Gedanken - kontrollieren

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


G e d a n k e n
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
- Was sind Gedanken?
- Kraft / Macht
- positiv / negativ
- kontrollieren
- ä n d e r n
- Wirkung
k o n t r o l l i e r e n

- andere be- oder verurteilen

- Gedankenhygiene

- kontrollieren - überprüfen

- logisch denken

- verurteilen

- wie kontrollieren?

- zu viele Gedanken machen

- zu wenig Gedanken machen

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema "Gedanken"


Gedanken kontrollieren - überprüfen

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen – Seite30 Download

Die Art der Sprache ist nicht so wichtig. Es ist ohne Bedeutung, ob es sich um einen Dialekt oder um eine Weltsprache handelt. Aber desto mehr kommt es auf den Wert der Worte an. Jeder Begriff hat seine Bezeichnung und auch sein Symbol und auch umgekehrt. Was glaubt Ihr, in welcher Weise mit Worten und Begriffen gesündigt wird? Ihr könnt es Euch kaum vorstellen. Ja, CHRISTUS wies schon auf dieses Übel hin, doch es wird nicht einmal von den Verantwortlichen der großen Kirchen beherzigt.

  • Darum kann diese Menschheit - ebenso eine kommende Generation - nicht eher aus den Sünden erlöst werden, bis nicht der Wert der gedachten und gesprochenen Worte in jedem Menschen selbst überprüft wird.

Ihr dürft daher nicht einfach drauflosdenken und drauflosreden, sondern Ihr müßt Euer eigener, gewissenhafter und strenger Zensor sein, der Eure Seele von neuem Unrat fernhält.

  • Die menschliche Sprache ist, ganz gleich ob in Gedanken oder Lauten, ein Teil des Bewußtseins und daher ein wesentlicher Teil der unsterblichen Seele.
  • Niemals kann eine Seele rein sein und in höhere SPHÄREN eingehen, wenn sie durch einen unkontrollierten und falschen Gebrauch von Worten, Symbolen und Begriffen verunreinigt worden ist.

Nehmt diese Ermahnung nicht oberflächlich zur Kenntnis! Diese erhabene GABE GOTTES ist ein großartiges GESCHENK an jeden Menschen. Macht bitte nicht den Fehler, diese GABE, wie bisher, in unverantwortlicher Weise zu mißbrauchen.

Ich kann Euch sogar verraten, daß die schlechten Gedanken und der niedrige Wert der Worte den Körper, besonders aber das Antlitz häßlich machen. Vergeblich könnt Ihr mit Puder und Schminke versuchen, Eure Häßlichkeit zu verdecken. Das Geistige Reich sieht durch alle Chemikalien hindurch und GOTT schaut sogar tief in die Seele hinein.

  • Eure Gedanken sind alle in das Universum geschrieben und bilden für jeden ein großes ARCHIV. Alle Eure Worte, die Ihr in unverantwortlicher Weise gesprochen habt, sind einmal Eure Belastungszeugen.

Leider wißt Ihr noch viel zu wenig von Eurer weit über das Erdenleben hinausragenden EXISTENZ. Doch diese Unwissenheit rettet Euch nicht vor den schrecklichen Folgen Eurer gefährlichen Denk- und Sprechweise. Selbst wenn diese Folgen nicht von ewiger Dauer sind, so können sie immerhin unvorstellbar lange anhalten.

  • Es ist schwer, von diesen Fehlern zu lassen, darum schiebt die Besserung nicht einen Tag lang auf!


Prüfet den Wert der Worte, ganz gleich, wo sie in Erscheinung treten, ...

> - aus MAK: Ehrfurcht - Seite 4 Download
  • Achtet auf das, was Ihr aussendet, sei es gedanklich oder sprachlich! Dieses Ausgesendete wird auf diesen Planeten zurückkommen. Achtet auf dieses! Ihr könnt viel dadurch erreichen.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 6 Download

Ihr wißt, daß das Denken eine starke ENERGIESTRÖMUNG ist, die hier auf Erden auch zu einer Geisel werden kann. Euer Denken ist in den meisten Fällen nicht positiv gesteuert, sondern Eure Gedanken werden häufig in negativen SCHWINGUNGEN gesendet.

  • Überprüft, was Ihr tagtäglich an negativen SCHWINGUNGEN von Euch gebt und prüft ebenso Euer Handeln und Euer Tun. Und dann werdet Ihr erkennen, daß Ihr selber diejenigen seid, die sehr viel mit zu Eurer derzeitigen psychischen Bewußtseinsebene beitragen und daß genau dies sich häufig in Krankheiten auswirkt.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 20 Download

... Eure Gedanken flattern unbewußt und ohne daß Ihr es merkt von Euch. Ihr wißt nicht, ob negativ oder positiv. Ihr nehmt es teilweise gar nicht wahr! ...

