Krankheit - Seele / Körper

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


K r a n k h e i t
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
- Krankheit - warum? - Ursache
- warum? ... - Seele / Körper
- S i n n
- psychisch
- Arten
- Hilfe
Krankheit - warum? ... - S e e l e   /   K ö r p e r

- Ängste

- Ärger

- Blockaden

- Desinteresse

- Disharmonie

- Ernährung

- Frieden - innerer Frieden

- ganzheitlich

- Gebet

- Gedanken

- geistige und körperliche Trägheit

- gute Menschen - warum krank?

- Hygiene

- hyperaktive Kinder

- Impfung

- innerer Frieden

- Kinder und Säuglinge

- Kinderkrankheiten

- Körper / Seele

- Panikattacken

- Säuglinge

- schützt spirituelle Wahrheit?

- Seele / Körper

- Seele - Vernachlässigung

- spirituelle Wahrheit - Schutz?

- Spritzen

- Tod - Angst vor dem Tod

- Trägheit - geistig und körperlich

- Unzufriedenheit

- Ursache - Seele / Körper

- Vernachlässigung der Seele

- Wahrheit - Schutz?

- warum? - Seele / Körper

- Warum werden auch gute Menschen krank?

- Warum werden Kinder und Säuglinge krank?

- Wohnung - Krankheit durch Wohnung

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema  "Krankheit"


Krankheit - warum? - Ursache

- Seele / Körper . - . g a n z h e i t l i c h . sehen

> - aus MFK-Menetekel: Reinkarnation - Seite 46 Download

(aus dem "Epilog" von H. V. Speer, Leiter des Medialen Friedenskreises MFK Berlin:)

Wer um die Wiederverkörperung und um das KARMA, die Seelenschuld, nichts weiß, stellt sich viele Fragen: Weshalb lebe ich auf dieser Erde? - Woher kam ich und wohin gehe ich? - Gibt es einen gerechten GOTT? - Warum läßt GOTT Ungerechtigkeiten zu? - Ich bin krank, der andere gesund, was habe ich getan? Ich lebte wie mein Nachbar und mein Arbeitskollege, doch der ist gesund. - Weshalb muß ich schon in jungen Jahren dem Tod ins Antlitz blicken? - All jene, die der Welt mehr huldigten als ich, leben in der Fülle, usw. - Spätestens dann, wenn eine schwere Krankheit den Menschen ereilt und er aus dem Alltag herausgeworfen wird hat er Zeit, darüber nachzudenken.

Wenn der Mensch wissend wäre, so wüßte er, daß jede Seelenschuld ausfließt und sich in das physische Kleid ergießt. ...




Jede Seele kann sich belasten, indem sie eigene und fremde gedankliche Äußerungen und Handlungen wahrnimmt. Jeder eigene Gedanke bewirkt eine SCHWINGUNG, die sich als Farbe in des Menschen Aura widerspiegelt. Hellsichtige Heiler können dies erkennen. Die Seele nimmt die Handlungen des Menschen auf und reflektiert sie über die Aura. Sobald die Seele ein gewisses negatives Potential erreicht hat, fließt es in den materiellen Körper ein. Das Resultat sind Unpäßlichkeit, Krankheit, Not oder seelische Zerrüttung. Die Seele wirft die Taten aus. Viele klagen: "Unser kranker Leib, die Not, die Kümmernisse, unsere Fehlschläge -, HERR, weshalb schickst du uns das?"

  • Es ist kein Schicksal, es ist Ursache und Wirkung und kann auch vom Vorleben herrühren.


siehe auch:

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 18 Download

Frage : Daß alle Krankheiten in der Seele des Menschen begründet sind, ist eine uralte Weisheit. Sie muß leider in unserer Zeit erst wieder entdeckt beziehungsweise akzeptiert werden. Es ist erschreckend, wie weit sich unsere Schulmedizin vom eigentlichen "Heilen", d. h. Ganzmachen von Seele und Körper, entfernt hat. Wodurch ist dieses Wissen verlorengegangen?

EUPHENIUS : Es war für Euch als Menschen faszinierender in Euren Leib zu gucken, in Euren Körper. Nur das, was der Mensch sieht und betrachtet, ist für ihn wirklich vorhanden. Die Suche nach der Seele hat zu keinem Ergebnis geführt. Somit wurde die Seele als Hirngespinst der Kirche abgetan. Die Seele wurde aufgrund ihrer nicht-körperlichen Existenz für null und nichtig erklärt.

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 4 Download

Teilnehmer : Der altgriechische Philosoph Plato soll gesagt haben: "Die Heilung eines Teiles sollte nicht angestrebt werden, ohne Behandlung des Ganzen. Denn dies ist der große Irrtum in unserer Zeit, in der Behandlung unseres Körpers, indem die Ärzte die Seele vom Körper trennen." - Leider halten sich bis heute die wenigsten Ärzte an diesen weisen Gedanken.

EUPHENIUS : Dieses ist eine sehr weise und wahre Aussage, die leider von Euch Menschen noch nicht voll erkannt wurde. Ihr behandelt die Symptome und behandelt nicht die Ursachen und Verbindungen. Doch der menschliche Körper beinhaltet auch die Existenz der Seele! Diese Verbindung zwischen Körper und Seele wird nicht erkannt. Die Ursache der meisten Krankheiten beruht auf seelischen Krisen und Erschütterungen. Ein Körper erkrankt, weil die Seele erkrankt ist, erkrankt durch äußere Umstände. Wenn Ihr wüßtet, wie lange es bedarf, um körperlich symptomatisch zu erkranken, würdet Ihr erkennen, wie wichtig es ist, Euer Seelenheil und Eure Gefühle und Empfindungen gesunden zu lassen. Nur durch diese Verbindung ist es möglich, hier auf dieser Erde Euren materiellen Körper vor Einflüssen und vor Erkrankungen zu schützen.


mehr dazu auf Seite (Seite 5 - Auch Hippokrates lehrte ...)

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 4 Download

Die Vernachlässigung des Seelenlebens führt zu einer gefährlichen Krankheit, die mit den üblichen medizinischen Mitteln nicht zu heilen ist. Angst, Unruhe, Chaos, privater, geschäftlicher, politischer Zank sind Quellen, aus denen diese gefährliche Krankheit entspringt und schließlich den Körper mit echten, organischen Krankheiten, ja, sogar mit Krebs befällt. Herzinfarkte, Gallenleiden, Nervenkrisen, ja fast alle schlimmen Krankheiten, die zum Tode führen, haben ihre eigentliche Ursache im naturwidrigen Zustand der Seele, welche man in eine Verfassung bringt, die unerträglich ist.


zum kompletten Kapitel: Eine gefährliche Krankheit

> - aus MAK: Der größte Irrtum ist der Tod - Seite 20 Download

... Ist eine Seele im göttlichem SINNE nicht stabil und hat sie ihre Verankerung nicht bei GOTT und unterliegt diese Verbindung Störungen, sind Krankheiten vorprogrammiert.

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 2 Download

Frage : Heute soll jeder dritte Patient, der ärztlichen Rat sucht, psychosomatisch krank sein. Seine körperlichen (somatischen) Beschwerden sind seelisch (psychisch) bedingt. Was ist der Hauptgrund für diese enorme Anzahl psychosomatisch Kranker?

EUPHENIUS : Dazu möchten wir Euch sagen, daß Ihr heutzutage hier auf Erden in einer Lebensepoche steckt, die von Hektik und Streß gekennzeichnet und mit sehr vielen Außenreizen verbunden ist. Es gibt nur wenige Menschen, die versuchen, in diesen Turbulenzen einen Ruhepol für sich selber, für ihre Seele und für den LICHTIMPULS in sich zu finden. Es gibt nur wenige, die diese Ruhe im Gebet, in der Meditation oder durch Waldspaziergänge suchen, um auch in die Seele geistige Nahrung und Ruhe einfließen zu lassen.

Eure Seele wird permanent unter Druck und Anspannung gesetzt. Sie ist ein göttlicher Teil, doch leider kommt das GÖTTLICHE in Euch selber nicht zum Fließen. Wie soll diese Basis, dieser Grundstock sich festigen, wenn die Verbindung zu GOTT abgeschnitten wird und verschwindet? - Viele Menschen haben den Glauben an GOTT verloren. Viele haben ihr Urvertrauen zu sich selbst und zu der GÖTTLICHKEIT aufgegeben.

  • Ihr könnt nur dann innerlich gesunden, wenn Ihr Euch selber sehr behütet. Ihr müßt Euch behüten, um Eure Seele zu schützen, damit sie sich nicht in Euch verliert.

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 24 Download

... Die Seele und der Geist werden nur krank durch äußere und innere Unausgeglichenheit und durch negative SCHWINGUNGEN.

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 23 Download

Die medizinische Wissenschaft spricht vom vegetativen Nervensystem, d. h., von jenem System, das selbsttätig die Funktionen der Organe steuert. - Die Beobachtungen und Überlegungen aus jenseitiger, bzw. geistiger Warte gehen mit den irdischen Erkenntnissen nicht immer konform. Das vegetative Nervensystem hängt nämlich mit dem Bewußtsein enger zusammen als die Wissenschaft ahnt. Jeder Herzschlag, jede Muskel- oder Nerventätigkeit, auch wenn sie vegetativ gesteuert werden, reagieren auf das Bewußtsein. Ganz gleich, ob es sich um Scham oder Ärger, um Freude oder Schmerz handelt. Jede seelische Erregung findet schließlich einen Weg zum vegetativen Nervensystem, das auf jeden seelischen Impuls reagiert. Eine Depression genügt also, um den Kreislauf im Menschen zu stören.

  • Da die Depressionen in der heutigen Zeit überall erzeugt werden, so leidet fast die gesamte Menschheit an Gesundheitsstörungen, die den Kreislauf gefährden!

Der Körper produziert gewisse Hormone, z. B. das erst kürzlich entdeckte Noradrenalin, das den Blutkreislauf beeinflußt. Doch die Hormone werden nicht vegetativ, sondern seelisch gesteuert. Ein sympathischer oder disharmonischer Impuls des Bewußtseins funkt geistig zum vegetativen Nervensystem und löst dort eine Reaktion aus. In den meisten Fällen wird das Hormon Noradrenalin davon betroffen. Es kommt daher zu Gefäßverengungen, die mit der Dauer des Zustandes chronisch werden.

  • Der überhöhte Blutdruck und die vielen Herz- und sonstigen Kreislaufkrankheiten sind die Folge von seelischen Spannungen und Aufregungen, die ein weltweites Übel der gegenseitigen politischen, soziologischen und privaten Spannungen sind.

Die menschliche Weltangst und die allgemeine Unsicherheit auf allen Lebensbereichen, bis hinein in den Freundes-, Arbeits- und Familienkreis, ist ein bisher kaum erwähntes Gift, das nicht nur einzelnen Menschen schadet, sondern die ganze Menschheit mit der Zeit in eine allgemeine Lebensgefahr bringt.

