat von H. V. Speer




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


... Auch in der päpstlichen Beobachtungsstation, im Sommersitz des Papstes in Castelgandolfo, forschen Theologen mit Radioteleskopen nach Leben im Weltraum. Einer dieser Theologen sagte öffentlich: "Es gibt Außerirdische. Sie sind zwar so unerreichbar und unsichtbar wie die Engel, doch auch sie sind Brüder der Schöpfung."





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


... Auf die Frage, ob Außerirdische die Erde überhaupt erreichen können, gab ein bekannter deutscher Astronaut die folgende Antwort: "Wenn man die Fakten sprechen läßt, ist es relativ wahrscheinlich, daß es Leben gibt: Allein in unserer Milchstraße gibt es etwa 100 oder 200 Milliarden Sonnen. Und es gibt Milliarden Galaxien, wie die Milchstraße selbst eine ist. Wir wissen inzwischen auch, daß es in diesen Sonnensystemen Planeten gibt. Wir sollten also nicht die arrogante Sicht haben, daß wir die Einzigen sind. Ich glaube aber nicht, daß jemals Außerirdische auf die Erde kommen. Dazu sind die Entfernungen zu groß."





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Beachtet man die Reaktion der Menschen, wenn es um die Frage geht, ob es außerirdische Raumschiffe gibt oder nicht, dann stellt man folgendes fest: Man hält es größtenteils für möglich, daß unsere Astronauten in Zukunft zum Mond oder zum Mars fliegen können. Merkwürdigerweise hält man es nicht für wahrscheinlich, daß außerirdische Astronauten dasselbe können bzw. unsere Erde aufsuchen. Diese Logik ist paradox! Es bleibt zu untersuchen, warum man den Außerirdischen so wenig zutraut.

Zitat von H. V. Speer




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Der Erdenmensch kann sich eine interstellare Reise nicht vorstellen. Eure Wissenschaft hält das für unmöglich. Eine solche Reise muß ihrer Meinung nach viele Jahre in Anspruch nehmen und woher kommt die Kraft und die Verpflegung für derartig weite Reisen? - …

Hinzu kommt noch, daß die Planeten Eures Sonnensystems nach wissenschaftlicher Ansicht kein menschliches Leben ermöglichen können. …




Das alles ist ganz gut und schön, erscheint sogar einleuchtend...

Doch die Wirklichkeit ist anders!

Eure Wissenschaft kennt eben nicht die Möglichkeiten solcher Reisen. Die Unwissenheit versperrt die Einsicht in ein so großes Mysterium, ...




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Ihr glaubt, daß Ihr einen Maßstab für die Höchstgeschwindigkeit habt; es ist das Licht. Aber das ist eine irdische Vorstellung, weil Ihr aus den irdischen Maßen noch nicht herausgekommen seid.





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


... Die Lichtgeschwindigkeit ist noch lange nicht die Höchstgeschwindigkeit. ...





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


… Eure Wissenschaft ist viel zu sehr an die materiellen Fakten gebunden. Für sie existiert nur ein sichtbares und meßbares Universum. Das ist ein naturwissenschaftlicher Fehler; denn:

  • Neben dem sichtbaren Universum existiert noch ein gegenüberstehendes unsichtbares Universum, also ein Gegenpol. ...





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Die Existenz des anders gepolten Universums wird von Eurer Wissenschaft vermutet. Beweise für die Existenz der Antimaterie liegen schon vor. Doch man darf nicht den Fehler machen, dieses Antiuniversum ganz anders zu vermuten als Euer bzw. unser Universum.

  • Die Lebensformen und die Gestaltung der Materie unterscheiden sich nicht; denn alles ist nach dem WILLEN des unbegreiflichen GROSSEN PLANERS geschaffen.


Das heißt auch:

Es gibt keine Monster im göttlichen All!





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Frage : Es gibt einige Professoren, die eine Existenz der Außerirdischen und somit auch der UFOs absolut ablehnen und für unmöglich halten. Was sagt Ihr zu dieser Auffassung?

ELIAS : Das sind selbstherrliche Urteile von Menschen, die nicht glauben wollen, daß ihre Erde keine Sonderstellung im Universum einnimmt. Professoren, die es besser wissen wollen, sollten aber überlegen, ob es auch auf anderen Sternen ein Leben gibt, und somit auch das intelligente Leben infrage kommt. - Wirkliche Wissenschaftler nehmen heute an, daß es auch intelligentes Leben auf anderen Sternen gibt. Sie haben damit recht! - Intelligentes Leben gibt es auf tausenden von Sternen.




