Schwangerschaft

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


S c h w a n g e r s c h a f t


S c h w a n g e r s c h a f t

> - aus MFK-Menetekel: Was uns Veritas sagt - Seite 36 Download

Wenn ein Mensch geboren wird, so kommt nicht allein ein Körper auf die Welt, sondern in ihm wohnt die Intelligenz, die Seele. ...


siehe auch:


- S e e l e . des . K i n d e s : . - . N e u s c h ö p f u n g ?
- oder ist die Seele schon . v o r h e r . v o r h a n d e n ?

> - aus MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung - Seite 26 Download

Frage : In neuerer Zeit haben die Jungschen Psychologen auf die ursprüngliche Verbindung des Kindes mit dem kollektiven Unbewußten oder Selbst hingewiesen. Sie deuten darauf hin, daß es einen ANDEREN TEIL des Kindes gibt, der sogar schon vor der Zeugung bestand. - Ein Lichtblick im Denken?

SETHAN : Es weist darauf hin, daß sich diese Wissenschaftler darüber Gedanken machen, wie die Ich-Bewußtseinsebene überhaupt in den Fötus hineinkommt; ob z. B. diese EBENE schon im Wachstum in der gebärenden Mutter vorhanden ist und wie bei Kindern die Beseelungen vonstatten gehen. Sie akzeptieren, daß eine Beseelung des Körpers erfolgt und daß der Mensch eine Seele in sich trägt. Sie sind jetzt dabei zu erforschen, wie eine Beseelung überhaupt vonstatten geht, da sie sich nicht erklären können, wo die Seele ihre Beheimatung hat.

> - aus MFK-Menetekel: Die DNA-Information - Seite 12 Download

(aus einem Bericht zur DNA-Information - von H. V. Speer und ARGUN:)

Es gibt eine weitverbreitete Ansicht, daß die menschliche Seele ein Produkt der Eltern sei. Die Seele müßte demnach eine Neuschöpfung sein. Wenn diese Theorie stimmen würde, so dürfte sie bei den eineiigen Zwillingen keine Ausnahme machen. In diesem Fall müßte sich auch die Seele teilen, so wie es die Eizelle auch tut.

  • Hier haben wir jedoch den Beweis, daß die Seele etwas Selbständiges ist, das heißt, sie ist fertig und wird in den Körper inkarniert.

> - aus MFK-Ufologie: UFO-Kontakt I.N.D. - Seite 20 Download
  • Auch wenn es Theologen gibt, welche die Inkarnation bezweifeln, besonders aber für die Reinkarnation keinen rechten Glauben aufbringen können, so ist die Reinkarnation überhaupt das eigentliche LEBENSGESETZ im Universum.

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 5 Download
  • ... Die Seele ist schon vor der Geburt vorhanden und wird mit dem Körper verbunden. ...


siehe auch:


- W o . ist die . S e e l e . des Kindes . während der . S c h w a n g e r s c h a f t ?
- S e e l e . baut sich ihren . K ö r p e r . selber

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 19 Download

Frage : Befindet sich die Seele schon während der Schwangerschaft bei der Mutter oder erst während der Geburt?

LUKAS : Die Bindungen zur Mutter sind vom ersten Augenblick der Befruchtung gegeben. Die Seele und ihr werdendes physisches Kleid sind miteinander verbunden. Die Seele baut sich die DNA ihres Körpers zum Teil mit auf. … [*] ...

_______________________________

(*) Anmerkung:   "Hierzu weitere Erklärungen auf Nachfrage im nächsten Zitat!"

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 2 Download

Frage : Auf die Frage, ob sich eine Seele schon während der Schwangerschaft bei der Mutter befindet oder erst ab der Geburt, schrieb LUKAS unter anderem: "Die Bindungen zur Mutter sind vom ersten Augenblick der Befruchtung gegeben. Die Seele und ihr werdendes physisches Kleid sind miteinander verbunden. Die Seele baut sich die DNA ihres Körpers zum Teil mit auf. Dies wäre nicht möglich, wenn es diese Verbindung nicht gäbe oder der Körper erst im Augenblick der Geburt beseelt würde..." Bisher waren wir der Meinung, daß der physische Körper im Augenblick der Geburt beseelt wird?