  • Amerikanische Versuche haben ergeben, daß Depressionen ein tödliches Gift erzeugen, welches in die Blutbahn gelangt. - Mit diesem Depressionsgift konnte man Ratten töten!

Aber dieses Gift wird ebenfalls seelisch hervorgerufen, d. h., die entsprechenden Drüsen werden über das vegetative Nervensystem beeinflußt, ihre gefährliche Tätigkeit aufzunehmen. Die medizinische Wissenschaft wird also ihre Aufgabe durch die Herstellung von Gegengiften nicht lösen können. Das Grundübel ist damit keinesfalls beseitigt. Das Grundübel heißt: Seelische Depressionen in allen Nuancen! Die medizinische Wissenschaft muß deshalb darauf hinwirken, daß die gesamte Menschheit in ein friedliches Dasein kommt.

  • Freude und Harmonie sind nämlich die natürlichen Gegengifte gegen alle Depressionskrankheiten.

Freude, Harmonie und Ausgeglichenheit beeinflussen in günstiger Weise das vegetative Nervensystem, so daß auch die wichtigen Zirkulationshormone, wie z. B. das Noradrenalin, richtig gesteuert werden. Dann wird es auch weniger Kreislaufschäden, weniger Herzschäden geben, zu denen der Herztod gehört.


siehe auch:

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 2 Download

Frage : Der sog. "moderne" Mensch lebt in einer Welt, die noch vor hundert Jahren undenkbar schien. Vielfach bestimmen Maschinen den Rhythmus unseres Lebens. Nicht jeder Mensch wird damit fertig und wird psychisch krank. Ist diese Entwicklung, die ja zwangsläufig in den Abgrund führt, noch aufzuhalten?

EUPHENIUS : Dieses ist nur aufzuhalten, indem sich das Bewußtsein der Menschen hier auf Erden verändert. Das Bewußtsein, daß es noch mehr gibt, als das Hier und Jetzt und das, was dieses Jahrhundert kennzeichnet. Es geht nur, wenn Ihr Euch bewußt macht, was der Inhalt Eures Lebens ist. Früher einmal waren die Seelen sehr viel verbundener mit dem GÖTTLICHEN, was aber gekennzeichnet war durch fehlverstandene dogmatische kirchliche Proklamationen. Heutzutage ist die Geißel Eurer GÖTTLICHKEIT die Technologie, die Euch umgibt. Ihr seid Angriffen und SCHWINGUNGEN ausgesetzt, die Euer inneres Gleichgewicht immer wieder zum Erschüttern bringt.

  • Ihr Menschen seid die Ursache Eurer Krankheiten!


Frage : Es gibt die unterschiedlichsten Erscheinungsformen psychosomatischer Krankheiten. Gibt es eine gleiche Ursache für alle Erscheinungsformen?

EUPHENIUS : Die Hauptursache ist, daß Ihr die Verbindungen zu Eurer Seele, zu Eurem Herzen und zu Eurem CHRISTUSBEWUSSTSEIN aufgegeben habt. Diese Verbindungen sind blockiert und lassen den göttlichen ZUFLUSS nicht mehr zu -, wie eine verstopfte Ader. Durch diese Verstopfungen kommt es zu Störungen der Seele.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 13 Download

... Die Seele ist eine sehr behutsame Pflanze, ein sehr feines LICHT, das sofort reagiert. Sie ist nicht in irgendwelchen Umhüllungen eingemauert, sondern ist ein Bestandteil Eures irdischen Lebens und ist verwachsen mit Eurer Materie, d. h. auch eine Seele muß geschützt werden.

Wenn Du dich nicht schützt und Deiner Seele nicht die NAHRUNG gibst, die sie benötigt, wirst Du verdörren, d. h. nicht nur Deine Seele wird verdörren, sondern auch Dein materieller Körper und damit Du selbst, als Mensch. Du wirst dahinvegetieren, depressiv werden und krank. Dies sind Krankheitsebenen, die aufgrund dessen entstehen, wenn die Seele nicht pfleglich behandelt wird. Auch eine Seele benötigt LICHT, Sauerstoff für ihren materiellen Körper und viel von dem göttlichen LICHTEINFLUSS, um hier auf Erden Euren menschlichen Weg begleiten zu können.

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 4 - Seite 24 Download

Frage : Es soll aber doch christliche Wunderheilungen geben. Wie steht es damit?

Antwort : Das trifft nicht für alle Leiden zu. Die geistige Einstellung steuert selbstverständlich den fleischlichen Körper. Das ist kein Wunder, sondern durchaus ein natürlicher Vorgang. Der Geist steht ja hoch über der Materie.

Bei jeder geistigen Heilung kommt es nur darauf an, daß der Mensch sich für eine göttliche INFORMATION, d. h. für göttliche GESETZE öffnet und nicht sperrt. Mit jedem Zweifel an GOTT und SEINEM geistigen WIRKEN versperrt der Zweifler den EMPFANG seiner Zellen und Moleküle. Wenn diese Zellen durch ein falsches geistiges Verhalten taub sind, können sie die STIMME GOTTES nicht hören.

Aber es gibt Leiden, die z. B. aus einem Unfall oder aus einer Zersetzung herrühren, die auf diese Weise nicht geheilt werden können. Wenn jemand sein Bein verloren hat, so kann er selbstverständlich kein neues bekommen. Doch wenn eine Sinnestätigkeit unterbrochen ist, so kann er geheilt werden, wenn es möglich ist, den geistigen Sinn über die Materie zu schalten. Also wenn die seelische Fähigkeit über die organische Fähigkeit gesetzt wird, so erfolgt eine geistige Heilung. - In dieser Hinsicht ist noch nichts von Bedeutung unternommen worden. Einzig an einigen Wunderheilorten und durch einige Geistheiler oder Heilpraktiker sind Erfolge erzielt worden - leider verschwindend wenig.

Gewöhnt Euch nur das Wort „Wunder“ ab. Eine Unkenntnis der Naturgesetze ist noch kein Wunder! Ein Astronaut wäre vor wenigen Jahren noch ein Wunder gewesen.

Das größte aller Wunder der gesamten SCHÖPFUNG ist und bleibt unsere Seele. Unsere Seele kann Wunder vollbringen. Die Seele ist unser eigentliches, individuelles ICH - und wir haben unserer Seele in keiner Weise die Bedeutung zuerkannt, die sie wirklich hat. Das ist zu beachten; denn es trifft für die Menschen der Terra ganz besonders zu. Es ist von großer Wichtigkeit, daß der Erdenmensch über seine Seele, so gut es geht, Bescheid wissen muß; denn mit dieser Erkenntnis erspart er sich unendlichen Kummer und wird lernen, seinen materiellen Körper besser zu regieren.

  • Der Materiekörper des Menschen ist viel bedeutungsloser als seine Seele.

Der materielle Körper ist nur das materielle Gefäß, das einen sehr kostbaren und sehr feinstofflichen Inhalt aufbewahrt, nämlich das kostbare, unsterbliche ICH, die SEELE. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Genforschung - Seite 49 Download

Frage : Wenn die Seele Einfluß auf den physischen Körper nimmt, nimmt dann auch der Körper Einfluß auf die Seele oder ist dies eine Einbahnstraße?

EUPHENIUS : Es ist eine Wechselwirkung. Der Körper nimmt auf die Seele genauso Einwirkung wie die Seele auf den Körper. Bedenkt, daß die Seele mit Eurem materiellen Körper verbunden ist und damit auch der materielle Körper mit der Seele. Es kann nur so sein, daß beide miteinander kommunizieren. Ist der Körper krank, wird die Seele krank und ist die Seele krank, dann wird auch der Körper krank.

Einwand : Wie kann die Materie auf den Geist solch eine Wirkung haben, wenn der Geist über der Materie steht?

EUPHENIUS : So sollte es sein. Doch bedenkt: Ihr seid in Eurer Entwicklung noch nicht so weit, daß Euer Geist auf Eure biologischen und vegetativen Elemente Eures Körpers so einwirken kann. Der Geist ist die oberste ZENTRALE, das ist richtig. Es ist aber noch ein langer Weg, bevor Euer Geist so viel LEUCHTKRAFT besitzt, um wirklich zum vollen Schalten und Walten zu kommen.

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 4 Download

Frage : Erkennt die Ärzteschaft diese Verbindung zwischen Körper und Seele wirklich nicht oder verleugnet sie diese Verbindung bewußt, um sich wirtschaftliche Vorteile zu sichern?

EUPHENIUS : Es ist so, daß hier auf Erden fachspezifisch gearbeitet wird. Es gibt Ärzte für das Seelenheil und es gibt Ärzte für den Körper. Die Verbindung, die Verquickung wurde bislang nicht erkannt, nur in Ausnahmesituationen, ..., wie in England, wo Medialität und Geistheilung der Medizin ebenbürtig sind. Hier herrschen andere Machtkompetenzen und dogmatische Zwänge. Es ist so, daß das Machtprinzip die Oberhand gewinnt.

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 8 Download

Frage : Welche Funktion übernimmt die Seele in einer psychischen Erkrankungsform, da doch Körper, Seele und Geist eine Einheit bilden?

LUKAS : Die Seele versucht zu steuern, wie sie das immer versucht. Die Seele hat als einzige dieser Komponenten die Übersicht. Doch die feinen Signale werden vom Verstand, der mit dem Außen korrespondiert, überlagert, denn diese Signale sind ja "wichtiger". So meint man. Doch das ist ein Irrtum! - Der Erfolg von Menschen, die hohen Belastungen ausgesetzt sind, liegt in der Ausgewogenheit ihrer Denkweise. Sie tun etwas für sich und vergessen auch den Beruf dabei nicht. Sie tun etwas für ihren Beruf – im Management zum Beispiel – und vergessen sich selbst dabei nicht. Das Ergebnis: Die Waage steht horizontal.

> - aus MFK-Menetekel: Kindererziehung - Seite 16 Download

Jeder Mensch braucht viel LIEBE und Geborgenheit, egal ob er nun krank oder gesund ist. Bei einem Kranken, dessen materieller Körper krank ist, ist meist die Seele gesund. Doch bei vielen gesunden materiellen Körpern ist die Seele krank und dies macht wieder den Körper krank. (Psychosomatische Erkrankungen)


Frage : Können Seele und Körper durch Krankheit wieder ins Gleichgewicht gebracht werden?

Antwort : Ja. Seelen, die sich ein schwerwiegendes Karma auferlegt haben, also in einen kranken Körper inkarnieren, haben ihr Schicksal, ihr Los selbst so bestimmt. Wobei viele gesunde Menschen, die offenherzig sind, ihre Seele und auch ihr Seelenleben in Ordnung ist, trotzdem von der Umwelt und den Menschen krank gemacht werden. So wird erst die Seele krank und dann der Körper. Dies ist also zu unterscheiden. ...