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


… die Raumexperten und dazugehörigen Wissenschaftler lehnen es nicht mehr ab, daß auch andere Sterne bewohnt sein können. Sie sind bewohnt, wenn auch nur im geringen Teil. Doch das Universum ist unfaßbar groß, und daher gibt es sehr viele Menschheiten, obgleich sie meistens sehr weit von der Terra entfernt sind.





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Frage : Gibt es mehrere Menschheiten, bzw. Bewohner anderer Sterne, die eine interplanetarische Raumschiffart entwickelt haben?

AREDOS : Ja, es gibt viele Menschheiten, die auf diesem Gebiete Fortschritte gemacht haben.

  • Aber die SANTINER aus dem Sonnensystem Alpha Centauri können mit ihren hochentwickelten Raumschiffen die schnellsten und auch weitesten Reisen unternehmen.




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Frage : Wie stehen die Regierungen heute zum UFO-Problem?

TAI SHIIN : Keine Regierung der ganzen Welt lehnt heutzutage die Existenz der außerirdischen Weltraumschiffe ab. Wenn sie es tun, dann tun sie es nur vor der Öffentlichkeit.





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Frage : Sind Euch die Gründe bekannt, warum die Regierungen die Existenz und das Einfliegen der UFOs möglichst geheim halten?

ARGUN : Ja, sie wissen keinen anderen Ausweg; denn sie sind im Ungewissen über die interplanetarische MACHT. Die Regierungen wissen aber, daß sie die Verantwortung für das Unrecht auf dieser Welt tragen und fürchten sich davor, durch eine stärkere und höhere GEWALT zur Rechenschaft gezogen zu werden.

Die Regierungen interessieren sich keineswegs für einen Fortschritt oder für eine höhere Erkenntnis durch die UFONEN, sondern ihre ganze Aufmerksamkeit beschränkt sich darauf herauszufinden, welche Stärke und welche Waffen die UFOs besitzen. Man überlegt hin und her, ob die irdische Kriegsaufrüstung ausreicht, um im Ernstfall die Auseinandersetzung mit den UFOs aufzunehmen. …




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

… Die Menschen denken von ihren Mitmenschen nicht das Beste. Es besteht Mißtrauen und Völkerhaß, sowie Rassenwahn und ähnliche, negative Einstellungen. Jeder Mensch denkt und handelt jedoch von sich aus analog weiter. Man hört, daß die Außerirdischen in jeder Beziehung weiter entwickelt sind. Man weiß auch, daß ihre Technik bedeutender ist. Aufgrund der Analogie denkt der Erdenmensch zwangsläufig, daß der Außerirdische demnach noch schlechter und gefährlicher sein muß als der Erdenmensch. Auf diese Weise vermutet man ihn lieber als ein Monster, als einen ENGEL.

Höher entwickelte INTELLIGENZ kann sich ein Erdenmensch nur schwer vorstellen. Diese Analogie trifft auch für das Geistige Reich zu. Es ist für den bösartig veranlagten Erdenmensch nur schwer zu begreifen, daß es höhere INTELLIGENZEN geben soll. Dagegen kann er sich dämonische Gespenster viel leichter vorstellen, was der Geisterkult auf diesem Planeten eindeutig beweist. ...




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Frage : Erhält die Menschheit durch UFOs eine Hilfestellung, Zeichen, Symbole und Wegmarken für eine Bewußtseinsentfaltung, die dem Tempo der heutigen Zeit entspricht?

EUPHENIUS : Sichtungen dienen - so wie die SANTINER es derzeit wünschen – zunächst einmal dazu, Ängste und Hemmungen bei Euch Erdenbewohnern abzubauen. Es ist schwierig für Euch Erdenmenschen zu akzeptieren, daß um Euch herum WESENHEITEN sind, die es nicht böse, sondern gut meinen. Für Euch rational Denkenden ist es schwer zu akzeptieren, daß es höhergestellte, technologisch weit entwickelte WESENHEITEN gibt, die die Möglichkeit haben, hier auf Erden positiv eingreifen zu können. Positiv in dem Sinne, daß sie versuchen, Eure Welt zu schützen ...




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Eine solche HILFE kann aber nur erreicht werden, wenn wir die FREUNDSCHAFT der SANTINER bedingungslos annehmen. Diese FREUNDSCHAFT setzt jedoch voraus, daß wir die Feindseligkeiten auf dieser Erde konsequent einstellen.

Zitat von H. V. Speer




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

... Ein wahrer Friede ist überhaupt nur über die Weltraumfahrt zu erreichen. Nur im Kosmos wird man sich die Hände reichen.

