Kontakt - mit wem?

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


K o n t a k t
- mit der Geistigen Welt und dem Universum -
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
- Kontakt mit dem Jenseits
- Beweise
- Regeln
- Arten
- positiv / negativ
- prüfen
- mit wem?
- mit wem?

- Außerirdische - Kontakt

- Berichte aus dem Jenseits

- Berichte aus dem Jenseits - andere Quellen

- Christus

- direkter Kontakt mit GOTT und Hohen Wesen

- Engel

- erdgebundene Seelen

- Erzengel

- Geistige Welt

- GOTT - Kontakt mit GOTT direkt?

- GOTT - Stimme GOTTES

- Hilfe durch Verstorbene

- Hilfe für erdgebundene Seelen

- Hohe Wesen

- Inspiration

- jeder Jenseitige erreichbar und kann er sich mitteilen?

- Kontakt - mit wem?

- Künstler

- Meditation

- mit wem?

- Namen wichtig?

- Priester berichten aus dem Jenseits

- Schutzengel

- Stimme GOTTES

- Verstorbene helfen den Menschen

- verstorbene Verwandte und Freunde

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema  "Kontakt"


Kontakt . - . mit . w e m ?

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 5 Download

... Die Unterhaltung mit den "Verstorbenen" bringt Euch kaum etwas ein. Doch die Verbindung mit den wissenden INTELLIGENZEN ist für Euch überaus wertvoll. Eine solche Verbindung kennzeichnet den wahren Spiritualisten.


zum kompletten Kapitel: Mediale Verbindungen


Kontakt . d i r e k t . mit . GOTT . möglich?

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 49 Download

(aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des Medialen Friedenskreises - MFK - Berlin)

In der Bibel wird an verschiedenen Stellen erwähnt, daß GOTT zu den Menschen gesprochen habe. Mit dieser Formulierung wird jeder konfrontiert, der sich dem Studium der Bibelweisheiten hingibt oder er hört das Ganze auf irgendeine andere Weise. Durch die Bibel angeregt, haben wir uns an unsere geistigen LEHRER gewandt und wollten wissen, was es damit auf sich hat. ...

1. Spricht GOTT tatsächlich persönlich zu den Menschen und sei es auch nur in Ausnahmefällen? ...


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 52 Download

Gar manche höre ich sagen: "Mir ist der liebe GOTT noch nicht begegnet." Nun, dazu kann ich nur antworten, daß jene bedauernswerten Menschen GOTTES STIMME nicht verstehen.

Es ist nicht so, daß der HERR nun ganz persönlich zu einem Menschen kommt, um sich mit ihm zu unterhalten. ...

> - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 29 Download

Mit GOTT kann man keinen direkten KONTAKT herstellen, so daß man IHN sehen oder mit IHM direkt sprechen könnte. Aus diesem Grunde hat auch der Prophet Mose nicht mit dem WELTENGEIST gesprochen, sondern mit einem CHERUB, ...


siehe auch:

Kontakt direkt mit GOTT möglich? . - . C h r i s t u s . - / - . E r z e n g e l . - / - . Hohe Wesen . - / - . direkter Kontakt? . - / - . Stimme GOTTES
> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 21 Download

Es gibt keinen Menschen, der mit GOTT direkt in Verbindung kommen kann, auch CHRISTUS konnte das (als inkarnierter JESUS) nicht. Aber es ist möglich, daß ein Mensch mit einem hohen ENGEL Kontakt aufnehmen kann, was allerdings sehr selten ist. ...

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 22 Download

Frage : Die Bibelpropheten waren doch auch Medien und sie sprachen mit ENGELN oder mit GOTT. Was ist daran richtig?

AREDOS: GOTT hat noch nie mit einem Propheten gesprochen! Es waren immer nur HELFER in der göttlichen MISSION. Es gibt nur eine einzige Ausnahme auf Erden. Nicht einmal Moses hat mit GOTT gesprochen, sondern er sprach mit einem Menschen von einem anderen Planeten, der in göttlicher MISSION auf der Erde weilte.

  • Doch CHRISTUS sprach telepathisch mit GOTT! - Er tat es zuweilen, aber es war auch Ihm nicht immer möglich.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 5-6 Download

Frage : Es gibt zwei Widersprüche in den Durchgaben vom Medialen Friedenskreis Berlin, die das Leben JESU betreffen: AREDOS erklärt im Protokoll "Medialität und Medien", daß eine direkte Verbindung mit GOTT für einen Menschen absolut ausgeschossen sei und auch JESUS CHRISTUS während seiner Inkarnation auf Erden keine direkte Verbindung zu GOTT besaß. An einer anderen Stelle heißt es dagegen, daß JESUS während seines Erdenlebens zuweilen mit GOTT telepathisch verbunden war. Was könnt ihr uns dazu sagen?

SETHAN : Wir möchten dazu sagen, daß eine Verbindung, ein direkter Kontakt zu diesen HÖCHSTEN SPHÄREN, von der materiellen Ebene aus - und sei die Seele noch so weise und alt - nicht möglich ist. Es kann nur über HÖHERE WESENHEITEN aus der HÖCHSTEN LICHTEBENE ein Kontakt zum SCHÖPFER aufgebaut werden, die dann die ausgesandten gedanklichen ENERGIEN an IHN weiterleiten. Es werden ZWISCHENSTATIONEN eingefügt, so daß die ENERGIEN von seiten des SCHÖPFERS über HÖHERE WESEN zurückgelangen können. Aufgrund der materiellen Ebenen und was JESUS CHRISTUS hier auf Erden zu bewältigen hatte, war dies direkt nicht möglich. Es ist kein Widerspruch, sondern beinhaltet nur, daß die ENERGIEFORM vom SCHÖPFER nicht direkt zu JESUS CHRISTUS auf Erden gelangt ist, sondern über ZWISCHENSTATIONEN.

Auch JESUS war eingebunden in Wertigkeiten und Normen, die hier auf Erden vorlagen. Die irdische Dichte der Materialität und die vorhandene Dualität waren auch für JESUS bindend, so wie für jeden anderen Menschen auch. JESUS war ein Heiler, eine Seele, die es ermöglichte, "Wunder" bei euch hier auf Erden zu vollbringen. Diese sollten dazu dienen, euch Menschen die Augen zu öffnen, für einen Bereich der Feinstofflichkeit, der auch hier auf Erden gegeben ist. Das, was dort in diesem Bereich stattfand, hat eine Überlieferung von vielen Jahrhunderten und es ist immer noch der Grundstein dafür, was ihr hier als Pionierarbeit weiterführt (mediale Arbeit). Auch ihr setzt darauf auf, was JESUS CHRISTUS seinerzeit auf Erden begonnen hatte.


Teilnehmer : Ich möchte den genauen Wortlaut der Fragen aus Menetekel einmal vorlesen:

Frage : Im Spiritismus kennt man aber den Begriff des "VATER-Mediums", d. h., ein solches Medium soll direkten Kontakt mit GOTT haben?

AREDOS : Es gibt keinen Menschen, der mit GOTT direkt in Verbindung kommen kann, auch CHRISTUS konnte das (als inkarnierter JESUS) nicht. Aber es ist möglich, daß ein Mensch mit einem HOHEN ENGEL Kontakt aufnehmen kann, was allerdings sehr selten ist. Die Bezeichnung "VATER-Medium" ist ein Unsinn, der von den Hausspiritisten geprägt wurde, die sich auf ihre "VATER-Kontakte" sehr viel einbilden. Wir lehnen das ab!