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 1 - Seite 19 Download

Frage : Ein Spruch sagt, daß nur in einem gesunden Körper ein gesunder Geist wohnen kann. Stimmt das?

AREDOS : Nein, das ist nicht zutreffend. Aber die Sauberkeit innerlich und äußerlich spielt eine große Rolle. Doch wenn sich ein kranker Mensch sehr gehen läßt und sein Leiden nicht mit Würde trägt, dann trifft das Sprichwort zu.

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 4 - Seite 25 Download

Es ist wichtig zu wissen, daß das Verhalten in einer Krankheit oder in einem sonstigen Leiden nicht dazu führen soll, daß die wertvolle Seele einen ähnlichen Schaden erleidet. Es kann jemand den gefürchteten Krebs haben. Dieses Siechtum muß aber nicht dazu führen, die Seele in eine Verzweiflung zu stürzen, so daß sie verkommt. Der Atheismus ist jedoch eine Weltanschauung, die zu solchen Gefahren führt.

> - aus MAK: Die Vorbereitung der Seele auf den Übergang - Seite 18 Download

Frage : Wie wirkt die Seele auf Körper ein, die unheilbar erkrankt sind?

EUPHENIUS : Die Seele leidet bei langen Krankheiten sehr stark in ihrem materiellen Körper, weil sie stark beeinflußt wird. Das sind Krisensituationen, die eine Seele sehr schwer verarbeiten kann. Ein langer Krankheitsprozeß ist immer eine Folge davon, daß die Seele ebenfalls erkrankt. Sie nimmt die SCHWINGUNGEN des kranken Körpers mit, die gezeichnet sind von Ängsten, Verzweiflung und von Schmerzen, die im Geistigen Reich erst gereinigt und abgelöst werden müssen.

Frage : Wer hat Angst, die Seele oder der menschliche Verstand?

EUPHENIUS : Auch die Seele nimmt Angstelemente auf, die sie hinüberführt ins Geistige Reich. Es besteht immer eine Wechselwirkung. Wie innen so außen. Alles steht miteinander in Verbindung, wie in einer Kette, die geschlossen werden muß. Das Schließen der Kette wird dann vollzogen, wenn die Seele in das Geistige Reich hinübergeht und sich total abgelöst hat von der Materie und allen ELEMENTEN, die sie mitgeführt hat.

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 12 Download

Frage : Streß macht uns Kopfschmerzen, Angst läßt unser Herz schneller schlagen, Ärger drückt auf den Magen. Gefühle haben also Einfluß auf unseren Körper, und unsere körperliche Verfassung zieht das seelische Befinden in Mitleidenschaft. Leider hat sich in der Praxis des medizinischen Alltags die wissenschaftlich begründete Erkenntnis, daß Seele und Körper wechselseitig aufeinander einwirken, nicht durchgesetzt. Dafür wird gläubig auf den Erfolg der Apparatemedizin gesetzt. Woher kommt diese Einseitigkeit?

EUPHENIUS : Diese Einseitigkeit liegt darin begründet, daß auf den Universitäten das alte medizinische Fachwissen in dieser Präzision weitergegeben wird. Ein guter Apparatemediziner wird hierzulande als ein guter Arzt angesehen. Das äußere Qualifikationsbild eines Arztes stellt nicht die zwischenmenschliche Beziehung zu dem Patienten dar, sondern das, was er über die Apparate in dem Körper des Patienten ausfindig macht. Der Kontakt, das Gespräch und die seelische Annahme und das Mitgefühl werden in der Ausbildung eines Mediziners nicht vermittelt.

Es müßte ein gewaltiger Umdenkungsprozeß in der Medizin erfolgen, um die herkömmliche Medizin wegzurücken und das Blickfeld wieder auf den Menschen, nämlich auf die Seele und auf das Gesamtgefüge des Menschen zu lenken. Wenn dieses möglich ist, ist der nächste Schritt zur Verbindung zur Naturheilmedizin gegeben. Dieses Bindeglied muß geschaffen werden, um das zu verwirklichen, was notwendig ist, nämlich: die Naturmedizin mit der Allgemeinmedizin zu verbinden.

Solange das Geistgut in den Ärzten vorherrscht, daß man in den Menschen reingucken und die Organe untersuchen muß um festzustellen, wo die Störungen sind und sie nicht anerkennen, daß viele Impulse, die von außen auf den Menschen einwirken, die Seele erschüttern und blockieren können und somit Ursachen hervortreten auf die Organe, die zu Krankheiten wie Krebs oder Tumorbildung führen, wird es nicht gelingen, den Kreis zu schließen und die Verbindung herzustellen zu der naturkundlichen Ergänzungsebene.


mehr darüber ab (Seite 12)


siehe auch:


Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper - ganzheitlich sehen
- geistige und körperliche . T r ä g h e i t . - . Desinteresse . - . Vernachlässigung der Seele . - . H y g i e n e

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 29 Download

Wohlan, ich will über ein echtes Problem reden: Im letzten Jahrhundert hat die Technik einen ungeheuren Fortschritt gemacht. Viele Annehmlichkeiten haben sich daraus ergeben, aber es sind auch viele Gefahren damit verbunden. ...

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 5 Download

... Wenn wir es einmal ganz genau nehmen, so muß ich sagen, daß die Automobilisierung der Welt ein Stadium erreicht hat, das mehr als gesundheitsschädlich ist. Wenn auf der Erde eine große Seuche auftritt, so wehrt man sich mit allen Mitteln, um sie einzudämmen. Wer aber dämmt die Autoseuche ein?

Zunächst sind es ungeheure Mengen von Verbrennungsgasen, welche die gesamte Atmosphäre verändern. Ebenso werden ungeheure Mengen von Abgasen von der Mehrheit der Bevölkerung eingeatmet. Das Blut der Menschen wird nach und nach regelrecht vergiftet. Dann kommen noch andere Schädigungen hinzu, die ebenso gefährlich wirken!

  • Die gesündeste Beschäftigung ist immer noch das Laufen, sie ist lebenswichtig und lebensverlängernd. Doch heute verzichtet man auf den kleinsten Fußweg und legt diesen per Auto zurück. Hinzu kommt das unnatürliche Sitzen mit einer unnatürlichen Haltung der Beine und des Rückens. Wenn körperliche Schäden auch nicht sofort auftreten, so kommen sie in einer gewissen Zeit auf alle Fälle.

Wie ich beobachten konnte, sind die Autoschäden an der Gesundheit chronisch und auch sehr schwer zu lindern. Diese Begutachtung wird der Autoindustrie ebensowenig gefallen, wie die vernichtende Kritik am Tabakrauchen.




Wenn der Mensch seine Beine nicht genügend benutzt, so stört er seinen Blutkreislauf in erheblichem Maße. Hinzu kommt die Wärme vom Motor. Auch die gasgeschwängerte Luft im Auto ist nicht gut. Wer jedoch bereits ein Auto hat und darauf nicht verzichten möchte, der sollte jeden Mißbrauch des Fahrens unterbinden. Er sollte laufen, wenn der Weg zu Fuß möglich ist. Er sollte nur fahren, wenn der Weg zu weit ist.

Der Zeitmangel kommt für eine Entschuldigung nicht in Frage. Auch der Autofahrer hat immer dann Zeit, wenn es sich um andere, interessante Dinge handelt. Er rast aus reiner Gewohnheit. Diese Raserei, dieser Wettlauf mit der Zeit, beunruhigt ... ganz besonders.

  • Das fortdauernde abgespannte Hetzen führt zu ungeheuren, seelischen Anspannungen, die sich nach kurzer Zeit psychosomatisch über das Rückenmark auswirken.

Ebenso werden die Hirnnerven überfordert.

Diese Überanstrengungen wirken sich dann auch auf die Herztätigkeit und auf den gesamten Kreislauf aus. Die Folge davon ist dann eine Herzkranzverengung mit größter Neigung zum gefährlichen Herzinfarkt. Da der Herzinfarkt bereits eine Weltkrankheit ist, so sollte man ihm auch richtig begegnen. Das ist jedoch nur möglich, wenn das Übel an der Wurzel gepackt wird, nämlich beim Autofahren, das den Menschen überfordert und ihm keine Zeit läßt.


zum kompletten Kapitel: Autos

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 29 Download

Die Technik nimmt dem Menschen immer mehr das Denken ab. So, wie das Auto den Menschen zum Laufen träge macht und somit der Gesundheit schadet, so verkümmert der Geist ebenfalls, weil ihm das Denken und Überlegen abgenommen wird. Es gibt Maschinen, die für ihn rechnen, es gibt Computer, die viele Überlegungen und andere Aufgaben erledigen. Das mag für die Entwicklung des Menschen eine große Hilfe sein; aber es gibt noch vieles, was der Mensch lieber selber machen sollte, damit er sich geistig betätigt und schult.[1] ...


[1] - bitte mit der "Maus" auf das Fußnotensymbol zeigen

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 29 Download

... Bisher hat man dem Leben, bzw. der Materie viele Aufmerksamkeit geschenkt. Doch der wertvollere Stoff, nämlich der Geist ist dabei zu kurz gekommen. Der Geist ist ein lebendiger Stoff, der vom Tode, bzw. von der Auflösung nicht betroffen wird; er lebt weiter.

  • Wenn aber der Geist verkümmert, so büßt er nach und nach seine ganze Entwicklung ein. Das bedeutet, daß der Mensch verdummt und außerdem noch träge wird.

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 4 Download

Die Medizin leistet Wunderbares und kennt die Bedeutung der Hygiene. Verhüten ist in allen Fällen besser als Heilen. Das trifft besonders für den physischen Körper zu. Schon weiß man mit Sicherheit, daß alle seelischen Zustände einen großen Einfluß auf die körperlichen Funktionen ausüben. Ein Schock kann sogar töten. Heimweh macht sterbenskrank und führt zum Siechtum. Niemand wird das bezweifeln.

Nun ist die Hygiene, d. h. die Verhütung von Seuchen und Krankheiten eine Sache, für die sich die Staatsführung interessiert. Man investiert Millionen für die Hygiene und versucht, sie in den unterentwickelten Ländern einzuführen. Das alles ist fortschrittlich und begrüßenswert. Leider gibt es auf diesem Gebiet eine ungeheure schwarze Kehrseite: Die geistige Entwicklung, bzw. die geistige HYGIENE ist davon ausgeschlossen. Der Staat, der für die Hygiene verantwortlich ist, lehnt die HYGIENE des Geistes ab, weil ihm das Wort "Seele" nicht in den Kram paßt. Obgleich man weiß, daß alle seelischen Disharmonien psychosomatisch wirken, also auf den leiblichen Körper übergreifen, läßt man diese Tatsache völlig unberücksichtigt.


zum kompletten Kapitel: Eine gefährliche Krankheit

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 29 Download

Auch der Geist, bzw. die Seele des Menschen braucht für die Gesunderhaltung eine HYGIENE. An diese Möglichkeit hat kaum einer gedacht. Aus der Denkträgheit entsteht nämlich das Desinteresse. Es gibt nichts Schlimmeres als das.

