Entwicklung - Weiterentwicklung

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


E n t w i c k l u n g
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
- allgemein
- Mensch
- weiterentwickeln
- heute / Zukunft
- Stufen / Ziel
- Weiterentwicklung

- Auftrieb

- Bewußtseinsentwicklung

- Chancen - gleiche Entwicklungschancen?

- Charakter selbst entwickeln

- entscheiden - selbst entscheiden

- feinstofflich werden

- Geistiges wahrnehmen

- gemeinsam

- gerecht - genau das Richtige bekommen

- gleiche Entwicklungschancen?

- Göttliche Gesetze / Gebote beachten

- grobstofflich

- Harmonie

- individuell

- innen - von innen heraus

- Jenseits - höhere Sphäre - wie erreichen?

- Kraft in uns

- Licht - inneres Licht

- Liebe

- ohne Zwang

- positive Einstellung

- Reinkarnationszyklus beenden

- selbst entscheiden

- selbst verantwortlich

- Weiterentwicklung

- Weiterentwicklung - wie?

- Wissen

- Zwang - Weiterentwicklung ohne Zwang

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema "Entwicklung"


W e i t e r e n t w i c k l u n g

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 53 Download

Die Erde ist ein Läuterungsstern, auf dem rückständige menschliche Seelen reinkarniert werden, damit sie geistig wachsen. Leider ist diese Tatsache kaum bekannt. Die angestrebte Verbesserung bezieht sich nur auf das materielle Leben. Was nach dem Tode kommt, interessiert überhaupt nicht mehr. Aber gerade dieses jenseitige Dasein ist das eigentliche Leben des Menschen! Es hat ungeheure Perspektiven und Möglichkeiten, die leider nicht genutzt werden können, weil das charakterliche Niveau nicht vorhanden ist.

Immer wieder kehrt der Mensch in eine "Zwangsjacke" zurück. Immer wieder muß der Mensch in eine "Besserungsanstalt" gebracht werden, damit die Läuterung fortgesetzt wird. Aber sehr, sehr wenige machen eine Ausnahme. Das hat nichts mit einem Kirchenglauben zu tun. Die menschliche Läuterung ist überkonfessionell. Eine Frage von Sitte und Anstand. ...

- gleiche Entwicklungschancen?
> - aus MFK-Menetekel: Kindererziehung - Seite 14 Download

Frage : Wird jeder Mensch mit den gleichen Entwicklungschancen geboren?

Antwort : Ja.




... Doch was im Endeffekt daraus gemacht wird, durch Umwelt und Eigeninitiative der Eltern darin liegt der große Unterschied.

  • Die Chancen an sich sind für alle Seelen gleich, sich zu entwickeln.

> - aus MFK-Menetekel: Kindererziehung - Seite 15 Download

Frage : Die Chancengleichheit besteht also nur zum Zeitpunkt der Einkörperung der Seele und die weitere Entwicklung ist dann abhängig von den elterlichen Verhältnissen?

Antwort : ... wenn die Seele geboren wird und die Eltern - auf die es ja dann im Endeffekt ankommt - ihre LIEBE beibehalten, so wie zum Beispiel die Eltern von Seele A, B und C, so haben diese Kinder die gleichen Chancen. Doch, wenn die Eltern der Seelen D bis K sich von ihrer Konsequentheit ableiten lassen und sich von Umwelteinflüssen, die hauptsächlich negativ sind, beeinflussen lassen, so wird die Chance für diese Kinder geringer.


Frage : Chancengleichheit ist also nicht im Materiellen zu sehen. Ziel ist, daß die betreffende Kinderseele innerlich glücklich und zufrieden wird, um dadurch innerlich reifen zu können?

Antwort : Ja. Uns interessiert dabei nicht, ob ein Kind Hauptschulabschluß, Mittlere Reife oder Abitur macht. Dies ist für uns wieder die materielle Seite. In dieser Gleichberechtigung ist für mich immer die seelische Entwicklung und das Fortkommen im Vordergrund.

- gleiche Entwicklungschancen?
- Charakter selbst entwickeln - / - selbst verantwortlich
> - aus MFK-Menetekel: Reinkarnation - Seite 34 Download

... die Menschen haben in gewisser Hinsicht die gleichen Chancen. Wenn man bedenkt, daß sie selbst der Grund für ihr Schicksal sind, ganz gleich, ob sie in gute oder schlechte Verhältnisse kommen, so haben sie doch zur Entwicklung des Charakters die gleichen Chancen, denn sie wissen auf alle Fälle, was gut oder schlecht ist. Auch hier gilt das GESETZ DER KAUSALITÄT. ...

> - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 36 Download
  • Der Charakter wird vom Menschen selbst entwickelt!

Auch wenn die Umwelt sehr positiv ist, kann die Seele eines Menschen außerordentlich negativ reagieren, sich sperren und noch tiefer sinken. Ebenso ist es auch umgekehrt der Fall, daß eine Seele charakterlich nach oben strebt, selbst wenn die Umwelt sehr negativ ist. Es kommt auf den positiven Willen an!

Ganz ausgenommen davon ist das übersinnliche WISSEN. Die Ungläubigkeit oder die Unwissenheit oder der Irrtum auf diesem Gebiet kann die Seele charakterlich verändern. Ebenso verändert in hohem Maße das objektive WISSEN und die Selbsterfahrung auf diesem Gebiet die Seele eines Menschen.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 33 Download

Frage : Hat jede Seele die gleichen Voraussetzungen zu einer Höherentwicklung?

ELIAS : Jede Seele hat die gleiche Möglichkeit zu einer Aufnahmefähigkeit. Doch das Wollen ist völlig frei. Das zielstrebige Wollen kann diese oder jene Richtung einschlagen, und es kommt auf den richtigen Weg an, der beschritten wird. Hieraus ergibt sich, warum die eine Seele mehr vollbringt als die andere. ...

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 13 Download

... Jeder Mensch hat für sich eine Möglichkeit, sich positiv sowie negativ zu entwickeln. Die Schicksalsschläge und das Glück liegen häufig darin begründet, wie Du Dein Seelenheil und Deine positive Einstellung zu Dir selber und zu Deiner Welt und zu Deinen Mitmenschen aufnimmst. Jeder Mensch interpretiert Glück verschieden. ...

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 12 Download

... der Mensch lebt nicht nur zu seinem Vergnügen auf dieser Welt. Er sollte sich selbst läutern, weil er unsterblich auch nach seinem irdischen Leben weiterlebt, auch wenn er zeitweise keinen fleischlichen Körper zur Verfügung hat.

  • Wer da glaubt, daß er eine Läuterung nicht nötig hätte, der muß für seine Fehleinstellung die Konsequenzen ziehen. Wer einen guten Verstand hat, der überlegt und erkennt diese Chance, die ihm geboten wird.

Jeder Mensch auf dieser Welt hat dieselbe Chance, ob er schwarz oder weiß oder andersfarbig ist, das spielt keine Rolle.

  • Ein Mensch kann sich in allen Situationen läutern, das heißt, seine geistige STUFE verbessern.
  • Doch negative Menschen und negative Intelligenzen und Mächte geistiger Art versuchen, ihn daran zu hindern.

Was der Mensch erlebt, welche Schwierigkeiten er zu überwinden hat, ob es ihm gut geht oder ob er geistig fällt, das hängt ganz von ihm selbst ab, es ist keineswegs vorgezeichnet!


zum kompletten Kapitel: Über die Mission


siehe auch:

- gleiche Entwicklungschancen? - / - selbst verantwortlich
- gerecht: - genau das Richtige bekommen
> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 48-49 Download
  • Jedem widerfährt das, was in der göttlichen Gesetzmäßigkeit durch ihn ausgelöst wurde. Dessen kannst du dir sicher sein!
  • Jeder Mensch handelt aus seinem entwickelten oder unentwickelten Bewußtsein und muß mit den Folgen fertigwerden. Das könnt ihr nicht erkennen – manchmal vielleicht, doch ihr habt es nicht zu werten.

Euch begegnet vieles, durch das ihr lernen und wachsen könnt und solltet. Auch wenn du meinst, daß du dir gewisse Menschen nicht aussuchen konntest. Sie wurden in dein Leben geschickt zu deinem Reifungsprozeß. Wenn du unter diesem Gesichtspunkt die Menschen in deinem Leben betrachtest, so bist du wieder ein großes Stück vorangekommen, um aus der Be- und Verurteilung herauszukommen.