Ich gebe zu, daß es Jenseitige gibt, die von sich behaupten, daß sie GOTTVATER seien. Wenn man ihnen glaubt, fühlen sie sich gestärkt. GOTT spricht mit keinem Menschen! - Aber es gibt HOHE ENGEL, die eine Ermächtigung besitzen, im Namen GOTTES zu sprechen. Ob eine solche Botschaft echt ist, könnt ihr mit eurer Logik am Inhalt erkennen.

Frage : Die Bibelpropheten waren doch auch Medien und sie sprachen mit ENGELN oder mit GOTT. Was ist daran richtig?

AREDOS : GOTT hat noch nie mit einem Propheten gesprochen! Es waren immer nur HELFER in der göttlichen MISSION. Es gibt nur eine einzige Ausnahme auf Erden. Nicht einmal Moses hat mit GOTT gesprochen, sondern er sprach mit einem Menschen von einem anderen Planeten, der in göttlicher MISSION auf der Erde weilte. Doch CHRISTUS sprach telepathisch mit GOTT. Er tat es zuweilen, aber es war auch ihm nicht immer möglich.

SETHAN : Was ich vorhin sagte, trifft hier zu, nämlich daß der SCHÖPFER nicht direkt telepathisch oder gedanklich mit keiner noch so hoch gestellten Seele hier auf Erden kommuniziert, sondern nur über ZWISCHENEBENEN, über LICHTWESEN, die dann die Botschaft weiterleiten. Als JESUS CHRISTUS gekreuzigt wurde und im Nahtod den GRENZÜBERGANG zur anderen WELTSEITE betrat, hatte er eine telepathische Möglichkeit gehabt. Doch auch für IHN war dies nur begrenzt möglich. Einen direkten Kontakt mit GOTT hat es von seiner Seite nicht gegeben. Auch JESUS hat seine Informationen von seiten höherer SEELENWESEN erhalten, die eine VERBINDUNGSEBENE zu GOTT schufen.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 3 Download

Frage : Könnt Ihr uns etwas zur derzeitigen Tätigkeit der CHRISTUSSEELE sagen?

SETHAN : CHRISTUS ist ein LICHTWESEN auf der höchsten LEBENSSTUFE. Auf dieser LICHTEBENE sind weise und lichtvolle Seelen beheimatet. Seelen, die die Aufgabe übernommen haben, materielle Lebensebenen, wie z. B. gewisse Planeten des Universums, auf höhere LICHTEBENEN zu führen. Es sind BRUDERSCHAFTEN DES LICHTES, die nicht mehr auf der materiellen Ebene im materiellen Kleid leben müssen. Sie existieren auf höchsten LICHTEBENEN. Es sind ENERGIEFORMEN, die es schwer haben, sich wieder in die Materie hineinzubewegen, was nur durch eine Inkarnation auf irgendeinem materiellen Planeten möglich wäre. Für die CHRISTUSSEELE ist eine Reinkarnation nicht vorgesehen, da sie ihre materielle Aufgabe im Namen des SCHÖPFERS auf Erden bereits vollzogen hat.

  • JESUS CHRISTUS befindet sich auf LEBENSEBENEN, die über solch eine hohe LICHTINTENSITÄT verfügen, daß ihr Menschen mit IHM nicht in Berührung kommen könnt. Ihr würdet von Seiner enormen LICHTENERGIE geschädigt, weil die Zellen eurer materiellen Körper Seine STRAHLUNGSENERGIE nicht verarbeiten könnten.

JESUS CHRISTUS ist auch ein enger Gefährte von vielen weisen LICHTSEELEN, die ihre Aufgaben in ganz anderen SPHÄREN wahrnehmen. Sie sind LICHT- und ENERGIESPENDER für alle LEBENSEBENEN, die sich auf dem Weg zurück ins VATERHAUS befinden. Auch diese HOHEN WESEN besitzen eine direkte Verbindung zum SCHÖPFER, die über HOHE EBENEN gesichert wird ...

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 21 Download

Frage : Gibt es spirituelle Zirkel, die mit CHRISTUS einen Kontakt haben?

AREDOS: CHRISTUS war ein bedeutender LEHRER auf Erden. Das besagt nicht, daß er auch ein bedeutender LEHRER im Jenseits sein muß. Diese Zirkel, bzw. ihre Mitglieder sind sehr eingebildet, sie sind mit anderen LEHRERN nicht zufrieden und möchten GOTT selbst sprechen - was sie mitunter auch behaupten.

  • Aber ich sage Euch, daß es in allen diesen Fällen sich nur um eine jenseitige Fopperei handelt! Niedere Geister machen sich einen bösen Spaß daraus.
  • Hier fehlt die echte Bescheidenheit und der Wille, eine MISSION auszuüben. Das ist sehr bedauerlich.
  • Und wenn Ihr jene kritisiert, so könnt Ihr sofort erkennen, wie negativ diese Menschen reagieren.

Frage : Gibt es einen Weg, diese Versager auszuschalten?

AREDOS: Leider nicht. Aber sie schalten sich von selber aus, denn sie kommen nicht an die WAHRHEIT heran.

> - aus MFK-Menetekel: Jesus Christus - Seite 16 Download

Frage : Ist es möglich, daß sich ein erdgebundener Jenseitiger über ein Medium für CHRISTUS oder für GOTT ausgibt, ohne daß er daran gehindert wird?

AREDOS : Das kommt alle Tage beim Hausspiritismus vor. Aber auch hellhörige Einzelmedien werden damit genarrt, sobald sie auch nur einen Spalt in ihrer Aura öffnen. ...

> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 40 Download

Frage : Es gibt Zirkel, die behaupten, daß sie mit dem Erzengel MICHAEL oder mit CHRISTUS, ja, sogar mit GOTT in Verbindung ständen. Ist daran etwas wahr?

AREDOS : Warum fragt Ihr? – Ihr wißt doch allzugut, daß im Geistigen Reich genug Wesen ihren Unfug treiben.

  • Diese Zirkelteilnehmer sind mit guten LEHRERN nicht einverstanden. Ihnen genügt kein ORDENSNAME, der ihnen nichts sagt. Sie wollen mehr! Sie wollen GOTT und wenn es noch etwas darüber geben würde, so würden sie das auch noch wollen. Darum werden sie das Opfer von Fopp- und Lügengeistern, die genau wissen, was man von ihnen erwartet.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Das Jenseits - Seite 32 Download

Frage : Wie ist es mit der STIMME GOTTES? Handelt es sich bei solchen Durchgabe um eine Fopperei?

ARGUN : Es kann ein AUFTRAG sein! Ob diese Stimme wirklich eine "GOTTESBOTSCHAFT ist, läßt sich nur am Inhalt erkennen. Die Fopperei tritt stets dann auf, wenn etwas Beginnendes zerstört werden soll. Der Dämonie ist jedes Mittel recht, selbst die Behauptung: "Hier spricht Christus" oder "GOTT". Vieles sieht oft wunderbar aus und dann kommt doch der große Katzenjammer. Dieser Gefahr sind die größten Medien besonders ausgesetzt, wenn sie keinen hervorragenden Kreis um sich gebildet haben, der sie genügend schützt oder wenn der Zirkelleiter unlogisch denkt. Manches wunderbare Glashaus brach schon plötzlich zusammen.


siehe auch:

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 14 Download

Frage : Warum dürfen sich Jenseitige, ja sogar Dämonen, offenbar ungestraft, als "JESUS" ausgeben und gutgläubige Menschen in die Irre führen?