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme – Seite 4 Download
  • Achtet daher bewußt auf Eure Gedanken und auf das, was Ihr tut!

> - aus Referate und Berichte: An die Menschheit dieser Erde - Seite 9 Download

(Vergleichsweise ein Auszug aus einem Bericht aus den USA ."An die Menschheit dieser Erde":)

  • Es ist von größter Wichtigkeit, daß Ihr beginnt, jeden Augenblick des Tages Eure Gedanken und ebenso Eure Tätigkeiten und gegenseitigen Wechselwirkungen zu kontrollieren, sogar Eure nächtlichen Aktivitäten, Eure Träume und Dämmerzustände.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 28 Download

... versucht, Eure Gedanken im Zaum zu halten und für Euch überprüfbar zu machen. Das ist schwierig, ich weiß das, weil Ihr Menschen Wesen seid, die über Gedanken sehr viel kommunizieren, ohne daß der andere etwas davon mitbekommt. Es ist die sogenannte „Stille Post“, die hier auf Eurem Erdenplaneten große Macht besitzt, insbesondere in zerstörerischer Hinsicht. Es sind energetische LICHTQUELLEN, die nicht sichtbar und spürbar sind.

  • Ich würde mir wünschen, daß es Euch gelingt, Eure Gedanken ... verstärkt zu kontrollieren und in eine positive Richtung zu lenken. ...

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 13 Download

... Wenn manche dieser Gedanken, die Ihr mit Euch tragt, ausgesprochen würden, dann würden viele Verletzlichkeiten und viel an Ärgernis, an Zorn und an Wut herauskommen. Kinder sprechen ihre Gedanken aus. Sie behalten sie nicht bei sich. Sie lassen Ihre Gedanken fließen und in mancher Weise ist es für den Erwachsenen unangenehm, damit konfrontiert zu werden.

  • Übt Eure Gedanken zu kontrollieren und zu überwachen!
  • Lernt, daß Gedanken mit Gefühlen verbunden sind und akzeptiert, daß Ihr häufig in alte Verhaltensmuster zurückfallt.
  • Überprüft und lernt die göttlichen GESEZTE zu respektieren und zu akzeptieren.

Wir wünschen Euch, daß es Euch gelingt, Euren freien Willen und Eure Gedanken so zu kombinieren, daß Ihr wertfrei und ohne negative ENERGIEN anderen Menschen begegnen könnt.

- Gedanken kontrollieren
- G e d a n k e n h y g i e n e

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 16 Download

Frage : Was wäre, wenn jeder Mensch seine Gedankenkraft voll einsetzen könnte?

EUPHENIUS . Dann hätten wir hier das größte negative Wirrwar, das man sich je vorstellen könnte. Nur über die Gedankenkontrolle ist auch eine Gedankenhygiene möglich.

  • Die Erde ist ein Übungsfeld, damit Ihr später einmal Eure Gedanken im göttlichen SINNE einsetzen könnt, so wie der SCHÖPFER es für Euch vorgesehen hat.

- Gedanken kontrollieren - / - Gedankenhygiene
- w i e ?

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 8 Download

Frage : Gibt es Möglichkeiten, die eigenen Gedanken zu kontrollieren und zu verändern? (...)

LUKAS : Ja, Ihr müßt bewußter denken und nicht so in den Tag hinein. Ihr müßt Gedankenhygiene betreiben und kontrollieren, was Ihr denkt. Schon im Ansatz kann man damit schlechte Gedanken abschalten. Dies erfolgt auch früh genug, wenn Ihr es früh genug erkennt.

Teilnehmer : Erkläre das bitte näher.

LUKAS : Nun, wenn Ihr Gedanken habt, die nicht GOTT dienen und nicht der Gemeinschaft aller Menschen dienen, und frühzeitig erkennt, daß diese Gedanken gegen GOTT gerichtet sind, dann solltet Ihr abschalten und sofort auf andere Gedanken umschalten. Denkt an etwas Erbauendes und Schönes aus der Natur, oder atmet dreimal tief ein und denkt: GOTT hilf mir, das Richtige zu denken und zu tun. Stellt Euch die Frage: Wie hätte CHRISTUS entschieden? Dann könnt Ihr nicht fehlen und betreibt die Gedankenhygiene nach der Ihr fragtet.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 26 Download

Ihr habt hier durchaus die Möglichkeit, bei Euch zu bleiben und in Euch selbst zu schauen. Ihr seid durchaus in der Lage zu erkennen, welche negativen SCHWINGUNGSEINHEITEN sich in Eurem Körper befinden und an Eure feinstofflichen ELEMENTE geheftet haben.

