Negatives - was hilft?

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


N e g a t i v e s
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
- woher?
- Macht
- was hilft?
- negative Menschen
Negatives - Was hilft?

- Änderung

- außerirdische Hilfe?

- bekämpfen?

- beschäftigen mit Negativem gefährlich?

- erkennen und umwandeln der negativen Energien

- Fluch

- gefährlich? - Ist das Beschäftigen mit Negativem gefährlich?

- GOTT - Könnte GOTT die dämon. Schöpfung vernichten?

- Hilfe?

- Hilfe durch Außerirdische?

- Kirche - Wissenschaft

- Krieg verhindern?

- Licht senden

- Liebe

- negative Energien erkennen und umwandeln

- Negatives - was hilft?

- positiv sein / positiv denken

- Schutz vor Negativem

- Schwarze Magie

- Sinn des Lebens - Wahrheit beweisen

- Terroranschläge

- Terroranschläge verhindern?

- Tor zur negativen Welt wieder schließen

- Umgang mit Negativem

- umwandeln

- verbinden - sich verbinden

- verhalten - wie?

- vernichten - Könnte GOTT die dämon. Schöpfung vernichten?

- Voodoo-Kult

- Wahrheit über den Sinn des Lebens beweisen

- was hilft?

- wie verhalten?

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema  "Negatives"


- Was hilft?

- Umgang mit Negativem . - . wie verhalten? . - / - . positiv sein . / . positiv denken

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 99 Download

Frage : Wie soll man sich verhalten, wenn eine geistige Belehrung oder Diskussion auf hartnäckigen Widerstand stößt, sollte man dann den Versuch aufgeben?

ARGUN : …

Ihr sollt gefestigt sein, aber nicht fanatisch! … Zeigt Euch fest und widersetzt Euch nicht irrsinnigen Vorschlägen, sondern lehnt sie konsequent als indiskutabel ab. Der Negative, bzw. Gottlose, wird sowieso keine Lehre annehmen, wenn es um seine Vorschläge und Ansichten geht. Überzeugen kann ihn nur Eure Standhaftigkeit, aber sie darf nicht in Streit ausarten!

Frage : Große Teile der Welt sind mit Atheisten geradezu übervölkert. Wie kommt man an diese Menschen heran?

ARGUN : Indem Ihr großzügiger und vor allem geduldiger werdet. Ihr müßt die Hand ausstrecken, aber ohne Euch zu ärgern oder aufzuregen. Ihr müßt Eure Gefühle gänzlich in den Hintergrund stellen und alles mit größter Gelassenheit und Sachlichkeit anbieten, sonst werdet Ihr selbst das Opfer!

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 99 Download

... Das sichere und ruhige Auftreten imponiert auch den Negativen.

> - aus MAK: Außerirdisches Leben - Seite 3 Download

... Ihr als Ganzheit habt Euren freien Willen, setzt ihn mehr im positiven Sinne ein und es wird sich verändern im Guten. ...




Nur durch positives Denken kann man dem Negativen entgegentreten.

> - aus MAK: Demut - Seite 5 Download

... ändern sich die Gedanken, Euer Denken, dann ändert sich die Realität um Euch.

> - aus MAK: Telepathie - Seite 23 Download

Frage : Wenn man beispielsweise mit einem Arbeitskollegen nicht zurechtkommt, ihm aber trotzdem positive Gedanken sendet, kann sich dadurch auch die eigene Umgebung verändern, indem man in seinem Unterbewußtsein neue Anlagen dafür legt?

LUKAS : Oh ja, nicht nur die Umgebung wird sich verändern. Zunächst einmal verändert ihr euch selbst und darauf reagiert dann eure Umgebung. Die Ausrichtung bei euch Menschen kann immer in positiver und auch in negativer Richtung erfolgen.


siehe auch:

> - aus MAK: Genforschung - Seite 35 Download

... Jeder einzelne von Euch ist ein Teil eines GANZEN und Euer Denken und Euer Handeln wird die Meßlatte dafür sein, wohin dieses Spiel geht. Ihr seid die Macher und die Beschicker hier auf Erden – jeder einzelne von Euch! Das Bewußtmachen dieser Fähigkeit und die MACHT in Euch sind das Wichtigste.

Geht mit LICHT und mit guten Gedanken an jede einzelne Sache in Eurem Leben heran, und Ihr werdet erkennen, daß Ihr nicht nur Euch selbst verändert, sondern daß auch Eure Umwelt ganz anders mit Euch und Ihr anders mit Eurer Umwelt umgeht. Ihr seid ein Spiegelbild aller Seelen rings um Euch herum. Alle hier auf Erden sind Spiegelbilder ihres eigenen Selbst. Diese Erkenntnis kann dazu führen, daß Ihr alle die Welt total verändern könnt - ins Gute.


siehe auch:

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 23 Download

… Negative Gedanken vergiften sehr schnell Eure Gefühle und schädigen Eure Seele und Euer CHRISTUSLICHT. Tragt Verantwortung für das, weswegen Ihr hier auf Erden seid und seid bereit, diese Erkenntnisse in Eurem Leben umzusetzen. …

Ihr seid hier auf Erden mit ENERGIEN konfrontiert, die machtvoll und sehr SCHWINGUNGSSTARK sind. Ihr laßt Euch zu schnell von Äußerlichkeiten mitreißen und geratet dadurch in negative SCHWINGUNGSFREQUENZEN. Versucht, Euch intensiver und bewußter in Phasen zu begeben, um diesen Kontakt zu der HÖHEREN WELT zu sichern und zu fördern.

  • Reine Gedanken sind mit der wichtigste Baustein, um Euere Gefühle und auch Euren Körper gesund und rein zu halten.




Frage : Was meinst Du mit "in Phasen zu begeben"?

EUPHENIUS : Mit Phasen meinen wir die Meditation und das Zurückziehen auf Euch selbst, auf Euer eigens Wesen, auf Euer eigenes ICH.


siehe auch:

> - aus MFK-Ufologie: Harmagedon - Seite 21 Download
  • Die negativen Mächte haben eine zwingende Gewalt auf alle negativ eingestellten Menschen. Doch diese Menschen merken überhaupt nicht, daß ihr ganzes Denken und Empfinden gewaltsam gelenkt wird, etwa so wie ein Selbsterhaltungs- oder Fortpflanzungstrieb.

Der Widersacher GOTTES hat allerdings schon ohne es zu wollen, auf den Menschen eingewirkt, indem er vielen die Augen geöffnet hat, daß etwas auf Erden geschieht, das niemals in Ordnung sein kann und zur Zerstörung führt.

  • Wenn die Inspiration der Dämonie auf echtes positives Denken stößt, kann sie nichts ausrichten.
  • Positives Denken will sehr geschult sein und diese Schulung fehlt überall. Ein absolut guter Wille ist das, was Ihr fördern müßt.

Doch jene Menschen, die sich durch die Telepathie der Dämonie herabziehen lassen, können sich auf einiges gefaßt machen. Sie können froh sein, wenn GOTT sie in seiner Gnade nicht fallen läßt, um sie dem Dämon zu entreißen, damit sie noch geläutert werden können. Wenn sie diese GNADE erlangen, so können sie noch einmal auf diesem Planeten reinkarniert werden; aber sie haben auch das KARMA ihrer Schuld abzutragen, um die GNADE zu bezahlen.

  • Die GERECHTIGKEIT ist unbestechlich; sie basiert auf der Grundlage von Soll und Haben.

> - aus MAK: Toleranz und Vergebung - Seite 12 Download
  • Behalte Deine Gedanken, Dein Gedankengut im göttlichen SINNE rein. Du wirst merken, daß die negative Seite von Dir Abstand hält, weil Du von so viel SCHWINGUNGSVOLLEN SEELEN umgeben bist, daß sie keinen Einfluß mehr auf Dich ausüben können.

Frage : Ist ein auf dieser Weise abgeschirmter Mensch für die negative Seite uninteressant geworden?

EMANUEL : Nicht uninteressant, sondern nicht erreichbar.


siehe auch:

> - aus MFK-Ufologie: Von Stern zu Stern - Seite 2 Download
  • Gegen Neid und Mißgunst muß die GEDULD und LIEBE stehen.
  • Gegen die Lüge muß die WAHRHEIT verkündet werden.
  • Gegen die Gewalt muß die MILDE stehen.
  • Gegen die Propaganda muß die TATSACHE zeugen.


Hat man dies getan?


Nein! - Man hat anders gehandelt!


  • Man hat gegen den Druck den Druck gesetzt.
  • Gegen die Hetze die Hetze.
  • Gegen die Verleumdung den Haß.
  • Gegen die Rüstung die Rüstung.
  • Gegen die Spaltung die Spaltung.
  • Gegen die Bedrohung die Drohung.
  • Haß gegen Haß.
  • Verachtung gegen Verachtung.
  • Bomben gegen Bomben.
  • Krieg gegen Krieg.
  • Blut gegen Blut.


Das alles hat man im guten Glauben getan, weil in einer Heiligen Schrift die satanischen Worte stehen: "Auge um Auge, Zahn um Zahn."


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Was ist Wahrheit? - Seite 31 Download
  • Die MACHT des Negativen kann nur durch die MACHT des POSITIVEN gebrochen werden.

Diese Tatsache ist bisher von Eurer Wissenschaft ignoriert worden!

Solange jedoch die Industrie vom Widersacher mitregiert wird, hat er die Krankheiten in seinen Händen – und er weiß, wie und wo er sie anbringen kann.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 93 Download

Frage : Trotzdem ist es schwer zu begreifen, warum das Negative sich so durchsetzen kann?

ELIAS : Was erwartet Ihr? - Ihr lebt doch auf einem Läuterungsplaneten! - Ihr seid nicht aus Versehen hier auf dieser Welt! Es geht nicht darum, wer das größere Recht auf Erden hat!

  • Recht hat der, der versucht, dem Nächsten GUTES zu erweisen!

Es sind jedoch sehr viele Seelen hier inkarniert, von denen man Besserung erwartet, die sich aber immer wieder vom Negativen herabziehen lassen. Somit wird eine Läuterung erschwert. Daß es trotzdem sehr viele gute Seelen auf dieser Welt gibt, ist schon ein bedeutender Fortschritt. Die Guten haben eine besonders schwere Aufgabe: Rückgrat zu zeigen! Wenn es ihnen aber gelingt, den Kampf wider alle Anfeindungen zu bestehen und aufrecht zu bleiben - mehr noch, wenn es ihnen gelingt, anderen zur Läuterung zu verhelfen, kommen sie einen großen Schritt weiter!


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 96 Download

Wohlan, wenn man die Zeitungen liest, so erfährt man nichts Gutes. Es geschehen unvorstellbare Greuel auf dieser Erde. Schockiert fragt man sich, wie ein solcher Niedergang der Menschheit möglich ist. Studierende, Akademiker und begabte Juristen werden unbeschreiblich negativ und zu Feinden der Gesellschaft. Woran kann das bloß liegen? - Mit fortschreitender Intelligenz wird der Mensch immer negativer. Ich will es Euch aus HÖHERER WARTE sagen:

  • Es ist die Unfähigkeit der Kirchen, den Menschen glaubhaft klar zu machen, daß sie ihre Taten im Erdenleben zu verantworten haben und auch dafür belohnt und bestraft werden.

Diese jenseitige Rechenschaft ist kein Greuelmärchen, sondern eine erwiesene Tatsache, die allerdings durch die Mitwirkung des Widersachers verlacht und verspottet wird. Wenn Menschen negativ werden, so ist das sehr schlimm. Doch wenn geistreiche Menschen negativ werden und morden und stehlen, so kann man nur den Kopf schütteln.

Was kann man tun?


zum kompletten Kapitel: Zum Zeitgeschehen


siehe auch:

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 50 Download

Betet für das LICHT und für Euren eigenen SCHUTZ, damit Ihr gewappnet seid für all das, was Euch täglich begegnet. Eure Seele und Euer Körper sind in der Materie miteinander verbunden und voneinander abhängig. Schont sie und achtet sie, damit Eure Seele einen sicheren Tempel hat, um hier, im NAMEN GOTTES, heranwachsen zu können.

Wir wünschen Euch, daß Ihr erkennt, daß Ihr über Eure ENERGIEN, die Ihr in Euch tragt, entscheiden könnt, ob diese ENERGIEN positiv oder negativ sind. Ihr seid entscheidend verantwortlich für all das, was hier auf Eurem Planeten sich vollzieht. Ihr seid Teil des Ganzen und wirkt mit, ob dieser Planet in die HELLIGKEIT oder in die DUNKELHEIT geht.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 58 Download

Es gibt erschreckend viele Inkarnationen, die in ihrer Seele einen bösen Kern haben. Diese Menschen neigen eher zum Schlechten als zum GUTEN. Werden sie also der Verführung ausgesetzt, so straucheln sie sofort. Eine solche Verführung kann aber auch eine gute Chance sein, die man ihnen bietet. Solche Chancen werden sofort negativ ausgenutzt, so daß jene Menschen in ihrer sozialen Stellung steigen, ja, mitunter die höchsten gesellschaftlichen und politischen Stellungen einnehmen.

In allen diesen Fällen wird leider von den Protektoren nicht rechtzeitig erkannt, ob ein solches Protektionskind einen positiven oder einen negativen Charakter hat. Über diese wichtige Voraussetzung macht man sich heute kaum noch Gedanken. Es genügt allein die Feststellung, ob es sich um einen Streber handelt oder nicht. Wohlgemerkt: Es gibt auch Streber, die alle ihre erworbenen Erkenntnisse in den Dienst der menschenfeindlichen Negativität stellen!