SETHAN : Das hängt damit zusammen, was wir euch immer wieder sagen: Überprüft alles, was hier durchkommt! Überprüft eure eigenen Empfindungen und eure eigenen SCHWINGUNGEN! Ihr müßt sensibel sein für das, was durchgegeben wird, wenn ihr euch mit HÖHEREN MÄCHTEN zusammenschließt. Ihr müßt aufeinander programmiert sein, um zu erkennen, mit wem ihr es zu tun habt.

  • JESUS CHRISTUS wird sich auf Erden in keinem Kreis melden und sei dieser Kreis auf positivster Ebene.
  • JESUS CHRISTUS wird nicht über Medien sprechen und sich nicht als JESUS CHRISTUS in diesem Rahmen ausgeben. Es sind statt dessen immer HOHE WESENHEITEN, die befugt sind, mit euch Menschen in Kontakt zu treten.
  • Nur über eure eigene Sensibilität und über eure Empfindungsbereitschaft und durch eure Wachsamkeit könnt ihr erkennen, ob sich positive oder negative WESENHEITEN melden. Sobald sich ein GEISTFÜHRER mit Namen "JESUS" meldet, ist größte Obacht geboten, weil dies in Erdbereichen nicht möglich ist!

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 22 Download

Frage : Wie ist es möglich, daß es so viele "Christusse" gibt, die sich an Einzelmedien heranmachen und nur Unheil in GOTTES NAMEN anrichten und die Menschen verwirren?

AREDOS: Einmal sind es niedere Wesenheiten, die absichtlich Böses im Schilde haben, weil sie daran negative Freude haben. Sie haben auch im Jenseits ihre freie Willensentscheidung, doch schaden sie sich, weil es eine seelische Selbstverstümmelung zur Folge hat. Andererseits wird mit einem Selbstbelügen gearbeitet.

Zum anderen gibt es im Jenseits Evangelisten, die da glauben, sie müßten CHRISTUS auf jede Weise helfen. Um aber auf Erden vom Medium oder von einem Kreis ernst genommen zu werden, geben sie sich als CHRISTUS selbst aus. Sie fühlen sich berechtigt, in seinem Namen zu sprechen, da sie das Gute wollen, aber nicht reif dazu sind. Aber ihre Kenntnisse sind sehr schlecht, weil sie sich in ihrer eigenen Selbstverherrlichung gegen jede wirkliche Belehrung und Buße versperren. Auch sie haben ihren freien Willen, aber sie bleiben dafür auf einer Stufe, in einer Sphäre.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 42 Download

Frage : Es gibt Botschaften aus dem Jenseits, die von CHRISTUS selbst stammen sollen, in denen behauptet wird, daß er als GOTT auf Erden war. Wie ist das möglich, wenn diese Botschaften im übrigen Inhalt ein hohes Niveau haben?

ARGUN : Nun überlegt doch einmal selber: Durch menschlichen Willen und durch böswilliges Handeln GOTT am Kreuz, das heißt, am Verbrecherpfahl verbluten zu lassen, das würde doch ein Beweis gewesen sein, daß die Macht des Menschen auf dieser Erde größer gewesen wäre, als die MACHT GOTTES. Darin liegt ja die ganze Blasphemie.

Das ist jedoch die unüberwindliche Klippe der Einzelmedien und deren starker dogmatischer Haltung. Über diesen Starrsinn kommt kein LICHTBOTE hinweg - besonders, wenn die Botschafter nur inspiriert werden.

  • Diese Einzelmedien, ohne Zirkelführung, haben keinen SCHUTZ aufbauen können, und sie haben auch keine Kontrollmöglichkeiten von anderer Seite.
  • Darum ist ein guter Arbeitskreis immer im Vorteil!

Das weiß man in England, in Amerika, in der Schweiz und überall da, wo sich ehrliche Gemeinschaften gebildet haben.

  • CHRISTUS diktiert seine Botschaften n u r an seine geistigen BOTSCHAFTER, die mit ihm zusammen im Geistigen Reich leben.

Ebenso ist „DIE STIMME GOTTES“[1], wie Ihr sie erhalten habt, auch nur eine Übertragung durch einen CHRISTUSBOTSCHAFTER.

Aber auch die SANTINER[*] sind berechtigt, in GOTTES NAMEN zu sprechen. Sie sind SEINE FRIEDENSHÜTER. Sie sollen für die Ordnung und für die Harmonie sorgen.


[*] Hinweis: siehe dazu "Cherubim"

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 52 Download

... es gibt im unendlichen Universum geistiger Art und in allen Abstufungen materieller Beschaffenheit genügend ausgebildete KRÄFTE und INTELLIGENZEN, die vollberechtigte STELLVERTRETER des HERRN sind, um in SEINEM NAMEN zu sprechen. ...

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 21 Download
  • GOTT spricht mit keinem Menschen! Aber es gibt hohe ENGEL, die eine Ermächtigung besitzen, im NAMEN GOTTES zu sprechen. Ob eine solche Botschaft echt ist, könnt Ihr mit Eurer Logik am Inhalt erkennen.

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 21 Download

Frage : Es gibt einige Zirkel und Medien, welche behaupten, mit einem ERZENGEL persönlich Kontakt zu haben. Können wir solche Behauptungen ernst nehmen?

ARGUN : Nein. Niemals kommt ein ERZENGEL zu einem Medium oder in einen Zirkel, CHRISTUS schon gar nicht und sei das Medium oder der Zirkel noch so groß oder gut!

Doch es gibt viele LICHTBOTEN, die zum Beispiel MICHAEL oder GABRIEL heißen. Wenn die Zirkelteilnehmer oder Medien einen solchen Namen vernehmen, fallen sie in Verzückung und machen sofort einen ERZENGEL daraus. Sie zeigen damit allerdings keine Demut und sind mit echten LICHTBOTEN nicht zufrieden. Am liebsten würden sie alle mit CHRISTUS oder mit dem HERRGOTT selbst sprechen -, wie viele tatsächlich schon behauptet haben. Schon mit MARIA wird viel Blasphemie getrieben.

  • ERZENGEL kommen nicht! - Sie haben ihre eigenen BOTSCHAFTER.


zum kompletten Kapitel: Welche Wesenheiten melden sich?

> - aus MAK: Erzengel - Seite 2-3 Download

... GOTT hat viele HELFER, aber die, welche mit „ERZENGEL“ bezeichnet werden, sind sozusagen DIE ELITE GOTTES. Der HERR hat absolutes Vertrauen in diese machtvollen WESEN, die das weiterführen, was ER PLANT. Sie sind die EXEKUTIVE des PLANERS in jeglicher Form.




Frage : Unterstehen die ERZENGEL CHRISTUS? (...)

LUKAS : Nein, sie erhalten ihre ANWEISUNGEN direkt von GOTT. Auch CHRISTUS ist abgestimmt auf die INDIVIDUALFREQUENZ GOTTES. Für einen Menschen unmöglich. Für uns ebenfalls. - Doch CHRISTUS ist der STELLVERTRETER GOTTES für diese Erde, SEIN STATTHALTER sozusagen, also hat er eine andere AUFGABE als ERZENGEL.




