Schatten

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Auszug [1]

(aus einem Bericht des Herausgebers der Psychowissenschaftlichen Grenzgebiete)

Doch wo es Schatten gibt ist auch Licht, denn ohne Licht gibt es keine Schatten!

Auszug [2]

Wenn Licht einen Schatten wirft, so ist auch der Schatten nicht das Licht, sondern nur ein Sekundäreffekt.

Auszug [3]

(Auszug aus dem Kapitel: "Von der Schöpfung")


... SIEHE, ICH HABE DAS LICHT GEMACHT UND ES SCHEINT AUF DIE ERDE, ES SCHEINT AUF JEDEN FESTEN KÖRPER, SO DASS LICHT UND FINSTERNIS SICH SCHEIDET. ES GIBT LICHT UND SCHATTEN, SO DASS JE[DES LEBEWESEN ES SEHEN WIRD.

ALLES GEISTIGE WIRD UNSICHTBARES LICHT HABEN UND DARUM KEINEN SCHATTEN GEBEN, DENN ES IST KEIN FESTER KÖRPER, UND NIEMAND WIRD ES SEHEN, DENN MIT SEINEM GEISTE. ICH ABER WERDE DAS SICHTBARE MIT DEM UNSICHTBAREN VERBINDEN UND NACH MEINEM WILLEN WIEDER SCHEIDEN.


zum kompletten Kapitel: Von der Schöpfung


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MAK: Die Grundlagen der medialen Arbeit (Seite 1), Download
  2. MAK: Universum und außerirdisches Leben (Seite 63), Download
  3. MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher (Seite 78), Download