Mit Protektion ist in sehr vielen Fällen die spätere Verantwortung in der allgemeinen Menschheitsführung verbunden. Solche Protektionen und Förderungen verschiedenster Art geben jenen Menschen, die für die Zukunft verantwortlich sind, eine unvorstellbare Macht in die Hände. Doch wehe der Menschheit, wenn diese Macht dem Negativen gehört! Der Sektor spielt dabei keine Rolle, ganz gleich, ob es sich um einen Pädagogen oder Wissenschaftler handelt oder um einen Politiker.




Die allgemeine, leichtsinnige Förderung dieser Menschen ist die Ursache für die gefährliche Macht des Negativen.

Der egoistische Angriff auf die Allgemeinheit ist die daraus folgende Wirkung.


zum kompletten Kapitel: Die Macht des Negativen


- Was hilft? - Umgang mit Negativem - positiv sein / positiv denken
- S c h w a r z e . M a g i e . - / - . V o o d o o - Kult . - / - . F l u c h

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 15 Download

Wenn Ihr mit einem Menschen Streit habt, sagen wir eine Meinungsverschiedenheit, so fallen im Wortwechsel Beleidigungen, Beschimpfungen, Drohungen, die sofort einen Anruf an die negative geistige Welt bedeuten, die augenblicklich mit Hilfe von Inspiration und Suggestion zum Kampf aufsteht. Hinterher wundert man sich, was man da alles im Zorn gesagt hat.

  • Hier ist man eine Marionette des Bösen durch eigenes Verhalten dazu geworden.
  • Jede Beleidigung ist eine Drohung und jede Drohung erzeugt Furcht.
  • Wo die Furcht in irgendeiner Form auftaucht, da wirken sich unvorstellbare negative KRÄFTE aus.
  • Selbst der "Sieger" kommt in diesem Kampf zu kurz, denn die Unsichtbaren negativen Mächte ziehen LEBENSKRÄFTE aus ihm und zerstören seine wertvollen körperlichen und seelischen Elemente!

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 22 Download

… Streitigkeiten oder ein Austausch, wenn es darum geht, unterschiedliche Meinungen festzuhalten und sich auszutauschen, sind keine Verletzung im göttlichen SINNE.

  • Göttliche Verletzungen erfolgen dann, wenn negative Gedanken zu einem Menschen gesendet werden, daß man ihn verachtet und als menschliches Ebenbild nicht annimmt (gehört zur Schwarzen Magie).

Eine Meinungsverschiedenheit und ein Austausch über unterschiedliche Ansätze und Theorien sind fruchtbar und dienen dem Wachstum Eures irdischen Verstandes. Es wäre schlimm, wenn Ihr hier auf Erden keine Diskussion und keine unterschiedlichen Meinungen und Positionen wahrnehmen dürftet.

  • Alles beginnt dann, wenn göttliche EBENEN verletzt werden, wenn Vernichtungsgedanken und bewußte Verletzlichkeiten, sei es körperlicher, seelischer oder gedanklicher Art, vorliegen. Dies ist dann gegeben, wenn Ihr Euch bewußt gedanklich in negative ENERGIEN hüllt. Dadurch gebt Ihr den NEGATIVEN die Möglichkeit, todbringende SCHWINGUNGEN von Euch und über Euch abzusenden, damit sie den Anderen trifft. - Hütet Euch davor, solche ENERGIEN anzunehmen. Überprüft Eure Gefühle und Ihr werdet erkennen, wenn Ihr Euch in den dunklen BEREICH begebt!


siehe auch:

> - aus MAK: Sterbezeitpunkt, Schutzpatron - Seite 4 Download

Frage : Können durch negative Gedankengänge die eigene irdische Lebenszeit und auch die eines anderen Menschen so beeinflußt werden, daß ein vorzeitiger Übergang ins Geistige Reich unvermeidbar ist?

EUPHENIUS : Dies müssen wir bejahen, daß Ihr durch Eure Gedankengänge auf das Leben eines jeden Menschen um Euch einen sowohl positiven als auch negativen Einfluß nehmen könnt. Durch Eure Gedankenwellen könnt Ihr den biologischen Fluß eines anderen Lebewesens durchaus beeinflussen und manipulieren. Ihr seid jedoch nicht mehr auf einer so hohen geistigen EBENE, um diese Macht als tödliche Waffe einsetzen zu können. Aber Ihr könnt durchaus andere Menschen durch negative Gedanken beeinflussen, schädigen und verletzen. Dies ist eine Macht, die die Schwarze Magie sehr stark zu ihren Gunsten einsetzt und in dieser Richtung ausübt. Hütet Euch davor!

  • Seid bedacht mit dem, was Ihr tagtäglich an Gedanken aussendet, seien es positive Gedanken oder negative. Ihr beeinflußt Euer gesamtes Umfeld und was noch schlimmer ist, Ihr beeinflußt Euch, denn die Gedanken kommen zu Euch zurück und auch Ihr werdet geschädigt. Durch Eure negativen ENERGIEN gefährdet Ihr nicht nur Eure Umwelt, sondern Ihr vergiftet Euch selbst.

> - aus MAK: Sterbezeitpunkt, Schutzpatron - Seite 10-11 Download

Frage : Durch Magie, wie z. B. dem Voodoo-Kult, können materielle Gegenstände in menschliche Körper transportiert werden. Dies wurde durch das Filmmaterial, das Prof. Schiebeler von den Philippinen mitbrachte, eindrucksvoll bestätigt. Ist solches bei allen Menschen möglich? Auch dann, wenn sie sich mit einem LICHTMANTEL schützen und um SCHUTZ gebetet haben?

EUPHENIUS : Dieser dunkle Zauber, diese dunkle Magie hat nur dort Einwirkungen, wo sich Seelen nicht in göttliche LICHTQUELLEN gehüllt haben. Ein Mensch kann sich durch Gebete und durch seinen inneren, starken göttlichen GLAUBEN und durch die Erkenntnis, daß GOTT bei ihm ist, schützen, so daß so etwas nicht passiert.

  • Durch die innere Festigkeit zu GOTT, durch das URVERTRAUEN zur GÖTTLICHKEIT und durch positives Denken, haben solche negativen MÄCHTE keine KRAFT, einen Schaden an diesen Seelen anzurichten.

Frage : Treten hierbei eventuell Ursache und Wirkung ein, wenn zum Beispiel jemand aus seinem Vorleben noch eine Schuld zu begleichen hat oder sich in diesem Leben mit Magie beschäftigte - und sei es nur das Ausüben einer Medialität aus Sensationslust, wie z. B. mit dem Westerwälder-Tischchen - was dann zum Verlust des göttlichen SCHUTZES beitrug?

EUPHENIUS : Solche Ausnahmen sind sicherlich gegeben, so daß karmische GESETZE hier auf Erden auch in diesem Bereich zutreffen. Dieses sind jedoch Einzelfälle, wobei die Seele einen besonderen SCHUTZRAHMEN erhält, um das, was dort passierte, gut zu verarbeiten und gut zu überstehen. Diese Seelen erleben nicht solche Krisen und Erschütterungen wie die, welche z. B. durch Kriegseinwirkungen aus ihren materiellen Körpern herausgerissen wurden. Sie haben eine göttliche FÜHRUNG, die sie begleitet, um sie unbeschadet ins Geistige Reich überwechseln zu lassen.

Frage : Können göttliche GESETZE in Kraft treten, die es zulassen, daß der Betroffene Schaden erleidet, z. B. durch Flüche, Voodoo-Kult und ähnliches?

EUPHENIUS : GOTT wird nicht zulassen, daß göttliche GESETZE mißbraucht oder manipuliert werden. Die göttlichen GESETZE unterliegen den göttlichen RAHMENBEDINGUNGEN. Jede Seele hat durch den KARMISCHEN RAT und durch den eigenen freien Willen Entscheidungen in diesem irdischen Leben zu fällen. Es ist nicht so, daß durch Negativität und durch das Bekanntmachen mit Drogen zum Beispiel, oder mit der Anwendung satanistischer Begebenheiten sich gleich ein göttliches GESETZ anschließt. Häufig dient dies auch dazu, solche Seelen wachzurütteln, damit sie zu der Erkenntnis kommen, daß dies der falsche Weg ist. Jede Seele hat die Möglichkeit, diesen Weg wieder zu verlassen und einen anderen Weg zu beschreiten. Häufig bedarf es Umwege, um das GÖTTLICHE in sich selbst zu erkennen.


mehr darüber ab (Seite 10)


siehe auch:


- Was hilft? - Umgang mit Negativem - positiv sein / positiv denken

- Schutz vor Negativem

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 27-28 Download

Frage : Angenommen, ein Mensch beginnt, sich für die spirituellen Fragen des Lebens zu interessieren. Er geht dabei Fragen nach, die den Sinn des Lebens betreffen, ob die Seele den physischen Tod überlebt und ob es tatsächlich GEISTWESEN gibt. Wie groß ist dabei die Gefahr, negativ beeinflußt zu werden?

EUPHENIUS : Für solch eine Seele, die anfängt, im GÖTTLICHEN zu denken und beginnt, sich für das wirkliche SEIN hier auf dieser Erde zu interessieren, wird, sobald diese gedanklichen IMPULSE ausgesendet werden, ein verstärkter SCHUTZ bereitgestellt. Begibt sich eine Seele auf den göttlichen WEG, so wird sie durch Seelen vermehrt unterstützt, diesen WEG zu gehen. Es wird ein SCHUTZWALL errichtet, um sie zu schützen. - Nur die Seele allein kann durch negative Gedanken fremde negative WESEN an sich binden und anziehen. Sind ihre Gedanken im göttlichen SINNE, wird sie durch positive WESENHEITEN geschützt, die sie begleiten und inspirieren.

  • Durch den freien Willen hat jede Seele auch den freien Gedankengang, so daß sie wählen kann, ob ihre Gedanken positiv oder negativ sind.

Durch Negativgedanken wird eine TÜR geöffnet, so daß negative WESENHEITEN ihre ENERGIE dort verströmen lassen können. Geht die Seele in göttliche Gedanken, wird sie geleitet durch göttliche WESENHEITEN, die sie beschützen, so daß negative ENERGIEN nicht durchdringen können.


Frage : Inwieweit öffnet sich der Mensch beim Lesen spiritueller Literatur?

EUPHENIUS : Durch das Lesen spiritueller Bücher, welche die WAHRHEIT GOTTES beinhalten, bekommt die Seele und der göttliche FUNKEN und all die LEBENSFUNKTIONEN, die mit der GÖTTLICHKEIT verbunden sind, NAHRUNG, um sich auszubreiten. Das göttliche LICHT wird entfacht, und es beginnt ein WACHSTUM auf einer ganz anderen EBENE.

Frage : Was ist zu beachten, damit es beim Lesen nicht zu negativen Attacken kommt?

EUPHENIUS : Negative Angriffe können nur dann zum Ziel gereichen, wenn die Seele sich abwendet von dem göttlichen WEG. Der göttliche WEG ist geprägt durch LIEBE und all das, was Ihr als göttliche GESETZE kennt. Eure Gedanken sind ein großer Teil Eures eigenen SENDERS, die ausströmen über diesen Planeten. Diese IMPULSE werden empfangen, so daß WESENHEITEN angezogen werden und sich TÜREN öffnen können für die Negativenergien. Jedes göttliche Wesen hier auf Erden ist ein guter EMPFÄNGER und SENDER.


siehe auch:

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 34 Download

Frage : Wie groß ist die Gefahr, daß sich negative Wesen Menschen bemächtigen, die gar nicht wissen, daß sie medial sind?

EUPHENIUS : Diese Menschen, die ungeschützt sind, haben für sich nicht erkannt, daß sie sich schützen können! Meistens ist es zu spät und es folgen psychische Krankheiten. Jeder Mensch hat das Recht und die Bestimmung, sich vor ENERGIEN zu schützen. ...


komplette Antwort und mehr darüber auf (Seite 34 – 35)

> - aus MAK: Prüfet die Geister - Seite 4 Download

Frage : Das Problem der echten Information und der Täuschung, die Unterscheidung von WAHRHEIT und Lüge, sind die überragenden Fragen bei jeglichen Jenseitskontakten. Welche Verhaltensmaßregeln könnt Ihr uns nennen, um den SCHUTZ vor Fopp- und Lügengeistern sicherzustellen?

ARON : Dieses ist eine der wichtigsten Kernfragen für jeden Kreis und für jeden, der als KANAL fungiert, für die Kontakte aus dem Jenseits.

  • Davor schützen kann man sich nur, wenn man sich wirklich der LIEBE GOTTES öffnet, um SCHUTZ bittet und diese Arbeit im göttlichen SINNE verrichtet.

Zutritt von Negativwesen erfolgt dann, wenn diese REGELN nicht eingehalten und nicht ernst genommen werden. Erfolgen die Kontakte aus Neugierde, zur Bereicherung oder zur Befriedigung der eigenen Triebe, bietet dies jedesmal einen Nährboden für die negativen Welten.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 100 Download

Frage : Kann der Mensch sich gegen den Zwang des Widersachers schützen?

ELIAS : Der Widersacher nutzt die Unwissenheit aus. Doch wenn der Mensch über diese Mysterien Bescheid weiß, dann verliert der Teufel seine Macht.

  • Das WISSEN ist der beste SCHUTZ!

Noch besser aber, wenn ein positiver Wille hinzukommt. Der Mensch muß daher versuchen, sich auch in diesen Fragen so gut es geht zu informieren.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 100 Download

Frage : Kann man sich durch bekreuzigen und durch sprechen: „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“ vor negativen Einflüssen und Belästigungen schützen?

