GOTT - Gesetze

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


G O T T
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
GOTT - ?
- Person
- Bewußtsein
- Wille
- Kraft
- Schöpfer
- Gesetze
- Allmacht
- gerecht
- begreifen
- Beweise
- Wo ist GOTT?
- Kontakt
- Hilfe
- Helfer GOTTES
- G e s e t z e

- abändern

- abgeschlossen?

- Befehl

- Gebote GOTTES

- Gesetze GOTTES

- Gesetzgeber - Gesetze auch für ihn maßgebend

- gültig

- Information

- Logos

- maßgebend auch für den Gesetzgeber

- Perpetuum mobile

- verbessern

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema  "G O T T"


G e s e t z e

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 24 Download

GOTT ist das wirksamste GESETZ im ganzen Universum, ...

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 4 - Seite 42 Download

Die WAHRHEIT lautet wie folgt:

  • Es gibt einen SCHÖPFER, der KRAFT seiner ungewöhnlichen EXISTENZ Milliarden von GESETZEN geschaffen hat, die in ihrer göttlichen WIRKUNG das Universum geschaffen haben.

> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 96 Download

... alles im Universum vollzieht sich nach GOTTES GESETZEN. ER hat an alles gedacht. Für jeden Umstand gibt es unzählige GESETZE, welche die gerechte Regelung treffen.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 39 Download

Es gibt keine Phase der Bewegung, der SCHWINGUNG, des tierischen, pflanzlichen, menschlichen oder geistigen Lebens, die nicht von den göttlichen GESETZEN reguliert wird. Im Universum gibt es keinen Mißton. Auf einer großartigen Skala herrscht eine unvorstellbare, großartige Harmonie. Wenn Ihr einmal den Schlüssel zur WAHRHEIT in den Händen habt, der Euch das Verständnis aufschließt, so ist es sehr einfach zu begreifen, daß das UNIVERSELLE GESETZ alles lenkt und leitet.

DAS GESETZ IST GOTT! - GOTT IST DAS GROSSE GESETZ!

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 23 Download

SEIN GEIST ist ein ewiges GESETZ des Lebens, diesseits und jenseits. Aber SEIN GEIST läßt sich deshalb auch in der Materie erkennen.

  • GOTTES Aura umfaßt das ganze Universum.

> - aus MFK-Menetekel: Unsichtbare Wahrheit - Seite 8 Download

GOTT, der HERR, schuf SEINE GESETZE - und nach diesen entsteht alles Werden, das ganze große SEIN. Doch diese GESETZE sind GOTTES GESETZE. Sie stehen dem Menschen wohl zur Verfügung, doch sie sind keine menschlichen Gesetze.

  • Sämtliche GESETZE des Kosmos und Universums sind in einem einzigen Menschen vereint, sowohl die Ewigkeit als auch die Wandlung, sowohl die LIEBE als auch die Vermehrung, die Höherentwicklung und der Abstieg.


mehr dazu siehe auch:


Gesetze - Befehl - Information

> - aus MFK-Menetekel: Die große Begegnung - Seite 95 Download
  • GOTTES GESETZE SIND GEDANKEN UND WILLE UND GELENKT DURCH DIE BEHERRSCHUNG SEINER ENERGIE.

> - aus MFK-Menetekel: Die große Begegnung - Seite 95 Download
  • DURCH MACHT GELENKTE ENERGIE, VERDICHTET SICH ZU KONZENTRIERTEN SCHWINGUNGEN, DIE DEM GÖTTLICHEN GESETZ GEHORCHEN. ...




  • ... IHR SAGT SCHWINGUNGEN, DARUM SAGE ICH ES AUCH.

DOCH GOTTES SCHWINGUNGEN SIND GÖTTLICHE IMPULSE. ICH KÖNNTE DAHER SAGEN: ALLES BESTEHT AUS IMPULSEN. EIN IMPULS GEHORCHT DER „INTUITIVEN ENTELECHIE“.[1]


[1] - bitte mit der "Maus" auf das Fußnotensymbol zeigen

> - aus MFK-Menetekel: Die DNA-Information - Seite 6 Download

Die göttliche INFORMATION ist ein GESETZ, es zwingt. Daran ist der göttliche URSPRUNG zu erkennen. ...

> - aus MFK-Menetekel: Die große Begegnung - Seite 97 Download

GOTT, DER ALLMÄCHTIGE SCHÖPFER IN EWIGKEIT - AMEN - HAT DIE EIGENE KRAFT, IN UNENDLICHER MENGE, MIT HILFE SEINES GEISTES UND VERSTANDES, IMPULSE IN DAS WELTALL AUSZUSENDEN. JEDER IMPULS IST AUFGELADEN MIT DER INTUITIVEN ENTELECHIE GOTTES. JEDER IMPULS BESITZT ALSO DIE EIGENSCHAFT, SICH AN SEINEN AUFTRAG ZU ERINNERN, DER EINEM BESTIMMTEN ZIEL ZUSTREBT, VON DEM DER IMPULS ABER NICHTS WEISS. SO KOMMT ES, DASS EIN SOLCHER IMPULS SICH ERINNERT, DASS ER SICH SPALTEN SOLL - UND ER TUT ES UNBEWUSST UND ZWANGSWEISE, AUFGRUND DER INTUITIVEN ENTELECHIE. JETZT GIBT ES ZWEI IMPULSE, VON DENEN SICH JEDER INTUITIV AN DIE SPALTUNG ERINNERT UND SIE BEFOLGT.

GOTT ZWINGT MIT SEINER SUGGESTIVEN MACHT, DIESE IMPULSE SICH ZU GRUPPIEREN. SIE FOLGEN DIESEM AUFTRAG SOFORT UND UNBEWUSST, ALSO INTUITIV. ABER WAS EINMAL GESCHAH, DAS BLEIBT ALS INTUITIVE ERINNERUNG BESTEHEN. DIE IMPULSE HANDELN IMMER WIEDER DANACH. DIE IMPULSE WERDEN ZU SYSTEMEN, ZU SCHWINGUNGSGRUPPEN, ZU KOSMISCHEN EINHEITEN, ZU GEBALLTEN EINHEITEN UND SO FORT , BIS SIE SICH SO VERDICHTEN, DASS SIE MATERIELL WERDEN. ...

> - aus MFK-Menetekel: Die DNA-Information - Seite 6 Download

(aus einem Bericht zur DNA-Information von H. V. Speer und ARGUN:)

GOTT, der INFORMATOR, der GESETZGEBER, vererbt SEINEN WILLEN auf jede Zelle im Universum. Damit besitzt jede Zelle eine Empfangsbereitschaft und ist Empfänger für geistige INFORMATIONEN. So erfolgt systematisch der Aufbau in unglaublicher Verschiedenartigkeit, denn jede Zelle hat eine andere Aufgabe und dementsprechend eine andere ERBERFAHRUNG.

> - aus MFK-Menetekel: Die DNA-Information - Seite 26 Download
  • GOTT ist als reine Natur ein UNIVERSELLES DENKZENTRUM von ungeheurem Ausmaß! Von diesem gehen alle BEFEHLE an die gesamte SCHÖPFUNG.

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 26 Download

... Das Universum wird nur durch SEINE GESETZE gelenkt, und diese GESETZE sind sowohl in ihrer Reichweite, als auch in ihren Anwendungen unendlich.

Diese Gesetze, die nicht aus einem menschlichen Bewußtsein stammen, sind das Ergebnis der göttlichen LIEBE und WEISHEIT, vollkommen, unfehlbar und niemals dem Irrtum, noch einem Fehler unterworfen. ...

> - aus MFK-Ufologie: Vor der Landung - Seite 13-14 Download

Der Geist des Menschen bedient sich göttlicher GESETZE, denen die Materie ebenfalls durch göttliche GESETZE untergeordnet ist. So reagiert der menschliche Körper auf Befehle, die aus dem Gesamtkosmos kommen - und Ihr nennt es einfach „vegetatives Verhalten“, obwohl es eigentlich „intuitives Verhalten“ heißen müßte. Doch alle Bewegungen des Körpers, die aus dem individuellen, bzw. aus dem zugeteilten Kosmos kommen, den Ihr Euer „Bewußtsein“ nennt, bezeichnet Ihr als „bewußtes Handeln“.

GOTT kennt kein bewußtes Handeln dieser Art, denn ER hat keinen organischen Körper und kann deshalb auf diese Weise nicht aktiv werden. Doch GOTT bedient sich anderer Möglichkeiten. ER zwingt jedes Atom und jede geistige SCHWINGUNG durch seinen Willen.

GOTT ist demnach ein geistiger SENDER, der seine WELLEN in das ganze Weltall aussendet und auf unzähligen FREQUENZEN Reaktionen auslöst oder unter Kontrolle hält. Im selben Augenblick, wo dieser kosmische ZENTRALSENDER zwingender INTELLIGENZ seine Funktion einstellen würde, müßte auch das ganze Weltall augenblicklich zu einem Chaos werden und in sich zusammenstürzen und sich auflösen, da sowohl das GROSSE GESETZ, als auch der LEIM fehlen würden.




Jedes Molekül und jedes Atom und jedes X-Teilchen ist lebendig, da es geistig ansprechbar ist, wenn man die richtige Geistessprache anwendet. Auf diese Weise reagiert jedes Atom und X-Teilchen intuitiv. So gibt es also keine Wunder, sondern nur ein natürliches Verhalten der X-Teilchen und Atome oder Moleküle, wenn sie entsprechend positiv „angefunkt“ werden.

Das in diesen Teilchen innewohnende GESETZ ist zwingend, solange die Speisung der Teilchen aus dem Gesamtkosmos, aus dem göttlichen WILLEN erfolgt. Doch tritt dieser Speisung ein anderer Wille entgegen, so ändert sich das Verhalten der Teilchen, sie reagieren mehr oder weniger auf die neuen geistigen Funksprüche.


siehe auch:


Gesetze . - . G e b o t e

> - aus MFK-Ufologie: Keine Utopie - Seite 30 Download
  • Das HIMMELSGESETZ ist universell. Es hat allgemeine und unveränderliche Gültigkeit. Diese GEBOTE sind für alle Rassen und für alle Menschen von Wichtigkeit. Wer zuwiderhandelt, muß die Folgen einmal tragen.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 40 Download

Die GEBOTE GOTTES sind intelligent, ... - Jeder Zweifel müßte eigentlich schwinden, wenn GOTT uns etwas zu sagen hat, jener überintelligente, machtvolle SCHÖPFER des Weltalls, dessen INTELLIGENZ und MACHT sich kein Mensch vorzustellen vermag. - Doch wie ganz anders ist die Wirklichkeit ...

  • GOTTES GEBOTE sind so einfach! - SEINE WORTE sind die Worte jedes einfachen Menschen. ...




  • GOTTES GESETZE sind sehr einfach. Sie sind nur kompliziert für jene, welche Mißbrauch mit ihnen treiben möchten.

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 59 Download

... DOCH GESETZE HABEN IHREN ZWECK UND IHRE ÜBERTRETUNGEN FINDEN IMMER IHRE STRAFE. ... - UND KEIN GESETZ IST MÖGLICH, WENN DER GESETZGEBER, DAS HEISST DIE INTELLIGENZ, FEHLT. EIN DUMMER MACHT DUMME GESETZE, EIN KLUGER HANDELT AUS ERFAHRUNG WEISE. ...

> - aus MFK-Ufologie: Keine Utopie - Seite 8 Download

Jedes Gesetz ist mit Strafe und Buße verbunden. Auch das göttliche GESETZ macht davon keine Ausnahme. Doch die Philosophie hat zu diesem DEKALOG gesagt, daß diese GESETZE aus politischen und sozialen Erwägungen erdacht worden sind. Das ist nicht ein Irrtum, sondern eine Lüge! - ...




  • Doch das GESETZ des HERRN ist nicht nur für das Erdenleben gültig - im Gegenteil, es wirkt sich nach dem Erdenleben aus. Der SENDBOTE CHRISTUS hat eindringlich auf diesen Punkt hingewiesen.

Das GESETZ GOTTES betrifft nicht nur das Verhalten des Menschen, wie GOTT es sich wünscht, sondern SEINE GESETZE sind mehr als irdische Gesetze, sie gehören zu den Naturgesetzen.

  • Wer gegen die Naturgesetze handelt, den trifft die Macht der Folgen.

> - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 9 Download
  • GOTT selbst ist kein RICHTER!

SEINE GESETZE sind so vollendet und weise, daß sich der ganze Ablauf im Geistigen Reich und im Reich der Materie sinnvoll vollzieht, sofern der Mensch nicht böswillig dagegen anrennt.

  • Jedes Vergehen straft sich selbst. Jede gute Tat belohnt sich selbst. Nur der Zeitpunkt läßt sich nicht bestimmen.

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 2 - Seite 56 Download

Es gibt ein göttliches GESETZ, daß jede Ursache eine Wirkung zur Folge hat. Gesetze die von Menschen gemacht worden sind, können wieder aufgehoben werden. Die göttlichen GESETZE kann nur GOTT allein aufheben, doch sind sie so weise und verankert, daß kein Grund zu ihrer Aufhebung besteht. Allein schon das menschliche Denken ist eine Ursache, und hieraus folgt eine sichtbare Wirkung. Wenn auf der Erde kein Friede herrscht und nur immer wieder Krieg, so ist das menschliche Denken in dieser Richtung die eigentliche Ursache.

GOTT denkt anders - und auch SEIN DENKEN hat eine sichtbare Wirkung. Wenn dies nicht der Fall wäre, würde es schon längst kein Leben mehr auf diesem Planeten geben. ...

> - aus MFK-Ufologie: Harmagedon - Seite 21 Download

... GOTT darf deshalb nicht als ein Diktator angesehen werden, auch wenn ER GESETZE geschaffen hat, die für die Existenz SEINES Universums zwingend sind. GOTT muß von uns Menschen tatsächlich als ein VATER angesehen werden, der die Geschicke der Menschheiten bestimmt. Er regiert in allen Fällen erzieherisch, aber unter Beachtung aller Freiheit nicht ganz ohne Zwang.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 48 Download
  • Die vollkommenen göttlichen GESETZE werden jedem Menschen genau das präsentieren, was er für sein Bewußtsein, für seine Entwicklung, benötigt. –




... - Betrachtet jeden Menschen unter diesen Aspekten, daß auch in ihm die göttliche KRAFT steckt, und daß dieser Mensch auf seiner Entwicklungsstufe genau das Richtige bekommt, sei es Schweres, sei es Gutes. ...

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 76 Download
  • Alles vollzog und vollzieht sich nach den GESETZEN GOTTES.

Auch das Böse kann diese GESETZE nicht umstoßen. Es muß sich nach diesen richten. Doch diese GESETZE sind so ausgerichtet, daß das Böse niemals auf die Dauer bestehen kann. ...


siehe auch:


Gesetze sind auch für den Gesetzgeber maßgebend

> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 96 Download
  • Aber diese göttlichen GESETZE sind auch für den GESETZGEBER selbst maßgebend! ER, der HERR, darf sie noch weniger brechen als eine ganze Menschheit. Kein Mensch im Universum kann daher etwas verlangen, was gegen die GESETZE GOTTES verstößt.

GOTT ist der GESETZGEBER, der RICHTER und der LEHRER, ER ist der VORMUND, der VATER, das VORBILD. Wie könnte es angehen, wenn das größte menschliche VORBILD, nämlich GOTT, die göttlichen GESETZE mißachten würde, während ER von jedem Menschen verlangt, daß er diese GESETZE zu achten hat? Das wäre so, als wenn ein Lehrer den Schülern Pflichten auferlegt, die ihn selbst nicht interessieren. Es wäre so, als wenn ein Richter den Schuldigen für ein Verbrechen bestraft, das er täglich selbst begeht.




  • GOTT hat mehr als ein menschliches Gewissen, mehr als ein menschliches Denken. Das VORBILD darf sich keine Schnitzer erlauben. Auch der GESETZGEBER muß sich daher an die eigenen GESETZE halten, sonst hätten sie keine Gültigkeit für andere.

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 15 Download

... GOTT ist ein Autodidakt, d. h. alle von IHM in die Wirksamkeit gerufenen Naturgesetze müssen auch von IHM selbst respektiert werden! Würde GOTT das nicht tun, so würde ER mit SEINEM eigenen Verhalten SEINE eigenen Naturgesetze wieder außer Kraft setzen.

  • Ein Gesetz hat nur dann seine Gültigkeit, wenn sich auch der Gesetzgeber danach richtet.

Demnach ist auch GOTT an Raum und Zeit gebunden. ...

- Gesetze sind auch für den Gesetzgeber maßgebend
- Perpetuum mobile
> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 65 Download

... Ihr wißt doch, was ein Perpetuum mobile ist: eine Maschine, die von selbst arbeitet und nie aufhört. GOTT ist an SEINE GESETZE gebunden, die ER erlassen hat. Diese Naturgesetze sind perpetuell, sie hören nie auf. Das ganze Universum ist folglich perpetuell, es hört niemals auf, sich zu bewegen. ...

  • ... wenn sich GOTT nicht nach SEINEN GESETZEN richten würde, dann müßte ER die GESETZE zum Teil aufheben, und das würde aber das Ende des Universums bedeuten!


siehe auch:


Gesetze gültig - abändern - verbessern ?

> - aus MFK-Ufologie: Keine Utopie - Seite 29 Download

Wenn der SCHÖPFER, den wir PLANER nennen, ein LEBENSGESETZ geschaffen hat, so ist es unbedingt gültig. Ein solches GESETZ gründet sich auf millionenfache ERFAHRUNG. Es ist nicht so, wie es so einfach in der Bibel heißt: "GOTT sprach und es wurde."

  • Es können hunderttausend Jahre vergehen, ehe an einem göttlichen GESETZ das Geringste verändert wird.




  • GOTT ist ein PLANER, und wenn jemand etwas plant, so liegt immer eine Idee zugrunde. Eine Idee wird durch eine bessere abgelöst. Was fixiert wurde, wird in die Tat umgesetzt, und man findet hier und da etwas zu verbessern. Es gibt Fehler, die man nicht in Betracht ziehen konnte, weil die in die Tat umgesetzte Idee vorher kein Beispiel hatte. GOTT wird aus SEINEN ERFAHRUNGEN immer größer. ER findet Mittel auch für jene Fälle, die nicht vorauszusehen waren.

> - aus MFK-Menetekel: Die Santiner - Seite 81 Download

Frage : Da Ihr in religiösen und philosophischen Belangen sehr gut orientiert seid, fragen wir, ob GOTT SEINE GESETZE abändern oder aufheben kann?

A. S. : Der GROSSE GEIST kann bestehende GESETZE allmählich abändern, wenn es notwendig wird. Auch GOTT hat einmal bescheiden angefangen. Eine Abänderung - sagen wir eine Mutation - kann sich zuerst gefährlich auswirken. Eine radikale Abänderung käme einer kosmischen Katastrophe gleich.


Gesetze abgeschlossen?

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 3 Download

Frage : Sind die göttlichen Naturgesetze vollendet und abgeschlossen?

AREDOS : Das Universum und der Kosmos sind in ständiger Bewegung. Nichts ist abgeschlossen! Alles strebt einer Höherentwicklung zu. Ein Ende ist nicht abzusehen.

  • Darum werden auch neue Naturgesetze notwendig.
  • GOTT schafft neue GESETZE.

Aber auch die Menschheit schafft neue Voraussetzungen für neue Naturgesetze. Wenn das nicht wäre, würde der ganze Kosmos ins Wanken kommen.


Gesetze - Logos

> - aus MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung - Seite 3 Download

GOTT ist der LOGOS. Logik, wie wir sie verstehen, stammt von IHM, das schließt die göttlichen GESETZE des HERRN ein.


siehe dazu auch eine ausführlichere Zusammenstellung unter:


nächste Seite

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:   Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...