Frage : Was sind ERZENGEL für Wesenheiten?

LUKAS : Es sind WESEN DES LICHTS. WESEN mit ungeheurer Macht. Keine ENERGIE und doch auch wieder ENERGIE, jedoch mit INTELLIGENZ versehen, ähnlich einer menschlichen Seele und trotzdem auch wieder anders. Wir können es auf diesem Papier und mit Worten nicht so einfach beschreiben. Würdet Ihr diese WESEN sehen können, so würdet Ihr von ihrem LICHT derart geblendet, daß Eure Seele davon Schaden nehmen könnte. SIE müßten sich erst anpassen, ähnlich wie das CHRISTUS machte ...

  • Daher sind hier auf der Erde direkte Verbindungen dieser Art mit ERZENGELN unmöglich! Daran könnt Ihr immer die Lügen der Dunklen Seite erkennen.


Frage : Wir können also mit diesen WESEN leider nicht direkt in Kontakt treten. Ist denn ein Kontakt mit ERZENGELN über Meditationen möglich? (...)

LUKAS : Reicht Euch Euer SCHUTZPATRON nicht? – Reicht Euch hier Euer TEAM nicht? – Müssen es ERZENGEL sein oder gleich GOTT?


siehe auch:

> - aus MAK: Prüfet die Geister - Seite 5 Download

Frage : Sind Durchgaben per "Direkter Stimme" sicherer als andere?

ARON : Kein Medium verfügt über 100%ige Durchgaben. Auch eine "Direkte Stimme" kann irregeleitet werden und Fehlinformationen beinhalten. Bedenkt: Derzeit ist keine Seele hier auf dieser Erde ein perfektes Kind GOTTES!

> - aus MAK: Erzengel - Seite 4 Download

Frage : In der Bibel wird aber mehrfach von ERZENGELN gesprochen. Wie ist das möglich, wenn sie nicht "faßbar" sind?

LUKAS : Ja, natürlich, aber nur, um Euch eine Anschauung für den menschlichen Verstand zu bieten. Ein ASPEKT der ERZENGEL ist durchaus materialisierbar, ähnlich wie CHRISTUS ein Aspekt GOTTES ist und auch auf diese Welt kam.




Frage : Ich nehme derzeit an geführten Meditationen teil, in denen mit ERZENGELN Kontakt hergestellt wird. Es ist eine andere SCHWINGUNG als sonst, das ist für mich deutlich zu spüren. Wenn es aber keine Kontakte zu ERZENGELN sind, was sind es dann für Kontakte?

LUKAS : Wie ich schon sagte, sind die SCHWINGUNGEN der ERZENGEL dermaßen HOCH, daß eine menschliche Seele einen Kontakt nicht aushalten würde, einen direkten Kontakt, wohlgemerkt! Doch es gibt BRÜCKEN, die über andere MITTLER ... hergestellt werden. So kann man schon sagen, daß Kontakt auch zu diesen WESENHEITEN bestehen kann, jedoch nicht direkt! Das gibt es dabei zu beachten, denn sonst könntet Ihr auch einen direkten Kontakt zu GOTT herstellen und das ist sogar für uns unmöglich.

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 2 Download

HÖHERGESTELLTEN WESEN und HÖHERGESTELLTEN ENGELN (Erzengeln) ist es nicht möglich, hier mit Euch auf Erden in Kontakt zu treten. Von der SCHWINGUNGSZAHL her, die von diesen WESEN ausgeht, würdet Ihr verbrennen. Ihr würdet diese hohe FREQUENZSCHWINGUNG körperlich nicht aushalten können.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 19 Download

Frage : Ich muß doch noch einmal folgendes nachfragen: Du sagtest, daß sich ERZENGEL in irdischen medialen Kreisen nicht melden. Nun gibt es aber eine ganze Reihe medialer Durchgaben, die angeblich von JESUS CHRISTUS und von ERZENGELN stammen sollen. Euren Belehrungen zur Folge müssen diese Durchgaben dann von Fopp- und Lügengeistern stammen?

SETHAN : Das ist so nicht richtig. Gemeint ist, daß eine direkte mediale Durchgabe nicht stattfinden wird, d. h. daß sich JESUS CHRISTUS nicht namentlich über ein Medium meldet. Es können WESENHEITEN sein, die eine Verbindung zu JESUS CHRISTUS haben. ... Mediale Durchsagen, daß hohe WESENHEITEN wie ERZENGEL und ebenso JESUS CHRISTUS sich hier auf Erden in einer direkten Verbindung melden, sind so nicht gewährleistet.

Teilnehmer : Wenn sich nun eine WESENHEIT als JESUS CHRISTUS ausgibt, dann beginnt doch diese Durchgabe schon mit einer Lüge. Es wundert mich, daß der Inhalt solcher Durchgaben, trotz negativen Ursprungs, durchaus positive Kernaussagen besitzt. Wie ist das möglich?

SETHAN : Auch negative WESENHEITEN besitzen einen hohen seelischen Bestand. Auch LUZIFER ist ein hohes ENGELWESEN, welches über sehr viele Informationen und Bereiche verfügt. Er kann eine große BLENDUNGSEBENE über euch alle senden und ihr glaubt, einen positiven Anschluß zu besitzen. Die Durchgaben müssen dann nicht falsch oder unrichtig sein. Es ist nur immer eine GEFAHRENQUELLE, wenn sich angeblich JESUS CHRISTUS durch ein irdisches Medium meldet, weil dies, so können wir hier von unserer EBENE sagen, nicht passieren wird, weil es nicht möglich ist.

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 7 Download

Seid wachsam!

  • Weder GOTT oder irgendein ERZENGEL, noch ein GOTTESSOHN, treten auf dieser Erde in Erscheinung. "GOTTES STIMME" kommt immer über ein Medium, daher bedarf es keines KOSMISCHEN RICHTERS oder ERZENGELS.
  • Niemals wird ein positiver LEHRER des Geistigen Reiches eine Drohung ausstoßen; er wird in sehr schlimmen Fällen nur ermahnen. Doch sobald eine Drohung dahinter steckt, ist es Böswilligkeit des Mediums oder Rache niederer Jenseitiger. - GOTT ist kein Rächer!


siehe auch:


Kontakt mit . E n g e l n . möglich? . ... / ... . N a m e n . wichtig?

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 49 Download

(aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des Medialen Friedenskreises - MFK - Berlin)

Hier, an dieser Stelle ist es notwendig, auf eine große Gefahr hinzuweisen, die sehr leicht auftauchen kann. Jeder echte Jenseitskontakt ermöglicht es den Geistwesen oder anders ausgedrückt, den Jenseitsbewohnern, Namen zu nennen. In der Regel sind es Allerweltsnamen. In bestimmten Situationen kommen auch Namen vor, die von bekannten, bedeutenden oder berühmten abgeschiedenen Erdenbürgern stammen. Darüber hinaus wird auch vielerorts weisgemacht, daß da auf der anderen Seite ENGEL zu uns sprechen, auch CHRISTUS ist mit von der Partie und es wird sogar gesagt: "Hier spricht GOTT, der HERR." - ...