  • Ein allgemeines Desinteresse führt den Menschen auf negative Wege und bringt ihn von den positiven Zielen ab.

Alle diese Erscheinungen sind deutlich sichtbar. Man wundert sich darüber, kennt aber die Ursachen scheinbar nicht. Der Mensch muß in körperliche und geistige Tätigkeit versetzt werden, sonst verkommt er. Die Maschinen, bzw. die Technik sind der Entwicklung des Menschen gefährlich. Darum ist das Sprichwort richtig: "Faulheit ist aller Laster Anfang." Die Faulheit entsteht durch Vernachlässigung der geistigen Gaben.

  • Der Geist regiert den Menschen und nicht umgekehrt. Es müssen geistige Gebiete erschlossen werden, die dem Menschen das Desinteresse nehmen. - Der Mensch muß wieder denken lernen!


zum kompletten Kapitel: Hygiene des Geistes


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 10 Download

Frage : Kann über die Seele der Körper geheilt werden?

AREDOS : Vorbeugen ist die beste Medizin. Also empfehle ich, die eigene Seele so zu entwickeln, daß sie vorbeugend aktiv werden kann. Eine menschliche Seele mit einem guten Charakter wird es nicht zulassen, daß der dazu heilende Körper schlechten Beeinflussungen unterliegt.

  • Die Hygiene der Seele ist so wichtig, wie die Desinfektion der Materie!

Leider hat man noch keine Statistiken erstellt, um die vielen Krankheiten zu ermitteln, die bei seelisch unentwickelten Menschen auftreten.


siehe auch:


Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper - ganzheitlich sehen
- Ä n g s t e . - . Angst vor dem . T o d

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 2 – Seite10 Download

Frage : Warum neigt diese Menschheit zu vielen Krankheiten?

Antwort : Diese Menschheit ist nicht gegen die Angst vor dem Tode immunisiert. Doch jede Art von Furcht oder Angst verändert im Menschen die Abwehrfunktionen gegen gewisse Krankheiten. Das fängt bei den Nerven an; später werden sämtliche Organe erfaßt. ...

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 18 Download

Es sind tausende von Ängsten, in denen der Mensch auf dieser Erde leben muß. Doch die meisten Ängste brauchen nicht zu sein. Sie entstehen aus der Unkenntnis über das menschliche Leben, über den Tod und über den Zustand, der nach dem Tode folgt.

  • Die Beseitigung der vielen Quellen der Angst ist eine medizinische Aufgabe von allerhöchster Bedeutung; sie überragt weit die Bekämpfung des Krebses oder der Herzinfarkte, denn diese Krankheiten werden durch die Angstzustände gefährlich unterstützt.

Zur allgemeinen Hebung der Volksgesundheit ist die Angstbekämpfung unerläßlich. Wenn viele gefährliche Krankheiten laufend zunehmen, so tragen die vielen Lebensängste dazu bei. Schon allein die politischen Situationen stellen einen Krankheitsherd dar, wie man ihn sich noch nicht vorgestellt hat. Millionen Menschen siechen dahin, weil die politischen Zustände Ängste und Disharmonien erzeugen, die von der erkrankten Seele aus auf den ganzen materiellen Körper übergreifen.

  • Die internationale Volkshygiene müßte darauf bedacht sein, möglichst jede Angst zu bekämpfen! Doch was tun in dieser Hinsicht die Publikationsmedien? - Sie schüren das Feuer der Angst, statt es zu löschen!
  • Von allen Ängsten ist die Ungewißheit über den menschlichen Tod die ärgste.

Diese Angst kann durch keine Kirchenreligion beseitigt werden. Selbst der christliche Glaube ist nicht dazu geeignet, diese Angst zu beseitigen, denn er bringt nichts über das Leben nach dem Tode, dafür aber eine völlig falsche Darstellung von der Auferstehung der menschlichen Seele.

Eigentlich müßte die Medizin für diese Angstkrankheiten zuständig sein. Aber weit gefehlt. –

Eine bloße Medikamentenbehandlung der Symptome genügt leider nicht.

  • Die Medizin erhöht im Gegenteil diese Angst dadurch, daß sie von der menschlichen Seele, von der unsterblichen Seele kaum etwas wissen will. Sie stößt die Menschen noch tiefer in die Krankheit hinein, als ihnen aus dieser herauszuhelfen.


zum kompletten Kapitel: Die Angst ist eine Krankheit


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 2 - Seite 10 Download
  • ... Das objektive Wissen über das Weiterleben des geistigen Menschen in einer ANDEREN WELT kann den Menschen ungeheuer stärken, so daß sämtliche KRAFTQUELLEN, die verborgen in seinem Innern liegen, mobilisiert werden.

Eure medizinischen Kenntnisse hören beim Sterben auf. Das ist der Fehler, denn das eigentliche Leben reicht endlos weiter.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 36-37 Download

... Die WAHRHEIT ist die Erkenntnis darüber, was nach dem Tod geschieht. Menschen, die darum wissen, gehen mit einer ganz anderen Einstellung mit ihrer Krankheit, mit ihrer Umgebung und mit ihren eigenen Empfindungen um. Sie besitzen eine Stärke, woraus andere Menschen sogar noch Kraft ziehen! ...


siehe auch:

Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper - ganzheitlich sehen
- Ängste . - . P a n i k a t t a c k e n
> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 24 Download

Frage : Welche Bedeutung hat es, wenn ein gesunder Mensch, der eigentlich keine Sorgen hat, mitten in der Nacht mit Panikattacken, Angst und Zittern aufwacht und dann nicht mehr einschlafen kann?

EUPHENIUS : Dieses sind Symptome dafür, daß dieser Mensch unterbewußt etwas nicht verarbeitet hat, was nicht direkt sichtbar für diesen Seelenmenschen ist. Es können Ereignisse sein, die sehr weit zurückliegen, die von dem Unterbewußten nach oben transformiert werden, damit sie verarbeitet und aus dem Bereich des Körpers hinausgleiten können. Diese Aufarbeitung ist wichtig, um seelische Schäden zu vermeiden und um der Seele die Möglichkeit des Atmens zu geben, da es Belastungen sind, die immer wieder durch AUSSENFREQUENZEN angestoßen und durch irgendwelche Außenerscheinungen wachgerüttelt werden. Angst und Zittern sind körperliche Erregungszustände, die ein Gefühl dafür vermitteln, was diese Situation zum damaligen Zeitpunkt im Körper ausgelöst hat. Wenn ein Mensch so weit ist, sich diese Gefühle zu betrachten und sich zur Ruhe besinnt und einmal nachforscht, wann dieses Gefühl schon einmal existent war, wird die Ursache für diese Seele sehr schnell deutlich.

  • Wenn Ihr Menschen bereit seid, Euch so auf Euren Körper einzustellen, daß Ihr den Körper als Barometer, als Anzeigeskala für seelische Bedürfnisse wahrnehmt, dann seid Ihr durchaus in der Lage, zu den Ursachen dieser Ängste und zu diesem Körpergefühl zurückgeführt werden zu können.


siehe auch:

Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper - ganzheitlich sehen
- Ängste . - . i n n e r e r . . F r i e d e n
> - aus MAK: Frieden - Seite 5 Download

Frage : Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Lebensängsten, Krankheiten und INNEREM FRIEDEN?

ARON : Wer nicht in sich spürt, daß er ein göttlicher Teil des GESAMTEN ist und nicht Frieden schließt mit sich selbst und mit allen anderen auf diesem Planeten, wird in seiner Seele immer wieder Erschütterungen und Krisen durchleben.

  • Krankheiten körperlicher Art sind Ausdruck seelischer Erschütterung.

Nur durch die LIEBE zu GOTT, die LIEBE zu Euch selber und die LIEBE zu allen Mitmenschen, kann ein INNERER FRIEDEN und ein Frieden auf dieser Erde gesichert werden.


siehe auch:


Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper - ganzheitlich sehen
- Ä r g e r . - . D i s h a r m o n i e

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 3 Download

Nun muß ich Euch noch darauf hinweisen, daß der menschliche Körper ein unvorstellbares Laboratorium darstellt. In ihm werden unglaublich viele Arzneimittel hergestellt, ja, sogar schwere Gifte und Antigifte. Nur so kann der Mensch hier auf Erden leben. Aber man kann dieses Labor auch schädigen, dann versagt es mehr und mehr, und es stellt nur noch Gifte her, anstatt Antigifte zu entwickeln. Der Mensch wird krank, und keiner kann ihm helfen. Es kommt aber sehr häufig vor, daß der Mensch durch sein geistiges Verhalten unbewußt an das innere Labor einen Auftrag erteilt. Das geschieht zum Beispiel durch Haß, Neid oder Unzufriedenheit, kurzum, durch ein negatives Denken und Handeln. (Psychosomatik) Nun wird der Körper systematisch vergiftet.

  • Es gibt eine vollkommene Fehlfunktion des menschlichen Labors. Das kann von keinem Arzt richtig erkannt werden.

Hütet Euch daher vor derartigen negativen Beeinflussungen!

  • Durch eine derartige Fehlfunktion, hervorgerufen durch Ärger und Disharmonie, können derartige, selbsterzeugte Gifte zum Krebs führen, weil sie den Nährboden dafür vorbereiten.
  • Spottet nicht über diese Hinweise, sie sind sehr real! Eine Selbstvergiftung durch den Charakter und durch Gottlosigkeit zerstört unbedingt die Gesundheit!


zum kompletten Kapitel: Über die Gesundheit


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 20 Download

In Amerika wurden einige sehr interessante Experimente mit dem Ärger gemacht. Versuchspersonen atmeten durch eine unterkühlte Glasröhre, nachdem man sie vorher gereizt und geärgert hatte. Dabei bildete sich in der Glasröhre Kondenswasser, welches verschieden in der Färbung war, von weiß bis dunkelbraun. Je größer aber der Ärger war, um so dunkler färbte sich der Niederschlag. Dieses Kondenswasser impfte man Versuchstieren ein, welche am braunen Niederschlag bald verendeten. Der Ärger erzeugt also ein flüssiges Gift, das zum Tode führt.

Dieses, im Menschen durch Disharmonie erzeugte materielle Gift, dem wahrscheinlich noch geistige Eigenschaften beigemengt sind, vergiftet selbstverständlich auch das Blut des Erzeugers und er fühlt sich elend und unglücklich. Die Gefahr der Disharmonie ist also viel größer als man annahm.