  • Wenn du alles zu vermeiden versuchst, was dir unangenehm ist, würdest du deinen Reifungsprozeß be- und verhindern. Abgesehen davon, daß du das gar nicht kannst, weil das Leben dir dann andere Herausforderungen schicken würde, würdest du gegen den Willen deiner Seele handeln, die sich ein bestimmtes Wachstum vorgenommen hat. - ...

Wir möchten dir raten, dich mehr um deine eigene Bewußtseinsentfaltung zu kümmern, anstatt um die anderer Menschen, sonst kommst du nur sehr langsam voran - und das Gegenteil möchten du und deine Seele. Du bist für dich und dein Wachstum verantwortlich. Nimm die Gelegenheit wahr und zieh dich nicht davon zurück. - ...

Wir möchten euch allen raten, das, was ihr heute erfahren habt, zu verinnerlichen und darüber nachzudenken und in euer Leben zu integrieren, euer Herz zu öffnen, euer Bewußtsein zu erheben, die Dinge nicht zu beurteilen und zu verurteilen, sei es im Freundeskreis, sei es in den Gegebenheiten der Familie, der eigenen oder der Großfamilie, die Dinge, die dort geschehen und über die ihr manchmal den Kopf schüttelt. Es ist nicht eure Sache, darüber zu urteilen. Ihr seid nicht die göttliche GESETZLICHKEIT und GERECHTIGKEIT!

  • Die vollkommenen göttlichen GESETZE werden jedem Menschen genau das präsentieren, was er für sein Bewußtsein, für seine Entwicklung, benötigt. –
  • Ihr könnt nicht beurteilen auf welcher Stufe andere Menschen in ihrer Bewußtseinsentwicklung stehen.

Wir sehen in euch euren göttlichen KERN, die große göttliche LIEBE, die sich in euch, in jedem Menschen, manifestiert hat und die es zu entwickeln gilt, die ihr durch Mitgefühl, Einfühlungsvermögen, Zurücknahme von Verurteilung entfalten könnt. Diese LIEBE wartet in jedem! - Betrachtet jeden Menschen unter diesen Aspekten, daß auch in ihm die göttliche KRAFT steckt, und daß dieser Mensch auf seiner Entwicklungsstufe genau das Richtige bekommt, sei es Schweres, sei es Gutes. Es steht nicht in eurer Erkenntnis, das beurteilen zu können!

Wachst in die Weisheit! - Sie ist das Wichtige!

Aus Weisheit heraus denkt, redet und handelt!


siehe auch:

- selbst verantwortlich
- selbst entscheiden
> - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 36 Download
  • Jeder muß sich selbst ändern.
  • Jeder ist selbst für seine Entwicklung verantwortlich!


Die Möglichkeiten der ENTWICKLUNG werden sowohl auf der materiellen als auch auf der geistigen Seite angeboten. Es ist Sache jedes Menschen, davon einen richtigen Gebrauch zu machen, oder sich dagegen zu sperren.

  • Die Umwelt hat für den Menschen keinen Einfluß auf die Beschaffenheit seiner Seele. Die Umwelt hat Einfluß auf seine Bildung.

> - aus MAK: Leserfragen - Seite 7 Download

... Jeder ist für sich selbst verantwortlich und trägt allein die Verantwortung zu entscheiden, was für ihn hier und jetzt, in diesem irdischen Leben, angezeigt ist. Jeder muß für sich entscheiden, was er für sich in seinem Erdenleben umsetzen will und ob er zur Weiterentwicklung seiner Seele beitragen möchte. Äußere Zwänge werden nicht von uns festgelegt. Das, was wir hier als Botschaften durchgeben, sind Hinweise und Möglichkeiten, um das eigene irdische Leben zu verändern, um die Seele nicht krank werden zu lassen und solch einer Entwicklung gegenzusteuern. ...

> - aus MAK: Leserfragen - Seite 7 Download

Frage : Ein anderer Leser vertritt die Meinung: "Ich wünsche mir, daß die Welt einen Schritt tut. Selbst das wäre schon ein Fortschritt! Wir sollten nicht alle Schritte auf einmal einfordern - wir überfordern uns und alle anderen damit. Damit machen wir uns alle nur irre. GOTT hat den Menschen auch nicht an einem Tag gemacht, zumindest glaube ich das nicht. Wichtig ist ehrliches Bemühen - und dann wird GOTT meiner Meinung nach auch hier und da ein Auge zudrücken." Was sagt Ihr zu dieser Auffassung?