AREDOS : Nein, das ist nicht ausreichend! Die negativen KRÄFTE nehmen davon keine Notiz, weil sie viel zu respektlos sind.

  • Der beste SCHUTZ ist ein unerschütterlicher Glaube - ohne Angst! Die davon ausgehende STRAHLUNG, die SCHWINGUNG, ist wie ein Bollwerk.


siehe auch:

> - aus MAK: UFO-Kontakt 2001 / Teil 3 - Seite 12 Download

Wir hoffen, daß das LICHT in Euch nicht dadurch verdunkelt wird, daß so viel Schreckliches und Negatives auf Eurem Planeten passiert. Bekämpft dieses Negative durch Eure innere, positive Einstellung und durch Euer GOTTVERTRAUEN.

> - aus MAK: Die Vorbereitung der Seele auf den Übergang - Seite 23 Download

... Das, was Ihr hier auf Erden habt, ist eine illusionäre Welt, die nichts mit dem zu tun hat, was der Wirklichkeit entspricht. Macht Euch Gedanken darüber, was der Tod bei Euch an Ängsten und Verwirrungen auslöst. Schaut hin, weswegen Ihr Euch so verletzt fühlt und so verzweifelt seid, wenn der Tod in irgendeiner Form an Euch herantritt. Bedenkt, wenn Ihr wirklich so vertrauensvoll an GOTT und an die FÜHRUNG GOTTES glaubt, warum dies dann Eure Herzen und Eure Seele in solche Krisensituationen bringt. Wir wünschen Euch, daß Ihr Antworten findet, die zu einer Beantwortung dieser Verzweiflung führen und Ihr erkennt, weswegen Ihr hier auf Erden diesen Weg gehen müßt.

Nehmt negative ENERGIEN nicht in Euch auf. Versucht Euch im Laufe des Tages vermehrt zu schützen. Es ist eine dunkle Zeit, nicht nur von der Jahreszeit, sondern auch von den ENERGIESTRÖMEN her, die derzeit Euren Heimatplaneten durchziehen. Wir möchten Euch daran erinnern, daß Ihr die Möglichkeit habt, Euch zu schützen und sowohl Euren materiellen Körper als auch Eure Seele durch LICHT, durch LIEBE und durch Gedanken …, so zu schützen, daß Ihr nicht Gefahr lauft, durch negative ENERGIEN beeinflußt zu werden. Es ist eine Zeit der Kriege und der Wirrnisse, die Eure Erde heimsucht. Doch diese Ereignisse sind von Euch Menschen ins Leben gerufen worden. Wartet nicht auf ein göttliches Donnerwetter, denn Ihr habt Euren freien Willen, den Ihr auf Eure Art auslebt. Es gibt genug Menschen, die sich eine erleuchtete Erde im LICHTE des HERRN wünschen und damit dies einmal möglich ist, dafür werden wir unseren Beitrag leisten. - …. Nach jeder Finsternis kommt auch wieder Helligkeit. Bedenkt dieses. Ihr schreitet durch den Tod und kommt ins LICHT. Ihr geht ins Dunkle und Ihr werdet LICHT finden.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 101 Download

Frage : Wie kann man sich gegen das Negative schützen?

ELIAS : Ihr schützt Euch am besten durch die Gelassenheit. Ich will Euch ein autogenes Training verordnen:

  • Stellt Euch vor, Ihr hättet Grund, Euch auf etwas zu freuen. Steigert diese Freude bis zu einer Euphorie. …

Frage : Was wird durch ein solches Training noch erreicht?

ELIAS : Probiert es einmal vor dem Einschlafen aus! Es wird zwar nicht leicht sein, doch nach einiger Übung wird es Euch gelingen, …. Wichtig ist aber die Freude und Zufriedenheit, denn das sind wertvolle HEILFAKTOREN!

  • Versucht immer daran zu denken, Ihr hättet allen Grund, Euch zu freuen.




Wichtig dabei ist, daß tatsächlich ein Gefühl der Freude in Euch aufkommt, sei es auch nur für wenige Minuten. …


siehe auch:

> - aus MAK: Telepathie - Seite 74 Download

... Ihr seid umgeben von ENERGIESCHWINGUNGEN, die nicht immer positiv sind.

Frage : Wie läßt sich das ändern?

SETHAN : Dieses läßt sich nur ändern, wenn ihr versucht:

  • Euch in LICHT zu hüllen und das mehrmals am Tag, und euch bewußt macht, diese FREMDENERGIEN abzugeben und von euch abzulösen, d. h. euch bewußt von diesen ENERGIEN zu reinigen -, durch ein Gebet oder durch das Bewußtmachen, daß ihr fremdgesteuert werdet von äußeren ENERGIEFORMEN.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 87 Download
  • Der beste SCHUTZ gegen negative Einflüsse ist Nächstenliebe! - Wenn diese echt ist, prallt alles ab.

Die Nächstenliebe ist ja auch die KONTAKTBRÜCKE zwischen Diesseits und Jenseits. Doch Ihr müßt wissen, daß die Grundlage jeder LIEBE die LIEBE zu GOTT ist, ohne diese Grundlage kann keine andere Form der LIEBE bestehen.


siehe auch:


- Was hilft? - Umgang mit Negativem - positiv sein / positiv denken
- Schutz vor Negativem . … - . b e k ä m p f e n ?

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 100 Download

Frage : Die negativen Werkzeuge des Widersachers verfolgen in dieser Welt stets ein und dieselbe Taktik: sie lähmen die positiven KRÄFTE, indem sie diese herausfordern und nutzlos in Bewegung halten. Wie kann man sich dagegen schützen?

ELIAS : Ihr dürft dabei nicht vergessen, daß es neben der bösen Macht auch eine gute MACHT gibt. Auf diese könnt Ihr Eure ganze Hoffnung setzen! Wenn auch die gute MACHT im Augenblick nicht zu helfen vermag, so könnt Ihr diese gute MACHT doch sehr unterstützen, indem Ihr Euch geistig positiv verhaltet, damit das Schlechte von Euch abprallt.

Frage : Man sollte also dem Bösen ausweichen und sich nicht zum Kampf stellen?

ARGUN : Du sollst ausweichen, soweit es Dir möglich ist. Wenn Du aber nicht ausweichen kannst, so versuche wenigstens, neutral zu bleiben. Vor allem lasse Dich nicht herausfordern, sondern bleibe ruhig und gelassen.

Frage : Kann der Mensch sich gegen den Zwang des Widersachers schützen?

ELIAS : Der Widersacher nutzt die Unwissenheit aus. Doch wenn der Mensch über diese Mysterien Bescheid weiß, dann verliert der Teufel seine Macht.

  • Das WISSEN ist der beste SCHUTZ!

Noch besser aber, wenn ein positiver Wille hinzukommt. Der Mensch muß daher versuchen, sich auch in diesen Fragen so gut es geht zu informieren.


siehe auch:

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2001 - Seite 2 Download

Ihr alle seid stark und könnt Euch gegen dieses Negative zur Wehr setzen. Leider laßt Ihr Euch sehr häufig fehlleiten von den äußerlichen Rahmenbedingungen, die Euer Alltag und Euer Leben mit sich bringt.

  • Ihr müßt lernen, in Euch zu gehen und einen ORT DER

SICHERHEIT zu finden, um stabil für das Außen zu werden.

Es ist die Erkenntnis wichtig, daß Ihr nicht allein seid, sondern begleitet und geschützt werdet durch viele geistige FREUNDE, die um Euch versammelt sind. Ihr werdet sonst krank und geht Abwege, die nicht notwendig sind. Eure Seele erkrankt und dadurch erkrankt auch Euer materieller Körper! Macht Euch immer bewußt, daß Ihr Möglichkeiten und Wege in Euch tragt, um Heilungsprozesse für Eure Seele und für Euren Körper zu erhalten. ...


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Die DNA-Information - Seite 30 Download

Ein rechtschaffenes Leben erscheint Euch schwierig...

Das ist ein gewaltiger Irrtum!

  • Die beste Voraussetzung für ein rechtschaffenes Leben besteht darin, das Negative zu erkennen - und es unter allen Umständen zu meiden!
  • Nur durch diese konsequente Ablehnung könnt Ihr das Negative besiegen. Nur auf diese Weise kann es bezwungen werden.
  • Ihr sollt das Negative nicht bekämpfen, sondern völlig isolieren, denn dann vernichtet es sich selbst!


siehe auch:


- Was hilft? - Umgang mit Negativem - positiv sein / positiv denken
- bekämpfen? . … - . L i e b e

> - aus MAK: UFO-Kontakt 2001 / Teil 3 - Seite 2-3 Download

Für uns ist es wichtig, Euch begreiflich zu machen, daß Eure innere Einstellung der wesentliche Teil dafür ist, um das Negative zu bekämpfen.

  • Es ist wichtig, Euch begreiflich zu machen, daß keine Atommacht und keine Waffengewalt dazu führen, diese ENERGIEN einzudämmen und zu bekämpfen. Nur über Eure Gedanken und Eure LIEBE, die Ihr hier auf diesen Planeten aussendet, könnt Ihr dazu beitragen, daß der WIDERSACHER in seine Grenzen zurückgedrängt wird.




  • Es ist notwendig, das Euch bewußt wird, daß Ihr ganz allein die Möglichkeit habt, die Erde wieder zu verändern.

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 32 Download

Frage : Gibt es Merkmale, die eine schlechte Seele erkennbar machen?

AREDOS : Wir verwenden nicht den Ausdruck, daß es sich um eine schlechte Seele handelt. Wir kennen in solchen Fällen nur kranke Seelen, für die wir Verständnis und Bedauern haben.

Frage : Wie erkennt man eine Seele, die in diesem Sinne krank ist?

ARGUN : Eine solche Seele äußert sich schon von Kindheit an in einer Zerstörungswut. Sie ist krank, weil sie sich selbst nicht gut ist. Leider stößt eine solche Seele wenig auf Verständnis, so daß ihr unglücklicher Zustand noch verschlimmert wird.

Frage : Wie kommt es dazu, daß eine Seele krank wird?

AREDOS : Der Mangel an Nächstenliebe kann dazu führen. Dieser Mangel an LIEBE kann weit zurückliegen. Er kann in früheren Inkarnationen zur Disharmonie geführt haben.

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 6 Download

Möge Euer LICHT in Eurem Herzen wachsen, so daß Ihr begreift, daß jeder Mensch, dem Ihr begegnet, ein Teil von Euch und ein Teil von GOTT ist. Er ist würdig, als Mensch von Euch geachtet und respektiert zu werden. Auch er trägt in sich das LICHT der GÖTTLICHKEIT und er hat - ebenso wie Ihr - ein Anrecht im göttlichen SINNE zu reifen und zu wachsen.

  • Verachtet keine Menschen, die Euch nicht würdevoll und liebenswürdig entgegentreten. Auch diese Menschen benötigen LIEBE im göttlichen SINNE und Anerkennung ihrer Selbst.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 100 Download

Frage : Stimmt es, daß sich der Widersacher GOTTES hauptsächlich an jene Menschen heranmacht, die sich um göttliche LIEBE bemühen?

ELIAS : Gewollt oder ungewollt stehen leider sehr viele Menschen als Verbündete des Widersachers auf der falschen Seite.

  • Nur wer seine Mitmenschen LIEBT und versucht, ihnen zu helfen, statt ihnen zu schaden oder sie zu übervorteilen, ist ein Streiter für die OBJEKTIVE WAHRHEIT im DIENST GOTTES. Diese Menschen stehen jedoch trotz aller Widerwärtigkeiten in der GNADE des HERRN!

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 87-88 Download

Frage : Für einen normalen Menschen ist es unbegreiflich, daß es andere gibt, die derartig negativ und böse sind, daß sie ihre Umwelt in dauernder Aufregung halten. Sind diese Menschen absolut nicht besserungsfähig?

ARGUN : Merkt Euch vor allem:

  • Diese Menschen leben von der KRAFT der positiven und harmonischen Menschen![1] Der Bösewicht fühlt sich dadurch stark, und der Sensitive wird dabei schwach.

Es gibt keine Möglichkeit, diese Menschen zu ändern. Sie müssen möglichst gemieden werden. Aber ich weiß, daß das nicht einfach ist, wenn man in ihrer Abhängigkeit ist. Doch jeder Versuch, sich ihrer anzunehmen - denn sie verhöhnen jede Hilfe, sie sind undankbar und werden frech - ihnen Gutes zu tun, ist LIEBE am falschen Objekt. Es ist bei diesen Menschen selbst bei Anrufung GOTTES nichts zu machen. Für sie kommt die christliche Nächstenliebe nicht in Frage; denn sie mißbrauchen ihre Retter, die sich um sie bemühen. Sie sind unerreichbar, weil sie sogar GOTT verspotten.

Frage : Sind diese Menschen nicht normal?

ARGUN : Doch, sie sind es. Sie sind voll verantwortlich, denn sie tun Böses aus reiner Schadenfreude. Sie sind bösartig und mißgünstig, weil sie daran alle Erfüllung finden. Ein normales, harmonisches Leben können sie nicht ertragen, es wäre zu langweilig für sie. Wer aber glaubt, daß er diesen unzufriedenen Menschen helfen kann, das heißt, sie erwecken kann, der wird von ihnen völlig ausgenutzt und zerstört. Die Nächstenliebe hat nämlich ihre Grenzen! - Doch die Kirchen wissen von diesen Grenzen überhaupt nichts; denn sie verlangen von ihren Anhängern sinnlose Opfer.