  • Ärger ist dasselbe wie Disharmonie. - In allen Fällen ist die Disharmonie GOTT entgegengerichtet, denn GOTT ist die Harmonie!

Wir sehen hier sehr deutlich, wie die geistige Einstellung den Körper beeinflußt, ihn entweder stärkt oder vergiftet und vernichtet. Was an geistigen Eigenschaften für GOTT, für die Harmonie ist, das fördert die Gesundheit und das Wohlbefinden. Doch was an geistiger Einstellung gegen GOTT ist, also gegen die HARMONIE, das führt zur Vernichtung.




Zu den Disharmonien, die man in einem anderen Menschen, in einer anderen Seele erzeugen kann, gehört auch das Nichtverzeihen! Wenn wir sehr nachtragend sind, so ruinieren wir die Gesundheit der Menschen, welche wir als Feinde betrachten. Doch der selbsterzeugte Ärger, der aus unserer mangelnden Einstellung und Selbsterkenntnis herrührt, bringt uns gleichfalls durch sein Gift um. ...


zum kompletten Kapitel: Der Ärger ist ein böses Gift


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 35 Download

Die gesamte Erdenmenschheit ist bereits krank. Jeder einzelne Erdenbürger ist erfaßt und spürt eine innere Disharmonie und Unausgeglichenheit. Die seelische Armut und Langeweile sollen betäubt werden, darum bietet man dem Menschen Sensationen, Übertreibungen, Rauschgifte, Lärm, Raserei, Rekordsucht und Nacktkultur. ...


zum kompletten Kapitel: Das Übel dieser Welt

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 28 Download
  • Ihr wißt ganz genau, daß die heutige Menschheit gehetzt und gejagt wird, daß Ihr Gifte über Gifte zu Euch nehmen müßt, weil Eure Nerven versagen, weil sie mit dem Tempo nicht mehr Schritt halten können.
  • Ihr wißt um Eure verlorene HARMONIE, die Euch alle krank und kränker macht.
  • Ihr wißt um die Managerkrankheit, um den Herzinfarkt.


Doch Ihr bemüht Euch nicht um den Anschluß an die göttliche HARMONIE!


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 20 Download

CHRISTUS sagte darum: "LIEBET EURE FEINDE!"

Die Disharmonie ist die Quelle vieler, vieler Krankheiten auf dieser Erde. Doch wenn die Menschen sich mehr untereinander lieben würden, ein wenig rücksichtsvoller sein würden, dann würden viele, viele gefährliche, ja, lebensgefährliche Krankheiten von selbst verschwinden.

  • Es gibt eine göttliche MEDIZIN, die etwas langsamer, aber dafür um so besser wirkt als alle Medizinen der gesamten Forschung. Diese Medizin heißt: L I E B E !


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 8 Download

Wohlan, was wäre der Mensch, wenn er sich nicht über etwas freuen kann? Die Freude ist ein Elixier des Lebens. Sie ist eine KRAFTQUELLE von außerordentlicher Bedeutung. ...

  • Unzufriedenheit und Disharmonie zerstören die Gesundheit.

Es wäre sehr gut, wenn die Ärzte Freude verordnen könnten. Ihr müßt nämlich wissen, daß ein seelisches Leiden, eine Unausgeglichenheit, eine Störung unbedingt auch auf den leiblichen Organismus übergreifen. Zuerst wird der Magen und dann die ganze Verdauung angegriffen. Nach und nach wird der ganze Kreislauf gestört und nun ergeben sich Krankheiten in ganzer Reihenfolge. Der Arzt stellt diese oder jene organische Erkrankung fest, aber er schweigt über die Ursache, weil er sie selbst nicht kennt. –

  • Nun seht Ihr, daß Ihr Eure Gesundheit ziemlich in der Hand habt. Die Medizin zur Heilung oder zur Verhütung ist billig.


siehe auch:


Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper - ganzheitlich sehen
- G e d a n k e n

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 14 Download
  • Eure Krankheiten entstehen zu über 90% in Eurem Geist, durch die Art, wie Ihr denkt, durch die Art, wie Ihr Euch beeinflussen laßt. Ohne KRAFT, um sich zu wehren, läßt der Mensch es mit sich geschehen.

Frage : Demnach wären durch positive Gedankenenergie viele Krankheiten heilbar? (...)

LUKAS : Ja. Eure Volkswirtschaft könnte innerhalb kürzester Zeit gesunden, wenn endlich erkannt würde, wie wichtig die Gedanken sind. Diese Entwicklung wäre manchen Medizinern und auch der Industrie natürlich nicht recht.


Bemerkung : Das erklärt, warum Naturvölker viele Zivilisationskrankheiten gar nicht kennen.

LUKAS : Ja, Du sagst es. Es gibt sogar Untersuchungen darüber! Doch lernt man daraus? Zieht man daraus Konsequenzen? – Man tut es nicht, wundert sich aber über die steigenden Kosten.


Frage : Worin unterscheiden sich schwerpunktmäßig die Gedanken der Naturvölker von denen der Europäer?

LUKAS : Ihr seid verblendet in Eurem Tun, weil Ihr ausgerichtet seid auf Macht, Geld und Besitz und das ohne Rücksicht auf Euch selbst und andere. Ihr alle setzt Eure Ansprüche zu hoch an und werdet krank. Meint Ihr, ein Neger im Busch, dem man seinen Frieden läßt, sei unglücklicher als Ihr? - Er ist es nicht. Im Gegenteil! Genauso ist es in anderen Ländern der Erde, wo die Industrialisierung noch nicht so fortgeschritten ist. - Sind Millionäre glücklicher als Ihr? Fragt sie und wenn sie ehrlich sind, werden sie das verneinen. Trotzdem möchte jeder Millionär sein und arbeitet, arbeitet und arbeitet bis zum Umfallen. Wozu?

  • Eure Seele braucht andere Dinge als Geld.

Doch wie gesagt, der Mensch ist verblendet und vergißt sehr schnell. Auch dann, wenn er von einer schweren Krankheit gesundet, geht es danach meistens in ähnlicher Form weiter, bis zur nächsten Krankheit. Ist das noch normal?

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 6 Download

Ihr wißt, daß das Denken eine starke ENERGIESTRÖMUNG ist, die hier auf Erden auch zu einer Geisel werden kann. Euer Denken ist in den meisten Fällen nicht positiv gesteuert, sondern Eure Gedanken werden häufig in negativen SCHWINGUNGEN gesendet.

  • Überprüft, was Ihr tagtäglich an negativen SCHWINGUNGEN von Euch gebt und prüft ebenso Euer Handeln und Euer Tun. Und dann werdet Ihr erkennen, daß Ihr selber diejenigen seid, die sehr viel mit zu Eurer derzeitigen psychischen Bewußtseinsebene beitragen und daß genau dies sich häufig in Krankheiten auswirkt.

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 18 Download

Frage : Der französische Philosoph René Descartes vertrat die Auffassung, daß Körper und Seele in der Zirbeldrüse miteinander verbunden sind. In diesem Organ des Mittelhirns, dachte Descartes, wirke der Geist auf den Körper ein und der Körper auf den Geist. Völlig unklar ist, wie diese Wechselwirkung funktioniert und sich zwei so unterschiedliche Substanzen, wie der materielle Körper und der nicht-materielle Geist, gegenseitig beeinflussen können. Könnt Ihr uns zu dieser Theorie etwas sagen?

EUPHENIUS : Zunächst ist einmal wichtig zu wissen, daß der Geist über der Materie steht. Durch Euren Geist könnt Ihr Eure körperlichen Substanzen beeinflussen. ...




Der Geist wirkt auf Euren materiellen Körper bewußt ein, was gekoppelt ist durch die Zellinformationen, die Ihr in Euren Zellen bewahrt. Jede Zelle sendet Informationen aus. Durch den Geist könnt Ihr Zellinformationen verändern, so daß Ihr durchaus in der Lage seid, Krankheiten zu verändern. Ihr selber, als Wesen, seid in der Lage, die Funktionen Eures Körpers zu beeinflussen.

  • Die Zirbeldrüse beinhaltet nicht die Seele. Euer Blut ist der Träger Eurer Seele. Durch das Blut wird die Seele mit Eurem gesamten Körper verbunden. Die Seele ist ein Baustein, der in Wechselwirkung steht zum Geist und dem göttlichen LICHT.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 4 Download

Die Medizin arbeitet ständig und erfindet und entdeckt immer neue Mittel, die zur Bekämpfung der vielen Krankheiten geeignet sind. Aber das reicht nicht aus! Aus diesem Grunde gibt es auch unsichtbare Mittel und Medizinen, die geistiger Natur sind und eingesetzt werden. Diese geistigen Medizinen haben den Erfolg, daß sie so auf den Körper einwirken, daß sich der Körper selbst hilft. In solchen Fällen wird der Körper zur eigenen Apotheke, bzw. zum eigenen Laboratorium. Doch wenn der Mensch gottlos ist und nichts von der geistigen HILFE wissen will, dann entsteht eine Sperre, die von den geistigen IMPULSEN und VIBRATIONEN nicht durchbrochen werden kann.

  • Der Mensch muß sich den heilenden KRÄFTEN öffnen, er muß der Heilung entgegengehen! - Das haben die Ärzte schon immer bemerkt, aber sie hatten keine Erklärung dafür.

Je mehr der Mensch auf die geistige HILFE vertraut, desto mehr hat er Aussicht auf Heilung! HARMONIE und GOTTVERTRAUEN, das sind die Voraussetzungen für eine geistige Heilung - für ein Lourdes[*] .


zum kompletten Kapitel: Geistige Medizin


siehe auch:

Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper - ganzheitlich sehen
- Gedanken . - . G e b e t
> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 7 Download

Wie Ihr wißt, gibt es eine geistige Heilung. Durch Gebet oder durch eine Gedankenkonzentration wird das Geistige Reich GOTTES um Hilfe für die Kranken gebeten. Die jenseitigen HEILER konzentrieren sich auf den Kranken und führen ihm kosmische HEILKRÄFTE zu oder aktivieren Organe, Nerven und Blutbahnen. Spiritualisten und Geisteswissenschaftler zweifeln nicht mehr an dieser geistigen Heilung. ...


zum kompletten Kapitel: Übersinnliche Erkrankungen

> - aus MAK: Telepathie - Seite 74 Download

Frage : Die Fachzeitschrift "Medical Tribune" berichtete über einen Großversuch in San Francisco mit Herzkranken. 400 Herzkranke waren einige Monate lang beobachtet worden. Für die eine Hälfte der Patienten wurde gebetet, für die andere Hälfte nicht. Den Betenden hatte man lediglich den Namen der Kranken mitgeteilt, sonst nichts. Es zeigte sich, daß jene Kranken, für die gebetet wurde, deutlich weniger Komplikationen erlitten und weniger Medikamente benötigten als die anderen, für die nicht gebetet worden war! – Ist das auf eine telepathische Beeinflussung des physischen Körpers des Kranken zurückzuführen?

