Kirche - Zukunft

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


K i r c h e
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
- Was ist Kirche?
-----     W   a   h   r   h   e   i   t     -     I   r   r   t   ü   m   e   r     -----
- GOTT - Christus
- ewiges Leben
- Sünde
- Jenseits
- Korrektur
-     T   h   e   o   l   o   g   e   n     -     R   e   l   i   g   i   o   n
-     Z   u   k   u   n   f   t
Kirche   -   Z u k u n f t

- GOTT anerkennen

- Wahrheit kommt ans Licht

- Zukunft

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema  "Kirche"


Kirche . - . Zukunft

> - aus MAK: Telepathie - Seite 55 Download

Alles ist im Umbruch begriffen und im Umbruch sind auch der Glaube und die innere Anbindung an GOTT und SEIN REICH. Die HELFER GOTTES kommen in eurer irdischen Religion sehr schlecht weg. Es ist den Theologen nicht so einfach vorzuwerfen, daß sie dies nicht lehren. Woher sollen sie es wissen? - Was gelehrt werden darf, schreibt ihnen die Institution genau vor, sonst gibt es ein Kanzelverbot. Auch diese Dinge sind im Zuge des großen Umbruches dran. ... Es ist nur eine Frage der Zeit, ... Habt Geduld! GOTT weiß genau, was ER tut!

> - aus MAK: Telepathie - Seite 56 Download

... Die Zukunft, d. h. die Neue Zeit, jagt mit unvorstellbarem Tempo voran. Das Tempo wird sich weiter steigern und so werden die ewig Gestrigen hinweggeweht werden. Der STURMWIND DES GEISTES wird sich seinen Weg bahnen, ohne jeden Zweifel.

> - aus MFK-Menetekel: Politik, wohin? - Nachtrag 1 - Seite 52 Download

Frage : Werden die Gottlosen die Oberhand behalten?

ELIAS : Nein, das ist unmöglich. Bereits schon jetzt zeichnen sich deutlich die Fronten ab. Ihr könnt beobachten, daß viele Jugendliche auf der Gottsuche sind. Diese Menschen sehnen sich nach einem geistigen Vorbild. Sie wissen nicht genau was sie suchen, noch wo sie es zu suchen haben. Leider können ihnen die Kirchen nicht richtig helfen, weil die Kirchen im Altertum stehengeblieben sind.

  • Die Jugendlichen wissen, daß ein einmaliges, miserables Leben nicht der Sinn des Lebens sein kann. Der Gedanke, eine Null zu sein, schreckt sie ab.

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 20 Download
  • Doch die Kirchen müssen sich etwas einfallen lassen, sonst werden sie die nächsten Jahrzehnte in dieser Form nicht überleben.


- Zukunft . - . W a h r h e i t . kommt ans Licht

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 14 Download

... An vielen Stellen dieser Welt gibt es gleichlautende Neuoffenbarungen, von denen jedoch die Kirche nichts hören will. Doch sie wird es einmal müssen, sonst geht sie unter.

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 22 Download

Frage : Könnte es sein, daß die Kirche nur dann überleben wird, wenn sie die Reinkarnationslehre wieder in ihr Lehrgebäude einbaut?

EUPHENIUS : Solche Religionen werden einen Zustrom von Seelen erhalten und sie werden sich erheben und diese Erkenntnis weitertragen. Die Menschheit hier auf Erden ist auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Euer Bewußtsein hat sich erweitert, da neue SCHWINGUNGEN, neue Erkenntnisse und lichtvolle Seelen hier auf diesem Planeten reinkarniert wurden. Diese (reformierten) Kirchen werden dann Euch Seelenmenschen die Zufriedenheit, die LIEBE und die Stille geben, wonach Eure Seelen hungern. Es werden sich aber immer mehr Menschen abwenden von den religiösen Gemeinschaften, die erstarrt sind aus Zeiten, die hier nicht mehr existent sein können.

  • Religionen, welche die Hoffnung aufkeimen lassen, daß mit dem irdischen Leben nicht alles abgegolten ist, werden gehört und werden die Hoffnung in den Menschen neu aufkeimen lassen.

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 25 Download

... Es gibt genug Schriften, welche die Reinkarnation durch eine unglaubliche Menge an Fakten belegen, doch man schaut weg und verharrt dumpf auf dem Dogma der christlichen Kirche. (...) ...

Frage : Worin liegt dieses Wegschauen begründet? Normalerweise müßten doch diese Menschen, aus ihrem Innern heraus, seelische IMPULSE erhalten, die ein Wegschauen verhindern. (...)

LUKAS : Sie müßten dann die Bibel korrigieren und zugeben, daß diese verändert, ja sogar bewußt verändert wurde, ganz besonders, was die Reinkarnation betrifft.

Teilnehmer : Demnach sind fast alle Menschen von dem Glauben abhängig, den die Kirche hier manifestiert. Wir sind gefangen in unseren eigenen Regeln und Ordnungen.