  • Am falschen Objekt lohnt sich keine Großzügigkeit und auch kein LIEBESDIENST!

Die Ausnutzung der anständigen Gefühle ihrer Mitmenschen ist die größte Gemeinheit. Es ist an der Zeit, daß diese Menschen gemieden werden, damit sie aus ihrer eigenen Vereinsamung etwas lernen. Im Geistigen Reich werden sie auch nur durch die Isolation gebessert.

Frage : Ist es angebracht, für diese Menschen zu beten?

ARGUN : Das Gebet erreicht sie überhaupt nicht, weil ihr grenzenloser Egoismus jedes Gebet außer Kraft setzt. Diese Menschen verschwenden ihre Gefühle lieber an einen Hund, als daß sie einem Menschen etwas gönnen, den sie hassen. So sieht es leider in gar zu vielen Fällen aus. Darum rate ich Euch:

  • Meidet diese Menschen, denn sie fügen Euch nur Schaden zu!

Frage : Wie soll man sich verhalten, wenn in der eigenen Familie Negative sind, die nicht zu bekehren sind und dauernd Disharmonien hervorrufen?

ARGUN : Es sind schwere Prüfungen für den Positiven. Am besten ist es, wenn man dann GEISTIGE WÄNDE um sich zieht und dem Bösen möglichst ausweicht. Man muß sich gegen diese Disharmonien verschließen. Gewiß, man soll versuchen zu helfen, doch wenn diese Hilfe unbeachtet bleibt und keinen Erfolg verspricht, so muß man sich tabu schalten. Es ist nicht leicht und auch nicht von heute auf morgen zu erreichen.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 99 Download

Frage : Wenn man dem Negativen begegnet, soll man mit den negativen Einflüssen kämpfen?

ARGUN : Es ist am besten, wenn Ihr das Negative erkannt habt, daß ihr Euch sofort davon distanziert.

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 61-62 Download

Frage : CHRISTUS soll gesagt haben: „Liebet Eure Feinde“. Die Erfahrung zeigt aber doch, daß es nicht angebracht ist, seine Feinde zu lieben.

AREDOS : Diese Stelle ist falsch wiedergegeben. CHRISTUS sagte: „Ihr sollt Eure Feinde nicht hassen!“ - Ihr sollt also den Feinden nichts Gutes tun, sie aber auch nicht schädigen. Doch Ihr sollt ihnen helfen, wenn sie in Not sind.

  • Es kommt darauf an, was man unter LIEBE versteht.

Ihr sollt Eure Feinde nicht quälen! Das Schlimmste ist, wenn der Stolz des Feindes verletzt wird. Auch der Feind hat ein Ehrgefühl. Ihr sollt die Feindschaft möglichst begraben, das ist in diesem Fall die LIEBE.

Es soll nicht sein, daß man den Feinden Gutes tut, sondern daß man nicht dauernd nachtragend sein soll. In allen Fällen ist es besser, wenn man mit seinen Feinden eine Distanz einhält.




… Man soll sich fair durchkämpfen, ohne den Gegner zu verletzen und ihn lieber mit hinaufziehen.


Frage : Es heißt, daß wir uns von den Negativen distanzieren sollen. Wie ist das zu vereinbaren?

AREDOS : Negativ ist etwas anderes. Ich meine solche Menschen, die nicht negativ im Grunde ihres Charakters sind, sondern negativ auf Grund ihrer Unkenntnis und Fehlentwicklung. Das ist ein großer Unterschied. Doch die Unterscheidung erfordert Erfahrung und Übung.


siehe auch:


- Was hilft? - Umgang mit Negativem - positiv sein / positiv denken
- Ä n d e r u n g

> - aus MAK: Außerirdisches Leben - Seite 4 Download

Nur Ihr, die Ihr jetzt und hier auf der Leihgabe „Erde“ lebt, habt die Möglichkeit der Veränderung. Dieses ist eine Aufgabe für die Seelen, die jetzt geboren und die schon auf dem Planeten sind. Ihr richtet Euch, nicht der SCHÖPFER! - ER gab Euch die Wahl zur Inkarnation hier auf diesem Planeten. Ihr wolltet zum großen Teil hier auf diese Erde. Geht also würdevoll mit dieser Leihgabe um. Der SCHÖPFER wird diese Leihgabe von jedem wieder anfordern!


Einwurf : Wir sind sehr dankbar dafür, durch Euch über den „Tellerrand“ hinausschauen zu dürfen. Leider wirken sich die Umweltzerstörungen seelisch stark auf jeden einzelnen von uns aus. Es ist schwer, das alles mitanzusehen.

Antwort : Nur durch positives Denken kann man dem Negativen entgegentreten.

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 34-35 Download

Wir wünschen Euch Menschen, daß Ihr erkennt, daß es sich lohnt, diese Arbeit hier zu machen und daß es lohnt, sich auseinanderzusetzen mit dem eigenen ICH BIN. Ihr werdet erkennen, daß Ihr die Lebensbürden, die Euch auferlegt werden, viel leichter und viel unbeschwerter erklimmen könnt. Wir freuen uns, daß es möglich ist, uns hier in diesem Kreis auszutauschen und hoffen, daß die Belehrungen dazu dienen, in Eurer Seele kleine Pflänzchen der Hoffnung, der Freude und des SCHUTZES zu säen, damit Ihr den negativen SCHWINGUNGSFREQUENZEN, die Euch immer wieder begegnen, standhaltet. …

Wir wünschen Euch, daß Frieden in Eure Herzen Einzug hält, daß Ihr bereit seid zu erkennen, daß man nicht nur auf das Negative, sondern insbesondere auf das Positive schauen sollte. Ihr solltet erkennen, daß jeder Mensch hier auf Erden seinen Platz hat, um sich zu entwickeln, um sich in seiner geistigen EBENE zu entfalten. Habt Vertrauen, daß dies alles von geistiger SEITE begleitet und gefördert wird.

  • Beachtet die göttlichen GESETZE, denn diese werdet Ihr immer wieder als Prüfsteine für Eure eigene Wertigkeit erfahren.

Erkennt, daß Ihr ein Stein von vielen seid in dem Lebenskreis dieser Erde. Beachtet das LICHT und nicht das Dunkel. Beachtet das Gute und nicht das Böse. Achtet auf Euer HERZ und auf das, was es Euch an Informationen und Wissen vermittelt. Bleibt bei Euch und bewertet nicht andere, sondern schenkt LICHT und Zuversicht, daß auch sie ihren Weg gehen.




… Euch allen fehlt der Eintritt in Euch selber, die Ruhe in Euch und das Ankommen bei Euch. Das Insichgehen, das Hineinhorchen, um zu hören, was Eure Seele Euch sagen möchte, geht verloren. Achtet auf Euch und laßt Euch nicht so oft von Eurem Alltag einholen. Nur so könnt Ihr Eure Seele schützen und Euch befreien von den Angriffen, die um Euch herum geschehen.

  • Eure Seele braucht genauso Nahrung wie Euer Körper. Wichtig ist, was für Nahrung Ihr gebt! Ihr habt die Wahl und den freien Willen, Euren Körper zu vergiften und Ihr habt auch die Wahl und den freien Willen, Eure Seele zu vergiften. Beachtet dies, um Euch vor Erkrankungen und seelischen Erschütterungen zu bewahren.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 94 Download

Die negativen Mächte haben eine zwingende Gewalt auf alle negativ eingestellten Menschen. Doch diese Menschen merken überhaupt nicht, daß ihr ganzes Denken und Empfinden gewaltsam gelenkt wird, etwa so, wie ein Selbsterhaltungs- oder Fortpflanzungstrieb.

Der Widersacher GOTTES hat allerdings schon - ohne es zu wollen - auf den Menschen eingewirkt, indem er vielen die Augen geöffnet hat, daß etwas auf Erden geschieht, das niemals in Ordnung sein kann und zur Zerstörung führt.

  • Wenn die Inspirationen der Dämonie auf echtes, positives Denken stoßen, können sie nichts ausrichten!

Doch positives Denken will sehr geschult sein und an dieser Schulung fehlt es überall.

  • Ein absolut guter Wille ist das was Ihr fördern müßt!


siehe auch:

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 5 Download

Um die Erde herum befindet sich ein SCHILD, der wie ein Reflektor wirkt. Dadurch kann die dunkle ENERGIE die Ihr denkt nicht in das göttliche Universum abfließen. Alle negativen ENERGIEN verbleiben um die Erde herum und beeinflussen Euch Menschen derart, daß Ihr noch negativer denkt und werdet. Der DUNKLEN SEITE ist dieser energetische ZUWACHS hochwillkommen, den sie tagtäglich von Euch Menschen der Erde erhält und sie fördert das negative Gedankengut der geistig blinden Menschen durch entsprechende Inspiration. Der Widersacher unternimmt alles, damit die Menschheit im geistigen DUNKEL verbleibt und daß er weiterhin als nicht existent und als Kasperfigur verlacht sein Unwesen treiben kann. Eine bessere Tarnung für ihn kann es nicht geben!

Frage : Demnach sind alle Kriege eine willkommene ENERGIEQUELLE für das NEGATIVE und auch für den Widersacher selbst?

LUKAS : Oh ja, das ist leider so. Eine bessere ENERGIEQUELLE für den Widersacher gibt es nicht. Ihr Menschen, und niemand anderes, stellt ihm und seiner Gefolgschaft die nötige LEBENSENERGIEN zur Verfügung, wodurch Katastrophen ausgelöst werden. Trotzdem fragen sich viele Menschen: Womit haben wir das verdient? Denkt um und erkennt, wer hinter allem steckt und wer Euch in Wirklichkeit die Probleme auf Eurem Planeten bereitet. Dann könnt Ihr auch besser mit schwierigen Menschen umgehen, wenn Ihr um diese Hintergründe wißt. Vielleicht unterliegt solch ein schwieriger Mensch einer besonderen Anfeindung des Widersachers und reagiert deshalb übertrieben. Denkt bitte darüber nach. Es ist wichtig!


siehe auch:


- Was hilft? - Umgang mit Negativem
- Könnte GOTT die dämonische Schöpfung mit einem Schlag vernichten?

> - aus MFK-Ufologie: Harmagedon - Seite 22 Download

Frage : Der Übelstand auf dieser Welt ist riesengroß und wird nur durch den Fortschritt der Technik verdeckt. Die meisten Menschen wissen leider nicht, daß neben der göttlichen SCHÖPFUNG noch eine gegensätzliche dämonische Schöpfung besteht, die den Kampf gegen das GUTE führt. Was kannst Du uns dazu sagen?

A. S. . . GOTT könnte im Besitze SEINER ALLMACHT die gesamte dämonische Schöpfung mit einem Schlage vernichten; aber ER müßte dann mit Vielem ganz von vorne anfangen.

Im Verhältnis zu anderen Sternen ist der Erdenmensch für die Begriffe GUT und Böse vorprogrammiert; denn auf anderen Sternen ist der Prozentsatz der Boshaftigkeit sehr gering. Die Läuterung auf diesem Planeten ist sehr rückständig, weil die Kirchen von einer Läuterung kaum eine Ahnung haben und die Politik mit ihren Parteien einer Läuterung entgegen wirkt. Der Dämonie muß jede Existenzgrundlage entzogen werden. Eine so gewaltige Aufgabe kann nur durch die Harmagedonschlacht gelöst werden. Aber diese Auseinandersetzung nimmt auch noch Zeit in Anspruch. Der Höhepunkt ist noch nicht erreicht.


siehe auch:


- Was hilft? - Umgang mit Negativem

- u m w a n d e l n

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 80 Download
  • Aber GOTT versucht, die negative Schöpfung ins Positive umzupolen. Auf diese Weise werden giftige Pflanzen und Reptilien sehr nützlich. Man soll deshalb die negative Schöpfung nicht vernichten oder ignorieren, sondern stets versuchen, sie nützlich zu machen.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 43 Download

Woher wißt Ihr, daß GOTT das Böse geschehen läßt? - Gut Ding will Weile haben. GOTT antwortet nicht mit Krieg und Verbrechen. GOTT beseitigt das Böse allein durch SEINE große LIEBE.


- Was hilft? - Umgang mit Negativem
- umwandeln . - / - . negative Energien erkennen und umwandeln

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 24 Download

... Stellt Euch dies so vor: Vor langer Zeit vollzog sich der Abfall von GOTT. Dadurch wurde ein Teil SEINER ENERGIE durch den Widersacher in negative SCHWINGUNGEN umgewandelt. Diese Arten von SCHWINGUNGEN müssen erlöst werden, d. h. wieder zurückgewandelt werden. Wenn Ihr Menschen jedoch negativ denkt, stärkt sich die negative ENERGIE wieder und das ist nicht im Sinne des HERRN.

  • Negatives Denken baut eine energetische Blockade auf, damit nicht noch mehr Schaden angerichtet wird. Und damit dreht sich das Blatt gegen Euch selbst, denn diese von Euch entwickelte ENERGIE kehrt sich gegen ihren Erzeuger und macht Euch langfristig gesehen krank, wenn die geistige Blockade nicht gelöst wird, d. h. die Umwandlung der ENERGIE erfolgt und damit die „Auflösung“ der energetischen FLÜSSE, die blockiert waren.

Dies zu erkennen ist Eure Aufgabe auf Erden, und dies in Zukunft zu unterlassen, damit es dem GESAMTEN dient.

> - aus MAK: Außerirdisches Leben - Seite 2 Download

Daß jetzt die Existenz der negativen Existenzen in der Welt mehr und mehr bekannt wird, hängt mit der negativen Denkweise der Menschen zusammen. Denke an den Spruch:

  • Negatives zieht Negatives an!