  • Ihr könnt dies überprüfen, indem Ihr täglich vor dem Zubettgehen den Tag Revue passieren laßt, um zu reflektieren, was Ihr an entscheidenden Begegnungen während des vergangenen Tages gehabt habt.

... Ihr könnt dies trainieren, um alte und neue Blockierungen aufzulösen, weil Ihr immer wieder über gewisse GESETZLICHE EBENEN stolpert. Es sind göttliche GESETZE, die Ihr tagtäglich wiederholt verletzt und die Ihr nicht beachtet, weil Ihr in einem Fluß von Außenreflexen lebt, die Euer Denken in diese Richtung blockieren. Ich sage bewußt blockieren, weil ihr nicht mit Eurem geistigen AUGE und mit Eurem HERZEN seht. Ihr seid vernebelt von dem, was an NEGATIVENERGIEN um Euch herum ist, bedingt dadurch, daß Ihr von Mißachtungen göttlicher GESETZE umgeben seid. Es sind Tugenden, die Euch immer wieder im täglichen Einerlei widerfahren.

  • Bitte überlegt, ob es für Euch eine Möglichkeit gibt, vor dem Schlafengehen den Tag noch einmal zu durchleben, um gedanklich andere ENERGIEN und andere Strategien bewußt wahrzunehmen und dadurch zu lernen, anders mit solchen EBENEN umzugehen. Bedenkt, Ihr müßt hier auf Erden nicht nur körperliche Arbeiten erledigen, sondern Ihr seid auch hier, um geistige, göttliche ARBEIT zu leisten. Dies ist ein großes Feld, was derzeit von Euch noch nicht so beackert wird, wie es nötig ist.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 38 Download
  • Überprüft abends Eure Gedanken und kontrolliert einmal, wie häufig Ihr gedanklich nicht auf GOTTES WEGEN gewandelt seid.

Versucht, über diese Selbstkontrolle einen Eigenschutz aufzubauen, damit nicht mehr so erhöhte Gedankenabweichungen vorkommen.

  • Reine Gedanken ermöglichen eine positivere Lebenseinstellung und eine SCHWINGUNGSREICHERE AUSSTRAHLUNG.

... Bedenkt, daß Ihr Verantwortung tragt, für Euch, für Euer Schicksal und für Euer Karma. ...

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 13 Download

Gedanken laufen ständig und überall. Bittet darum, daß Eure Gedanken rein und gut sind, nicht nur für Euch, sondern auch für Eure Erde und für Eure Mitmenschen. ...

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 39 Download
  • Versucht, bewußter Eure Gedanken zu kontrollieren und Euren Gedanken mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 13-14 Download

Frage : Muß der Mensch zuerst die göttlichen GESETZE befolgen, um seine Gedanken unter Kontrolle halten zu können?

LUKAS : Die Gedankenkontrolle und die Befolgung der göttlichen GESEZTE gehen Hand in Hand. Ihr könnt diese GESETZE nicht befolgen, wenn Ihr negativ denkt. Das müßte einleuchten. Es ist ein enges Zusammenspiel.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 22 Download

Frage : Ist die Kontrolle der eigenen Gedankenkraft die Voraussetzung dafür, die göttlichen GESETZE umsetzen zu können? Hat deshalb die Gedankenkontrolle diese herausragende Priorität?

LUKAS: Wie wollt Ihr die göttlichen GESETZE umsetzen, wenn Ihr nicht in der Lage seid, göttlich, d. h. auf GOTTES positiven SCHWINGUNGEN, zu denken? - Es ist unmöglich! - Daher ist diese Erdenschule wichtig, die im Geistigen Reich in einer Sphäre in dieser Form nicht durchzuführen ist. (...)

Es gab Menschen vor Euch, die diese Schule durchlaufen und mit Bravour bestanden haben. Es waren Heerführer darunter und andere, die keineswegs eine religiöse Vergangenheit hatten. Also ist es möglich und nicht nur Phantasie.

  • Niemandem wird mehr aufgebürdet, als seine Schultern tragen können.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 27-28 Download

Frage : Wir haben von Euch gehört, wie wichtig die Gedankenhygiene ist. Auf welche Weise kann man am besten die Konzentrationsfähigkeit und vor allem die Aufmerksamkeit für eigene schlechte Gedanken schärfen?