SETHAN : Es hat etwas mit kraftvollen, LICHTVOLLEN Gebeten zu tun. Wir haben über die Kraft des Gebetes und insbesondere über ENERGIEN und Gedankenkräfte gesprochen. Das ist ein Beweis dafür, daß sich über Gedanken, insbesondere über positive Gedanken, viel verändern läßt im physischen Körper eines Menschen, d. h. daß ihr über die Gedankenkraft Veränderungsebenen herstellen könnt, nicht nur um Krankheiten zu mindern, sondern ihr könnt auch Brücken schlagen zu Menschen, d. h. auf gedanklicher Art. Dies hat aber nichts mit Telepathie zu tun.


siehe auch:

Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper - ganzheitlich sehen
- Gedanken . - . B l o c k a d e n
> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 29 Download

Frage : Heute geht man davon aus, daß seelische Blockaden über das Nervensystem Störung der Drüsenfunktionen (Endokrines System) hervorrufen und sie dadurch auch auf das Immunsystem einwirken. ...

SETHAN : Die Schwächung des Immunsystems wird aufgrund von psychischen Blockierungen hervorgerufen, die den Fluß zwischen den einzelnen organischen Ebenen nicht mehr gewährleisten. Euer Immunsystem ist ein Schutzschild, um Warnsignale zu senden für Euren Körper. Leider nehmt Ihr dieses ursprüngliche Warnsignal gar nicht mehr wahr, weil Euer Immunsystem schon viel zu sehr geschwächt ist. Aufgrund Eurer niedrigen LEBENSFREQUENZ seid ihr gar nicht mehr in der Lage, dies wahrzunehmen. Dadurch werden Krankheiten ... und vermehrt körperliche Gebrechen viel mehr beschleunigt und schwächen Euren Körper noch mehr, weil Ihr das Innen und Außen nicht mehr wahrnehmen und Ihr gar nicht ermessen könnt, was Ihr über Eure Gedankenprozesse mit dieser Welt und insbesondere mit Euch selbst anstellt.

  • Wäre Euer Immunsystem durch positive Denkweise gestärkt, hätten Mikroorganismen wie Viren, die sich hier aufgrund des Verseuchungsgrades Eures Planeten breitmachen, keine Chance.

Die Natur dieses Planeten unterliegt jetzt einem ganz anderen Prozeß und einer ganz anderen Entwicklung -, aufgrund Eurer Negativgedanken! Die Natur liefert nicht mehr so viele Gesundungsprozesse, sondern gibt auch vermehrt negative Prozesse ab, nämlich in Form solcher Viren, die dazu führen, daß Euer Körper erkrankt und somit Eure Seele keine Kraft mehr hat, in Eurem Körper weiter zu existieren.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 24 Download
  • Negatives Denken baut eine energetische Blockade auf, damit nicht noch mehr Schaden angerichtet wird. Und damit dreht sich das Blatt gegen Euch selbst, denn diese von Euch entwickelte ENERGIE kehrt sich gegen ihren Erzeuger und macht Euch langfristig gesehen krank, wenn die geistige Blockade nicht gelöst wird, d. h. die Umwandlung der ENERGIE erfolgt und damit die „Auflösung“ der energetischen FLÜSSE, die blockiert waren.

Dies zu erkennen ist Eure Aufgabe auf Erden, und dies in Zukunft zu unterlassen, damit es dem GESAMTEN dient.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 21 Download

Frage : Was wir bisher von Euch über seelische Blockaden erfahren haben, deutet darauf hin, daß die Beschäftigung mit den eigenen Blockaden und deren Beseitigung ein sehr großer Garant dafür ist, eine gute Gesundheit für das ganze Leben zu gewährleisten. ...

EUPHENIUS : Es ist nur ein Teil von einem Ganzen. Sicher ist, daß durch seelische Blockaden, über die STRAHLENEBENEN, auch Euer materieller Körper angegriffen und in negative SCHWINGUNGSELEMENTE versetzt wird. Das beinhaltet, daß Ihr hier in Euren materiellen Ebenen krank werdet und Eure Seele nicht so zum Wachstum gelangt, wie es vorgesehen ist. Für Eure Erkenntnis und dafür, was Ihr hier erkennen und lernen solltet, gibt Euch Euer Körper immer wieder SIGNALE, wenn etwas in Eurer Lebensgeschichte nicht richtig abläuft. Nehmt dies an und erkennt dadurch, daß Ihr über unsichtbare EBENEN geführt werdet, die Euch darauf aufmerksam machen, daß Ihr von Eurem Verstand her, in Eurem Denken, etwas ändern solltet.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 28 Download

Frage : Inwieweit kann man Blockaden bestimmten Erkrankungen oder unangenehmen Lebensumständen zuordnen? ...

SETHAN : ... Es kann sein, daß über Handlungen, welche die göttlichen GESETZE beinhalten und dadurch, daß diese verletzt wurden, Blockaden im energetischen FLUSS des physischen Körpers entstehen, die dazu führen, daß der materielle Körper erkrankt. Es kann aber auch sein, daß von außen, durch andere Menschen, diese Blockaden gesetzt wurden und so eine Erkrankungsform ausbrechen kann.

Es hängt immer damit zusammen, daß das Miteinander – weswegen ihr hier auf Erden seid – dadurch gekennzeichnet ist, daß Verletzungsformen dann hervortreten, wenn göttliche GESETZE gebrochen oder mißachtet wurden. Es ist ein Prozeß, der nicht von heute auf morgen geschieht, sondern der über einen längeren Zeitraum verläuft. Es ist aber auch so, daß man sehr gut unterscheiden muß, ob dies durch verhärtete Blockaden oder durch karmische Verbindungen schon als Lebenssproß mit in die Reinkarnation hineingegeben wurde.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 75 Download

Frage : Oft liegt bei körperlichen Beschwerden die Ursache in einem alten, unerlösten seelischen Konflikt. Um eine dauerhafte Heilung zu erzielen, ist es erforderlich, diese alten unerledigten Konflikte, die oft auch aus der Kindheit stammen, wieder bewußt zu machen. Inwieweit bietet da die Psycho-Kinesiologie Klärung und eine wirkliche Heilung?

SETHAN : Diese Art der Körperbefragung öffnet für viele Seelen den Weg nach außen. Über körperliche Gegebenheiten werden seelische Schnittpunkte und Konflikte nach außen getragen. Durch diesen Körperkontakt werden Aufschlüsse gegeben, wo Blockaden oder ENERGIESTRÖME nicht in dem Maße fließen, um einen Gesundungsprozeß für den Körper herbeizuführen. Diese Art der Körperbefragung ist eine unterbewußte Signalsetzung des Körpers, wobei die Seele eine Möglichkeit erhält, nach außen hin Impulse und Zeichen zu setzen.


siehe auch:

Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper - ganzheitlich sehen
- Gedanken . - . U n z u f r i e d e n h e i t
> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 10-12 Download

Es gibt nichts Schlimmeres als die Unzufriedenheit, denn sie macht krank und lasterhaft. Glückliche Menschen strahlen Harmonie aus, doch handelt es sich dann immer um eine Zufriedenheit. Es gibt Millionäre und Milliardäre, die sich alles leisten können, aber es ist erwiesen, daß diese Menschen trotz ihres Besitzes nicht glücklich sind.

Nicht der Besitz von Gütern macht den Menschen glücklich, sondern das Wissen über die UNIVERSELLE WAHRHEIT, denn diese WAHRHEIT garantiert dem Menschen UNIVERSELLE LIEBE, d. h., die Verbundenheit mit GOTT und SEINER HIERARCHIE!




  • Der Spiritualismus ist eine Gesundheitsquelle von außerordentlicher Wirkung. Die wachsende Bereitschaft, sich zu bessern, sowie das Wissen um die tatsächliche Dauerexistenz der menschlichen Seele mit allen Talenten, mit allem Wissen und mit vollem Bewußtsein über den Tod hinaus, verringern jede Unzufriedenheit und verdrängen die Komplexe jeder Art.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 21 Download

Nun ist die Menschheit besonders darauf erpicht, die Unzufriedenheit im Menschen in jeder nur möglichen Weise zu fördern und daraus Profit zu ziehen. Unzufriedene Menschen werden allmählich krank, und viele seelische, besonders aber psychosomatische Krankheiten sind dann die absolute Folge.

  • Aus einer seelischen Vergiftung durch Unzufriedenheit erfolgt durch die körperliche Verzahnung unbedingt auch eine organische Vergiftung, die einwandfrei nachgewiesen werden kann.

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 86 Download

Die Menschheit auf dieser Erde könnte viel gesünder sein, wenn die Unzufriedenheit nicht so stark im Vordergrund stehen würde. Viele psychosomatische Krankheiten hängen damit zusammen. Ja, ich kann Euch sagen, daß die gefährliche Unzufriedenheit einen Menschen nach und nach töten kann!




Es gibt keinen Tod für das innere ICH des Menschen; darüber sollte sich der Mensch keine Sorgen machen. Das rücksichtslose, oft sinnlose Verlangen nach Besitz ist ebenfalls die Vorstufe zur Unzufriedenheit. Auf alle Fälle erstickt sie jegliche Freude, und ohne Freude wird der Mensch tief unglücklich und seelisch krank, so entsetzlich krank, daß sich mancher das Leben nimmt.




Wie ungeheuer heilsam ist dagegen doch die LIEBE, wenn sie richtig verstanden wird. Ein zufriedener Mensch strahlt Sympathie und Freude aus, weil er keinen Neid kennt, keine Eifersucht, keine unlogischen oder negativen Wünsche - und deshalb zufrieden ist. Aus diesem Grunde entwickelt er in sich die göttlichen KRÄFTE, die ihn gesund halten und das Leben für ihn schön machen.


zum kompletten Kapitel: Über die Unzufriedenheit


siehe auch:

Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper - ganzheitlich sehen
- Gedanken . - / - . Warum werden auch . g u t e . Menschen . k r a n k ?
- Schützt die . s p i r i t u e l l e . W a h r h e i t . vor Krankheit?
> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 17 Download
  • ... ein gesundes Denken hat gesunde Handlungen zur Folge und damit einen gesunden Körper.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 34 Download

Einwand : Dann müßte doch ein positiv denkender Mensch, der zuvorkommend und freundlich zu anderen Menschen ist, ohne Probleme und Krankheiten sein Leben führen können. Ich kannte Menschen, auf die das zutraf, die aber trotzdem sehr früh an Krebs gestorben sind. (...)