Die letzten Jahre haben dazu gedient, die Schattenseiten hervorzuheben. Die Dualität auch hier auf Erden wurde gefördert. Diese SCHWINGUNGEN setzen ENERGIEN und WELLEN frei, ...

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 26-27 Download

Ihr habt hier durchaus die Möglichkeit, bei Euch zu bleiben und in Euch selbst zu schauen. Ihr seid durchaus in der Lage zu erkennen, welche negativen SCHWINGUNGSEINHEITEN sich in Eurem Körper befinden und an Eure feinstofflichen ELEMENTE geheftet haben.

  • Ihr könnt dies überprüfen, indem Ihr täglich vor dem Zubettgehen den Tag Revue passieren laßt, um zu reflektieren, was Ihr an entscheidenden Begegnungen während des vergangenen Tages gehabt habt.

… Es sind göttliche GESETZE, die Ihr tagtäglich wiederholt verletzt und die Ihr nicht beachtet, weil Ihr in einem Fluß von Außenreflexen lebt, die Euer Denken in diese Richtung blockieren. Ich sage bewußt blockieren, weil ihr nicht mit Eurem geistigen AUGE und mit Eurem HERZEN seht. Ihr seid vernebelt von dem, was an NEGATIVENERGIEN um Euch herum ist, bedingt dadurch, daß Ihr von Mißachtungen göttlicher GESETZE umgeben seid. Es sind Tugenden, die Euch immer wieder im täglichen Einerlei widerfahren.

  • Bitte überlegt, ob es für Euch eine Möglichkeit gibt, vor dem Schlafengehen den Tag noch einmal zu durchleben, um gedanklich andere ENERGIEN und andere Strategien bewußt wahrzunehmen und dadurch zu lernen, anders mit solchen EBENEN umzugehen. Bedenkt, Ihr müßt hier auf Erden nicht nur körperliche Arbeiten erledigen, sondern Ihr seid auch hier, um geistige, göttliche ARBEIT zu leisten. Dies ist ein großes Feld, was derzeit von Euch noch nicht so beackert wird, wie es nötig ist.




Ihr seid umgeben von Neid, von Mißgunst und auch von Machtelementen, die Euch teilweise daran hindern, Euch von Negativgedanken freizumachen. Ihr müßt jedoch lernen, über diese Brücke zu gehen, um solches nicht an Euch herankommen zu lassen, sondern diese negativen ENERGIEN in positive ENERGIEN umzusetzen. …

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2004 - Seite 6-7 Download

Wir wissen, daß ihr alle in euren materiellen Bereichen sehr unter Streß und sehr viel mit ENERGIEN zu kämpfen habt, die nicht immer positiv sind. … Es ist jedoch wichtig, daß ihr erkennt, daß ihr Möglichkeiten besitzt, die HELLIGKEIT, das göttliche LICHT, in euch neu zu entfachen und zu behalten. Wichtig ist, daß ihr euch schützt, und daß ihr im Kontakt mit anderen Menschenseelen versucht, diese ENERGIEFORMEN nicht an euch herantragen zu lassen. Es wäre schön, wenn es euch gelingen würde, dann eure Gedanken in eine positive Richtung zu senden und ihr euch genau überprüft, wie oft ihr gedanklich mit negativen ENERGIEFORMEN arbeitet. Überprüft eure Gedanken und eure ENERGIESTRÖME, die euch umgeben und die ihr täglich aussendet. Sie sind nicht immer positiv! ...




Wir bitten euch: Konzentriert euch mehr auf die Elemente der gedanklichen ENERGIEN! Ihr werdet erkennen, wenn ihr euch bewußt gedanklich damit auseinandersetzt, wie oft ihr negativ über andere Menschenseelen sprecht, sie beurteilt und verurteilt. Viele göttliche GESETZE sind in diesem Gedankengut verinnerlicht. Ihr könnt sehr viel an euch arbeiten, wenn es gelingt, eure Gedanken in die positive Richtung zu senden, dadurch werden negative ENERGIEN aufgelöst und neutralisiert. -

> - aus MAK: Toleranz und Vergebung - Seite 7 Download

Frage : Gehören Gefühle wie Wut und Zorn nicht auch zum irdischen Leben?

ARON : Das gehört zum irdischen Leben und die sind berechtigt.

Frage : Also ist es für eine irdische Seele besser ihre Wut auszuleben, als diese ins Unterbewußtsein zu verdrängen?

ARON : Klarheit, Ehrlichkeit und LIEBE sind die wichtigsten GEBOTE für diese menschlichen Reaktionen. Wut ist ein Mechanismus, um innere Unausgeglichenheit zu neutralisieren. Es ist besser die Wut herauszulassen, als Magengeschwüre zu bekommen!

Frage : Wut und Aggression sollen aber doch Negatives anziehen?

ARON : Ehrlich gemeinte Wut gegenüber sich selber ist immer eine kritische Anmerkung für sich.

Teilnehmer : Aufkommende Wut richtet man aber meist nicht gegen sich selbst, sondern gegen andere, weil immer deren negative Tat der eigenen Wut vorausgeht.

ARON . . Überprüfe abends, indem Du Deinen Tagesablauf durchläufst, wann solche Ausgleitungen geschehen sind und neutralisiere sie durch ein Gebet.

Frage : Ist das wirklich so einfach?

ARON : Häufig ist das Einfachste das wirkungsvollste Mittel!

Frage : Und wenn trotzdem die Erinnerung daran sporadisch zurückkommt?

ARON : Dann hast Du innerlich diesen Seelen noch nicht vergeben.

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 48 Download

Bemerkung : Es gibt sehr viele Menschen auf der Erde, die sich gegen den Krieg aussprechen. Viele machen sich solche Gedanken darum, daß sie krank wurden!

LUKAS : Sie fassen es falsch an. Diese Seelen können sich nur selber helfen, indem sie ihre Gedanken auf jegliche negative Inhalte kontrollieren: sei es Haß gegen die Machthaber, sei es Gewalt gegen andere Menschen oder Gruppen. Man kann nicht mit negativen, haßerfüllten Gedanken gegen die Kriegstreiber und ihre Vasallen argumentieren. Solche Gedanken verstärken das negative POTENTIAL und helfen keinesfalls die lichterfüllten BEREICHE und HELFER zu stärken.

  • Es macht keinen Sinn, die Machthaber zu verdammen! Die Qualität solcher Gedanken ist keineswegs göttlich. Ist das so schwer zu verstehen?

Erst wenn eine gewisse Mehrheit von Seelenmenschen dieses Planeten durch ihre Gedanken zeigt was sie will, und zwar in göttlicher HINSICHT, wird dieses Gedankenbündel wie eine gewaltige KRAFT das negative ELEMENT neutralisieren und Frieden ist auf Erden. Ändern wird sich erst dann etwas, wenn die Menschen erkennen, welche Fehler sie machen und daß ihre Gedankenkräfte, die sie in die Welt hinaussenden, durchsetzt sind von negativen ELEMENTEN. Auch wenn durchaus positive Aspekte in die Gedanken einfließen, reichen diese nicht aus und die Seele des Betreffenden wird trotzdem krank.

  • Es geht nur über eine umfassende BELEHRUNG und deshalb benötigen wir so dringend die Öffentlichkeitsarbeit und vor allem die Mitarbeit möglichst vieler Menschen.

Des weiteren wollen wir Euch mitteilen, daß auch Ihr hier, was die Kriege auf Erden betrifft, Euch gedanklich positiv ausrichten und Euch nicht im Negativen verfangen solltet. Sendet sehr viel innere LIEBE in die Welt, damit die Menschenseelen sie aufnehmen können, um sich geistig vor dem zu schützen, was ihnen widerfährt. Diese ENERGIEN werden … geleitet und werden dazu führen, daß viele ENERGIESCHWINGUNGEN sich bündeln können.

  • Wichtig ist, daß Ihr bedenkt, daß Gedanken eine sehr große Kraft sind und daß Ihr es in der Hand habt, ob Eure Gedankenkräfte positiv oder negativ sind. Eure Seelen nehmen alle diese SCHWINGUNGEN auf!

Wir wissen, daß die täglichen Nachrichten Euch entsetzen und innerlich zerreißen. Wir wissen, daß diese Mitteilungen angstauslösend und für Euch schwer zu verarbeiten sind. Wir wissen, daß Ihr über Eure Informationsmedien direkt am Kriegsschauplatz sein könnt und erkennt, daß dies, was dort geschieht, der Wahrheit entspricht. Es ist schwer für Euch, einen SCHUTZWALL aufzubauen, um Euch davor zu schützen. Versucht trotzdem Eure Gedanken in positive ENERGIEN zu wandeln, damit diese ENERGIEN dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Es nützt niemandem, wenn Ihr Euch durch Eure Umgebung und durch äußere Mitteilungen hinreißen und Euch innerlich zerstören laßt, durch das, was dort geschieht. Ihr könnt es nicht sofort verändern, aber Ihr könnt über Eure LICHTARBEIT dazu beitragen, PUNKTE zu setzen, um LICHT in diese Gebiete zu transformieren.


siehe auch:

> - aus MAK: Terroranschlag in den USA / 1 - Seite 6 Download

Frage : Ein besonderes Zeichen in dieser Zeit wurde durch gemeinsame Gottesdienste von christlichen Gemeinden und islamischen Gemeinden mit vertauschten Rollen gesetzt. Christliche Pfarrer predigten über eine Sure des Koran, Jugendliche lasen vor, was Menschen über ihren Glauben auf einen Zettel geschrieben hatten. Wie beurteilt Ihr solche Aktivitäten?

EUPHENIUS : Es zeigt, daß in der Not viele Glaubensgemeinschaften zusammenrücken, damit nämlich nicht das passiert, was in Euren Herzen befürchtet wird.

  • Es zeigt, daß es möglich ist, unterschiedliche Meinungen und unterschiedliche Inhalte zusammenzufügen und etwas Positives aus der Gesamtheit zu ziehen.
  • Es zeigt, daß Ihr als Menschen fähig seid, aufeinander zuzugehen und den anderen zu achten und zu würdigen.
  • Es zeigt, daß erst eine Katastrophe passieren muß, um zu erkennen, daß man für den Nächsten, für den Nachbarn und für all diejenigen Verantwortung übernehmen kann, die sich in schlimmen Situationen befinden.

Dieses ist komischerweise bei Euch nur möglich, wenn etwas Furchtbares passiert. Ansonsten versucht Ihr mit Neid und mit Bespitzelungen Euch gegenseitig in Eurer Entwicklung einzuschränken. Die Katastrophe birgt eine Chance zusammenzurücken, um zu erkennen, daß das Ziel ein weit höheres ZIEL ist, als das Ziel, was Ihr Euch bisher gesteckt habt.

In diesem Sinne möchte ich diese Sitzung für heute beenden und Euch bitten, mit uns zusammen eine Abschlußmeditation durchzuführen und LICHT in die dunklen SPHÄREN zu lenken, um Seelen, die es benötigen, weiterzuführen in das geistige LICHT, damit sie erkennen, daß Ihr alle miteinander gleich und nicht unterschiedlich seid und daß erkannt wird, daß alle Menschen miteinander verbunden und miteinander in Verbindung stehen.

… Wir hoffen, daß Ihr erkennt, daß Ihr Menschen alle eine große MACHT in Euch tragt, um nach außen etwas zu bewirken. Erkennt, daß die göttlichen GESETZE für Euch HANDWERKZEUGE sind, um hier auf Erden existieren zu können.


siehe auch:

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 20 Download

… Bedenkt, daß DUNKLE SEELEN überall vorhanden sind. Auch ihr seid umgeben von DUNKLEN SEELEN, wenn ihr negative Gedanken sendet. Gleiches zieht Gleiches an. Das beinhaltet, daß durch euer Denken ein FENSTER geöffnet wird, so daß ENERGIEN negativer Art in euch einfließen können.

  • Nur aufgrund des geistigen SCHUTZES, den jede Seele umgibt und des freien Willens eures Verstandes zu entscheiden, welchen Weg ihr gehen wollt und eure Bereitschaft, das LICHT zu respektieren und zu akzeptieren, können NEGATIVENERGIEN umgeformt und neutralisiert werden.


siehe auch:

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2002 - Seite 8 Download

Der Friede im Universum ist das heiligste GESETZ. Viele ENGEL bemühen sich, um dieses GESETZ auf Erden zu verwirklichen. GOTT ist ständig darum bemüht, SEINE Kinder aus den Klauen der gefallenen Geister zu befreien. Darum strecken Euch SEINE geistigen HELFER die Hand entgegen, damit Ihr emporgezogen werden könnt.

Habt Vertrauen zu jenem GROSSEN GEIST, der das Universum schuf – und der Euch auch ins Dasein geboren hat. GOTT wünscht den engsten Kontakt mit allen Menschen dieser Erde. ...


siehe auch:


- Was hilft? - Umgang mit Negativem
- Ist das Beschäftigen mit Negativem gefährlich?

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 24 Download

Frage : Durch die auf unserem Planeten übliche Lächerlichmachung hat der Widersacher GOTTES eine ideale Tarnung erhalten. Sollte nicht viel häufiger von den Kanzeln der Kirchen und auch hier bei uns von GOTTES Widersacher gesprochen werden, damit seine Tarnung auffliegt und die Menschen wissen, was sie erwartet?