EUPHENIUS : Dieses ist eine schöne Erkenntnis, weil jeder für sich entscheiden muß, ob er einen Schritt gehen möchte oder nicht, ob er mehrere Schritte gehen möchte oder Stillstand wünscht. Ihr habt den freien Willen von GOTT erhalten, um dieses mit entscheiden zu können. Ihr habt hier auf Erden eine große Chance, mit diesem WISSEN und mit Eurer eigenen Entscheidung diesen Weg zu gehen - oder diesen Weg nicht zu gehen. Ihr habt - auch wenn Ihr diesen Schritt nicht vollzieht - dennoch die Sicherheit, daß GOTT Euch niemals allein läßt oder Euch fallen läßt, sondern Ihr werdet getragen von seiner LIEBE und von SEINER GÜTE.

> - aus MAK: Die universelle Liebe - Seite 5 Download

ARON : ... Manche Seelen müssen erst alt werden, um zu erkennen, was das WAHRE LEBEN ist. Es gibt Seelen, die ansprechbar sind - und sei gewiß, sie werden geführt, um ihren Weg zu finden, um zu erkennen, was in WIRKLICHKEIT ist.

Einwand : Es besteht aber auch die Möglichkeit, daß sie diese Führung ablehnen und eigene Wege gehen.

ARON : Das ist der freie Wille, den der SCHÖPFER jedem hier auf Erden, jeder Seele gegeben hat, um frei für sich zu entscheiden, welcher Weg für sie richtig ist. Wir haben kein Recht, das zu beurteilen oder zu verurteilen! Jeder Mensch und jede Seele hat ein Anrecht darauf, das Tempo und den Weg der eigenen Entwicklung zu wählen.


siehe auch:


Weiterentwicklung - w i e ?

> - aus MFK-Menetekel: Die DNA-Information - Seite 36 Download

Wohlan, der Zweck des Erdenlebens ist, daß der Mensch sich höher entwickelt. Doch wo hört diese Entwicklung auf?

Leider ist die gesamte Menschheit dieser Erde der Ansicht, daß die persönliche Entwicklung nur bis zum Tode möglich ist und dann ein plötzliches, absolutes Ende findet. Diese Ansicht ist der verhängnisvollste Irrtum, dem ein Mensch zum Opfer fallen kann.

Der Weg der Entwicklung ist nicht kollektiv, diese Entwicklung ist höchst individuell und für jedes menschliche Einzelwesen ohne Ende. Aus diesem Grunde darf kein Mensch müde werden, an sich und an seinen Mitmenschen in diesem Sinn zu arbeiten.

Der Weg der Besserung ist ein unendlicher, er ist universell und hat mit dem Tode des Menschen nichts zu tun. Aus diesem Grunde ist es auch unmöglich, daß ein Mensch durch irgendein Schicksal benachteiligt wird. Die unabsehbare Perspektive des EWIGEN LEBENS in verschiedenen Konditionen gibt jedem Aufwärtsstrebenden, jedem Einzelwesen die Möglichkeit, alles das zu erreichen, was positiv ist. ...


weiter im Kapitel: Der Weg zur Besserung

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 11 Download

... Wichtig ist, daß die Menschen - alle hier auf diesem Planeten - bei sich selber erstmal ankommen und sich selber wahrnehmen als Person - und was das Wichtigste ist, daß sie sich annehmen als ein göttliches Wesen, das einen TEIL von GOTT in sich trägt. Nur unter dieser Voraussetzung ist es möglich, für sich weiter zu schauen und sich so eine Lebensqualität zu schaffen, daß diese Menschen zufrieden in sich ruhen und eine Lebensqualität erreichen, die sie ohne Sorge voranschreiten läßt in ein neues Leben.


siehe auch:

- Weiterentwicklung - wie?
- Auftrieb
> - aus MFK-Menetekel: Die DNA-Information - Seite 33 Download

... der Erdenmensch braucht seinen Auftrieb, der ihn zu höheren Leistungen anspornt. Ein gewisser Auftrieb ist ihm von Geburt aus gegeben. Er bezieht sich auf die Erhaltung seines Lebens und auf die Fortpflanzung.

Das allein genügt nicht!