EUPHENIUS : Dieses ist eine wichtige Frage! Es ist schwierig, da der Mensch ein Gewohnheitswesen ist, das durch Wiederholungen sehr schnell in Mechanismen verfällt. Die Aufmerksamkeit und das Bewußtmachen, um die Gedanken etwas besser für sich wahrzunehmen, kann nur mit dem ersten Schritt beginnen, nämlich, daß man sich wirklich bewußt macht, was Gedanken für machtvolle ENERGIEQUELLEN sind. Wenn man diesen ersten Schritt verinnerlicht hat, kommt der zweite Schritt, daß man durch solche Gedankenwellen viel Schaden aber auch sehr viel Gutes vollbringen kann.

  • Man sollte versuchen, in gewissen Zeitabständen am Tag einmal kurz zu reflektieren: Was war gedanklich bei mir los?

Bedenkt, daß Gedanken ewig fließen. Ihr seid nie gedankenlos! Es ist so, daß Ihr einen SENDER habt, aus dem laufend Informationen herausfließen. Ihr könnt mit Eurem Herzen diese Gedankenkraft positiv unterstützen und darum bitten, daß Ihr von GÖTTLICHER SEITE Informationen erhaltet, um Euch darauf aufmerksam zu machen, wann Fehlverhalten und Fehlgedankengänge vorgekommen sind, so daß Ihr die Möglichkeit habt, diese gedanklich zu neutralisieren und in positive ENERGIEN umzusetzen.

  • Es ist möglich, Gedanken mit göttlicher KRAFT zu verändern, wenn sie vom reinen Herzen und in voller göttlicher LIEBE fließen.

Wir wissen, daß es für Euch schwer ist, in Eurem Alltagsgeschehen ein paarmal am Tag selbst für eine Minute innezuhalten und diese Minute der GÖTTTLICHKEIT zu widmen. Diese Minuten in das Tagesbewußtsein mit einfließen zu lassen fällt Euch schwer. Wir wissen, daß das nur über eine feste innere Einstellung umsetzbar ist und diese bei sich zu verankern, wie das Essen und das Trinken, das Ihr für Euren Körper braucht. Dieses geht nur über Euren festen Willen, im göttlichen SINNE bei Euch etwas zu verändern. - ...

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 8 Download

Frage : Woher kommt das Gefühl, daß irgend etwas auf den Körper Macht ausübt, was stärker ist als alles andere. Das ganze Sträuben hilft nicht. Irgend etwas drückt auf den Körper und übt eine so starke Macht aus, daß man immer wieder in sein altes destruktives Denkmuster zurückfällt.

LUKAS : Ganz einfach: Stelle Dir eine Waage vor. Auf der einen Seite die Psyche, eine Quelle, die ihren Fundus aus dem UNERSCHÖPFLICHEN erhält. Auf der anderen Seite der Waage der physische Körper, begrenzt und endlich, ganz im Gegensatz zur anderen Waagschale. Nun hat ein krank denkender Geist bzw. krankmachender Geist so viel an negativer Gedankenenergie auf die Schale des Körpers gebracht, daß ein deutlicher Überhang entstanden ist. Die Waage hängt also ganz bedrohlich. Gefühle stellen sich ein. Nun versucht man, mit einigen zarten und schwachen Nebenbei-Gedanken dieses Mißverhältnis rückgängig zu machen. Wie sollen diese zarten Gedanken diese schwere Waagschale so schnell leer bekommen? Kannst Du mir das sagen? - Da hilft nur eine Kontinuität, eine ständige Überprüfung der Gedanken.

Folgender Therapievorschlag: Man stelle seine Armbanduhr so ein, daß sie jede Stunde ein Signal abgibt. Dann eine Minute Zeit nehmen und die vergangene Stunde rekapitulieren: was habe ich gedacht, wo war ich mit meinen Gedanken? Waren es aufbauende Gedanken oder destruktive Gedanken, ...

- Gedanken kontrollieren - / - Gedankenhygiene - / - wie?
- andere be- oder verurteilen

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2004 - Seite 6-7 Download

... Überprüft eure Gedanken und eure ENERGIESTRÖME, die euch umgeben und die ihr täglich aussendet. Sie sind nicht immer positiv! ...




... Ihr werdet erkennen, wenn ihr euch bewußt gedanklich damit auseinandersetzt, wie oft ihr negativ über andere Menschenseelen sprecht, sie beurteilt und verurteilt. ...