EUPHENIUS : Die Kirchen werden sich mit diesen dunklen EBENEN nicht beschäftigen, aus der Angst heraus, noch mehr Menschenseelen zu verlieren. Die Kirchen erkennen nicht, daß diese EBENE eine EBENE ist, die hier zu dieser Materie und zu diesem irdischen Leben gehört. Sie haben noch nicht erkannt, daß sowohl das Gute als auch das Negative in allem stecken, was hier auf Erden wächst und seelisch auf Erden verbunden ist. Auch die Natur hat ihre bösen Elemente sowie auch Tiere ihre NEGATIVENERGIEN in sich tragen.

Die Kirche hat sich für das Himmelreich und für GOTT entschieden. Für sie ist es eine Sünde, auch über die DUNKLE EBENE nachzudenken und auf diese Gefahren hinzuweisen. Sie erkennen nicht, daß sie genau dadurch eine große TÜR öffnen, durch die der Widersacher einen großen Schritt in das Göttliche tun kann. Die Kirche hat für sich entschieden, dieses zu tabuisieren und nicht in ihrem Leben, in ihrem göttlichen Leben, zu verankern. Die Herren der Kirche lobpreisen GOTT und sehen nicht, daß der Widersacher ebenfalls ein Engel ist, zwar ein gefallener Engel, aber doch ein Engel, der ebenfalls göttliche ENERGIEN in sich trägt. Soweit ist die Kirche noch nicht, sonst würden sie die Sünden der Menschen annehmen und achten, weil in allen von Euch auch ein Teil des DUNKLEN wohnt und Ihr Euch hier auf Erden entscheiden müßt, welche Seite Ihr in Euch erhellen wollt.

Frage : Was ist mit unserem Arbeitskreis?

EUPHENIUS : Ihr könntet diese mediale Arbeit nicht verrichten, wenn Ihr nicht auch genau die Hintergründe darüber kennt, daß alle angreifbar sind für das Negative. Negativ können finanzielle Sachen sein, kann Macht sein, kann eine Position sein. Negativität kann verbal geäußert werden, um andere Menschen zu erniedrigen. Ihr seid umgeben von vielen Möglichkeiten, um dem Widersacher die Tür zu Eurer Seele zu öffnen.


mehr darüber auf (Seite 24-26)


siehe auch:


- Was hilft? - Umgang mit Negativem

- Terroranschläge

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 42-43 Download

Frage : Terroristen haben wiederholt Verbrechen und Erpressungen begangen. Sie fühlen sich als Helden und sagen, daß sie aus politischen Gründen handeln. Was sagt Ihr dazu?

AREDOS : Ganz gleich aus welchen Motiven sie handeln; es sind negative Gewaltverbrecher, die keine wirklichen Ideale haben. Eher könnte man dafür sagen, daß sie ziemlich geistig umnachtet sind. Da es sich aber um absolute Feinde der Gesellschaft handelt, gehören sie selbstverständlich nicht zur Gemeinschaft. Dementsprechend müssen sie auch beurteilt werden. Wer jedoch ein Feind der Gesellschaft ist, der ist auch ein Feind GOTTES, denn sonst könnte er nicht so negativ handeln. Hier ist eine Toleranz nicht angebracht.

In Wirklichkeit stehen hinter diesen Menschen viele Jenseitige, die man als Dämonen bezeichnen kann. Von dort werden sie inspiriert. Wenn Ihr also mit 100 Feinden zu tun habt, so sind es in Verbindung mit den Geistwesen mehr als 1000! Und gerade die Jenseitigen sind in ihrer Feindschaft gegen GOTT und SEINE SCHÖPFUNG nicht zu unterschätzen.

Wenn ich dazu raten soll, so kann ich nur sagen, sondert sie aus, daß sie keine Verbindung mit lebenden Menschen haben können. Von der jenseitigen Freundschaft mit Verdammten kann sie niemand mehr retten. Ein erkenntnisloser Mensch ist immer ein Feind. Er ist falsch programmiert und reagiert deshalb negativ.




Frage : Man könnte verzweifeln, daß sich intelligente Menschen das Leben gegenseitig zur Hölle machen und bessere BELEHRUNGEN nicht annehmen wollen. Was sollte man tun?

ELIAS : Daher spreche ich immer schon auf die Rücksichtnahme der Bildung an. Ihr sollt verständnisvoll sein, weil diese Menschen noch keine höheren ERKENNTNISSE gewonnen haben. Doch für die Feinde der menschlichen Gesellschaft ist Eure Gesetzgebung zu lasch. Man sollte sie durch harte Strafen zähmen. Für Verbrechen haben wir kein Verständnis. Die Richter müßten auf ein HÖHERES GERICHT hinweisen, bevor sie selbst eine Strafe verhängen.


mehr darüber ab (Seite 42)

> - aus MAK: Terroranschlag in den USA / 1 - Seite 1-2 Download

(12. September 2001 - nach dem Terroranschlag in den USA am 11.09.)

Teilnehmer : … Obwohl der Schock der Ereignisse in Amerika uns tief getroffen hat, sind wir bemüht, heute abend eine Sitzung durchzuführen und hoffen, daß Ihr uns zu diesen schweren Anschlägen in den Vereinigten Staaten etwas sagen könnt.

EUPHENIUS : … wir grüßen Euch und sehen, daß Eure Seelen trauern und beeinträchtigt sind. Es ist für Euch Menschen unfaßbar, daß diese Zerstörung hier auf Eurem Planeten in diesem Maß und mit solch einer Gewalt auftritt und Ihr in dieser Zeit so stark mit der negativen und gewaltigen MACHT konfrontiert werdet. Auch wir sehen mit Traurigkeit und mit Erschütterung, daß so viel Haß und so viel Angst auf diesem Planeten neue Saat aufgehen läßt und sich die SCHWINGUNGEN in dieser Richtung verstärken.

Der Seelenfrieden ist nicht nur hier bei Euch erschüttert worden, sondern viele Menschen, die die GÖTTLICHKEIT in sich zum Tragen und zum Schwingen gebracht hatten, leiden und sind in ihrer Glaubensfestigkeit sehr ins Wanken geraten. Wir hoffen, daß das LICHT, welches von seiten des Geistigen Reiches durch die Engelscharen, die sich um diesen Planeten herum gesellt haben, wieder in diese Herzen eindringt, um das LICHT neu zu entfachen, um somit dem Negativen entgegentreten zu können.

Diese Vernichtungen sind ein Spiegelbild der Macht und der Gefahren, die von seiten der DUNKELHEIT ausgehen können. Es ist eine neue Art der Verbreitung von Zerstörung und der Vernichtung materiellen Lebens. Dieses Leben wurde von seiten des SCHÖPFERS geschaffen und es wurde durch MACHTENERGIEN vernichtet, die immer wieder versuchen, die göttlichen Herzen und die Seelen Eures Menschseins hier auf Erden zu erreichen und zu zerstören. Es ist ein schwerer Schlag für die lichtdurchfluteten MÄCHTE, die versuchen, hier auf Erden das Gleichgewicht wieder zu verankern.

Wir unterstützen mit unseren göttlichen ENERGIEN diesen Bereich der Erde, um es den Menschen in ihren Herzen bewußt werden zu lassen, damit nicht ein Gegenhaß aufkeimt, sondern, daß es das Ziel ist zu verstehen, daß diese dunklen MÄCHTE aktiv und real hier auf Erden existieren.

  • Es ist wichtig, diese schwarzen ENERGIEN durch Eure Gedanken, durch Euren GOTTGLAUBEN und durch Euer LICHT zu beeinflussen. Es geht nur über diese geistigen und seelischen Potentiale, die Ihr in Euch habt.

Diese dunklen MÄCHTE sind nicht durch erneute Kriege, durch Haß und durch Gegenwehr zu bekämpfen. Dadurch wird nur noch mehr dunkle ENERGIE erzeugt, die neue Nahrung für diese dunklen MÄCHTE enthält. Nur über Eure lichtvollen ENERGIEN und über den Glauben an das Gute, könnt Ihr diese dunklen MÄCHTE bezwingen. Sie sind nicht durch Waffengewalt auf dieser Erde zu bekämpfen! Bedenket, daß auch diese Terroristen irregeleitete Seelenwesen sind, die ihre Schöpfungsquelle und ihre Lebensquelle im GÖTTLICHEN haben.

> - aus MAK: Terroranschlag in den USA / 1 - Seite 3 Download

Frage : Was könnt Ihr uns zu dieser Katastrophe noch sagen? - Was können wir tun?

LUKAS : Es gibt Menschen, die in dieser Situation das einzige Richtige machen und allein oder gemeinsam mit anderen in die Stille gehen, um diese negative Konzentration durch eigene, lichtvolle SCHWINGUNGEN zum Teil zu kompensieren. Das ist außerordentlich wichtig, damit das Pendel nicht zur anderen Seite ausschlägt und die Rache des geschändeten Volkes nicht noch ein furchtbareres Ausmaß annimmt, als es dieser Terroranschlag bereits ist. Es wurde Euch vorgeführt, durch wahnsinnige Mächte verursacht, zu was Ihr Menschen fähig seid. Der einsetzende Schock und die Angst können trotz allem auch eine heilsame Wirkung ausüben.

  • Anstatt an Rache zu denken, wäre es besser, das positive geistige POTENTIAL auf dieser Erde zu erhöhen.

Es ist uns klar, daß dies durch Eure eingeschränkte Sicht so nicht gesehen wird und auch nicht gesehen werden kann. Wer aber immer noch glaubt, daß die Arbeit, die das positive Geistige Reich hier und auch anderswo auf der Welt verrichtet, nur ein unwichtiger Freizeitspaß und vertane Zeit sei, dem ist nicht mehr zu helfen.

Ihr wißt, daß der Weg zurück zu GOTT sehr schmal ist, wie mit Steinen und Geröll übersät, das überwunden werden muß. Rechts und links von diesem Wege gibt es Abgründe. Auf der einen Seite der Abgrund des Fanatismus, in den schon so viele Menschenseelen gefallen sind. Auf der anderen Seite der Abgrund des Egoismus, genauso schlimm in seiner Auswirkung. Durch Euren Verstand habt Ihr die Wahl, wie Ihr vorgehen wollt. Doch die FÜHRUNG, die so überragend wichtige FÜHRUNG auf diesem schmalen und sehr gefährlichen Weg, kommt über Euer Gefühl. ... Doch was ist von Eurem Gefühl noch übrig?

  • Verschwendet keine wertvolle Zeit und ENERGIEN mehr mit Gedanken des Hasses. GOTTES Widersacher wird dadurch weiter gestärkt. Wendet Euch an Euren SCHÖPFER, und bittet IHN um Hilfe für Eure Welt. Das Geistige Reich wird Euch dabei führen, wenn Ihr es zulaßt.


siehe auch:

> - aus MAK: Terroranschlag in den USA / 1 - Seite 4 Download

Frage : Welche Konsequenzen werden die Terroranschläge nach sich ziehen?

EUPHENIUS : Es wird so sein, daß Ihr hier auf Erden - wie sich derzeit schon abzeichnet - in einen sehr starken Unruhezustand kommt, daß Ihr verwirrt und verunsichert seid. Derzeit wird von Euren Machthabern geprüft, welcher Gegenschlag der richtige ist. ... BOTEN GOTTES versuchen über die dortigen Geistwesen Kontakt zu bekommen, daß Eure Führer abwägen und erkennen, daß Gleiches mit Gleichem zu behandeln, nicht das Richtige ist. Ich sagte schon in der letzten Sitzung, daß dadurch nur noch mehr dunkle ENERGIEN Kraft zum Leben bekommen. Wir hoffen, daß Eure Führungsspitzen dieses erkennen und nicht noch mehr Nahrung der dunklen SEITE zukommen lassen.

  • Ihr könnt diese MACHT nur dadurch besiegen, indem Ihr Euer LICHT, Eure LIEBE, Demut und Brüderlichkeit sendet, um dieses dunkle LICHT einzudämmen und ihm den Atem zu nehmen.

Frage : Das ist Politikern kaum klarzumachen. - Auf welche Weise sollte man denn den Terrorismus bekämpfen und auf verbohrte Fanatiker einwirken?

EUPHENIUS : Diese Negativprägung, gerade was Ihr heute durch die terroristische Szene kennenlernt, hat es auch schon in anderen Jahrhunderten gegeben. Diese hatten nur andere Namen und Betitelungen. Auch jetzt wiederholt sich etwas, was sich in Eurer Urgeschichte laufend wiederholt hat: Ihr versucht, Gegendruck aufzubauen und merkt nicht, daß dies genau das Verkehrte ist.

  • Würdet Ihr die göttlichen GESETZE einhalten, würdet Ihr erkennen, daß dies nicht notwendig ist. Die dunklen SCHATTEN würden verschwinden, weil sie keinen Nährboden auf Erden mehr finden. Sie würden verlieren, weil keine Seele mehr bereit ist, sich dieser negativen WELT zuzuwenden.

Jede Seele, die hier auf Erden existiert, hat ihre göttliche VERANKERUNG im Geistigen Reich. Es sind menschliche Belange, die manche Seelen bewegen, sich dem Negativen zuzuwenden. Diese Erkenntnis - läge sie bei jedem Menschen vor - würde zu dem Ergebnis führen, sich auf den geraden Weg zu begeben und nicht in den Abgrund. So ist alles, was mit der dunklen SEITE zu tun hat, zu bekämpfen. Einen anderen Weg gibt es nicht!