Der Mensch käme entwicklungsmäßig nicht vorwärts. Es muß also ein Ziel da sein, das ihn lockt, damit er dasselbe anstreben kann. Wenn der Mensch ein solches Ziel verfolgt, so spricht man von einem Auftrieb. Je nach der Art des Zieles ist jedoch der Auftrieb stärker oder schwächer. Wohlstand ist zum Beispiel ein solches Ziel - oder es kann ein Mann oder eine Frau sein, vielleicht die Sehnsucht nach einem Kind. Es würde zu weit führen, wenn ich alle begehrenswerten Ziele aufzählen würde.

Ihr sollt jedoch wissen, daß es HÖHERE ZIELE gibt, die Ihr auf dem Erdenplan nicht erkennen könnt. Die Kirchen, bzw. die großen Religionen, haben sich bemüht, Euch einige dieser Ziele aufzuzeigen. Es ist nicht ganz gelungen. ...


zum kompletten Kapitel: Über den Auftrieb

- wie?
- g e m e i n s a m
> - aus MFK-Ufologie: Via Terra - Seite 14 Download

Es kommt nicht darauf an, daß sich ein einzelner Mensch aus der Masse erhebt und sich als Autodidakt höher entwickelt und an Menschlichkeit zunimmt. Nein, es kommt auf die Masse, auf die ganze Menschheit eines Planeten an; denn jeder Mensch geht letzten Endes den gleichen Weg in Regionen und Sphären, die ihn noch erwarten, je nach seiner persönlichen Entwicklung.

  • Der Mensch muß sich der Gemeinschaft anschließen, ganz gleich, welche Farbe er hat. Jede Feindschaft gegen einen anderen Menschen ist ein Irrtum!


siehe auch:

- gemeinsam - individuell
> - aus MAK: Leserfragen - Seite 6-7 Download

Frage : In der weiteren Diskussion war folgendes zu lesen: "In den letzten Monaten lese ich sehr viel in den Protokollen und ich lese immer wieder und unabhängig voneinander, daß die WAHRHEIT, die diese Protokolle so ausschließlich für sich in Anspruch nehmen, in uns selbst liegt. Das heißt aber auch, daß die WAHRHEIT etwas mit dem persönlichen Standpunkt und Entwicklungsstand zu tun haben muß. Wir sind nicht alle gleich, und wir werden diese Welt auch nicht alle gleich perfekt verlassen, auch wenn wir uns alle gleich viel anstrengen. Versteht Ihr, was ich meine?"

EUPHENIUS : Dieses ist ein wichtiger Hinweis und eine Erkenntnis, nämlich die, daß der innere göttliche FUNKEN bei jedem vorhanden ist und daß jeder Mensch die WAHRHEIT über GOTT und über seine (persönliche) Entwicklung, seine seelische Erdenlebenbestimmung voll für sich erkennt. Jede Seele wird nur das für sich umsetzen, was derzeit für sie angesagt ist. Jeder Mensch hat sein individuelles Tempo und seine Bestimmung und seinen Weg und der kann zwar unabhängig, jedoch sehr wohl zum selben ZIEL führen.

- wie?
- Göttliche Gesetze / Gebote beachten
> - aus MAK: Eigenschaften, die ins Licht führen - Seite 4 Download

Teilnehmer : Ich habe einige Eigenschaften aufgeschrieben, die meines Erachtens jeder Mensch besitzen sollte, wenn er den Weg ins LICHT gehen will. Die Zusammenstellung basiert auf die bereits besprochenen göttlichen GESETZE. ...

Es sind die folgenden Eigenschaften:

Erstens, die Eigenschaft, GOTT zu ehren ...


zum kompletten Text: (Seite 4 - 5)

- wie? - / - Göttliche Gesetze / Gebote beachten
- von . i n n e n . heraus
> - aus MFK-Menetekel: Die Santiner - Seite 26 Download

Frage : Besteht Aussicht, daß die UNIVERSELLEN GESETZE, die wir „GÖTTLICHE GESETZGEBUNG“ nennen, auch auf der Erde die notwendige Beachtung finden werden?

ELIAS : Das muß von innen heraus geschehen. Nehmen wir das Obst: es reift; es braucht Zeit für seine Reife. Doch die Entwicklung der Erdenmenschheit wird immer wieder am Reifen gehindert. ...

- wie? - / - von innen heraus
- H a r m o n i e
> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 12 Download

Frage : Wie stellt sich GOTT eine positive Entwicklung der Menschen auf Erden vor?