LUKAS : So etwas gibt es durchaus. Es gibt auch von den positiven Seelen welche, die mit den auf sie einströmenden Ereignissen und SCHWINGUNGEN nicht umgehen können. Es sind SCHWINGUNGEN, die zu ihrem eigenen Charakter total konträr stehen und vor denen sie sich nicht schützen. So können auch sehr positive Menschen durch ihre dadurch entstehenden eigenen Gedanken bzw. Denkweisen zugrunde gehen, obwohl sie zu anderen Menschen immer sehr positiv und höflich waren. Der Grund ist: Bei aller LIEBE für andere, haben sie sich selbst vergessen.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 36-37 Download

Frage : Informationen stellen eine Form von ENERGIE dar, die über die Psychosomatik wirkt. Das heißt, erhält der Mensch negative Informationen, so kann er krank werden, erhält er dagegen positive Informationen, so werden diese sein Immunsystem stärken. Die Information über die WAHRHEIT, das, was Ihr uns hier lehrt, müßte demnach eine sehr hohe energetische LADUNG aufweisen, die natürlich ebenfalls über die Psychosomatik wirkt. Könnt Ihr das bestätigen?

EUPHENIUS : Dieses können wir bejahen, weil Ihr über diese Erkenntnis Euren eigenen Heilungsprozeß selber in Gang setzen könnt. Ihr seid in der Lage, Heilungskräfte und energetische PROZESSE in Eurem Körper in Gang zu setzen, so daß Krankheiten sich auflösen und verschwinden. Dies ist aber nur mit einem sehr großen GOTTVERTRAUEN möglich und mit der Erkenntnis, von anderen WESENHEITEN getragen zu werden.

  • Es ist nur dann möglich, wenn Menschen sich in göttlicher DEMUT fallenlassen können.

Häufig ist es leider so, daß Menschen ambivalent zwischen der materiellen Welt und der geistigen WELT stehen. Sie schwanken in ihrer Meinung, welchen Weg sie einschlagen sollen. Sie vertrauen in großen Teilen nicht den göttlichen KRÄFTEN. Es ist ihr Intellekt, der dazwischenfunkt.




... Wenn Ihr im Rahmen Eurer Erkenntnis unwissenden Menschen von der WAHRHEIT erzählt, ist es häufig so, daß Ihr Ablehnung begegnet und Eure Worte nicht ernst genommen werden. Mit der Annahme dieser göttlichen WAHRHEIT beginnt der seelische Reifungsprozeß, nämlich, daß die Seele ihre lang ersehnte geistige NAHRUNG für ihren Wachstumsprozess erhält und das innere göttliche LICHT anfängt sich zu erheben. Die Seele beginnt sich zu erweitern und ENERGETISCHE PROZESSE und SCHWINGUNGEN auszustrahlen.

  • Zufriedene Menschen strahlen eine andere Aura aus als griesgrämige. Sie wirken von ihrem Verhalten und von ihrer Ausstrahlung her viel jünger. Sie altern nicht so schnell. Körper, Seele und Geist sind durch diese Erkenntnis im Einklang.

Durch krisenhafte Situationen, durch seelische Erschütterungen und durch Zwänge von außen sind aber auch solche Leute gefährdet, d. h. ihre Seelen, in denen dann ENERGETISCHE Veränderungen stattfinden.

  • Krankheiten sind nach außen getragene INFORMATIONEN der Seele, daß etwas in ihrem Verhalten und in ihren Gedanken nicht in Ordnung ist.

Ihre Gedanken sind nicht rein! Sie verdrängen und unterdrücken diese Gedanken und versuchen nicht, sie zu ordnen und zu reinigen. Es sind Menschen, die - bedingt durch die Umwelt - einen Mantel des Nichtwachsens auferlegt bekommen. Es sind häufig Seelen, die einen Teil ihres eigenen Ich's verkümmern lassen.


Frage : ... wäre das eine Erklärung dafür, warum Menschen, die sich mit Esoterik und Ufologie beschäftigt haben, trotzdem an Krebs gestorben sind?

EUPHENIUS : Die WAHRHEIT bedeutet nicht gleichsam, daß Ihr ein göttliches SCHILD umgelegt bekommt und frei von Krankheiten seid. Ihr unterliegt hier auf Erden ebenso den geistigen SCHWINGUNGSGRADEN, wie jeder andere Mensch auch. Ihr besitzt durch das Wissen um die WAHRHEIT keine Freistellung, um nicht zu erkranken, sondern es kann durchaus eine Prüfung und eine auferlegte karmische Bewertung sein, die dazu dient, Eure Seele weiter voran zu bringen. Ohne das Wissen um die WAHRHEIT würden solche Menschen zugrunde gehen und noch mehr ins Elend zurückfallen. Sie würden nicht an der Krankheit wachsen, sondern die Krankheit würde sie zerstören und das ist nicht der Sinn. Die WAHRHEIT ist die Erkenntnis darüber, was nach dem Tod geschieht. Menschen, die darum wissen, gehen mit einer ganz anderen Einstellung mit ihrer Krankheit, mit ihrer Umgebung und mit ihren eigenen Empfindungen um. Sie besitzen eine Stärke, woraus andere Menschen sogar noch Kraft ziehen! Ihr werdet erkennen, daß solche, in der WAHRHEIT GOTTES leuchtende Seelen nicht jammern und ihre Umgebung nicht durch dunkle Gedanken abtöten, sondern daß sie mit erhobenem Haupt beginnen, wie JESUS CHRISTUS, ins Geistige Reich zu schreiten.

> - aus MAK: Der größte Irrtum ist der Tod - Seite 19 Download

(Hinweis: Nachstehende Frage bezieht sich auf einen Menschen, der sich jahrzehntelang beispielhaft für die spirituelle Forschung einsetzte)

Frage : Warum kann dieser verdienstvolle Mensch nicht schmerzfrei gehen?

ARON : Weil dies notwendig ist, um für sich Reinigungs- und Klärungsprozesse zu vollziehen.

  • Die Keime des Widersachers dringen auch durch geschützte göttliche ELEMENTE, wenn die Seele einen Moment in ihrem Glauben an GOTT zweifelt. Es wird sofort eine TÜR geöffnet und dort ein SAMEN gelegt.


Einwand : Bisher nahm ich an, daß solche Menschen einen besonderen SCHUTZ genießen, so daß solche Krankheiten erst gar nicht entstehen können.

ARON : Auch JESUS hat seinen Weg beschritten und viele Qualen und Nöte durchschreiten müssen. Ihr seid hier auf einem materiellen Planeten. Auch Euch können Krankheiten befallen. Wie Ihr wißt, sind Krankheiten Symptome dafür, daß Eure Seele krank ist. Eine Seele ist nicht gekoppelt mit dem irdischen Verstand. Krankheiten kommen von der Seele, auch wenn Ihr nicht meint, daß die Seele weint und jammert.


... → siehe auch:


Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper
- Krankheit bei . K i n d e r n . und . S ä u g l i n g e n . … - … . Warum werden Kinder und Säuglinge krank?

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 33 Download

Frage : Ihr hattet gesagt, daß negatives Denken Krankheiten verursacht, und daß nicht alles mit Karma zu erklären sei. Warum werden dann aber viele Säuglinge und kleine Kinder krank?

LUKAS : Diese kleinen Seelen, die positiv und voller neuer Ideen in die Erdsphäre geboren wurden, werden manchmal krank durch ihre eigenen Eltern, durch Umwelteinflüsse, durch Eure unsäglichen Massenmedien und durch die EINFLÜSSE, welche Eure Welt in einer DUNKLEN WOLKE umsegeln. So kann es sein, daß keineswegs immer Karma vorliegt. Im Gegenteil – gerade auf der Erde ist das Karma eher im Hintergrund zu sehen. (...)

Wer aus der Harmonie des Geistigen Reiches hier auf die Erde kommt, hat mit seiner Fassung zu kämpfen. Auch ein kleines Kind, was meist als dumm und unerfahren angesehen wird -, doch das ist ein Irrtum!


Bemerkung : Das erklärt so manche Reaktionen der Säuglinge nach der Geburt.

LUKAS : Ja, es ist diese SCHWINGUNG, welche auf die kleinen Seelen einstürmt. Stellt Euch vor, Ihr liegt wohl behütet in einem warmem Bett und plötzlich wacht Ihr in einem kalten Wasserbecken auf.

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 16 Download

Einwand : ... auch Kleinkinder und sogar Babys zeigen schon schwere Krankheiten wie Neurodermitis, Leukämie und Krebs.

LUKAS : Denke an das Umfeld und womit diese kleinen Seelen beeinflußt werden. Die kleinen Seelen bekommen dies mit und werden krank. Auch karmische Zusammenhänge können vorliegen, sind aber in dieser Hinsicht eher seltener.


Frage : Beeinflussungen während der Schwangerschaft?

LUKAS : Nicht nur. Im Laufe der Schwangerschaft und auch danach kommen die SCHWINGUNGEN an -, so wie diese SCHWINGUNGEN immer ankommen. Das Problem: Die kleinen Seelen sind offen, wie ein aufgeschlagenes Buch und daher sehr beeinflußbar. Mit zunehmendem Alter werden die Panzer und Mauern um die Seelen dicker und höher, was wieder Krankheiten auslöst.


siehe auch:

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 22 Download

Frage : Heutzutage leiden viele Neugeborene an Allergien oder werden schon in jungen Jahren krebskrank. Welchen Sinn hat dann noch eine irdische Inkarnation oder Reinkarnation, wenn durch eine vergiftete Umwelt die nötigen Lebensgrundlagen für diese neugeborenen Seelen nicht mehr vorhanden sind, damit sie ihrer Lebensaufgabe gerecht werden können?

EUPHENIUS : Es kann dann sein, daß dies dazu dient, daß diese Kinder, diese Seelen, die sich bereit fanden, nur für einen kurzen Zeitraum hier auf Eurem Planeten zu leben, um anderen Seelen die Augen und das Herz zu öffnen, damit sie erkennen, daß ihr Tod eine besondere Thematik für die Seelen hier auf Erden beinhaltet. Viele Seelen, die ein Kind verloren haben, begeben sich auf den Weg der Erkenntnis.

Häufig ist es auch so, daß Seelen dadurch ein gewisses Karma abtragen, was noch anstand, um dann, bei einer erneuten Beseelung, ihrer Seele einen gesunden Körper zur Verfügung stellen zu können. Solche Seelen müssen den Sterbeprozeß nochmals durchlaufen, um dann ihre Entwicklung im Geistigen Reich vollenden zu können. Sie benötigen diese Phase nochmals, zur eigenen Erkenntnis.


siehe auch:

Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper
- Krankheit bei Kindern und Säuglingen . - . h y p e r a k t i v e . Kinder
> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 17 Download

Frage : Untersuchungen haben gezeigt, daß hyperaktiven Kindern gewisse Stoffe im Gehirn fehlen oder in zu geringem Maß vorhanden sind. Wegen des Fehlens dieser Stoffe sollen Hyperaktivitäten und Störungen auftreten. Seht Ihr das auch so?