  • Was nutzt die Ausrottung, wenn dadurch neue negative ENERGIEN freigesetzt und andere menschliche Seelen damit befallen werden? Ihr könnt das Negative hier auf Erden nur so bekämpfen wie es Euch die MEISTER vorgelebt haben. Schaut Euch Gandhi an, was er bewirkte, in seiner Stille und in seiner Geradlinigkeit.


siehe auch:


- Was hilft? - Umgang mit Negativem
- Terroranschläge . - / - . K i r c h e . / . W i s s e n s c h a f t : . die Wahrheit über den Sinn des Lebens beweisen

> - aus MAK: Terroranschlag in den USA / 1 - Seite 4 Download

Frage : Wieso hängt der Fanatismus so eng mit den göttlichen, religiösen Glaubenssätzen zusammen? Ich denke an den Dreißigjährigen Krieg, an den nicht endenden Krieg in Irland, an all dieses Kämpfen und Töten auf der Welt. Warum wird der Glaube so verkehrt angewendet?

LUKAS : Nicht mit göttlichen Glaubenssätzen. Das ist ein Irrtum! Es hängt mit Eurem Glauben zusammen, das ist richtig, denn Ihr glaubt nur, aber Ihr solltet wissen!

  • Solange in allen Ländern dieser Erde nur Dogmen Euren Alltag lenken, kann es nicht zum Frieden kommen.

Es wäre wirklich an der Zeit, daß endlich Eure Kirchen und andere Religionsführer, zusammen mit der Wissenschaft, dem Volk die bange Frage nach dem Tod und dem Sinn des Lebens zweifelsfrei beweisen und erklären könnten. Durch die dogmatischen Leitsätze fehlt die gesunde Basis. Eure Glaubenspyramide steht auf dem Kopf! Wäre eine gesunde Basis vorhanden, eine wissenschaftlich bewiesene, religiöse Basis des Wissens, so wären Anschläge dieser Art unmöglich, weil die Attentäter genau wüßten, daß sie nach ihrem Ableben zur Rechenschaft gezogen würden, schlimmer, als dies ein irdisches Gericht je durchführen könnte. (…)

Euer schlimmster Strafvollzug ist noch human zu nennen, im Vergleich dazu, was solche Seelen in den dunklen Sphären des Geistigen Reiches erwartet. Wäre so etwas bekannt und würdet Ihr GOTT als Euren SCHÖPFER anerkennen, hättet Ihr ein Paradies auf Erden, sowohl untereinander als auch in Flora und Fauna. Doch bis es so weit ist, bedarf es noch sehr viel Arbeit unsererseits und Eurerseits.


siehe auch:


- Was hilft? - Umgang mit Negativem

- Terroranschläge . v e r h i n d e r n ? . . - / - . . L i c h t . senden . . - . . sich . v e r b i n d e n

> - aus MAK: Genforschung - Seite 26 Download

Frage : Hat sich seit dem 11. September 2001 die allgemeine Einstellung auf der Erde verändert?

LUKAS : Oh ja, negativ, sehr negativ, weil viele Rachegedanken hüben und drüben um diesen Planeten schwingen. ...

> - aus MAK: Terroranschlag in den USA / 1 - Seite 5-6 Download

(Anmerkung: Frage zum Terroranschlag in den USA:)

Frage : Gab es Möglichkeiten dieses abzuwenden?

EUPHENIUS : Ihr hättet hier auf Erden, trotz des Wissens, nicht die Möglichkeit gehabt, das im jetzigen Stadium befindliche zu beenden und aufzuhalten. Denn dies würde voraussetzen, daß sich jeder, der in diesem Glauben tätig ist, nach Außen kennzeichnet und sich diesen dunklen MÄCHTEN entgegenstellt. Im Moment ist es so, daß sämtliche LICHTQUELLEN über einen besonderen STRAHL gesammelt und in dieses dunkle REICH gesendet werden. Es ist schon über einen längeren Zeitraum so, daß ERZENGEL diese ENERGIEN weiterleiten. Dies geschah für Euch unbewußt. Ihr habt jetzt die Chance, Euch bewußt gegen dieses zu erheben und bewußt anders zu verhalten, als es die dunklen MÄCHTE glauben.

Frage : Es gibt Menschen, die LICHTKREISE organisiert haben, um zusammen mit anderen Menschen LICHT in die Welt zu senden.

EUPHENIUS : Du siehst, auch hier bewahrheitet sich wieder, daß Gedanken SCHWINGUNGSENERGIEN sind und daß diese vorhanden sind. Man muß nicht körperlich miteinander zusammensein, um diese LICHT-SCHWINGUNGEN aussenden zu können. Wichtig ist der Gedanke und die gute Absicht, um anderen in ihrer Not und in ihrer Verzweiflung LICHT zu senden. Nicht umsonst war dieser gesamte Platz in Amerika in Asche gehüllt. Es war ein äußeres Zeichen der dunklen MÄCHTE.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 52 Download

Frage : Haben die ERZENGEL einen Einfluß auf die negativen STRÖMUNGEN, die unsere Erde belasten?

LUKAS : Nun, zunächst einmal muß gesagt werden, daß Ihr Euch durch negative Denkstrukturen selbst belastet. Es wäre eine schlechte Schule, wenn ERZENGEL dies einfach ausgleichen würden, so, als wenn nichts passiert wäre und die Erdenmenschheit weitermachen kann wie bisher. Dies ist nicht der Fall! Und dies wird auch nicht geändert werden, obwohl die ERZENGEL eingreifen könnten. Es wäre ein Leichtes für diese hohen WESEN. Doch sie denken nicht daran, Euch die selbstverschuldete Arbeit abzunehmen. Lernt daraus! Denn alles beinhaltet auch positive Aspekte, besonders für Euch, in der derzeitigen Situation.

- Was hilft? - Umgang mit Negativem
- Terroranschläge verhindern? - / - Licht senden - sich verbinden . - / - . K r i e g . verhindern?
> - aus MAK: UFO-Kontakt 2001 / Teil 3 - Seite 6-7 Download

Frage : Der Erzbischof von Philadelphia hat die Angriffe auf Afghanistan als „gerechten Krieg“ bezeichnet und die US-Regierung für ihr Vorgehen gelobt. In einem Brief an die US-Regierung schrieb der Kardinal, der Krieg sei bisher in angemessener und differenzierter Weise geführt worden. Auch sei die humanitäre Unterstützung für Millionen unschuldiger Afghanen zu loben, die jahrelang unter dem Taliban-Regime gelitten hätten. Siehst Du das auch so?

TAI SHIIN : Dieses können wir nicht so stehen lassen. Dieser Kardinal irrt! Er bietet sich als Gottesmann an und benutzt Mittel, die von GOTT immer in Abrede gestellt worden sind.

  • GOTT wird niemals die Gewalt auf Erden anerkennen!

Jeder Krieg, jede Verletzung ist gegen die LIEBE und den göttlichen SINN und gegen das, was der SCHÖPFER auf Erden erreichen möchte. Es kann nicht angehen, daß Menschen sich gegenseitig umbringen und daß dies noch unter den SCHUTZ GOTTES gestellt wird. GOTT verabscheut Gewalt und wird niemals zulassen, daß sie unter SEINEM NAMEN weiterhin verwaltet wird.


Einwand : Bei dem Anschlag in den USA sind Tausende von Menschen umgekommen. Man kann doch nicht erwarten, daß das angegriffene Land so tut, als wenn nichts geschehen sei.

TAI SHIIN : Das ist Euer menschliches Denken! Ihr schaut nur von einer Grenze zur anderen und seid nicht bereit, Eure Scheuklappen abzulegen. Wieso kommt es zu solchen Äußerungen bei Euch auf diesem Planeten? – Die Ursache ist eine ganz andere! Daß Menschen umgekommen sind damit zu rechtfertigen, daß auch Menschen in einem anderen Land ebenfalls getötet werden, ist das im SINNE GOTTES?

Frage : Haben die meisten Kriege ihre Ursache in falscher Religionsauslegung, so wie man das derzeit bei den fundamentalistischen Moslems erlebt?

TAI SHIIN : Das ist nach außen hin ein Schild, das sich die Menschheit aufpfropft um nach außen hin zu zeigen: „Wir kämpfen für eine gerechte Sache.“ Es ist schon seit Jahrhunderten ein beliebtes Spiel, sich hinter der Religion zu verstecken, um auf andere Menschen Macht ausüben zu können. Eure Religionen sind Mogelpackungen und eine Blenderei. Das Göttliche der Religion, wird nach außen hin als Ausrede benutzt. In Wahrheit hat der Mensch und die Menschheit etwas ganz anderes im Sinn.


Teilnehmer : Der Fanatismus ist sehr stark.

TAI SHIIN : Das ist das NEGATIVE und niemals etwas GÖTTLICHES. Das sind solche ENERGIEN und Eure Dualität, mit denen ihr hier zu kämpfen habt. Es ist schwer für Euch, den richtigen Weg zu finden.


Teilnehmer : Hätten die Vereinigten Staaten auf diese Angriffe nicht reagiert, würden die Verursacher der Katastrophe in ihrer Handlungsweise noch bestärkt und man wäre diesen Horden völlig ausgeliefert. Derzeit versucht man die Urheber zu fassen, was meines Erachtens völlig legitim ist.

TAI SHIIN : Damit vernichtet Ihr nicht diejenigen, die es auslösten! Beachtet und versteht, daß hinter den Terroristen und hinter diesen Anschlägen eine ganz andere MACHT existiert! - Nein, die Macht, an die Du jetzt denkst, meine ich nicht. - Ich meine die MACHT des Erzengels Luzifer. Erkennt endlich, daß sich hinter den Anschlägen eine MACHT befindet, vor der Ihr größere Ängste haben müßtet, als davor, was derzeit auf Erden passiert. (…)


Frage : Wie hätte die USA Deiner Meinung nach reagieren sollen?

TAI SHIIN : Es ist schwierig darauf zu antworten, weil ich weiß, daß Ihr als Menschheit auf Erden miteinander verstrickt seid und Eure menschlichen Werte, Normen und Regeln habt. Wir … sehen durch eine andere Brille. Es ist schwer, Euch verständlich zu machen, was Eurer Denken, Eurer Tun und Handeln beinhaltet. Man muß den Krieg nicht mit Krieg bekämpfen, sondern sollte versuchen, andere Wege zu gehen und andere Möglichkeiten für sich zu finden. Die Erkenntnis darüber, daß es gar nicht der Mensch, der afghanische Mensch ist, sondern daß auch diese nur Marionetten sind, einfache Spielobjekte, von ETWAS, das sich dahinter verbirgt. Diese Erkenntnis habt Ihr nicht.


siehe auch:

> - aus MAK: UFO-Kontakt 2001 / Teil 3 - Seite 8 Download

… Wir wissen, daß es für Euch, vom menschlichen Verstand her, ganz schwer zu verstehen ist, daß solche entsetzliche Dinge auf diesem Planeten stattfinden. …

  • Es ist jetzt an der Zeit, Eure Bewußtseinsebene zu öffnen - oder auch nicht. Ihr habt die Wahl zu entscheiden, welcher Weg von Euch jetzt beschritten wird, nicht nur als Einzelindividuum, sondern auch als Gesamtheit von unterschiedlichen Völkern, Rassen, Hautfarben und Religionen, um Eure Unterschiedlichkeit zusammenzubringen. Das ist Euer Ziel, was Ihr zu verfolgen habt.

Ihr müßt versuchen, Euch zu verbinden, weil Ihr allein gegen diese DUNKELMACHT und gegen das NEGATIVE nicht bestehen könnt. Die Balance würde aus den Fugen geraten und die Waage kippen. Es wäre ein schwerer Schicksalsschlag für uns alle. Unsere Bitte ist, zu erkennen, daß hinter dieser Facette und hinter dieser Maske sich etwas ganz anderes verbirgt. Allein diese Erkenntnis würde schon helfen, um zu verstehen, was für ein MACHTGEFÜGE sich dahinter verbirgt. Die EBENEN verschieben sich, denn das NEGATIVE wird sichtbar!

> - aus MAK: Genforschung - Seite 26 Download

... Es gibt einige wenige Menschen, im Vergleich zu den Milliarden auf dieser Erde, welche die Zeichen der Zeit erkannten und mit LICHT und positiven Gedanken, teilweise allein, teilweise organisiert, hier gegenhalten und durch göttliche KRAFT unterstützt das Positive unbedingt wollen. Das sind die LICHTER, die dieser Erde und all den Menschen, die spirituell noch nicht das Wissen besitzen, den Weg in eine bessere Zukunft ebnen.

> - aus MAK: Zum Irak-Konflikt - Seite 5-6 Download

... Ihr habt noch nicht erkannt, daß Ihr alle aus einer QUELLE stammt, egal welcher Hautfarbe oder welcher sprachlicher oder religiöser Unterschied es auch sei. Ihr unterliegt alle einem SCHÖPFER und dieser ist die URQUELLE Eures Seins.

Frage : Wie kann der einzelne Mensch einen Krieg verhindern?

EUPHENIUS : Durch Gebet und durch Vertrauen. Und daß all dem Einhalt geboten werden kann, was derzeit auf diesem Erdenplaneten an negativen SCHWINGUNGEN vorhanden ist und zwar durch die göttliche LIEBE und durch das, was Ihr mit den göttlichen GESETZEN, die Ihr erhalten habt, nach außen aussendet.

  • Das Gebet und das LICHT werden der SCHILD sein, um das aufzuhalten, was derzeit die Erde belastet.

Teilnehmer : Wir danken für Deine Durchgaben.