LUKAS :

  • Die Lebensaufgabe eines jeden menschlichen Geschöpfes ist die eigene Harmonisierung mit GOTT, dem SCHÖPFER.

Es sind also alle Disharmonien und Unstimmigkeiten mit der SCHÖPFUNG und dem SCHÖPFER auszuräumen und zu beseitigen. Das Ergebnis ist die komplette Rückführung der Erdenmenschheit und aller anderen Menschheiten in allen Universen der materiellen Welten und des negativen Geistigen Reiches. Durch die Möglichkeit der Reinkarnation ist jedem Wesen, egal wo im All, die Möglichkeit dazu gegeben. Es hängt alles vom freien Willen und von der freien Entscheidung der Wesenheiten ab.




... Wer davon nichts weiß oder auch nichts wissen will, hat es wesentlich schwerer, als diejenigen, die das annehmen konnten und vor allem auch praktizieren. Es ist also zunächst einmal wichtig, mit den Grundlagen anzufangen, d. h. zu glauben, daß es überhaupt einen SCHÖPFER und ein Geistiges Reich gibt und ein unendliches Leben, wie es auch der SCHÖPFER besitzt, für jedes SEINER Geschöpfe Gültigkeit hat. IHM zum Bilde. Dies sind die Grundlagen und der Anfang zur Harmonisierung.

- wie? - / - von innen heraus
- Harmonie - / - K r a f t . in uns
> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen – Seite27 Download

Die Lebensanschauung des Erdenmenschen ist voller Irrtümer, auf daß ein Irrtum einen weiteren im Denken erzeugt. Es ist eine Kettenreaktion. So ist auch der scheinbare Verzicht auf angenehme Dinge nur ein solcher Irrtum. - Die Wirklichkeit sieht anders aus!

  • Was nützt dem Erdenmenschen z. B. die schönste Annehmlichkeit, wenn er dabei höchst unzufrieden ist?
  • Was nützt eine Musik, wenn sie disharmonisch wirkt?
  • Was nützt ein Schlemmerleben, wenn es krank macht?

Denkt einmal darüber nach und Ihr werdet herausfinden, daß das scheinbar schöne Leben letzten Endes doch eine Kehrseite hat, die Ihr nur selten ins Auge faßt.

  • Es gibt eine gewaltige GOTTESKRAFT, also eine NATURKRAFT, die jedem Menschen positiv zur Verfügung steht. Diese UNIVERSELLE KRAFT heißt: HARMONIE! - Wer es versteht, sich dieser KRAFT zu bedienen, der geht den geraden Weg des Heils.


zum kompletten Kapitel: Der gerade Weg ist steil

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 4 - Seite 44 Download

Was glaubt Ihr, welche ungeheure KRAFT Ihr in Euch entwickeln könnt, wenn Ihr Euch Mühe macht, Euch emporzuziehen?


siehe auch:

- wie? - / - von innen heraus - / - Kraft in uns
- L i e b e
> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 44 Download
  • Die LIEBE ist das höchste GESETZ im ganzen Universum!

Wenn ungeschriebene GESETZE verletzt werden, so sind die Folgen ganz gewaltig. Wer das hohe GESETZ DER LIEBE in irgendeiner Weise verletzt, kann sich diesen schwerwiegenden Folgen in keiner Weise entziehen, sie wirken wie ein schweres Gift. - Andererseits ist die LIEBE die größte Kraft im Universum, sie ist so hochgradig schöpferisch und ausdauernd und anhaltend, da sie als rein geistige KRAFT das ganze Universum aufgebaut hat.

In der nun einmal vorhandenen Polarität von Gut und Böse spielt auch die göttliche LIEBE eine sehr bedeutende Rolle. Sie kann negativ werden, ohne ihre KRAFT einzubüßen. In einem solchen Fall wird sie zum Haß, der statt des Aufbaues die Zerstörung will. ...




Haß macht zum Beispiel sehr schnell häßlich! - Durch Nächstenliebe kann der Mensch über die Harmonie schön werden. Das GESETZ DER LIEBE muß erfüllt werden, sonst gibt es keinen Ausweg, keine Friedensmöglichkeit, keine Lebensmöglichkeit der Entwicklung. ...


zum kompletten Kapitel: Das Gesetz der Liebe

- wie? - / - von innen heraus - / - Kraft in uns - / - Liebe
- o h n e . Z w a n g
> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 3 Download
  • GOTT ist reine LIEBE!