EUPHENIUS : Die Beseelung findet mit der Einleitung der Geburt statt. Das ist richtig. Es ist eine VERNETZUNG von feinstofflichen UMWICKLUNGEN, die notwendig sind, um die Seele in den materiellen Körper eindringen zu lassen. Die Seele ist während der Schwangerschaft bei der Mutter und bei ihrem entstehenden materiellen Körper. Die Seele gibt IMPULSE ab, um das Wachstum und die Beherbergung des materiellen Lebens zu überwachen. Eine Beseelung ist nur zu Beginn des Geburtsvorganges möglich. Es ist eine Verschmelzung der Seele mit dem materiellen Körper, sobald dieser hier auf Erden seinen ersten Atemzug tätigt. Es muß heißen: Dies wäre nicht möglich, wenn es diese Verbindung nicht gäbe oder der Körper erst im Augenblick der Geburt Kontakt mit der Seele bekommen würde.

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 36 Download

Frage : In einem früheren Protokoll hieß es, daß die Seele ihren materiellen Körper in neun Monaten bis zur Geburt selber aufbaut. Dazu muß aber ein Muster vorliegen. Ist dieses Muster der feinstoffliche Körper der Seele?

EUPHENIUS : Das Muster sind die Matrizen, die von den Elternteilen genommen werden, die sich eine Seele ausgesucht hat. Es ist so, daß die Seele für sich auf Erden einen biologischen Körper benötigt, um hier inkarnieren zu können. Es sind BAUSTEINE, die aus den erblichen Veranlagungen der beiden Elternteile genommen werden, Matrizen, die als Vorlage gelten. Deswegen kann es häufig vorkommen, daß krankhafte, genetische Veränderungen auftreten können, ohne daß die Seele dies wollte, weil die Matrizen eine solche Vorlage beinhalten. Sie werden von dieser Seele geformt, die, bedingt durch ihre Inkarnation, einen Körper, eine Hülle, benötigt. So ergeben sich dann erbbiologische Wiederholungsmuster, die bei dem Kind, in dem die Seele diesen neuen Körper bezieht, entstehen können.

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 19-20 Download

LUKAS : ... es ist so, daß die Seele den unsichtbaren BAUPLAN für den materiellen Körper liefert.

  • Sind materielle Bausteine defekt oder werden belastet durch Strahlen und dergleichen, dann kann es zu irreparablen Schäden kommen. Solche Schäden kann die Seele nicht rückgängig machen, weil ein bestimmtes PROGRAMM von seiten der Seele abläuft, das festgelegt ist. Störfaktoren sind darin nicht eingeplant, sonst gäbe es auch dafür ein REPARATURPROGRAMM.


Frage : Wird also der sich entwickelnde physische Körper der Seele geschädigt, dann hat die Seele selbst keinen Einfluß mehr auf den biologischen Ablauf?

LUKAS : Nein, keinen Einfluß. Wenn es absehbar ist, daß solches geschieht, gibt es auch Seelen – für Euch unbegreiflich – die aus LIEBE zu ihrem SCHÖPFER eine Inkarnation in solch einen geschädigten Körper auf sich nehmen, weil jeder Körper beseelt werden muß. Das ist ein göttliches GESETZ. (…)


Frage : Demnach haben behinderte Kinder nicht immer ein Karma abzutragen?

LUKAS : So ist es. Es kann aber eines aus dem genannten Grund sein, dann wäre es ein selbst auferlegtes Karma.


Frage : Das beinhaltet aber doch auch, daß eine Seele, die ursprünglich für diesen materiellen Körper vorgesehen war, sich entschließt, den geschädigten Körper nicht zu nehmen? (…)

LUKAS : Ja, richtig. Dieser Entschluß ist freiwillig und aufgrund des freien Willens auch zwingend nötig.


Frage : Das bedeutet, daß der freie Wille auch im Geistigen Reich existiert und keineswegs nur eine irdische Beigabe ist?