EUPEHNIUS : Wir danken für diese Fragen und dafür, daß wir ein wenig dazu beitragen konnten etwas LICHT in diese verworrene Ebene zu bringen. Diese Überlebensfragen sind für Euch alle, besonders für Eure Seele, eine Belastung und stellen eine Verunsicherung für alle dar, nicht nur für Euch hier im Raum, sondern für viele Menschen auf Eurem Heimatplaneten. Es gibt viele Menschen, die mit positiven Gedanken dagegen ankämpfen, was derzeit geschieht. Wir unterstützen Euch in diesem Bereich und leiten Euch, so daß es gelingen möge, durch Eure positiven Gedanken und Eure ENERGIEN das aufzuhalten, was derzeit von den DUNKLEN GEISTESMÄCHTEN versucht wird. …

Wir wünschen Euch für die nächste Zeit, daß es Euch gelingen möge, Euer LICHT zu senden und Eure positiven Gedanken aufrecht zu erhalten. Laßt Euch nicht mitreißen von dem Äußeren -, was Ihr wahrnehmt. Es ist eine Kette, die zu unterbrechen durchaus möglich ist. Ihr habt die Möglichkeit, all dies ins Positive umzusetzen. Wir wünschen Euch die KRAFT und die ENERGIE, daß dies möglich ist.

> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 12-13 Download

Frage : In den Zeitungen stehen fast ausschließlich negative Meldungen. Gibt es aus eurer Sicht auch etwas Positives zu berichten?

TAI SHIIN : Hinsichtlich eurer Erde ist zu vermerken, daß viele Menschen sich in Gebeten zusammenschließen und ENERGIEN der Heilung senden, sei es durch Gebet oder durch Gruppenmeditationen, um HEILENERGIEN der Erde zuführen zu lassen. Viele Naturvölker sind bemüht, ihre alten Rituale wieder aufzunehmen, um sich verstärkt mit der Natur zu verbinden. Das alte Erbgut, die Verbindung zur Natur, treibt neue Keime. Wir sehen, daß viele Ebenen, insbesondere in euren Bereichen, wieder zu neuem Leben erwachen. Es gibt viele Arten von Tieren und Pflanzen, die sich hier neu inkarnieren und ihren Weg auf diesem Planeten weiter fortsetzen.

Wir erkennen aber auch die düstere Gefahr, von vielen Ebenen ausgehend, um dieser Erde zu schaden. ...




Ihr werdet erkennen, daß derzeit in vielen Bereichen dunkle SCHWINGUNGEN aktiv sind, sei es in den Kriegsgebieten oder in den höheren politischen Ebenen, wo versucht wird, das Positive ins Negative umzuwandeln. Es sind derzeit viele Unruhen hier, wo die LICHTVOLLE SEITE und die DUNKLE SEITE gegeneinander antreten. Es liegt an den einzelnen Seelen, wie dies ausfällt.


siehe auch:

> - aus MAK: UFO-Kontakt 2001 / Teil 3 - Seite 3 Download

Frage : Ist der derzeitige Terrorismus überhaupt zu bekämpfen und in den Griff zu bekommen?

TAI SHIIN : Der Terrorismus ist nicht durch materielle Waffen in den Griff zu bekommen. Es ist nicht möglich, diese MACHT die sich dahinter verbirgt mit Gewalt in die Knie zu zwingen. Denn dahinter steht nicht ein menschlicher Leib von irgendeinem Menschen, sondern der GEIST und die ENERGIE des NEGATIVEN. Es ist eine hohe, machtvolle ENERGIE, die nicht mit Waffengewalt einzudämmen ist. Im Gegenteil - durch Waffengewalt werden neue Trauer, neue Ängste, neuer Haß und neue negative SCHWINGUNGEN erzeugt. Daraus resultiert, daß die negative WELT von Euch neue LEBENSENERGIEN hinzubekommt, die sie von GOTT nicht erhält. Es ist kein Eindämmen, sondern Ihr entfacht das FEUER dadurch noch mehr und gebt ihm NAHRUNG zu weiterem Leben, so daß die FLAMMEN sich weiter erhöhen.

  • Ihr müßt erkennen, daß alles, was mit Gewalt, Haß, Ängsten, Wut und mit Zerstörung zu tun hat, negative Formen sind, an denen sich Satan, Luzifer, labt und sich dadurch seine MACHT vergrößert!

Für Euch ist es schwer verständlich und schwer zu erkennen, daß man nur durch LIEBE, Güte und Demut die negative WELT in die Knie zwingen kann und daß dadurch dieses FEUER, dieses FLAMMENMEER, gelöscht wird. Dies wirkt wie Wasser, was dazu dient, diese ENERGIE, dieses negative LICHT, wieder zu löschen.

  • Ihr könnt Euch mit Eurem begrenzten menschlichen Verstand schwer vorstellen, daß es ausreicht eine Kerze anzuzünden, sich in die Stille zu begeben und LICHT und LIEBE auszusenden, um solch eine starke NEGATIVMACHT zu bezwingen. Doch das ist der alleinige und einzige Weg, die SCHATTENSEITEN auf dieser Erde wieder zu verkleinern.

Das ist es, was es Euch so schwer macht zu glauben und anzunehmen, nämlich daß es möglich ist, durch solche Maßnahmen eine Veränderung zu bewirken. Doch bedenkt, daß Ihr nicht alleine seid, sondern daß WESENHEITEN um Euch herum sind, um diese freiwillig abgegebenen LICHTKAPAZITÄTEN zu sammeln und zu lenken. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, was für ein LICHTSTROM hier auf Erden existiert, der hinüberströmt in die dunklen Weltenteile. - Ihr habt Angst, weil in der Vergangenheit, und aus Euerer Erfahrung heraus, Gewalt nur mit Gegengewalt beantwortet werden konnte. Doch das ist ein menschlicher Irrtum!

  • Gewalt erzeugt Gegengewalt und die dunkle MACHT wird größer!


siehe auch:

> - aus MAK: Zum Irak-Konflikt - Seite 3 Download

Frage : Steht der freie Wille fanatisierter Machthaber einen Krieg zu führen über dem freien Willen von Millionen Menschen, die Frieden und Freiheit wünschen?

EUPHENIUS : Wenn Ihr alle Eure Gedanken in positiven SCHWINGUNGEN sendet, wird dieser freie Wille - in negativer Form - nicht zur Ausführung und nicht zum Einsatz kommen. Ihr alle habt Möglichkeiten, negative Willenselemente zu unterdrücken, indem Ihr durch Euren freien Willen, Eure LIEBE und Euer LICHT in göttlicher Absicht einsetzt. Mit dem LICHT GOTTES besteht die Möglichkeit, die Situation zu verändern. Doch Ihr könnt einzelne Menschen in ihrem freien Willen nicht so verändern, daß sie in positive Gedanken umschlagen.

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 47 Download

... die Menschheit muß mithelfen, d. h. sich mit ihrer gedanklichen KRAFT auf das Positive konzentrieren und um HILFE und um Beendigung dieses Krieges, d. h. aller Kriege auf dieser Welt zu bitten. Ihr kennt längst nicht alle Kampfgebiete dieser Erde! Es gibt fürchterliche Auseinandersetzungen zwischen Völkerstämmen in anderen Teilen Eurer Welt, an die Eure Informationsmedien überhaupt kein Interesse zeigen.

  • Es geht nur so, daß immer mehr Menschen erkennen, daß es keinen Sinn macht, in gewalttätigen Friedensdemonstrationen mitzumachen und auf diese Weise neue Schlachten anzufachen, sondern daß sich möglichst viele Menschen an den GEIST GOTTES anschließen und um HILFE bitten. Solch eine geballte KRAFT kann alles Negative von diesem Planeten hinwegfegen, ohne einen Schuß abzugeben!

... wenn die nötige Anzahl erreicht worden ist, wird es zu keinem Krieg mehr kommen können. Dann haben die KRÄFTE des LICHTES gesiegt.


siehe auch:

> - aus MAK: Telepathie - Seite 13 Download

Frage : Wenn die Telepathie von allen Menschen beherrscht würde…

LUKAS : Gäbe es keine Kriege mehr!

Frage : …und alle Gedankengänge rein und klar wären, würde dann die DUNKLE SEITE keinerlei Zugriff mehr auf die Menschheit haben?

LUKAS : Es wäre das Aus für das negative GEISTERREICH auf Erden, vorausgesetzt der telepathische Kontakt der Menschen untereinander ist positiv und auf das Göttliche ausgerichtet. Vergeßt nicht, auch die GEGENSEITE beherrscht die Telepathie und es gibt viele Erdenmenschen, die dieser SEITE sehr zuarbeiten und auf telepatischem Wege unbewußt negative Ideen eingeflößt bekommen. Einen positiven, gottgewünschten KONTAKT würdet ihr sofort erkennen. Es gäbe überhaupt keinen Zweifel

> - aus MAK: Genforschung - Seite 26 Download

Frage : Was nutzt uns Menschen die Genforschung mit einer Qualität, die GOTT dafür vorgesehen hat, wenn wir uns, wie derzeit überall zu sehen, sowieso umbringen?

LUKAS : Das ist die Frage, obwohl das eine mit dem anderen zunächst nichts zu tun hat. Doch diese Frage nach dem Nutzeffekt derzeit zu stellen, ist in der Tat schwierig zu beantworten. Scheinbar liegt der Schwerpunkt momentan auf Umbringen, denn riesige Mittel finanzieller Art und eine Menge Gedankenkraft von verschiedenen Menschen stecken hinter diesem Umbringen. Die Genforschung bzw. die Biotechnologie läuft zur Zeit parallel und ist nicht gestoppt, doch die Politik hat derzeit andere Schwerpunkte gesetzt und es kann zu Änderungen kommen, aufgrund der verschobenen Schwerpunkte. Die Sinnfrage eines Krieges bzw. des Tötens und Umbringens stellt sich von vornherein nicht, weil ein Krieg sowieso sinnlos ist und gottlos obendrein.

  • Das LICHT GOTTES in die dunklen Bewußtseine der Machthaber zu schicken ist die große Chance, des im Volke liegenden Potentials. Dieses Potential, voll aktiviert, wird die Erde von jeder dunklen ENERGIE leerfegen.

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2003 - Seite 5 Download

(2003)

  • Wir würden uns freuen, wenn Ihr – wie jedes Jahr – in der nächsten Zeit einen Abend finden könntet, um mit uns zusammen HEILENERGIEN an Eure Erde, an Eure Lebenssubstanz, zu leiten. Bedenkt, daß die Erde für Euch ein Baustein ist, um materiell existieren zu können! Die Erde ist ein GESCHENK GOTTES und ist die Heimat für Euch.

Ich hoffe, … daß es möglich ist, die Erde mit neuen, friedlichen ENERGIEN zu speisen, damit Ihr die Lebensberechtigung, die Euer SCHÖPFER Euch gab, auf Erden weiter leben könnt. Ich wünsche Euch, daß es allen gelingt zu erkennen, wie wichtig es ist, mit der Natur in Einklang zu leben. Viele Menschen haben dies schon erkannt und ihr Herz dafür geöffnet. Wir bedanken uns bei all denjenigen, die uns mit positiven ENERGIEN umgeben. Der Friede und die Ruhe mögen einkehren, nicht nur in Euren Herzen, sondern auch auf Eurem Planeten.


siehe auch:

- Was hilft? - Umgang mit Negativem
- Terroranschläge verhindern? - / - Licht senden - sich verbinden . - / - . "Tor" zur negativen Welt wieder . s c h l i e ß e n
> - aus MAK: Genforschung - Seite 27 Download

Frage : Ihr spracht von einem „TOR“, das geöffnet wurde und das in die negative WELT führt. Was bedeutet das und wie kann dieses „TOR“ wieder geschlossen werden? (...)

LUKAS : Ja, das ist die Frage. Dieses TOR wurde durch Euch Menschen aufgestoßen. Ihr würdet sagen: „Ein TOR zwischen den Dimensionen“ - auch wenn diese Beschreibung aus unserer Sicht den Kern der Sache nur streift. Dieses TOR wurde durch gedankliche ENERGIE geöffnet und kann auch nur durch gedankliche ENERGIE wieder geschlossen werden, d.h. mit SCHWINGUNGEN anderer Polarität, die Ihr selber auf der Erde erzeugen müßt. Denn dieses geöffnete TOR existiert nur hier auf Erden und nicht im Universum. Das Universum ist göttlich und rein – im überwiegenden Maße jedenfalls. …




Frage : Mit welchen ENERGIEN läßt sich das TOR wieder schließen?

LUKAS : Ich schrieb es schon, daß es mit Gedankenkraft geht. Ihr habt genügend Werkzeuge dazu erhalten, besonders die LICHTGEBETE vom SCHILD DES LICHTES.


siehe auch:

- Was hilft? - Umgang mit Negativem
- Terroranschläge verhindern? - / - Licht senden - sich verbinden . - / - . Hilfe durch . A u ß e r i r d i s c h e ?
> - aus MAK: Zum Irak-Konflikt - Seite 3 Download

Frage : Was würde sich ändern, wenn viele Menschen außerirdische Hilfe per Gedankenkraft anfordern würden?

EUPHENIUS : Die Gedankenkraft, mit der Bitte um Hilfe, würde ankommen und umgelagert werden in andere positive ENERGIE, da SANTINER und andere Außerirdische positive ENERGIEFORMEN sind. Sie würden diese ENERGIEN in das Krisengebiet abgeben. Dies würde aber nicht dazu führen, daß durch Eure Gedankenkraft ein göttliches GESETZ außer Kraft gesetzt wird, da derzeit Euer freier Wille hier auf Erden an erster Stelle steht! GOTT, der SCHÖPFER, hat den AUFTRAG zum Eingreifen noch nicht gegeben.




Frage : Wäre es den SANTINERN möglich, die Kriegswaffen unbrauchbar zu machen? ...


Antwort und mehr darüber auf (Seite 3)


siehe auch:


nächste Seite

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...