> - aus MAK: Toleranz und Vergebung - Seite 3 Download
  • Überprüfe bewußter Deine Einstellung zu anderen Seelen!
  • Beobachte, wie Du Dich diesen Seelen gegenüber verhältst.
  • Achte darauf, ob Du gedanklich sie be-urteilst oder ver-urteilst.

Denke daran - und dieses ist ein göttliches GESETZ - daß Dir keine Be-urteilung oder Ver-urteilung an anderen Seelen zusteht! ...




... - Dir wurde diese göttliche LIEBE mitgegeben, um Deinen Nächsten, Deinen Mitmenschen in LIEBE zu begegnen und nicht, um gedanklich diesen Seelen Verletzungen beizufügen. Unsere Bitte an Dich wäre:

  • Überprüfe Deine Gedanken!


siehe vor allem:

- Gedanken kontrollieren - / - Gedankenhygiene - / - wie?
- zu . v i e l e . Gedanken machen

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 6 Download

Frage : Es gibt Menschen, die sich um alles Gedanken machen. Ist so etwas krankhaft?

LUKAS : Nein. Ein irdischer Mensch, der nicht mehr denkt, ist tot. Nur durch ständiges Gedankentraining und Gedankenhygiene wird es Euch möglich zu erkennen, was Ihr das nächste Mal besser nicht denkt, bzw. durch positive Gedanken neutralisiert.

  • Bittet darum, daß Eure Gedanken, die der Erde und dem Leben schaden, neutralisiert werden. Wenn Ihr nicht darum bittet, wird auch nichts geschehen!

Einwand : Es soll aber Menschen geben, die durch ein zuviel an Gedanken ihren Körper krankgemacht haben.

LUKAS : Dann hatte der betreffende Mensch negative, zwanghafte Gedanken. Manche Menschen steigern sich in ihre Gedankenwelt hinein und üben keinerlei Kontrolle – und das ist deren Problem. Der GEDANKENÄTHER macht mit ihnen was er will, doch eigentlich sollte es umgekehrt sein.

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 7 Download

Frage : Also weniger denken und mehr vertrauen?

LUKAS : Weniger negativ Denken und viel mehr positiv Denken – und nicht pauschal sagen: "weniger denken." Das ist nicht die Lösung.

- Gedanken kontrollieren - / - Gedankenhygiene - / - wie?
- zu . w e n i g . Gedanken machen

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 30 Download
  • Die Gedankenträgheit nimmt ständig zu, weil die Technik und die Wissenschaft dem Menschen viel zu viel von seiner eigenen Verantwortung wegnehmen.
  • Sicherheit und Bequemlichkeit führen zur Gedankenarmut. Die breite Masse der Erdbevölkerung hat dieses Dilemma bereits erreicht.

- Gedanken kontrollieren - / - Gedankenhygiene - / - wie?
- l o g i s c h . denken

> - aus MFK-Menetekel: Die Santiner - Seite 58 Download
  • Alle Fragen um die Existenz GOTTES sind sinnlos, solange der Mensch nicht logisch denken kann.
  • Wer ein Gefühl für die WAHRHEIT hat, der hat auch ein Gefühl für die Existenz GOTTES!

Wie kann ein Mensch überhaupt zu logischem Denken fähig sein, wenn er von Anfang an falsch programmiert ist? ...

> - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 9-10 Download

Ein Mensch kann sämtliche Religionen der Welt studieren, deshalb ist er noch lange kein Weiser. Ein Mensch kann Unmengen von geistigem Unsinn in sich aufnehmen und er entfernt sich immer mehr von der Objektivität und WAHRHEIT. Ein Irrtum soll nicht allein verdammt werden, wenn man ihn als solchen erkannt hat. Ein Irrtum soll berichtigt werden und um seine Richtigstellung muß man mit Hilfe aller Logik bemüht sein.

  • Ohne Logik zu denken, ist unverantwortlich!

Die Erdenmenschheit hat sich angewöhnt, in Phrasen zu denken und zu antworten. Ihr könnt vieles denken und doch nur wenig wissen - aber Ihr könnt auch wenig denken und dafür sehr viel wissen. Nur aus der Logik heraus darf der Mensch ein Urteil wagen. Aus der Logik heraus muß der Mensch seine Intelligenz in Anspruch nehmen. Intelligenz läßt sich nicht erlernen. Intelligenz ist Genie. Verfügst Du über das Genie, so werden Dir viele Türen geöffnet.

  • Genialität ist die GABE GOTTES, sie ist ein Teil der INTELLIGENZ GOTTES.


siehe auch:


nächste Seite

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...