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 22 Download

Teilnehmer : Im Fernsehen war eine Dame zu sehen, die sich "Dolmetscher und Verbindungsrohr zu Engeln" nennt. Sie stellt hauptberuflich und gegen Bezahlung Verbindung zu ENGELN her.

LUKAS : Wer von sich selbst behauptet, ein MEISTER zu sein, ist es nicht. Die wahren MEISTER wirken im Hintergrund und ohne Bezahlung!

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 22 Download

Frage : Ein ENGEL des HERRN soll seinerzeit CHRISTUS angekündigt haben. Also muß dieser ENGEL doch zu den Menschen gesprochen haben?

AREDOS: Nein, auch das ist nicht der Fall gewesen!

  • Ein BOTE GOTTES muß nicht gleich ein ENGEL sein. Die ENGEL haben ganz andere Aufgaben; sie kümmern sich nicht um die Religion, auch nicht um Eure Belehrung!


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 15 Download

... Die Wahrheitssucher fragen nach dem Namen des Geistes, der sich offenbart. Aus diesem Grunde fälschen viele Jenseitigen ihre Namen, um Gehör und Beachtung zu finden. Es gibt sogar einige darunter, die sich nicht scheuen, sich als "CHRISTUS" auszugeben!

Leider gibt es einige Medien und Anhänger, die an eine derartige Unverschämtheit glauben. Sie sagen sich, wenn ein Jenseitiger behauptet, daß er CHRISTUS sei, so müsse das schon stimmen, denn wenn es anders wäre, so würde GOTT ihn schon am Kragen packen.

Liebe Freunde, ich betone ganz ausdrücklich, daß diese Ansicht ein großer Irrtum ist!

  • Es ist daher völlig gleich, unter welchem Namen eine OFFENBARUNG zu Euch gelangt. Wichtig ist in allen Fällen der Inhalt. Aber diesen zu beurteilen, richtig zu beurteilen, ist eine schwere Aufgabe, die von der eigenen Entwicklung abhängt.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 22 Download
  • Ich sage nur, daß Ihr zufrieden sein solltet, wenn überhaupt ein jenseitiger LEHRER zu Euch kommt und zu Euch spricht, ganz gleich, auf welche spirituelle Weise. Der Name ist völlig unwichtig!
  • Ebenso unwichtig ist, ob ein SANTINER[*] ASHTAR SHERAN heißt oder OTHAR SHIIN. Entscheidend ist nur, ob der SANTINER eine wichtige und lehrreiche Botschaft für Euch hat.

Der Name ist nur wichtig für das Medium oder für die Zirkelteilnehmer, damit sie wissen, mit welchem Geist sie sprechen.


[*] Anmerkung: Santiner = Cherubim der Bibel


siehe auch:

- ... mit dem . S c h u t z e n g e l ?
> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 22 Download

Frage : Könnten wir ... auch einen mündlichen oder schriftlichen KONTAKT zu unserem persönlichen SCHUTZENGEL herstellen?

LUKAS : Nun, jeder einzelne von Euch hat Kontakt zu seinem SCHUTZGEIST. Es ist allerdings so, daß dies auf seelischer Ebene stattfindet. Die wenigsten Menschen können mit ihrem Verstand ihren SCHUTZGEIST empfangen und seine Worte verstehen.

  • Daß sich ein SCHUTZPATRON schriftlich oder mündlich meldet ist nicht vorgesehen.


siehe auch:


Kontakt mit der . G e i s t i g e n . Welt . - . über die . M e d i t a t i o n

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 41 Download

Teilnehmer : Ich meditiere schon viele Jahre, trotzdem habe ich immer noch den Eindruck, daß ich kaum einen Schritt weitergekommen bin. Es ist immer noch so, daß alle möglichen Gedanken während der Meditation durch meinen Kopf schießen. Resultate kann ich über die Jahre eigentlich nicht erkennen.

SETHAN : Dazu seid Ihr auch zu sehr eingebettet in Eurer materiellen Welt und in das, was Euch täglich begleitet. ... Eure irdischen Gedanken laufen weiter, sonst müßtet Ihr Euch abgeschottet in ein Kloster begeben. Dies ist nicht möglich. Deshalb belastet Euch nicht damit, daß Ihr nicht so in Ruhe verfallen könnt, wie es fernöstliche Menschen vollziehen können. ...


siehe auch:

Kontakt mit der Geistigen Welt
- I n s p i r a t i o n . - / - . K ü n s t l e r
> - aus MFK-Menetekel: Das Jenseits - Seite 29-30 Download

Künstler in Eurer Welt wissen, daß sie die Ausführenden einer Inspiration sind, die sie nicht zu erklären wissen, weil sie sich vergegenwärtigen, daß sie selbst tätig sind und nicht daran glauben, noch darüber wissen, daß sie aus der Welt des Geistes geführt werden. Manche, sehr mediale Künstler wissen ganz genau, daß sie an das Geistige Reich angeschlossen sind und daß es eine unmittelbare Eingebung derer ist, die längst als tot gelten.




Ihr seid groß nicht durch das, was Ihr empfangt, sondern durch das, was Ihr gebt.

Versucht zu verstehen, daß Ihr alle Werkzeuge von höheren WESEN seid oder sein könnt, die danach streben, Euch als solche für große Aufgaben zu benutzen. Ihr braucht nur zu Euch zu sagen, welche Talente oder Gaben Ihr auch habt, Ihr wollt sie dazu benutzen, um die Bedrängnis zu vertreiben, um Falsches wieder gut zu machen, um zu dienen. Wenn das Euer oberster Vorsatz ist, dann habt Ihr nichts zu befürchten. Dann gibt es keinen Umstand, der Euch einen Schaden zufügen könnte. Mit dem heiligen Willen, der Euch dann leitet, mit dem festen Vorsatz, nicht abzuweichen und immer der Regel zu folgen, nur aufrichtig das Beste zu wollen und zu tun, könnt Ihr nicht fehlgehen!


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Unsichtbare Wahrheit - Seite 24 Download

(aus einem Bericht von Herbert Viktor Speer - Leiter des MFK Berlin:)

Eine künstlerische Leistung kann auch medial erfolgen, wenn dieselbe mit der Hand ausgeführt wird.

Wenn die Medialität durch Schulung ausgeprägt ist, so stehen der jenseitigen LEISTUNG keine Schwierigkeiten entgegen. Aus diesem Grunde kann die künstlerische Leistung sowohl eine Skizze, als auch ein Ölgemälde betreffen, auch eine Bildhauerei ist möglich. Die Größe des Objektes spielt dabei keine wesentliche Rolle. Es ist nur zu unterscheiden, ob die jenseitige LEISTUNG bewußt oder unbewußt ausgeführt wird.

Mitunter kommt es unbewußt zu einer gegenseitigen Unterstützung einer medialen Zusammenarbeit. In unseren Fällen waren die künstlerischen Leistungen stets bewußt, das heißt, sie wurden entweder bei einer Séance oder nach Anruf ausgeführt. Wenn der Jenseitige jedoch kein Künstler von Format ist, so ist auch die Leistung des Mediums entsprechend. Je länger der Kontakt mit einem Jenseitigen Künstler gepflegt wird, um so besser werden auch die Leistungen.

  • Wir haben jedoch erlebt, daß ein zeichnerisch unbegabtes Medium mit einem hervorragenden jenseitigen Künstler nicht arbeiten konnte, obwohl das Medium eine hohe Medialität aufwies und ein vorzügliches Schreibmedium war.




  • Die Schwierigkeiten beginnen in dem Augenblick, wo man versucht, mit guten JENSEITIGEN in Verbindung zu treten. Hierfür reicht eine Medialität allein nicht aus. Es muß eine hohe Ethik und ein besonderer Wille zur Nächstenliebe und Entwicklung in positivem Sinn vorhanden sein.
  • Vor allem muß sowohl das Medium als auch der Wirkungskreis unbedingt zuverlässig und wahrheitsliebend sein! Frömmigkeit und religiöse Schwärmerei zählen nicht, im Gegenteil - hier lauern die Gefahren!


siehe hauptsächlich:


Kontakt mit . . v e r s t o r b e n e n . Verwandten . und . Freunden

> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 51 Download

Frage : Viele Leute glauben, daß es möglich ist, unmittelbar nach dem Tode mit einem Verstorbenen in Kontakt zu kommen. Ist das möglich?

AREDOS : Nein, das ist so gut wie ausgeschlossen, wenn es sich um unentwickelte und unvorbereitete Seelen handelt. Es ist wie eine Strafe, wenn sich diese Seelen ihren Hinterbliebenen nicht offenbaren können.

  • Wenn es sich um vorbereitete, positive Seelen handelt, ist das schon eher möglich. Doch meistens haben diese bereits Aufgaben, die sie an derartigen Kontakten hindern.

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Nachtrag - Seite 20 Download

Frage : Ist es jedem Verstorbenen möglich, sich auf Erden bemerkbar zu machen oder sich über ein Medium mitzuteilen?

Antwort : Es gibt viele Seelen, die nicht begreifen, daß sie bereits entkörpert sind. Sie leben infolge ihrer geistigen Rückständigkeit in einer Verwirrung. Es gibt aber auch solche, die mit einem WISSEN zu uns kommen, die also die Zusammenhänge kennen. Diese WESEN können sich, wenn sie ein gutes Medium finden, innerhalb weniger Augenblicke nach ihrem Ableben offenbaren. Das ist eine einfache Antwort. Es hängt also ganz von dem Zustand der Person ab, nämlich ob sie in spiritueller Hinsicht wissend oder unwissend ist. …

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 77 Download

Wenn echte Verbindungen nicht zustande kommen, so liegt das auch an dem Chaos in der astralen (erdnahen) Welt und auch teilweise am kalten, zersetzenden Atem, den Eure Welt ausströmt. Es hat eine große Wende zum Guten einzutreten, bis es dazu kommt, daß günstige Umstände herrschen.


zum kompletten Kapitel: Die Verständigung mit Abgeschiedenen

> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 28 Download

Die Jenseitige Welt befindet sich seit Jahrtausenden in tiefer Trauer, daß der Unglaube bei Euch so fest verwurzelt ist. Jeder unwissende Mensch, der sein Erdenleben, seine große Prüfung hinter sich läßt …, der ist fassungslos entsetzt, daß er noch am Leben ist. Diese Erkenntnis versetzt ihm einen solchen Schock, daß er oft Jahre dazu braucht, den Schock zu überwinden.

Mit aller Gewalt möchte er sich seinen Angehörigen bemerkbar machen, daß er noch bei Bewußtsein ist und daß er k ö r p e r l i c h existiert. In manchen Fällen gelingt es ihm sekundenweise oder auch für einige Minuten, sich bemerkbar zu machen, daß er seinen hinterbliebenen Angehörigen ebenfalls einen gehörigen Schock versetzt. Aber dann kommen die guten Nachbarn und Besserwisser, die Gelehrten, die Journalisten und viele, viele andere Freunde, die sich alle Mühe geben, diese Fühlungnahme mit dem Jenseits als eine Sinnestäuschung zu beweisen.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 18 Download

Frage : Wie ist es einem verstorbenen Menschen physikalisch möglich, sich kraft seiner Gedanken einem lebenden Menschen sichtbar zu machen?

EUPHENIUS : Häufig erfolgt es über die INNERE STIMME. Häufig hat man das Empfinden, man spricht mit einer verstorbenen Seele: Da ruft doch jemand?! - Das sind bewußte Bemerkbarmachungen von Seelen, die den Erdenmenschen Hinweise oder auch tröstende Worte mitteilen möchten. Es gibt auch die Möglichkeit, häufig über Traumphasen, Mitteilungen und Botschaften aus dem Jenseits zu senden.

Frage : Einer Nachbarin erschien meine verstorbene Mutter, indem sie ihr von hinten auf die Schulter tippte. Sind solche Materialisationen mit der KRAFT der Gedanken möglich?

EUPHENIUS : Dies ist nicht bewußt gesteuert. Diese Frau hat nicht bewußt Deine Mutter herbeigerufen, sondern es war ein Wunsch von seiten der Verstorbenen, sich sichtbar und erkenntlich zu machen, da es Ihr nicht möglich war, sich zu verabschieden.

Frage : Ja, das stimmt, sie konnte sich nicht verabschieden. …

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 21 Download

Frage : Können sich in Zirkeln verstorbene Freunde und Bekannte melden?

AREDOS: Es gibt unendlich viele Seelen, die bittere Tränen weinen, weil sie sich nicht melden können. Die Schuld daran liegt bei ihnen. Wenn sich die Seelen mitteilen könnten, würden sie sich nur beklagen oder Dinge besprechen, die nicht in dieses Gebiet hineingehören. Folglich wird darüber gewacht, daß solche Kontakte möglichst unterbleiben. Meistens wollen sie über Erbschaften sprechen oder es handelt sich um Anschuldigungen lebender Menschen. Viele fühlen sich hintergangen und wollen ihrem Ärger Luft machen.


siehe auch:

- … mit verstorbenen Verwandten und Freunden
- Kann . j e d e r . Jenseitige erreicht werden und kann er sich mitteilen?
> - aus MFK-Menetekel: Das Jenseits - Seite 29 Download

Frage : Ist es ... möglich, jedes Individuum in ... (der Geistigen) Welt ausfindig zu machen?

Antwort : Es kann von denen erreicht werden, die in der Ausführung dieser Aufgabe geschult sind. Beachtet bitte, daß die Einzelwesen in ... (der Geistigen) Welt in zwei Kategorien eingeteilt sind, nämlich in diejenigen, die zurückzukehren wünschen und in die, die diesen Wunsch nicht hegen.

Zwischen denen, die zurückkehren wollen, ist es leicht, einen Kontakt herzustellen zu Euch hin, vorausgesetzt natürlich, daß passende Werkzeuge (Medien) zur Verfügung stehen. Jene, die nicht zurückzukommen wünschen, können wohl leicht ausfindig gemacht werden, aber nichts kann sie zwingen, zurückzukehren.

> - aus MFK-Menetekel: Das Jenseits - Seite 27 Download

Frage : Ist es möglich, daß sich jeder Jenseitige seinen Verwandten mitteilen kann?

Antwort : Viele in (der Geistigen) Welt weinen bittere Tränen, weil sie sich denen, die sie lieben, nicht mitteilen können. Manche fühlen große Enttäuschung darüber, daß so wenig zur Verbesserung getan wird. Aber alle sind bereit, ihre Hilfe und ihre Kraft denen zu gewähren, die zum Wohle des Nächsten beitragen, ...


siehe auch:


Kontakt mit Verstorbenen
- V e r s t o r b e n e . . h e l f e n . den . M e n s c h e n

> - aus MAK: Telepathie - Seite 55 Download

Frage : Heute morgen hatte ich ein interessantes Erlebnis: Ich stand in der Küche und hörte eine Stimme auf dem Flur, die meinen Namen rief. Ich dachte es sei mein Mann, doch das war nicht der Fall. Wer hatte mich da gerufen?

SETHEN : Diese Stimme kam von deiner Großmutter, die sich sehr häufig bei dir aufhält. Diese Seele hat noch eine sehr hohe Verantwortung hier in deinem Seelenleben auf der Erde. Deine Omi ist eine Seele, die sehr eng mit dir verwachsen ist. Sie versucht über diese EBENE mit dir in Kontakt zu treten. Du hast die Fähigkeit, mit ihr gedanklich in Kontakt zu treten, denn sie ist sehr häufig bei dir und versucht Deinen Lebensweg auf diesem Erdenplaneten mit zu gestalten und mit zu planen. Sie ist ein SCHUTZWESEN, das sich zur Aufgabe gemacht hat, hierzubleiben, um Deinen Lebensweg zu schützen. Sie hat sich diese Aufgabe gestellt und nicht eine Aufgabe im Geistigen Reich angenommen, weil sie eine sehr enge seelische Verbindung zu dir hat. - Auch die Seele Deines Vaters ist häufig bei dir, aber nicht in dieser Intensität wie deine Oma. Dein Vater hat seinen Lebensbereich im Geistigen Reich und hat dort eine Aufgabe übernommen. Er ist dort in einer Ausbildung und sehr intensiv in Verbindung mit Deiner Seele und mit der Seele Deiner Oma. Es ist ein energetisches DREIECK, das immer in Fluß ist und wo die Verbindung nie abbricht. Beide Seelen haben für sich diese Aufgabe hier übernommen, die für dich da sind und sofort, wenn du Gedanken zu ihnen aussendest, bei dir sind.


siehe auch:

Kontakt mit Verstorbenen
- Hilfe für . e r d g e b u n d e n e . Seelen
> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 76 Download

Frage : ... Mein Patenkind berichtete, daß sie ein unangenehmes Erlebnis hatte. ...

SETHAN : Zunächst möchten wir diese Seele sehr lieb grüßen und ihr Mut machen. Weil sie sehr spirituell und in ihrem Seelenwachstum sehr weit vorangeschritten ist, versuchen fremden Seelen sich erkennbar und auf sich aufmerksam zu machen, um von ihr Hilfe zu bekommen. ...


mehr dazu siehe hauptsächlich unter:


Kontakt mit Verstorbenen . - / - . Berichte
- P r i e s t e r . berichten aus dem Jenseits

> - aus Referate und Berichte: Der Schlüssel zur Wahrheit - Seite 22 Download

(ein Priester berichtet aus dem Jenseits:)

  • "Mein Erdenleben hat mir nur wenig Glück und noch weniger Erkenntnis gebracht. Von Beruf war ich Priester. Im Jenseits war ich ein Enttäuschter und ein vom Leben Betrogener. Ich war ein Märtyrer eines verzerrten Glaubens. Doch es war meine eigene Schuld, denn ich hatte mich gegen die wirkliche WAHRHEIT gesperrt. - Ich bin kein jenseitiger LEHRER, aber eine Seele mit den bittersten Erfahrungen. Ich glaubte, ein DIENER GOTTES zu sein, doch ich war ein Diener des Irrtums. Diese Schande brachte mich fast um meinen Verstand. Neben mir gibt es viele tausend Seelen, die das gleiche Schicksal mit mir teilen."

> - aus MFK-Menetekel: Das Jenseits - Seite 21 Download

(aus dem Bericht eines Priesters im Jenseits:)

Darf ich Euch einmal erklären, warum wir Seelen, die Euch allzuoft ärgern, so boshaft sind? Ich bin nur eine unbedeutende Seele und gehöre nicht zu den großen GEISTERN, mit denen Ihr nur ausschließlich verkehren möchtet. Mein Erdenleben hat mir nur wenig Glück und noch weniger Erkenntnis gebracht. Von Beruf war ich ein Priester.

Im Jenseits war ich ein Enttäuschter und ein vom Leben Betrogener. Ich war ein Märtyrer eines verzerrten Glaubens. Doch es war meine eigene Schuld, denn ich hatte mich gegen die wirkliche WAHRHEIT gesperrt. Bitte, gewährt mir die Bitte und laßt mich davon sprechen. Ich bin kein jenseitiger LEHRER, aber eine Seele mit den bittersten Erfahrungen.

  • Ich glaubte, ein Diener GOTTES zu sein, doch ich war ein Diener des Irrtums. ...


zum kompletten Kapitel: Warum denn nur die Großen?


siehe auch:


Kontakt mit Verstorbenen
- Berichte aus . a n d e r e n . . Q u e l l e n

> - aus Wissenschaft: Engel als Boten GOTTES und Helfer der Menschen - Seite 12 Download

(Auszug aus einem Bericht auf der PsyGrenz-Seite - in der Rubrik "Wissenschaft"- von Prof. Schiebeler: "Engel als Boten Gottes und Helfer der Menschen")

Mitte des vorigen Jahrhunderts lebte in Cleveland (Ohio, USA) der in Deutschland geborene Arzt Dr. med. Bernhard Cyriax. Er war damals Professor an einer medizinischen Hochschule. In jener Zeit griff, ausgehend von dem Spukfall (1848) bei der Familie Fox in dem Dorf Hydesville im Staate New York (USA), der neuzeitliche Spiritualismus in starkem Maße um sich. Damit ist gemeint, daß an vielen Stellen Amerikas und wenig später auch in Europa der Versuch gemacht wurde, über medial veranlagte Menschen mit der jenseitigen Welt Verbindung aufzunehmen. Dabei traten die sonderbarsten paraphysikalischen Erscheinungen zutage, wie ich sie in dem Buch "Zeugnis für die jenseitige Welt" (23) beschrieben habe. Um die Echtheit dieser Erscheinungen entbrannte bereits damals ein erbitterter Kampf zwischen ihren Gegnern und Befürwortern. Zu ersteren gehörte anfangs auch Dr. Cyriax. Er sah den Spiritualismus als Täuschung an (4, S. 64) und meinte, daß es an der Zeit sei, die Vorgänge zu erforschen und den Schwindel aufzudecken, um seine Weiterverbreitung zu verhindern. Zu diesem Zweck besuchte er ab 1853 spiritualistische Sitzungen. Er begann damit in dem Kreis eines Ehepaars Morrill (4, S. 67), wobei Frau Morrill ein gutes Medium für physikalische Phänomene und Trance-Durchgaben war. Man gestattete Cyriax eine genaue Durchsuchung des ganzen Hauses und des Sitzungszimmers, wobei er nichts fand, was zum betrügerischen Hervorbringen der Erscheinungen hätte dienen können.

Trotz seiner betonten Skepsis und Vorsicht erlebte er schon bei seiner ersten Sitzungsteilnahme ganz erstaunliche telekinetische Vorgänge, die seine höchste Verwunderung hervorriefen. Außerdem meldete sich für ihn durch das Medium schriftlich seine verstorbene Halbschwester Amanda Cyriax. Sie konnte auf sehr eingehende Fragen über ihr früheres Leben (4, S. 71) und die Familienverhältnisse genaue Auskunft geben. Dabei bediente sie sich der für das amerikanische Medium nicht lesbaren deutschen Schrift. Diese und andere Kundgaben überzeugten Dr. Cyriax schon nach wenigen Sitzungen, daß bei den von ihm erlebten spiritualistischen Vorgängen kein Trick, Schwindel oder die Bühnenzauberkunst im Spiel sein konnten. Außerdem machten sich bei ihm selbst sehr bald eigene mediale Fähigkeiten bemerkbar. Diese hatten besonders bei seiner späteren häufigen Teilnahme an Materialisationssitzungen günstige Auswirkungen und führten schließlich zu einem für ihn lebensrettenden Erlebnis. Im Augenblick höchster Gefahr konnten sich bei ihm zwei Phantome auch außerhalb einer Sitzung materialisieren und ihm Hilfe leisten. Cyriax berichtet (4, S. 135): ...


zum kompletten Kapitel: Engel bewirken materielle Hilfe

> - aus Wissenschaft: Engel als Boten GOTTES und Helfer der Menschen - Seite 30 Download

(ein weiterer Auszug aus dem Bericht von Prof. Schiebeler:)

Die Aufgabe des Schutzengels beim und nach dem irdischen Tod eines Menschen spielt auch in dem folgenden Gespräch eine Rolle, wobei es um Seelsorge an hilfsbedürftigen Verstorbenen ging. Ich habe es am 23. Juli 1993 mit einer ehemals auf unserer Erde lebenden Wesenheit geführt, die sich mit dem Namen Gertrud vorstellte und zu mir durch den Mund eines Mediums, einer Frau A., sprach. Das Geistwesen Gertrud berichtet über seine augenblickliche Tätigkeit in der jenseitigen Welt, insbesondere unglückliche Verstorbene aus trüben, trostlosen Bereichen herauszuholen und mit seelsorgerischer Hilfe von uns Menschen für neue Aufgaben aufnahmebereit zu machen. (Siehe dazu das Buch 26 "Nachtodliche Schicksale. Gegenseitige Hilfe zwischen Diesseits und Jenseits") Auf meine Fragen nach ihrem Todesjahr ergab sich folgendes Gespräch:

Schiebeler : "In welchem Land hast du gelebt?"

Gertrud : "Schon in Deutschland." ...


zum kompletten Kapitel: Die Aufgaben der Schutzengel ...

> - aus Wissenschaft: Der Einfluß der Trauer auf Verstorbene - Seite 14 Download

(aus einem anderen Bericht von Prof. Schiebeler: "Der Einfluß der Trauer auf Verstorbene")

Der folgende Bericht stammt von einem englischen Medium Grace Cooke (gest. 1979). Ihre Medialität trat erstmals in Erscheinung, als sie zwölf Jahre alt war. Ihre Fähigkeit des Hellsehens, Hellhörens und zur Tieftrance hielt über 60 Jahre lang an. Sie kam mit einer Vielzahl von Jenseitigen in Verbindung und wurde von ihnen oft um Hilfe gebeten. Ein solches Erlebnis schildert sie mit folgenden Worten (9, S. 12):

"Ein Elternpaar hatte seinen einzigen Sohn verloren, einen Jungen von 14 Jahren, Bruder eines Mädchens von 17. Alle waren einander zugetan und glücklich. Die jungen Menschen waren vielversprechende Schüler und gehörten zu den Besten ihrer Klassen. Eines Tages wurde der Junge ernstlich krank. Trotzdem alles Erdenkliche für ihn getan wurde, ging es immer mehr bergab, und er starb.

Die Familie war untröstlich. Religiös wie sie waren, glaubten sie an ein Leben nach dem Tode. Doch als sich dieser Schicksalsschlag ereignete, wurde ihr Glaube einer bitteren Prüfung unterzogen. Des Vaters eigene Worte, als er mir schrieb, waren: 'Ich suchte und betete und rief inbrünstig meinen Schöpfer an, doch der Himmel blieb verschlossen. Meine Gebete wurden nicht erhört, nur der Schrei meines eigenen Herzens kam zu mir zurück.'

Nach Monaten der schlimmsten geistigen und seelischen Verfassung wurde er durch ein inneres Gefühl in einen Gottesdienst geführt. ...


mehr darüber im Kapitel: Die Verzweiflung eines Vaters


weitere Berichte ab   (Seite 10)


siehe hierzu auch   von Prof. Schiebeler - in der Rubrik "Wissenschaft" der PsyGrenz: "Jenseitserlebnisse Verstorbener"


Kontakt mit . A u ß e r i r d i s c h e n

> - aus MFK-Ufologie: Aufruf aus dem Kosmos - Seite 3 Download

(von Herbert Viktor Speer, Leiter des Medialen Friedenskreises MFK Berlin)

Die internationale Geisteswissenschaft kennt viele Phänomene der metaphysischen Botschaftsübermittlung. Leider sind diese Tatsachen der allgemeinen Bevölkerung nicht bekannt. Hinter der Publizierung täglicher Geschehnisse vollziehen sich INTELLIGENZOFFENBARUNGEN, von denen kaum ein Durchschnittsbürger etwas erfährt.

Intellektuelle Kreise hüten diese Geheimnisse, da sie nicht an die Öffentlichkeit dringen sollen. So spottet man noch darüber und ist mit allen Mitteln bemüht, diese überaus wichtigen Tatsachen als Unsinn oder Aberglauben hinzustellen. Viele Wissenschaftler haben überhaupt keine Ahnung, was sich in dieser Hinsicht auf der Erde zuträgt; sie haben nur ein Weltbild vor Augen, das ihnen schulmäßig aufgezwungen worden ist, aber keinesfalls in allen Punkten stimmt. ...




Wenn der Erdenmensch die geistigen Phänomene nicht begreifen kann, liegt das daran, daß sie nicht zur Schulweisheit gehören. Der Mensch ist gewöhnt, alles nur räumlich und zeitlich zu betrachten. Er kennt nur die Objektivität der Erde. Dieses Denken schränkt ihn jedoch ein. Er muß endlich begreifen und belehrt werden, daß er zwar auf dieser Erde lebt, aber gleichzeitig im gewaltigen Universum zu Hause ist. Nicht allein die irdischen Gesetze sind für ihn zuständig, sondern darüber hinaus auch die KOSMISCHEN und UNIVERSELLEN GESETZE.

Journalisten spotten über die außerirdischen Flugkörper, die unsinnigerweise als „Fliegende Untertassen“ bezeichnet worden sind. Dieselben Journalisten spotten aber nicht, wenn unter einem Aufwand von enorm hohen Kosten der Versuch gewagt wird, den Mond zu erreichen. Daraus kann jeder erkennen, daß die allgemeine Betrachtungsweise einseitig ist.

Das Universum besteht aus Billionen von Sonnensystemen. Billionen Voraussetzungen für menschliches Leben in allen Entwicklungsstufen ist damit durchaus gegeben. Wem es gelingt, den anderen Stern zu erreichen, befindet sich auf einer Entwicklungstufe, die bereits das Irdische hinter sich läßt.


zum kompletten Kapitel: Vorwort


siehe auch:


nächste Seite A l l e . Stichworte zum Thema "Kontakt" auf einen Blick

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...