LUKAS : Der freie Wille hat absolute Priorität und wird vom positiven Geistigen Reich in allen Belangen respektiert -, von negativer Seite allerdings nicht.


siehe auch:

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 16 Download

Frage : Gibt es einen Zusammenhang zwischen innerem LICHT und LICHTKÖRPER?

LUKAS : Das innere LICHT ist der FUNKEN GOTTES, den Ihr seit Eurer Geburt im LICHT des VATERS mitbekommen habt. Der LICHTKÖRPER umhüllt den Seelenkern und gibt dem Menschen eine feinstoffliche Gestalt. Diese feinstoffliche Gestalt ist gleichzeitig der BAUPLAN für den materiellen Körper, der dann entsteht, wenn es zwei Menschen möchten. Die Information der menschlichen DNA wird durch die Seele gesteuert. Leider kommt es manchmal in der Materie zu Veränderungen, trotz des sonst perfekten VORLAGEKÖRPERS, wenn negative Strahlung die DNA wieder verändert.


siehe auch:

> - aus MAK: Genforschung - Seite 20 Download
  • Die Seele selbst ist es, die seit Beginn der Zeugung ihren eigenen physischen Körper mit Hilfe der Gene, die sie selbst programmiert, aufbaut, sofern nicht äußere Einflüsse dieses Werk negativ beeinflussen. Der Geist baut seinen physischen Körper, der nach zuvor festgesetzten Kriterien genau entwickelt wird. Deshalb ist die Seele von Anfang an bei der Mutter und durch ein ENERGIEBAND mit dieser und dem werdenden Körper verbunden.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Die große Begegnung - Seite 98 Download
  • DAS PRINZIP DER MENSCHWERDUNG HEISST: REINKARNATION!

GOTT GIBT DER SEELE EINE GELEGENHEIT ZUR BESSERUNG. BEVOR DIESE REINKARNATION STATTFINDET, VERJÜNGT SICH DIE SEELE VON TAG ZU TAG. DABEI VERLIERT SIE NACH UND NACH ALLE ERINNERUNGEN, SIE WIRD RÜCKLÄUFIG BIS ZUM SÄUGLING.

WENN DIESES STADIUM ERREICHT IST, NIMMT SIE DURCH IHRE AUSSTRAHLUNG EINE VERBINDUNG MIT EINEM WERDENDEN ORGANISMUS AUF, UND ZWAR IN DEM AUGENBLICK, DA DER HIRNKERN DES WERDENDEN MENSCHEN FÜR DEN ANSCHLUSS REIF IST. DAS IST ETWA IM DRITTEN MONAT DES WERDENS.

IN DEN WEITEREN SECHS MONATEN VERZAHNT SICH DAS STRAHLENBÜNDEL MIT DEN EINZELNEN KONTAKTSTELLEN DES KÖRPERS, VOR ALLEM MIT DEM HIRN. - ZUR SELBEN ZEIT BILDET SICH EIN NEUER ASTRALKÖRPER, WEIL SICH DER ALTE AUFLÖST.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Reinkarnation - Seite 29 Download

Frage : Wann inkarniert der Geist im Körper?

Die zur Reinkarnation bestimmte Seele hält sich während der Schwangerschaft in der Nähe der Mutter, bzw. in der Nähe des werdenden Kindes auf.

  • Die eigentliche Inkarnation erfolgt erst im Augenblick der Geburt!

Alle Bewegungen, welche vor der Inkarnation, also vor der Geburt vom Kinde ausgelöst werden, sind rein vegetativ und ohne Inkarnation eines Bewußtseins.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 8 Download

Ihr wißt doch oder solltet es wissen, daß die Seele von Anbeginn der Befruchtung dabei ist, ihre DNS-Struktur selbst aufzubauen und ihren eigenen Körper zu entwickeln.

  • Beseelung findet erst im Augenblick der Geburt statt und nicht vorher!

Es ist so, wie bei Euch Erwachsenen: Auch Euer materieller Körper ist mit Eurer Seele durch eine energetische VERBINDUNGSLEINE verbunden, auch dann, wenn Ihr Euch im Schlaf von Eurem Körper entfernt. Nicht anders ist es bei dem im Aufbau befindlichen kleinen Körper, nur daß dort die VERBINDUNGSLEINE, die SILBERSCHNUR, erst dann fest mit Seele und Körper verbunden wird, wenn die Geburt erfolgt ist.

  • In der gesamten Aufbauzeit, von etwa neun Monaten, erfolgt die außerordentliche komplexe und komplizierte Verknüpfung der ENERGIELEINE mit dem werdenden Körper. Gleichzeitig läuft die Wachstumsphase. Erst die Geburt ermöglicht die endgültige Verzahnung. Gleichbedeutend mit einem Maler, der den letzten Pinselstrich durchführt und damit das große Werk vollendet. Wie im Kleinen so im Großen. - Wie im Großen so im Kleinen. -


siehe auch:


- t e l e p a t h i s c h e r . K o n t a k t . von . M u t t e r . und . B a b y

> - aus MAK: Telepathie - Seite 14 Download

Frage : Nutzen Babys telepathische Verbindungen?

LUKAS : Auf jeden Fall, besonders die Verbindung zur URSPRUNGSHEIMAT. Auch eine werdende Mutter erhält oftmals KONTAKT auf telepathischem Wege zu ihrem Kind bzw. zu der sich inkarnierenden Seele, die sie umgibt. Dazu gehört jedoch der Glaube daran, daß so etwas möglich ist, denn sonst achtet ein Mensch nicht auf diese feinen SCHWINGUNGEN.


- E i n f l ü s s e . auf das . B a b y . - / - . u n g e b o r e n e s . Kind . b e k o m m t . a l l e s . m i t
- Einfluß auf das Kind durch . s e e l i s c h e . Ä n g s t e . und Erschütterungen der . M u t t e r
- und . G i f t e . wie . A l k o h o l . - . N i k o t i n . - . D r o g e n . usw.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 11 Download

Frage : Es werden immer mehr Kinder mit körperlichen Schäden geboren. Kann es sein, daß seelische Einwirkungen auf die Mutter diese Schäden verursachen?

ARGUN : Seelische Ängste und Erschütterungen wirken selbstverständlich auf die Mutter ein und berühren das Nervensystem. Körperliche Schäden des Kindes haben nichts damit zu tun.

  • Doch durch Gift erzeugte Erbeinflüsse bleiben über Generationen erhalten.

Das Rauchen und Trinken ist in dieser Hinsicht gefährlicher als ihr annehmt. Aber auch Medikamente sind daran schuld. Auch diese Vergiftungen erhalten sich über Generationen.

Frage : Was geschieht, wenn eine werdende Mutter raucht?

AREDOS : Sie schädigt damit das Kind, weil der Kreislauf nicht mehr stimmt. Diese Kinder sind zu bedauern; sie sind nervenkrank, schwachsinnig und kreislaufkrank.

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 20-21 Download

Frage : Die Seele der Mutter trägt also mit dazu bei, wie das Kind letztendlich gestaltet ist?

EUPHENIUS : So ist es. Freut sich eine Mutter auf das Kind? - Geht sie behutsam in der Schwangerschaft mit sich und dem Kind um? - Das Kind registriert sämtliche Empfindungen, sämtliche Schmerzen, sämtliche Wahrnehmungen von außen. Der Fötus ist in der Lage, sämtliche Gefühlsregungen der Mutter mitzubekommen. Selbst die Laute und das, was in der nahen Umgebung der Schwangeren vonstatten geht, wird registriert und aufgenommen. Dieses sind alles Impulse, die sich in der Seele und in dem körperlichen Erscheinungsbild des Säuglings äußern. (*)

Einwand : Es gibt Mütter, die keineswegs gut mit sich und dem Kind in der Schwangerschaft umgegangen sind, trotzdem wird das Kind gesund geboren.

EUPHENIUS : Auch diese Ausnahmen gibt es. Es gibt für nichts eine Generalisierung. Es ist so, daß immer auch darauf geachtet wird, welchen Zweck dieses Kind erfüllen soll, in bezug auf seine Eltern und auf seine Umgebung. Bedenke, daß sich jede Seele die Eltern aussucht und wo hinein sie geboren werden will. Es gibt keine Zufälle. - Wer weiß, welche Aufgaben die Mutter, der Vater, die Umgebung und das Kind miteinander haben.

_______________________________

(*) Anmerkung des Erstellers dieser Übersicht: Vermutlich ist hier mit "körperlichem Erscheinungsbild des Säuglings" gemeint: "Zappelei, Schreien und Aggressionen"

> - aus MAK: Genforschung - Seite 17 Download

Frage : Angenommen, eine werdende Mutter raucht während der Schwangerschaft oder kommt beruflich mit toxischen oder strahlenden Mitteln in Berührung und es kommt bei dem sich entwickelnden physischen Körper des Kindes zu schweren genetischen Schäden. Dadurch bekommt die Seele bei der Geburt nur einen eingeschränkt brauchbaren physischen Körper, obwohl ihr vielleicht ein gesunder Körper zugesagt wurde. Ist das GESETZ der unbedingten Beseelung von Körpern wirklich gerecht?

EUPHENIUS : Es ist so, daß die Seele im Geistigen Reich die letztendliche Entscheidung trifft, ob sie auch mit der Beseelung eines solchen Körpers auf Erden einverstanden ist. Es ist ein göttliches GESETZ, daß jede Lebensform beseelt wird und sei es, um für sich Entwicklungsschritte auf einer anderen Art und Weise zu vollziehen. Es ist unabhängig davon, wie lange diese Beseelung auf dieser Erde vom zeitlichen Rahmen her stattfindet.

  • Die Seele hat mit dem KARMISCHEN RAT zusammen die Entscheidungsbefugnis darüber, ob sie den Körper dieser Lebensform annimmt oder nicht. Sie entscheidet, ob sie zurücktritt und auf eine andere Körperform wartet, oder ob sie die Chance nutzt, hier auf Erden für sich ihre Entwicklung zu vollziehen.

Nicht jede Entwicklung auf Erden ist davon abhängig, den Weg als voll funktionsfähiger Mensch zu vollziehen.

  • Gerade geistig behinderte Menschen, die sich ihre Natur der Kindlichkeit bewahrten, haben kaum Chancen, ins Negative hineinzutreiben! Als nicht intelligente Lebensform bewahren sich viele geistig eingeschränkte Menschen ihre Göttlichkeit, ihre Gutherzigkeit und ihre LIEBE in sich.

Frage : Wie kann eine Seele wissen, was mit ihrem physischen Körper während der Schwangerschaft passiert?

EUPHENIUS : Die Seele des Kindes ist während des gesamten Wachstums zeitweise und über eine längere Wegstrecke bei der Mutter. Es ist eine Abstimmung der Mutterseele zu dieser Kinderseele, die sich dort reinkarniert. Es ist eine Verbindung, die über die seelischen SCHWINGUNGSELEMENTE vollzogen wird. Eine Mutter bekommt intensive Informationen darüber, was das Kind in sich an SIGNALEN abgibt. Dieses Gefühl kommt nicht von dem Embryo, sondern wird von der Seele, die anhängig ist, ausgesendet.


siehe auch:

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 24 Download

Frage : Können Blockaden von einem Menschen auf einen anderen übertragen werden? Wenn z. B. eine Schwangere große Ängste verspürt, können diese Ängste dann zu Blockaden bei dem Säugling führen?

LUKAS : Ja, natürlich, doch in erster Linie führt dies zu Blockaden bei der Schwangeren. Angst ist Mangel an Vertrauen! Und weil diese Frau kein Vertrauen zu ihrem SCHÖPFER hat, bekommt sie Angst. Und weil mangelndes Vertrauen die Verletzung eines göttlichen GESETZES darstellt, ist eine Blockade nicht fern.

In zweiter Linie kann auch der Säugling davon betroffen sein, d. h. sein Körper wird durch den Körper der Schwangeren beeinflußt. Obwohl ein besonderer SCHUTZ des Kindes vorhanden ist, können seine SCHUTZGEISTER die Wirkungen des göttlichen GESETZES nicht aufheben, auch nicht in solch einem Fall. Sollte das Kind geschädigt werden, kann dies karmische Auswirkungen für die Frau zur Folge haben und die spätere Versorgung des Kindes kann sich als besonders schwierig gestalten.


siehe auch:



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...