LUKAS : Zur Zeit noch, ja, doch das wird sich ändern. Es kommt vieles in Fluß, was im vergangenen Jahrhundert unmöglich gewesen wäre. Die letzten 15 Jahre haben Euch schon einen Vorgeschmack gegeben auf das, was Veränderung heißt. Und so wird auch die WAHRHEIT diesen Planeten erhellen, mit großer Macht und Herrlichkeit. Alles ist nur eine Frage der Zeit und geht nicht mit einem Fingerschnippen. GOTTES MÜHLEN mahlen langsam, aber dafür sehr, sehr fein!


siehe auch:

- Zukunft - Wahrheit kommt ans Licht . - . GOTT anerkennen
> - aus MAK: Genforschung - Seite 46 Download

Frage : Wie seht Ihr die derzeitige Weltpolitik und die damit verbundenen Risiken und Schwierigkeiten für uns als Menschheit dieses Planeten?

LUKAS : Oh, das ist ein besonderes Thema. Es ist sehr gefährlich geworden auf Eurer kleinen Welt. Es ist uns unerklärlich, wieso Ihr Menschen Euch so bekriegen müßt. Ihr seid auf eigenen Wunsch hierher gekommen, um Euch hier zu vervollkommnen und zu läutern. Ihr habt alle dasselbe Ziel und trotzdem bekriegt Ihr Euch, wo Ihr könnt. Dies beginnt in der Familie, am Arbeitsplatz und endet in der Weltpolitik.

  • Wenn Ihr das nicht in den Griff bekommt – und das funktioniert nur durch die Anerkennung Eures SCHÖPFERS – wird dieser Planet schlimmen Zeiten und Ereignissen entgegengehen, die nicht mehr lokal begrenzt sein werden.

Ihr müßt erkennen, daß Euer Weg derselbe ist, egal ob Moslem, Christ, Jude, Hindu und andere Glaubensrichtungen. Ihr strömt strahlenförmig auseinander mit Euren Religionen, anstatt gemeinsam die WAHRHEIT zu suchen. Das Suchen nach der WAHRHEIT ist ganz einfach: Ihr müßt nur damit beginnen und als Erstes Eure falschen Dogmen und die sonstigen Borniertheiten Eures Verstandes fallenlassen. Nur durch die Anerkennung GOTTES könnt Ihr überleben!

> - aus MAK: Genforschung - Seite 51 Download

Durch die Genforschung wird eine Möglichkeit gegeben, hinter den Schleier zu schauen und über den Tellerrand hinaus. Sie ist eine Möglichkeit, um zu erkennen, daß es mehr gibt, als dieses Leben hier auf Erden und daß es wichtig ist, nicht nur das zu sehen, was man sehen will und das zu hören, was man hören will, sondern daß es weitaus mehr gibt, was man derzeit noch nicht erkennen, nicht sehen und nicht hören kann. Es ist das Öffnen eines unbekannten Bereiches, hinter dem sich eine lichte, helle WELT bewegt - und die Erkenntnis, daß der Tod nicht die Endgültigkeit besitzt, so wie er hier auf Erden immer noch geprägt und mit Angst erfüllt wird. Ihr seid auf Erden nur eine gewisse Zeit. Das wahre SEIN existiert ganz woanders! Ihr bekommt dadurch die Erkenntnis, daß es einen Fortbestand der Seele gibt und daß Ihr nur in eine körperliche Hülle gepreßt seid, um hier auf Erden einen Weg zu gehen, um Euch zu erweitern und Euch die Erkenntnis zu bringen, daß es ein Leben nach diesem Leben gibt. Diese Erkenntnis und all das, was Ihr schon über das Geistige Reich wißt, ist hinter der Genforschung, dieser Wissenschaft, verborgen.

... Diese Forschung birgt die Möglichkeit des Erkennens, daß man nur miteinander diesen Weg erfolgreich begehen kann und daß man aufhören muß, gegeneinander im Kampf zu stehen. Der PLAN GOTTES ist ein Netzwerk von vielen Faktoren, die zu der Erkenntnis führen sollen, daß jeder mit allem verbunden ist, als Teil eines großen, gewaltigen schöpferischen GEISTES. Ihr alle seid auf dem Weg zu dieser Erkenntnis ...




Wir hoffen, daß die Menschheit erkennt, daß gewisse Entwicklungen nur in Verbindung mit den göttlichen GESETZEN und im Einklang mit den Naturgesetzen gemacht werden können. ...


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 37 Download

Frage : Wer wird die Existenz GOTTES beweisen, die Kirchen oder die Wissenschaft?

ELIAS : Eigentlich müßte die Kirche das tun, denn dazu ist sie ja da, aber auf diesem Planeten ist es genau umgekehrt. Die Wissenschaft wird zwangsläufig, d. h., ohne es eigentlich zu wollen, den Beweis erbringen, daß GOTT existiert. Sie wird aber auch die Seele beweisen und zugleich ihre Unsterblichkeit.

Die Kirche bedeutet leider einen Hemmschuh für die gesamte wissenschaftliche Forschung auf diesem Gebiet. Doch es ist gut, daß eine Kirche auf Erden existiert, sonst wäre man in der Forschung oft schon zu weit gegangen, was an sich schon hin und wieder der Fall war. Man wäre sonst bestimmt extremer vorgegangen. Trotzdem kennt die Kirche viele Dinge, die im wissenschaftlichen Bereich liegen.


zum kompletten Kapitel: Ist GOTT zu beweisen?


siehe auch:


nächste Seite A l l e . Stichworte zum Thema "Kirche" auf einen Blick

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...