Allerdings glaubt man noch immer nicht daran, daß es sich bei den UFOs um Freunde handelt. Für den Fall, daß die Erde von außen her angegriffen werden sollte, ist man sich auch mit den Russen einig, dagegen gemeinschaftlich vorzugehen. Unter den Militärpersonen gibt es einige Stimmen, die an einen Freund glauben, aber es sind eher noch die Russen, die diese Meinung äußern.

Es ist absolut lächerlich, ja absurd, anzunehmen, daß Menschen aus dem All sich einen derartig langen Weg machen, um die Erde zu zerstören. Selbst wenn ihr eigener Planet in Gefahr wäre, könnten sie aufgrund ihrer überlegenen Technik, die ja durch die UFOs bewiesen wird, einen unbewohnten Planeten ansteuern. Dazu brauchen sie die Erde nicht. Das müßte sich der gesunde Menschenverstand sagen. Es ist völlig unlogisch, die Außerirdischen als Feinde anzusehen.


Frage : Wie kommt man zu der Ansicht, daß es sich um Feinde handelt?

ELIAS : Die Regierungen wissen ganz genau, daß vieles, was sie tun, nicht richtig ist. Es ist jedoch völlig unsinnig zu glauben, daß sie mit ihren Raketen oder Atomwaffen etwas gegen die UFOs ausrichten könnten. Eine Menschheit, die eine Übertechnik besitzt und mit großen Raumschiffen durch das All reist, die mit Überlichtgeschwindigkeit von Stern zu Stern reist, ist der Erdenmenschheit so hoch überlegen, daß sie nicht zu besiegen ist.




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Frage : Von Euch hörten wir die Bezeichnung INTERPLANETARISCHE BRUDERSCHAFT. Was versteht Ihr unter dieser BRUDERSCHAFT?

A. S. : Diese BRUDERSCHAFT bezieht sich nicht allein auf alle lebenden Menschen in einem einzigen Sonnensystem, sondern sie erfaßt einen viel größeren Teil des Universums. Ihr müßt wissen, daß es Tausende von bewohnten Sternen gibt, die sich in einem Teil des Universums befinden. Es gibt aber Sonnensysteme, deren Planeten überhaupt nicht bevölkert sind - und es gibt wiederum Sonnensysteme, die nur einen bewohnten Planeten haben.

  • Zur INTERPLANETARISCHEN BRUDERSCHAFT zählen solche Sterne, die eine bestimmte ENTWICKLUNG im PLANE GOTTES erreicht haben.

Diese Menschheiten haben hohe geistige ERKENNTNISSE erreicht und betreiben keinen Krieg und kennen keinen Atheismus. Die Erde ist ein kriegführender Stern und deshalb gehört er auch nicht zur BRUDERSCHAFT.




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Frage : Bleiben für uns Menschen die UFOs ein ewiges Geheimnis?

EUPHENIUS : Dieses Geheimnis wird gelüftet, wenn der Zeitpunkt im göttlichen PLAN es vorsieht. Derzeit sind Eure negativen ENERGIEN so stark solchen Sichtungen gegenüber, daß es für Euch eine Gefahr bedeuten würde. Es käme einer Vernichtung gleich, denn Ihr würdet Euch auf Erden gegenseitig vernichten (Einsatz von Atomwaffen gegen den außerirdischen "Feind".) und somit würde der PLAN GOTTES nicht aufgehen, weil eine "Gefahr", die Ihr nicht einschätzen könnt, total überbewertet würde.

Bemerkung : Eine Gefahr, die gar keine ist.

EUPHENIUS : So ist es. Wie soll man Euch Menschen das näherbringen, wenn ihr nicht einmal bereit seid, unter Euch in Frieden und Brüderlichkeit zu leben?




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text

Menschen, die in "Fliegenden Untertassen" zu uns kommen, bringen uns Kunde vom Leben auf anderen Sternen. Fliegende Untertassen, eine abscheuliche Bezeichnung für die großartigsten Flugobjekte, die einem Menschen je begegnen können. Aber diese Flugobjekte haben es in sich, sie sind schnell und wendig, so okkult und phantastisch, daß man sie eher für eine Illusion hält. Immerhin sind sie so real wie unsere Raumschiffe. ...




Die Untertassen - sagen wir lieber UFOs - sind sichtbare Beweise, daß über der Erdenmenschheit noch eine HÖHERE INSTANZ steht und wacht. ...

Zitat von H. V. Speer




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


  • Möglicherweise können diese Flugobjekte die Retter unserer Erde sein.
Zitat von H. V. Speer




Mehr dazu im neuen WikiPG-Thema: > UFO


ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


   Schon entdeckt?    ↓



Aufgabe
Bewußtsein
Energie
Erde
Frieden

Information
Intelligenz
Leben
Materie
Naturgesetze

Ordnung
Planeten
Rassen
Schöpfung
Sphären



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete