Gedanken - ändern

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


G e d a n k e n
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
- Was sind Gedanken?
- Kraft / Macht
- positiv / negativ
- kontrollieren
- ä n d e r n
- Wirkung
Gedanken . ä n d e r n

- ähnliche Situation - Wiederholung

- ändern - umdenken

- Ängste

- Ärger

- auflösen von negativen Gedanken

- Beispiele für positives Denken

- Führung erkennen

- Hass - Gewalt

- Hilfe - um Hilfe bitten

- jetzt - Gedanken ändern

- Licht - in Licht hüllen

- negative Gedanken in positive umwandeln

- negatives Umfeld

- neutralisieren

- neutralisieren - Beispiel

- Streit

- Telepathie - Zukunft

- umdenken

- umwandeln - negative Gedanken in positive

- vergeben

- Wiederholung - ähnliche Situation

- Zukunft

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema "Gedanken"


Gedanken . ä n d e r n . ... / ... . umdenken

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 76 Download

Leider ist es so, daß Ihr in der kleinsten Einheit denkt und das Größte nicht wahrnehmt. Ihr seid mit Zellstrukturen ausgestattet, die göttliche BOTSCHATEN beinhalten und all das speichern, was die Zukunft für Euch zur Verfügung stellt. Ihr Menschen der Erde seid eine komplizierte Wesenseinheit, die, wenn Ihr den Weg ins LICHT gehen würdet, erkennen könnte, daß das Gehirn viel mehr an Kapazität aufweist, als wie Ihr es hier auf Erden nutzt. Ihr seid noch nicht bereit, in das große Geheimnis der URMACHT vorzudringen. Aber Ihr werdet irgendwann erkennen, daß es sich unbedingt lohnt, diesen Weg zu gehen.


siehe auch:

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 17-18 Download

... Ihr seid auf dem Weg zu einem PROZESS, der vor einiger Zeit, vor einigen Jahren, angefangen hat. Das Umdenken beginnt damit, daß ihr diese Worte, die über verschiedene Ebenen und Filter bei euch eindringen, verinnerlicht und euch dahingehend bekennt, daß ihr Menschen untereinander und miteinander verbunden seid. Das heißt, daß die LIEBE GOTTES in jedem einzelnen Menschen durch den INNEREN FUNKEN und durch seine Seelenebene präsent ist und ihr dadurch miteinander verbunden seid. Diese Bewußtseinsebene wird aber nur dann in einen Reifungsprozeß gelangen, wenn ihr beginnt, eure bisher üble Gedankenebene auszuschalten, d. h. zu neutralisieren.

> - aus Referate und Berichte: An die Menschheit dieser Erde - Seite 4 Download

(vergleichsweise ein Auszug aus einem Bericht aus den USA ."An die Menschheit dieser Erde":)

... geht in Euch und erkennt Euch selbst. Ihr werdet erfahren, daß Ihr, wenn Ihr Euch selbst erforscht, weder "gut" noch "schlecht" seid. Ihr seid so, wie Ihr eben seid. BEWUSSTSEIN ist in seiner ursprünglichen Form absolut neutral. Es ist weder "gut" noch "schlecht". Es ist so, wie es eben ist. Aber:

  • BEWUSSTSEIN ist programmierbar!
  • Durch die Inhalte Eures Denkens und Fühlens programmiert Ihr ständig das neutrale BEWUSSTSEIN, das sich in kürzerer oder längerer Zeit als Umstände Eures Lebens manifestiert! Der Mensch verändert dadurch sein ursprüngliches BEWUSSTSEIN!

Solange es Euch nicht möglich ist, diese Tatsache anzuerkennen, solange wird es Euch nicht möglich sein, diese Tatsache zu Eurem Vorteile zu nutzen. Selbst diese Aussage wirft in Euch wiederum eine Vielzahl von Fragen auf, die jedoch nur deshalb in Euch projiziert werden, da Ihr Euch noch immer nicht dem tatsächlichen Wesen Eures Seins bewußt seid.

Dürft Ihr denn BEWUSSTSEIN zu Eurem Vorteil programmieren?

Was tut Ihr denn bisher?

Dieser Vorgang der Bewußtseinsprogrammierung ist das, was Ihr ständig tut!


siehe auch:

> - aus MAK: Schlafen und Träumen - Seite 20 Download

... Bedenkt, daß Gedanken ENERGIEN sind, die umgepolt werden können. Wichtig ist, daß Ihr diese Gedanken erkennt und selbst versucht, Eure negativen Gedanken in positive Gedanken umzusetzen. ...

> - aus MAK: Demut - Seite 5 Download

... Ich schrieb schon, daß die ERKENNTNIS das Wichtigste ist. Habt Ihr erkannt, dann könnt, dann werdet Ihr etwas ändern, weil sich Eure Gedanken ändern - und ändern sich die Gedanken, Euer Denken, dann ändert sich die Realität um Euch.

Frage : Läuft das über den Verstand?

Antwort : Nicht nur, zunächst einmal ist die Seele zuständig. Der Verstand wird sich ändern müssen, wenn die Erfahrungen, die er macht, seiner bisherigen Einstellung entgegenstehen. Nur so kann der Verstand überzeugt werden und kehrt seine Denkrichtung um. ...


siehe auch:


- n e g a t i v e . Gedanken in . p o s i t i v e . umwandeln

> - aus MAK: Außerirdisches Leben - Seite 4 Download

Nur durch positives Denken kann man dem Negativen entgegentreten.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 8 Download

Frage : Gibt es Möglichkeiten, die eigenen Gedanken zu kontrollieren und zu verändern? (...)

LUKAS : Ja, Ihr müßt bewußter denken und nicht so in den Tag hinein. Ihr müßt Gedankenhygiene betreiben und kontrollieren, was Ihr denkt. Schon im Ansatz kann man damit schlechte Gedanken abschalten. Dies erfolgt auch früh genug, wenn Ihr es früh genug erkennt.




...dann solltet Ihr abschalten und sofort auf andere Gedanken umschalten. Denkt an etwas Erbauendes und Schönes aus der Natur, oder atmet dreimal tief ein und denkt: GOTT hilf mir, das Richtige zu denken und zu tun. ...

> - aus MAK: Frieden - Seite 3 Download

Frage : Es ist heute mehr denn je von größter Wichtigkeit, daß wir mit einem Minimum an Rache und ähnlichen Abscheulichkeiten auskommen. Die Frage ist nur - wie?

ARON : Dieses hat jeder selbst zu überprüfen.

  • Überprüfe am Abend, wo Du negativ über Menschen geurteilt hast. Du kannst nur bei Dir anfangen, um Gedankenwellen in positive Richtung zu versetzen.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 26 Download

Ihr seid umgeben von Neid, von Mißgunst und auch von Machtelementen, die Euch teilweise daran hindern, Euch von Negativgedanken freizumachen. Ihr müßt jedoch lernen, über diese Brücke zu gehen, um solches nicht an Euch herankommen zu lassen, sondern diese negativen ENERGIEN in positive ENERGIEN umzusetzen.

> - aus MFK-Menetekel: Das Jenseits - Seite 30 Download

... Ihr braucht nur zu Euch zu sagen, welche Talente oder Gaben Ihr auch habt, Ihr wollt sie dazu benutzen, um die Bedrängnis zu vertreiben, um Falsches wieder gut zu machen, um zu dienen. Wenn das Euer oberster Vorsatz ist, dann habt Ihr nichts zu befürchten. Dann gibt es keinen Umstand, der Euch einen Schaden zufügen könnte. Mit dem heiligen Willen, der Euch dann leitet, mit dem festen Vorsatz, nicht abzuweichen und immer der Regel zu folgen, nur aufrichtig das Beste zu wollen und zu tun, könnt Ihr nicht fehlgehen!

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 23 Download

... Negative Gedanken vergiften sehr schnell Eure Gefühle und schädigen Eure Seele und Euer CHRISTUSLICHT. Tragt Verantwortung für das, weswegen Ihr hier auf Erden seid und seid bereit, diese Erkenntnisse in Eurem Leben umzusetzen. ...

Ihr seid hier auf Erden mit ENERGIEN konfrontiert, die machtvoll und sehr SCHWINGUNGSSTARK sind. Ihr laßt Euch zu schnell von Äußerlichkeiten mitreißen und geratet dadurch in negative SCHWINGUNGSFREQUENZEN. Versucht, Euch intensiver und bewußter in Phasen zu begeben, um diesen Kontakt zu der HÖHEREN WELT zu sichern und zu fördern.

  • Reine Gedanken sind mit der wichtigste Baustein, um Euere Gefühle und auch Euren Körper gesund und rein zu halten. ...

Frage : Was meinst Du mit "in Phasen zu begeben"?

EUPHENIUS : Mit Phasen meinen wir die Meditation und das Zurückziehen auf Euch selbst, auf Euer eigens Wesen, auf Euer eigenes ICH.

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 27 Download
  • Schafft Euch Oasen der Ruhe, so daß Ihr negative FREMDENERGIEN abgeben und göttliche ENERGIEN tanken könnt.




  • Geht in die Natur und Ihr werdet merken, daß Ihr trainieren könnt, Eure Gedanken zu durchbrechen.

- negative Gedanken in positive umwandeln
- a u f l ö s e n . / neutralisieren
> - aus MAK: Toleranz und Vergebung - Seite 6 Download

Frage : Auf welche Weise lassen sich negative Gedanken in positive Gedanken umwandeln?

ARON : Du kannst negative Gedanken nur dann neutralisieren, indem Du diesen negativen Gedanken positive GEDANKEN hinterher sendest und im göttlichen SINNE um die Auflösung dieser negativen Gedanken bittest.

> - aus MAK: Toleranz und Vergebung - Seite 7 Download
  • Überprüfe abends, indem Du Deinen Tagesablauf durchläufst, wann solche Ausgleitungen geschehen sind und neutralisiere sie durch ein Gebet.

Frage : Ist das wirklich so einfach?

ARON : Häufig ist das Einfachste das wirkungsvollste Mittel!

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2004 - Seite 6-7 Download

Wir wissen, daß ihr alle in euren materiellen Bereichen sehr unter Streß und sehr viel mit ENERGIEN zu kämpfen habt, die nicht immer positiv sind. Wir wissen auch, daß ihr es gerade dann schwer habt, wenn so viele ENERGIESTRÖME, die positiv in euch sind und sehr sensibel auf Störungen von außen reagieren, wieder in euren Rahmen hineinzukommen. Es ist jedoch wichtig, daß ihr erkennt, daß ihr Möglichkeiten besitzt, die HELLIGKEIT, das göttliche LICHT, in euch neu zu entfachen und zu behalten. Wichtig ist, daß ihr euch schützt, und daß ihr im Kontakt mit anderen Menschenseelen versucht, diese ENERGIEFORMEN nicht an euch herantragen zu lassen. Es wäre schön, wenn es euch gelingen würde, dann eure Gedanken in eine positive Richtung zu senden und ihr euch genau überprüft, wie oft ihr gedanklich mit negativen ENERGIEFORMEN arbeitet. Überprüft eure Gedanken und eure ENERGIESTRÖME, die euch umgeben und die ihr täglich aussendet. Sie sind nicht immer positiv! ...

  • ... auch als Einzelwesen tragt ihr Verantwortung für das, was mit eurer Welt und mit euch passiert.

Wir bitten euch: Konzentriert euch mehr auf die Elemente der gedanklichen ENERGIEN! Ihr werdet erkennen, wenn ihr euch bewußt gedanklich damit auseinandersetzt, wie oft ihr negativ über andere Menschenseelen sprecht, sie beurteilt und verurteilt. Viele göttliche GESETZE sind in diesem Gedankengut verinnerlicht. Ihr könnt sehr viel an euch arbeiten, wenn es gelingt, eure Gedanken in die positive Richtung zu senden, dadurch werden negative ENERGIEN aufgelöst und neutralisiert. -

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 20 Download

... Bedenkt, daß DUNKLE SEELEN überall vorhanden sind. Auch ihr seid umgeben von DUNKLEN SEELEN, wenn ihr negative Gedanken sendet. Gleiches zieht Gleiches an. Das beinhaltet, daß durch euer Denken ein FENSTER geöffnet wird, so daß ENERGIEN negativer Art in euch einfließen können.

  • Nur aufgrund des geistigen SCHUTZES, den jede Seele umgibt und des freien Willens eures Verstandes zu entscheiden, welchen Weg ihr gehen wollt und eure Bereitschaft, das LICHT zu respektieren und zu akzeptieren, können NEGATIVENERGIEN umgeformt und neutralisiert werden.

> - aus MAK: Telepathie - Seite 74 Download

... Ihr könnt nicht mit eurem Geist von einer Minute auf die andere umschalten. Ihr seid umgeben von ENERGIESCHWINGUNGEN, die nicht immer positiv sind.

Frage : Wie läßt sich das ändern?

SETHAN : Dieses läßt sich nur ändern, wenn ihr versucht:

  • Euch in LICHT zu hüllen und das mehrmals am Tag, und euch bewußt macht, diese FREMDENERGIEN abzugeben und von euch abzulösen, d. h. euch bewußt von diesen ENERGIEN zu reinigen -, durch ein Gebet oder durch das Bewußtmachen, daß ihr fremdgesteuert werdet von äußeren ENERGIEFORMEN.


siehe auch:

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 72 Download
  • Nichts wird vergessen und keine ENERGIE geht jemals verloren. Alles, was gedacht und ausgeführt wurde, kann nur dann vergeben, d. h. vom SCHÖPFER aufgelöst werden, wenn eine Arbeit oder ein entsprechender Gedanke mit entgegengesetztem Vorzeichen dies ermöglichen.


siehe auch:


- negative Gedanken in positive umwandeln - / - auflösen - neutralisieren

- um Hilfe bitten

> - aus MAK: Schlafen und Träumen - Seite 19-20 Download

Frage : Bleibt man in seiner eigenen, subjektiven Welt haften, dann kreisen die Gedanken auch noch am Abend nur um die eigene Person und können sich nicht leicht davon lösen. Wie sähe eine Lösung solch eines Problems aus?

EUPHENIUS : Eine Befreiung der Gedanken aus Eurem Geist ist nur dann möglich, wenn Ihr bereit seid, diese fließen und austreten zu lassen aus Eurem geistigen BEREICH. Gedanken sind SCHWINGUNGEN, die sonst bei Euch haften bleiben und Euch beeinflussen. Gedanken beeinflussen Eure Seele, Euren Körper und Euren Geist und Euer Wirken bis ins Innere sowie nach außen. Gedanken sind Elemente, die sowohl positive als auch negative Störungskomponenten in sich tragen können. Gedanken sind SCHWINGUNGEN, die nur durch Auflösung und Ablösung dieser ENERGIEN verschwinden. Gedanken können durch sportliche Aktivitäten, durch Spaziergänge, durch Ablenkung von außen beeinflußt werden. Das „Schmoren im eigenen Saft“ – wie Ihr sagt und das Festhalten von negativen Gedanken, kann zu körperlichen Beschwerden und Erkrankungen führen.

Frage : Wie ließe sich das kurz vor dem Einschlafen realisieren, wenn man die Gedanken des Alltages einfach nicht aus dem Kopf bekommt?

EUPHENIUS : Indem man sich einhüllt in das göttliche LICHT und darum bittet, diese Gedanken abgeben zu können in das All, auf daß sie fortgetragen werden durch Eure geistigen FREUNDE und Ihr innerlich bereit seid, die Gedanken gehen zu lassen. Häufig ist es so, daß Gedanken die Fesseln Eures eigenen Selbst sind, weil es häufig negative Gedanken sind, die versuchen Fuß zu fassen in Euren Bereichen. Diese negativen Gedanken könnt Ihr nur durch positive Gedankenkraft ersetzen, indem Ihr sie frei laßt und abgeben könnt nach außen. Überprüft, ob Ihr bereit seid, diese Gedanken freiwillig gehen zu lassen oder ob es Elemente sind, mit denen Ihr Euch mit Eurem eigenen Sein auseinandersetzen müßt. Häufig ist es so, daß durch solche Gedanken auch ein Zermürbungsprozeß beginnt, der sich wie eine Spirale in Eurer Gefühlswelt nach oben bewegt. Versucht diese Spirale durch Gegengedanken zu entkräften und sie dann abzugeben an das All, so daß Ihr durch positive SCHWINGUNGEN zum Einschlafen kommt.

Frage : Wird dadurch nicht eine Art von „geistiger Umweltverschmutzung“ betrieben?

EUPHENIUS : Diese Gedanken, so wie jeder Gedanke, den Ihr aussendet, wird gefiltert und versucht zu reinigen. Bedenkt, daß Gedanken ENERGIEN sind, die umgepolt werden können. Wichtig ist, daß Ihr diese Gedanken erkennt und selbst versucht, Eure negativen Gedanken in positive Gedanken umzusetzen. Wir haben schon einmal darüber gesprochen, daß Ihr so viel an göttlichem BESTAND besitzt, um negative Gedanken wieder in positive umzusetzen. Es hängt damit zusammen, daß, wenn Ihr negative Gedanken aussendet, auch unweigerlich mit diesen negativen Gedanken in irgendeiner Art wieder in Berührung kommt. Es ist wichtig, diese Gedanken aufzulösen und durch positive Gedanken zu ersetzen. Durch die Auseinandersetzung mit dieser Thematik, die mit einem Problem verhaftet ist und durch das Entgegensetzen Eures eigenen, realen Verstandes, habt Ihr eine Möglichkeit, die Negativgedanken in positive umzusetzen.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 6 Download

... Nur durch ständiges Gedankentraining und Gedankenhygiene wird es Euch möglich zu erkennen, was Ihr das nächste Mal besser nicht denkt, bzw. durch positive Gedanken neutralisiert.

  • Bittet darum, daß Eure Gedanken, die der Erde und dem Leben schaden, neutralisiert werden. Wenn Ihr nicht darum bittet, wird auch nichts geschehen!

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 28 Download

Einwand : Selbst wenn man negative Gedankengänge bei sich feststellt, so lassen sich diese aber nicht rückgängig machen. Ein Wort ist kein Sperling. Wenn ein Wort gesagt ist, kann man es nicht wieder einfangen.

EUPHENIUS : Du kannst darum bitten, daß diese Worte aufgelöst werden über höhere EBENEN. Inwieweit das dann umzusetzen ist, kann von uns nicht beantwortet werden. Ihr habt die Möglichkeit, dies in Gang zu setzen. Der SCHÖPFER wird entscheiden, ob Ihr es wirklich von reinem Herzen tatet, diese Gedankenenergien zu verändern.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 24 Download

... es ist ein Abgeben in höhere BEREICHE und das bedeutet eine Umwandlung von ENERGIE, weil deren Auflösung unmöglich ist. ... Wenn Ihr Menschen jedoch negativ denkt, stärkt sich die negative ENERGIE wieder und das ist nicht im Sinne des HERRN.


siehe auch:


- negative Gedanken in positive umwandeln - / - neutralisieren - / - um Hilfe bitten
- B e i s p i e l : - negatives Umfeld - Streit - Ärger

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 25-27 Download
  • Ihr seid noch immer am verurteilen und am beurteilen. Ihr kritisiert andere, anstatt bei Euch selber zu bleiben. Dieses sind Hindernisse, die Eure seelischen Entwicklungen blockieren.

... Wichtig ist die Erkenntnis, daß Fehler bei jedem einzelnen vorliegen und die einer Menschlichkeit unterliegen. Eure Gedanken sind nicht immer in göttlicher Reinheit. ...




Teilnehmer : ... Trotzdem ist es so, daß in der täglichen Konfrontation mit anderen Menschen, vor allen Dingen mit denen, die scheinbar nichts anderes können als andere zu ärgern, es sehr schwer ist, diese Belehrungen umzusetzen.

SETHAN : Ihr müßt erkennen, daß Ihr keinen Menschen verändern könnt.

  • Neutralisiere Deine Gedanken gegenüber dem, der Böses will oder Dir unangenehm entgegentritt. Kontaktiere die göttlichen ENERGIEN, die in Sekunden fließen, so daß Du geschützt wirst von diesen ENERGIEN, um aus Deinem eigenen SCHWINGUNGSFELD nicht heraustreten zu müssen.

Ihr befindet Euch in einem energetischen UMFELD, das immer wieder versucht, Eure göttlichen ENERGIEN umzupolen oder abzusaugen. Aus diesem Grund erfolgen Krankheiten, Frust und Unlust und worin insbesondere die Ursachen von psychischen Erschöpfungszuständen und Erkrankungsbilder zu suchen sind.

Frage : Könntest Du uns mal ein Beispiel für das Neutralisieren von Gedanken geben?

SETHAN : Wenn ein Arbeitskollege Dich negativ zu beeinflussen versucht, in dem er über andere negativ redet, dann versuche nicht ihm entgegenzuhalten, was der andere Mensch an positiven Eigenschaften besitzt und nach außen sendet, sondern beginne damit, daß Du diese Worte, die Dir entgegengebracht werden, durch einen Gegengedanken neutralisierst, indem Du sagst, dieses ist Deine Wahrnehmung und Deine Formulierung für Dein eigenes Ich. Es nützt nichts, wenn Du den Gegenpart für den Menschen übernimmst den es betrifft. Akzeptiere die Worte, aber nimm sie nicht als ENERGIEFLUSS in Dir auf. Durch eine Neutralität gibst Du LICHTENERGIE an dieses menschliche Wesen ab, wobei diese LICHTENERGIE versucht, die dunklen ENERGIEN aufzulösen.

  • Durch Dein neutrales Gedankengut gibst Du diesem Menschen neue ENERGIEN, so daß dieser dann, durch den inspirativen Einfluß der ihn umgebenden WESENHEITEN, Möglichkeiten erhält, eine andere Denkstruktur zu bekommen.


siehe auch:

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 21 Download

Teilnehmer : Um aggressive Gedanken zu bremsen müßte ich tagsüber manches Mal in den Telefonhörer beißen.

LUKAS : Wenn Dich jemand beleidigt und Du möchtest dann "in den Hörer beißen", wie Du sagst, dann atme dreimal tief durch und stelle eine BLITZVERBINDUNG zu GOTT oder CHRISTUS her und Du wirst den Erfolg verspüren. - Eine andere Möglichkeit ist es, den eigenen SCHUTZPATRON im NAMEN GOTTES um HILFE zu bitten. Das kann man jeden Morgen tun. Doch es hilft nicht, es nur einmal zu tun, sondern immer. ...

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 22-23 Download

Teilnehmer : Manchmal scheint es so, als könnten wir ohne negative Gedanken auf dieser Welt gar nicht mehr existieren. Ich habe versucht, solche Gedanken abzustellen, doch das funktionierte nicht.

LUKAS : Gäbe es keine negativen Gedanken auf dieser Welt, dann hättet Ihr die Verbindung zur WELT der NATURGEISTWESEN und eine permanente VERBINDUNG zu GOTT. Ihr hättet ein Paradies auf Erden. ... Ihr solltet nicht versuchen, Eure Gedanken zu stoppen, denn Euer Geist ist rege und das muß er auch sein. Doch die Richtung der Gedankenkraft gebt Ihr vor und niemand sonst.

Teilnehmer : Also dreimal tief Luft holen, um göttliche HILFE bitten und erst dann antworten.

LUKAS : Manchmal ist es auch besser, gar nichts zu sagen, nämlich dann, wenn Ihr schon ahnt, daß es bei Eurem Gegenüber nur in Streit und Disharmonie endet. Warum etwas herausfordern, wenn Ihr schon wißt wie es endet. Das ist unlogisch! Doch wenn Ihr schon alles umsetzen könntet, wäret Ihr nicht hier. - Ich hoffe, daß ich etwas dazu beitragen kann, Euer Gefühl für die Gedanken zu fördern. Bleibt dabei nicht stehen und übt dies. Auch ich bin nicht frei von Fehlern, habe aber viel gelernt auf einem Weg, den ich Euch vorausgegangen bin. Glaubt mir, es ist möglich und der LOHN ist unendlich schön.

> - aus MAK: Leserfragen - Seite 2 Download

Frage : Ein Leser schrieb: „Ich bemühe mich wirklich und aufrichtig voranzukommen. Der momentane Stillstand in meiner spirituellen Entwicklung hängt damit zusammen, daß ich vielen Menschen in meinem Lebensumfeld begegne, z. B. in meinem Arbeitsumfeld, die mich negativ beeinflussen. Ich bete dann intensiv und flehe JESUS an, mir zu helfen, meine Wut gegen diese Menschen zu unterdrücken. Aber es gelingt mir leider nur selten, mich dann in LIEBE zurückzuziehen und von Anschuldigungen diesen Menschen gegenüber abzulassen. Schlimm an der Situation ist auch, daß ich von diesen Leuten abhängig bin, weil ich mit ihnen arbeiten muß. Es ist eigentlich ein totaler ENERGIEENTZUG und die Situation wird deshalb immer unerträglicher. In meinen Gedanken vollziehe ich Dinge, die ich so nie in die Tat umsetzen würde. Ich glaube, es ist eine schwere Prüfung und ich bete dafür, daß ich sie bestehe.“ Was könnt Ihr uns zu diesem Problem sagen?

EUPHENIUS : Diese häufig anzutreffende Situation spiegelt wieder, wie Seelen leiden, die versuchen, ihren Weg zu gehen und dann merken, daß sie blockiert werden vom Außen. Wichtig ist dann die Erkenntnis, daß dieser Stillstand des eigenen SELBST mit dem eigenen Handeln und Tun in Zusammenhang zu sehen ist. Zu erkennen ist außerdem, daß die Annahme dieses Stillstandes und die Annahme dieser Prüfung der erste Schritt zur Verwirklichung ist, um dann den nächsten Schritt tun zu können.

Diese Annahme beinhaltet auch, daß die Menschen erkennen, daß sie hier auf Erden nicht alles verändern und beeinflussen können. Sie müssen erkennen, daß ihnen nur in geringer Form Möglichkeiten gegeben sind und die damit verknüpft sind, ihr eigenes Selbst, ihr eigenes Ich und ihre eigene Persönlichkeit zu festigen, um sie dann nach außen hin wirken zu lassen. Es sind göttliche GESETZE, die dort wieder mitschwingen und die noch nicht erkannt worden sind.

Zunächst einmal liegt es daran, daß kein Mensch einen anderen verändern kann und keiner die Möglichkeit besitzt, dieses ohne den göttlichen WILLEN und ohne göttliche BEGLEITUNG bewirken zu können. Es fängt mit dem eigenen Selbsterleben an und nicht mit dem Außen. Das Innere, die innere GÖTTLICHKEIT, sollte so nach außen transportiert werden können, daß sich dadurch die Umwelt von selbst verändert.

  • Durch negative Gedankenkraft kommt es zu diesem Stillstand des eigenen ENERGIEFLUSSES, nämlich der positiven, göttlichen ENERGIE. Dadurch kommt diese Blockade zustande und diese Selbsterkenntnis des Stillstandes.

Diese Selbsterkenntnis ist der erste Schritt, um sich selbst einmal im Spiegel anzuschauen und bei sich zu bleiben und das GÖTTLICHE nach außen hin zu leben. Wichtig ist, daß man seine eigene ENERGIE nicht nach außen forciert, sondern für sich innerlich verfestigt. Ist man innerlich stark, können die negativen Einflüsse von außen einen nicht aus dem inneren Gleichgewicht bringen. Wenn ENERGIE abgezapft wird, so ist daraus die Erkenntnis zu ziehen, daß man zu offen ist für das Äußere.

  • Wichtig ist der SCHUTZ, den man sich immer wieder erbitten und auferlegen sollte, wenn man weiß, daß man solchen NEGATIVSCHWINGUNGEN ausgesetzt ist.

> - aus MAK: Toleranz und Vergebung - Seite 3-4 Download

Frage : Wie kann ich jemandem positive Gedanken senden, mit dem ich mich vorher gestritten oder überworfen habe?

ARON : Dieses ist lernbar! Warum sollte es nicht möglich sein? Probiere es aus und Du wirst Dich wundern, zu was Du fähig bist!

Frage : Was ändert das?

ARON : Du wirst ein anderes BEWUSSTSEIN erreichen.

Einwand : Aber die Probleme bleiben.

ARON : Es geht nicht um die irdischen Fragen, sondern es geht um Deine geistige WEITERENTWICKLUNG! - Die gesamten Themen beziehen sich auf Eure weitere spirituelle Entwicklung.

> - aus MAK: Telepathie - Seite 23 Download

Frage : Wenn man beispielsweise mit einem Arbeitskollegen nicht zurechtkommt, ihm aber trotzdem positive Gedanken sendet, kann sich dadurch auch die eigene Umgebung verändern, indem man in seinem Unterbewußtsein neue Anlagen dafür legt?

LUKAS : Oh ja, nicht nur die Umgebung wird sich verändern. Zunächst einmal verändert ihr euch selbst und darauf reagiert dann eure Umgebung. Die Ausrichtung bei euch Menschen kann immer in positiver und auch in negativer Richtung erfolgen.


siehe auch:

- negative Gedanken in positive umwandeln
- B e i s p i e l : - negatives Umfeld - Streit - Ärger - / - v e r g e b e n
> - aus MAK: Toleranz und Vergebung - Seite 2 Download

Frage : Kann man wirklich alles verzeihen? Damit wäre der Anarchie Tor und Tür geöffnet.

ARON : Nein, so ist das nicht gemeint, sondern daß Du innerlich verzeihen kannst, die Taten, die Dir geschadet haben. Daß Du diesen Menschen von Herzen verzeihst, heißt nicht, daß das, was Dir widerfahren ist, zunichte oder kleiner gemacht wird, sondern daß Du diesen Seelen innerlich verzeihen kannst, Du selber, als Kind GOTTES. Nur so kann Dein FUNKE weiterhin wachsen und Dein göttliches LICHT kann voll erstrahlen.

Teilnehmer : Aufgrund der absoluten GERECHTIGKEIT GOTTES muß ich mir also keinerlei Gedanken darüber machen, ob diejenigen, die mir Schaden zugefügt oder mich seelisch sehr belastet haben, zur Rechenschaft gezogen werden?

ARON : Eben! - Deswegen müßtest Du Dich gedanklich anders auf diese Seelen einschwingen. ...


siehe auch:

- negative Gedanken in positive umwandeln
- B e i s p i e l : - negatives Umfeld - Streit - Ärger - vergeben - / - i n . L i c h t . h ü l l e n
> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 23 Download

Frage : Bekommt auch derjenige eine seelische Blockade, der in Frieden leben will, aber trotzdem immer wieder von anderen verbal angegriffen wird?

EUPHENIUS : Es wird derjenige sich eine Blockade auferlegen, der mutwillig einen anderen Menschen schädigt. Das heißt:

  • Daß derjenige, der Unfrieden stiftet und bewußt einen anderen Menschen in seinem Rahmen gefährdet, mißachtet und verletzt, sich eine Blockade aufbaut.

Es kann aber auch eine Vermischung mit einer karmischen EBENE sein, daß nämlich der Betreffende in einem weiteren Leben ebenfalls solch eine Situation durchleben muß, um für sich zu erkennen, welchen seelischen Schaden er durch sein Verhalten angerichtet hat.

  • Derjenige, der in Frieden leben möchte, sich in LICHT hüllt und Verständnis für das Verhalten des Anderen zeigt, wird erkennen, daß sich viele Pforten öffnen, so daß er anderen gegenüber überhaupt keine Angriffsflächen mehr bietet.

Hierbei geht es wieder um Macht von einem Menschen zum anderen. Der Machtgedanke ist hier auf Erden sehr verbreitet. Macht und Vernichtungsgedanken sind die schädlichen ENERGIEN, die diesen Planeten umkreisen und es geht immer darum, einen anderen Menschen in die Knie zu zwingen, um Macht über ihn auszuüben, damit der eine so agiert, wie es der andere von ihm erwartet.

Frage : Wäre es dann nicht der beste Weg, sich auf solches Geschwätz erst gar nicht einzulassen?

EUPHENIUS : Nicht jeder kann für sich so handeln! Es kommen dann nämlich menschliche EBENEN hoch, z. B. daß man sich angegriffen fühlt, daß negative Gefühle entstehen, daß man Ängste entwickelt und Wut, und schon ist man auf der negativen EBENE.

  • Und das ist es, was Ihr lernen sollt, nämlich die innere Ausgeglichenheit zu bewahren, sich in LICHT zu hüllen und solche Menschen ebenfalls ins LICHT zu setzen und solchen Seelen ihr Verhalten zu vergeben, was sie derzeit an den Tag legen. Eine Seele macht dadurch auf sich aufmerksam, weil sie etwas noch nicht ganz begreift. Zeigt durch Euer Verhalten, wo der richtige Weg verläuft.


siehe auch:

- negative Gedanken in positive umwandeln
- B e i s p i e l : - negatives Umfeld - Streit - Ärger - / - W i e d e r h o l u n g . von . ä h n l i c h e n . Situationen
> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 74 Download

Frage : Es gibt Situationen, in denen Menschen mit zum Teil sehr unangenehmen Zeitgenossen zusammentreffen, sei es am Arbeitsplatz, als Nachbarn usw. Gibt es Seelen, die sich als Prüfsteine für andere Seelen zur Verfügung stellen? Können dadurch auch seelische Blockaden ausgelöst werden?

SETHAN : Alles hat seinen Sinn und seine Wirklichkeit. Das Zusammentreffen mit unterschiedlichen Seelen gibt Euch die Möglichkeit, Euch selbst in Eurer seelischen Verfassung zu überprüfen, d. h. inwieweit ihr bereit seid, Euren freien Willen einzusetzen zugunsten der GESETZE GOTTES. Ihr werdet mit Seelen konfrontiert, die bei Euch gewisse Erschütterungen und IMPULSE wecken, so daß Ihr Euch dann entscheiden müßt, ob Ihr diese übernehmt oder Euren Weg in die HELLIGKEIT geht. Diese Prüfsteine, diese Seelen, sind Chancen für Euch, um Euch in Eurer eigenen Entwicklung zu kontrollieren.

  • Ihr werdet immer wieder auf Bereiche treffen, die Euch bekannt vorkommen und werdet immer mit Situationen konfrontiert, die früheren Situationen gleichen. Ihr müßt hier genauer analysieren, warum Ihr wieder solch eine Situation oder wieder solche Menschen vorgesetzt bekommen habt, nämlich weil Ihr in Eurem eigenen seelischen Rahmen etwas verändern müßt, um dieser Seele und auch Euch selbst im SINNE GOTTES zu dienen.

Bemerkung: Das ist nicht immer ganz einfach. Vielleicht ist es manchmal besser, sich von solchen Leuten zurückzuziehen.

SETHAN : Auch hier im irdischen Leben habt Ihr immer die Möglichkeit, Euch von Menschenseelen zu verabschieden, so zu verabschieden, daß dies in menschlicher, liebevoller Art geschieht, und zwar auf seelischer, gedanklicher und emotionaler Ebene. Ihr habt die Möglichkeit, Euch innerlich von diesen Menschen loszusagen und sie ins LICHT zu schicken und Euren Weg in die Richtung zu gehen, die Ihr gewählt habt.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 23 Download

Geht Euren Weg! Laßt Euch nicht abbringen, von solchen Irrpfaden! Es sind Prüfungen, die Euch immer wieder begegnen. Wenn Ihr ehrlich in Eurem Leben zurückschaut, werdet Ihr bemerken, daß sich gewisse Situationen mit unterschiedlichen Personen und in unterschiedlichen Situationsebenen wiederholen. Erkennt diesen Wiederholungseffekt! Liegt ein solcher vor, dann hängt er mit einer Blockade zusammen und Ihr solltet versuchen, diese Blockade für Euch zu verinnerlichen, sie zu erkennen und sie aufzulösen. Ihr habt diese Möglichkeit, so daß Ihr, wenn Ihr die Blockade als solche erkennt, in einer anderen Situation, die irgendwann wieder auf Euch zukommt, diesmal versucht Euch anders zu verhalten.

Schon allein daß Ihr Euch damit auseinandersetzt und Euch vornehmt, in einer nächsten Situation anders zu reagieren und Euch anders zu verhalten, werdet ihr dieser Seele gedanklich ganz anders begegnen und bemerken, daß sich diese Menschen verändern. Ihr habt die Möglichkeit, solch einer Seele über Euer Seelenbild LICHT zu geben und könnt dadurch Euer eigenes Schicksal völlig verändern.


siehe auch:

- negative Gedanken in positive umwandeln
- B e i s p i e l : - negatives Umfeld - / - H a s s - G e w a l t
> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 48 Download

... Seelen können sich nur selber helfen, indem sie ihre Gedanken auf jegliche negative Inhalte kontrollieren: sei es Haß gegen die Machthaber, sei es Gewalt gegen andere Menschen oder Gruppen. Man kann nicht mit negativen, haßerfüllten Gedanken gegen die Kriegstreiber und ihre Vasallen argumentieren. Solche Gedanken verstärken das negative POTENTIAL und helfen keinesfalls die lichterfüllten BEREICHE und HELFER zu stärken.

  • Es macht keinen Sinn, die Machthaber zu verdammen! Die Qualität solcher Gedanken ist keineswegs göttlich. Ist das so schwer zu verstehen? ...




  • Wichtig ist, daß Ihr bedenkt, daß Gedanken eine sehr große Kraft sind und daß Ihr es in der Hand habt, ob Eure Gedankenkräfte positiv oder negativ sind. Eure Seelen nehmen alle diese SCHWINGUNGEN auf! ...


siehe auch:

- negative Gedanken in positive umwandeln
- B e i s p i e l : - negatives Umfeld - / - Ä n g s t e - Führung erkennen
> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 53-54 Download

Teilnehmer : ... Meine Blockaden kennt Ihr und aus meiner Sicht handelt es sich um Ängste, die durch gewisse Gedanken verstärkt werden. Sehe ich das richtig?

SETHAN : Lieber Freund, wir möchten Dir zunächst einmal sagen, daß Dein Verstand, Deine Seele und Deine Gedanken nicht im Einklang fließen, sondern gegeneinander arbeiten. Deine Urängste sind nicht nur hier in diesem irdischen Leben aufgebaut worden, sondern Du hast aus Deinem Vorleben viele Ängste mitgebracht, die in Deinen Zellkernen verhaftet sind. Es ist für Dich sehr schwierig, hier auf Erden einen Weg zu finden, um Deinen Körper heilen zu können, weil Du über Deinen Verstand und insbesondere durch gewisse Gedanken immer wieder andere Impulse hereinbringst. Deine Seele versucht verzweifelt, sich gegen diese Gedanken zu wehren, doch sie wird von Deinem Verstand und Deinen Gedanken unterdrückt.

Es ist sehr schwierig für Dich hier auf Erden einen Weg zu finden, um das alles in Gleichklang auszubalancieren, um Deiner Seele und Deiner Lebensfreude einen Weg und ein freies Feld zu geben. Es ist wichtig, daß Du erkennst, daß Du von Deiner inneren Substanz her die Möglichkeit hast, es zu beeinflussen. Dies geht nur über einen längeren Lernprozeß und durch Veränderungen in Deinem eigenen Lebensbereich. Es nutzt nichts, daß Du versuchst, andere Wege zu finden, um Konflikte und Streßsituationen und Negativgedanken aus dem Wege zu gehen. Dies wirst Du hier, in diesem irdischen Leben, nicht finden. Es sei denn, Du beginnst in kleinen Schritten, eine andere Lebenseinstellung und eine andere Lebensqualität für Dich zu erreichen. ...




Wir möchten Dir jetzt einige Hinweise geben, wobei Du lernen kannst, für Dich in kleinen Schritten eine neue ENERGIE zu finden, um aus diesem Kreislauf heraus eine Tür zu finden, um eine andere Ebene einzunehmen.

  • Es ist wichtig, daß Du morgens gedanklich in alle Zellen Deines Körpers LICHT sendest. Ich weiß, es fällt Dir schwer, dies zu visualisieren. Es reicht, wenn Du es positiv siebenmal gedanklich wiederholst, daß göttliches LICHT in sämtliche Zellteile Deines Körpers fließt, um ENERGIEN für den Tag aufzunehmen. ...




... blicke in Deinem Leben zurück und Du wirst erkennen, daß Dir Situationen einfallen, in denen Du geschützt, geleitet und geführt wurdest. - Durch dieses Erkennen kannst Du Dich selbst stärken und Deine Gedanken umformen. Es ist schwer und geht nicht von heute auf morgen. ...


siehe auch:


- Gedanken ändern / umdenken

- jetzt - Zukunft

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 27 Download

... - Alles geht immer nur Schritt für Schritt und muß wachsen. Und so wird es sein, daß es langsam und dann immer schneller zu einem Umdenkungsprozeß kommt. Erwartet keinen Erdrutsch! Obwohl dieser Vergleich hinkt, denn auch ein Erdrutsch beginnt langsam und wird dann immer schneller.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 37 Download

... Wenn ihr meint, daß vieles von dem was wir euch berichtet haben, auf Erden unmöglich machbar ist, so irrt ihr! – Aus Sicht eines mittelalterlich denkenden Menschen wäre auch euer heutiges Denken unmöglich.

Das Wassermannzeitalter hat erst begonnen und dauert viele Jahrhunderte. Ihr werdet das NEUE DENKEN auf Erden vielleicht nicht mehr erleben, doch ihr habt mit den Grundstein dazu gelegt. Ist das nichts? - Ihr hier und viele andere auf der Erde leisten diese Pionierarbeit.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 31-32 Download

Durch euer Denken, durch euer Handeln seid ihr selbstbestimmend dahingehend, daß ihr die Zeitära und das, was sich an Folgen daraus entwickelt, selbst bestimmen könnt. Ihr seid die Wegbereiter für das, was in der Zukunft auf Erden geschieht. Ihr seid ein Teil von dem, was ihr dafür als Zeitachse benennt. Durch euer Denken, durch euer Handeln und durch das, was dadurch hier auf Erden geschieht, schreibt ihr eure Geschichte selbst. ...




Mit der Bewußtseinserweiterung, die jetzt erfolgt, wird eine ganz neue Zeitära von seiten des SCHÖPFERS hier auf Erden angezeigt.

  • Damit ist gemeint, daß sich viel LICHT zeigen und sich sehr viel erweitern wird, durch die Umstände, die derzeit hier auf Erden existieren.

Ihr erkennt dies u. a. im Umbruch in der Natur und in den Veränderungen eurer klimatischen Zonen. Ihr werdet erkennen, daß ihr zusammenhalten müßt, um die Umgestaltung und diese neuen Prozesse auf Erden zu überwinden, um überhaupt in der Lage zu sein zu erkennen, daß ihr Menschen alle miteinander verbunden und verknüpft seid und angewiesen seid auf jeden einzelnen.

  • Nur innerhalb eurer Gemeinschaft seid ihr stark genug, um euch gegen die DUNKELHEIT und gegenüber diesen PROZESSEN, die von der DUNKLEN SEITE gesteuert werden, zu schützen.

Ihr seid im Begriff, ein Umdenken zu manifestieren, nicht nur in euren Lebensbereichen, sondern auch bei euch selbst, so daß ihr erkennen werdet, daß ihr eine LICHTGESTALT seid und jeder auf den anderen angewiesen ist, ...


siehe auch:

> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2003 - Seite 10 Download

Es ist eine große Prüfung, die derzeit hier auf Erden läuft. Ihr unterliegt alle den Gegebenheiten, die derzeit hier vorhanden sind. Ihr könnt gewisse Ebenen nicht verrücken und verändern, sondern nur Eure Gedanken, die Ihr positiv ausrichten könnt. Diese positiven Gedanken führen zum Frieden und zum Wohle Eures Seelenlebens. Ihr könnt eine Machtebene nicht bewußt verändern, dies können nur Eure positiven Gedanken, die dazu führen, daß die andere Bewußtseinsebene Platz macht. Es gibt große Kräfte im irdischen Verband, die darauf aus sind, die Erde zu zerstören.

Frage : Sicher ist, daß die Zukunft Veränderungen bringt. Wie aber können wir die Zukunft bestehen? Wie können wir weitere Veränderungen zum Guten bringen?

TAI SHIIN : Durch Euer positives Haltungsvermögen, das Euch als einzelne Lebewesen kennzeichnet. Ihr könnt über Eure positiven Gedanken, über Eure innere Haltung, die Ihr nach außen sendet, viel bewegen. Ihr seid häufig der Meinung, daß ihr als Einzelkämpfer überhaupt nichts verändern könnt. Das ist ein Irrtum! – Es gibt genug Seelen, die gleichwertig sind, die gleiche Gedanken und gleiche innere SCHWINGUNGEN besitzen. Auch diese Seelen sind erfüllt von den Ängsten, die sich durch Kriegsgeschehnisse entwickeln können.

Eure Seelen unterliegen großen Erschütterungen, weil sehr viel Chaos auf diesem Erdenplaneten herrscht. Doch Ihr könnt durch Eure innere Stärke und durch Euer LICHT und durch Eure LIEBE gedanklich sehr viel verändern. Wenn Ihr Euch mit vielen Seelengemeinschaften verbindet, werdet Ihr erkennen, was für ein LICHTSTRAHL und was für positive ENERGIEN dadurch ausgelöst werden können. ...


siehe auch:

- Gedanken ändern / umdenken - / - jetzt - Zukunft
- T e l e p a t h i e
> - aus MAK: Telepathie - Seite 26-27 Download

Frage : Ist die Telepathie die Kommunikationsart der Zukunft?

SETHAN : Telepathie ist ein großes Gut, wenn ihr Menschen begreift, die Telepathie zu eurem positiven Nutzen einzusetzen, dann ist die Telepathie eine Bereicherung und eine SCHWINGUNGSGRADEBENE, die eine ganz andere ENERGIESTRÖMUNG auf der Erde verursacht. - Um telepathisch arbeiten zu können, ist es notwendig, die GEDANKENENERGIEN in positiver Richtung auszurichten und sich mit Geduld und Willensstärke für dieses Phänomen einzusetzen. Das bedeutet Disziplin und außerdem die Zurücknahme des eigenen Egos, d. h. die GEDANKENKRAFT in positive ENERGIESTRÖME zu verwandeln. Das würde beinhalten, daß hier auf diesem Erdenplaneten eine positive ENERGIESTRÖMUNG vorherrschen würde, so daß die NEGATIVSTRÖMUNG mit keiner so großen Wertigkeit mehr auf Erden herrschen kann.

  • An dieser positiven ENERGIESCHWINGUNG der SCHÖPFUNGSKRAFT GOTTES würde sich die Natur bereichern und der Mensch würde erkennen, mit was für einer positiven ENERGIE er geladen ist.

Dadurch würde es möglich, die Naturschäden, die durch eure GEDANKENENERGIEN entstanden sind, zu normalisieren und es würde ein Prozeß der Erneuerung und mit neuen Fähigkeiten einsetzen. Es würden sich neue Bereiche offenlegen, die ihr bislang noch gar nicht erkannt habt. Es würden sich auf verschiedenen Ebenen TORE öffnen, so daß göttliche INFORMATIONEN zu euch einfließen könnten, die derzeit noch vernebelt und verdunkelt sind.


siehe hauptsächlich:




siehe auch:


nächste Seite

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...