LUKAS : Ja, natürlich. Der menschliche Körper ist ein äußerst kompliziertes chemisches Gebilde mit höchst komplexen Funktionen. Wenn geistige oder besser gesagt immaterielle SCHWINGUNGEN auf die Materie einwirken, so daß sie sich verändert, dann können Stoffe fehlen oder es kommt zu eigenartigen Erkrankungen, die bis dahin gar nicht bekannt waren. Die nötigen Stoffe konnte der Körper nicht bilden, weil der Geist bzw. die SCHWINGUNG dies verhinderten.


mehr darüber ab (Seite 17)


Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper
- Krankheit bei Kindern und Säuglingen . - . K i n d e r k r a n k h e i t e n

> - aus MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung - Seite 16 Download

Frage : Die starke Zunahme von Allergien bei Kindern und Jugendlichen wird u. a. darauf zurückgeführt, daß das kindliche Immunsystem in unserer super-hygienischen Umwelt zu wenig gefordert wird und deshalb bei Lappalien überreagiert. Gefahr droht im Alltag inzwischen weniger von den Bakterien, als vielmehr von den Mitteln, die die Bakterien vertreiben sollen. Wie seht ihr das Problem?

SETHAN : Dieses ist sicherlich zum Teil darauf zurückzuführen, weil ihr heute Mittel verwendet, die hoch toxisch sind. Wenn ihr z. B. Tiere mit antibakteriellen Mitteln besprüht, können sich diese Tiere trotzdem daraus weiterentwickeln und weiterleben und sich immun machen, gegenüber diesem Gift. Ihr Menschen seid jedoch in dieser Art eurer Entwicklung nicht so ausgestattet, daß ihr gewisse toxische Gifte verarbeiten könnt. Aufgrund des gesamten Umweltsystems, was ökologisch nicht mehr im Gleichgewicht ist, sind das Gefahren, die darauf zurückzuführen sind und daß viele Allergien, insbesondere Haut- und Bronchialerkrankungen vorliegen. Dies ist ein Bestandteil eurer Umwelt und eurer Ernährung, ein Kreislauf, der zurückzuführen ist auf euer gesamtes ökologisches System. Ihr müßt erst eine Widerstandskraft entwickeln und wieder Abwehrkräfte produzieren, damit euer Körper darauf nicht mehr reagiert.

Einwand : Wenn man aber die Umwelt eines Kleinkindes frei von Krankheitskeimen hält, dann kann sein Immunsystem sich nicht trainieren, um mit den üblichen und häufigen Erregern fertigzuwerden.

SETHAN : Alles in seinem Maß und in seiner Ausgewogenheit! Kinder benötigen die Umwelt, um ihren Körper genau dahingehend zu stabilisieren und um gesunden zu können. Ein Kind benötigt seine Grippe und seine Kinderkrankheiten, damit der Körper gegenproduzieren kann. Häufig ist es so, daß zu viele belastende Elemente im Kleinkindalter auf den Körper einströmen und die Zellen schon durch die Schwangerschaft der Mutter geschwächt und zum Teil fehlprogrammiert sind. Es bedarf einer Regenerierung dieser Zellen, die teilweise nur durch Medikamente vollzogen werden kann.


Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper
- S p r i t z e n . - . I m p f u n g

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 21 Download

Frage : Was hält das Geistige Reich von der Spritzenbehandlung?

ARGUN : Natürlich macht auch die medizinische Wissenschaft Fortschritte. Durch Spritzen wird der Magen umgangen, und das Medikament kommt sofort in die Blutbahn. Das ist sehr gut für Medikamente, die dem Magen schaden könnten, besonders bei Betäubungen. Außerdem wird die Zeit der Wirksamkeit verkürzt.

Aber wir haben auch einen Mißbrauch festgestellt; denn es werden bei jeder Gelegenheit Spritzen verabfolgt, wo es noch andere, bessere Möglichkeiten gibt. Auf diese Weise, wo immer gespritzt wird, zum Beispiel bei Allergien, werden dem Körper wichtige Abwehrstoffe genommen bzw. zerstört. Der Körper verliert seine Abwehrkraft. Das sollte die Medizin dabei bedenken.

  • Die beste Spritze bleibt die eigene Apotheke im Körper, der sich selbst hilft, wenn man seine Selbsthilfe nicht zerstört, sondern sie sogar mit natürlichen, also göttlichen MITTELN fördert.


Frage : Wie verhält es sich mit den Schutzimpfungen?

ARGUN : Große Entdeckungen und Erfindungen werden oft aus dem Geistigen Reich inspiriert; somit ist es GOTTES HILFE. Gegen das Impfen ist nichts einzuwenden, wenn es mit Vorsicht und Überlegung geschieht. Es werden schwere Seuchen verhindert.


siehe auch:


Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper
E r n ä h r u n g

> - aus MFK-Ufologie: Keine Utopie - Seite 45 Download

Die Mehrheit dieser Menschheit ist krank.




Der Hauptgrund liegt in der falschen Ernährung.


zum kompletten Kapitel: Gefährliche Ernährung

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 25 Download

Frage : Können und werden durch die Verschlechterung der Umwelt und durch die nachlässige Herstellung der Nahrungsmittel, psychosomatische Krankheiten, gewisse Herzkrankheiten oder auch die Parkinson-Krankheit beim Menschen auftreten?

EUPHENIUS : Dieses ist ein Elementarbaustein, der ebenfalls eine bestimmte Gewichtung in dieser Kette einnimmt. Es ist nicht als alleiniges, ausschlaggebendes Element zu sehen. Eure Nachlässigkeit, wie Ihr die Erde und die Natur behandelt, geht rückwirkend auf Eure eigenen biologischen Bausteine zurück. Es ist ein Spiegelbild Eures Verursachens und die Natur gibt es nur an Euch zurück. Die Ernährung ist ein wichtiges Element für Euren Körper, der aus Fleisch und Blut besteht. Ihr benötigt in Eurem derzeitigen Seelenstand diese Nahrung, da Ihr noch nicht so weit seid, Eure Seele anderweitig einzubetten.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 25 Download

Hütet Euch vor Ernährungseinflüssen, die Eure Zellen beeinflussen und krank machen! Es ist ein Glied in einer langen Kette, die alle miteinander in Verbindung stehen. Ihr seid ein Mikroorganismus, der mit einem Makroorganismus in Verbindung steht, denn Ihr seid mit Eurer Natur verbunden und mit jedem einzelnen Lebewesen, das hier auf dieser Welt existiert. Ihr besitzt SENDER und EMPFÄNGER in Euch und es ist ausschlaggebend, wie Ihr miteinander in Einklang lebt.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 1 - Seite 19 Download

Frage : Ich habe ein Buch gelesen, das von vielen vergifteten Lebensmitteln berichtet. Stimmt es, daß die meisten Krankheiten darauf zurückzuführen sind?

AREDOS : Der menschliche Organismus ist sehr anpassungsfähig. Aber man muß einen Unterschied zwischen grobstofflich und FEINSTOFFLICH machen. Nicht jede Ernährung ist für jeden geeignet.

Frage : Kannst du uns sagen, woran der Mensch bei der Ernährung am häufigsten erkrankt?

ARGUN : Das geschieht hauptsächlich durch den Genuß von Fleisch und Fleischwaren. Diese werden in den größten Mengen verzehrt. Sie liegen aber im Laden lange aus und sind daher reich an Bakterien. Außerdem sind die Salze und Gewürze sehr schädlich.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 23 Download

Frage : Sind die Vegetarier durch Fleischlosigkeit vor Krankheit gefeit?

ARGUN : Sie haben sich selbst eine Lehre zurechtgemacht, ohne das REICH GOTTES darüber zu befragen. Auch die Vegetarier werden krank und darüber hinaus kränkeln viele, weil ihnen wichtige Stoffe fehlen. Sie magern ab und täuschen sich selbst hohe Gesundheit vor.

  • Der Vegetarismus ist zu befürworten, soweit er nicht fanatisch wird und hin und wieder Ausnahmen zuläßt. ...

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 1 - Seite 27 Download

... Aber der Mensch sollte nicht unbedingt als Vegetarier leben. Er sollte, wenn er schon Fleisch ist, maßvoll essen, auf jeden Fall fettes Fleisch meiden. Jedoch auch die sogenannten Obsttage soll man nicht übertreiben. Gewiß, Obst ist gesund, aber auch das Obst sollte in Maßen genossen werden, wenn man nicht erreichen will, daß die Aufnahmefähigkeit des Magens für andere Nahrungsmittel stark beeinträchtigt wird.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 26 Download
  • ... ein übermäßiger Genuß von Zitrusfrüchten und Säften greift den Magen an, so daß eine Bereitschaft für Krebserkrankung besteht.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 22 Download

... Auch die sinnlose Verwendung von Kochsalz ist ein absolutes Übel für die Menschheit und eine Hauptursache für viele schwere Krankheiten.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 22 Download

Frage : Wir sind der Ansicht, daß viele Krankheiten mit der Ernährung zusammenhängen. Wie ist es aber möglich, daß Menschen Ernährungsstörungen aufweisen, obwohl sie sehr vorsichtig und mäßig sind?

ELIAS : Der Mensch stellt sich auf eine bestimmte Ernährung ein. Doch wenn er plötzlich diese Ernährungsweise wechselt, so revoltiert der Organismus.

  • Es kommt nicht immer darauf an, ob man gut oder schlecht ißt, sondern an was man gewöhnt ist.

Jede Abweichung von der Gewohnheit kann unangenehme Folgen haben. So kommen auch Krankheiten zustande.

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 17 Download

Frage : Kann man durch gesunde Ernährung psychosomatischen Erkrankungen vorbeugen?

LUKAS : Nun, das ist doch klar! Ein gesundes Blut, das sauerstoffhaltig ist und keine Verpilzungen aufweist, ist der beste Garant für einen gesunden Körper und einer festen Verbindung zwischen Seele und Körper. Wenn also das, was GOTT zusammenfügte nicht durch Einflußnahme Eurerseits gestört wird, bleiben auch Seele und Psyche gesund.


mehr dazu siehe unter:


Krankheit - warum? - Ursache … - Seele / Körper
Krankheit durch . W o h n u n g

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 18 Download

Frage : Ist es möglich, daß gewisse Krankheiten an eine Wohnung gebunden sind?

ARGUN : Ja, das kommt mitunter vor. Da hilft nur eine totale Renovierung oder ein Ortswechsel. Dämonische Gedankenträger sind manchmal auch Krankheitsübertrager im geistigen Sinne. ...


mehr darüber auf (Seite 18)


nächste Seite

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...