Aus dieser LIEBE heraus wird jedem Menschen individuelle HILFE zur Höherentwicklung von Geist und Seele, von Verstand und Gefühl angeboten, aber niemals aufgedrängt!

- wie? - / - von innen heraus - / - Liebe
- inneres . L i c h t
- p o s i t i v e . E i n s t e l l u n g
> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 15-16 Download

Frage : Wovon hängt die positive, göttliche Entwicklung des Menschen ab?

EUPHENIUS : Eine positive, göttliche Entwicklung kann nur dann vonstatten gehen, wenn der Mensch begreift, daß er seinem Nächsten, sich selber und dem, was ihn umgibt, in LIEBE, Dankbarkeit und Demut entgegen zu treten hat. Er muß mit reinem Herzen der Welt begegnen und erkennen, daß all das, was er aussendet, positiv an ihn zurückgesendet wird -, auch wenn dies in seinem irdischen Leben zunächst nicht erkennbar ist. Durch negative Gedanken wird dieses Bild verwischt und verzerrt. Der Weg geht nur über das INNERE LICHT und über die Erkenntnis, das eigene Bedürfnis zurückzustellen.

Frage : Muß der Mensch sein INNERES LICHT nicht erstmal finden? Wer weiß denn schon darum Bescheid?

EUPHENIUS : Dieses INNERE LICHT ist bekannt und weltweit verbreitet und über das Herz wahrzunehmen. Viele Menschen sprechen das Herz als Zentrale des LICHTES an. Wir meinen das göttliche LICHT, den göttlichen FUNKEN in Euch. Dieses LICHT ist für die meisten über das Herz als erster Punkt zu erkennen. Es beginnt damit, was auch die Kirche hier bei Euch predigt: Laßt mehr Euer Herz sprechen. Doch wer in Eurer Gesellschaft tut dies? – Ihr seid vom Verstand gesteuert und seht nicht, was Ihr mit Eurem Gedankengut anrichtet.


siehe auch:

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 4-5 Download

Frage : ... Was muß geschehen, um diese in jedem Menschen vorhandenen Fähigkeiten beglückend erleben zu können?

EUPHENIUS : Die Bereitschaft der Menschen zu glauben, daß es dieses gibt. ...




Frage : Muß dazu eine bewußte Identität des "Ich" mit dem "SELBST", also des äußeren Menschen mit dem INNEREN, verwirklicht werden?

EUPHENIUS : Es heißt: "Wie innen so außen." – Ein gottesfürchtiger Mensch wird auch nach außen seine Demut, seine Nächstenliebe zeigen, all das, was als göttliche GESETZE benannt worden ist, und wird auch nach außen wirken, um das wiederzugeben, was GOTT in ihm gepflanzt hat, als SEIN INNERES LICHT und SEINE LIEBE, die ER uns und Euch als Menschen mitgegeben hat.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 5 Download

Du erreichst Deine Entwicklung nur durch ständiges Wachsen und durch Deine Entfaltung. Der Charakter ist das, was Du aus ihm gemacht hast. Es zählen weder Beruf, Worte, Aushängeschilder der Gesellschaft, Kirchen, Bücher, das alles sind nur Paradestücke.

  • Maßgebend ist nur, wie Du wirklich bist, wie Du Dich benimmst und was Du aus Deinem Leben machst. Dies ist maßgebend für alle Menschen, und keiner befindet sich außerhalb dieser GESETZE DES FORTSCHRITTS.

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 4 - Seite 44 Download

... jeder von Euch wird geistig steigen oder fallen. Diese Entscheidung liegt bei ihm. Doch ich betone eindringlich, daß es sich eher lohnt, MENSCHLICH, d. h. GUT zu sein als unmenschlich, d. h. schlecht zu sein.

Man kann sich selbstverständlich zum besseren DENKEN erziehen. Um das zu erreichen, bedarf es eigentlich keiner BELEHRUNG. Aber man muß wissen, daß sich dieses Bestreben unvorstellbar lohnt.

  • Jeder kann sich seine Zukunft gestalten; denn die Zukunft ist für jeden ohne Ende!

> - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 13 Download
  • Nur durch besseres Denken und besseres Handeln, nur durch eine Erziehung zum besseren Menschen kann der Mensch seinen Weg in bessere DASEINSSTUFEN machen.


siehe auch:

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 33-34 Download

... Der freie Wille beinhaltet stets eine Wahlmöglichkeit, die jeder Mensch in seine Hand bekommen hat und die nicht durch innere Verharrung festgelegt wird, sondern ihr, als Menschen, seid durch Eurer Bewußtsein und Euren Verstand in der Lage, Veränderungen in Eurem Leben zu bewirken. Doch Ihr scheut davor zurück, andere Wege zu gehen, weil ihr in einem System verhaftet seid. Das ist das Blockierende, weil Ihr nicht bereit seid, andere Wege oder andere Ebenen zu beschreiten.

Frage : Demnach hängen Lebensfreude und Lebensqualität offensichtlich entscheidend von der geistigen Einstellung und von dem eigenen Selbstbild ab. Deshalb kann man jedem Menschen nur raten, für neues Lernen und für Veränderungen offen zu sein, denn dies alles bringt mehr Bewegung, Erfolg, Gesundheit und vor allem Zufriedenheit und schafft keine seelischen Blockaden. Stimmt das?

SETHAN : So ist es. Das Leben verläuft immer wellenförmig, d. h. Ihr seid laufend in Bewegung. Dabei ist diese Bewegung nicht so zu verstehen, daß Ihr Euren Bewegungsapparat nutzt, sondern Ihr seid in Eurer gesamten Entwicklung in ständiger Bewegung. Es gibt beim Menschen keinen Stillstand! Dadurch, daß Euer Gehirn, Euer Verstand, Euer Denken permanent am arbeiten ist und sich in einem mobilen Zustand befindet, seid Ihr auch in einer Fortentwicklung.

Es gibt für den Menschen keine Starrheit! Selbst autistische Kinder z. B. schreiten in ihrer Entwicklung stetig voran. Wichtig ist, daß Ihr erkennt, daß es in krisenhaften Situationen, die Euer Leben durcheinander bringen, es immer darauf ankommt, das Positive darin zu sehen, um im weiteren Wachstum voranschreiten zu können. Viele Menschen verharren und bemitleiden sich und erkennen nicht, daß auch dies ein Wachstumsprozeß ist, nämlich für die Seele und für das irdische Leben. Und das ist die Gefahrenquelle, daß sich viele Menschen nicht bewußt machen, daß all das, womit sie konfrontiert werden, einen Sinn und einen Zweck erfüllt.

  • Geht bewußter mit Eurem Dasein und mit Eurem Alltag um und Ihr werdet erkennen, wie viele Chancen Ihr habt, um Euch weiterzuentwickeln in ganz vielen Lebensbereichen.


siehe auch:

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 10 Download

Teilnehmer : Wieso ist es so schwer, ein solides seelisches Fundament für sich zu schaffen?

LUKAS : Nun, eigentlich ist dies sehr einfach. Wir sagen Euch nicht umsonst, daß Ihr möglichst jeden Tag für eine gewisse Zeit Euch innerlich zurückziehen solltet, damit das göttliche Geistige Reich seelische ABSTIMMARBEITEN - die Euch zu erklären uns nicht möglich ist – durchführen kann. Nehmt es einfach an, damit Ihr dahin kommt, wohin Ihr wollt, nämlich zu einem ausgeglichenen seelischen und psychischen Leben, das auch hohen Belastungen beruflicher Art gewachsen ist.

Denkt an Eure großen Geister wie Albert Schweitzer, der allein und sogar gegen eine Welt von Feinden, die ihm alles neideten, seine Vision durchsetzen konnte. Denkt an einen Gandhi, der ein 300-Millionenvolk geeint hat und die Feinde aus seinem Land vertrieb. Diese Menschen waren allein und fast pausenlos einem unwahrscheinlichen Druck ausgesetzt. Wenn sie nachts nicht schlafen konnten, wandten sie sich im Gebet an GOTT und versuchten gar nicht erst, diese gewaltigen Aufgaben allein zu lösen. Genauso ist es mit Eurem Beruf und Eurer beruflichen Belastung.

  • Ihr müßt zu den Wurzeln des Lebens zurückfinden und nicht versuchen, immer alles allein machen zu wollen.


siehe auch:

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 38 Download

Frage : Sollte man im Kleinen anfangen? Offenbar geht doch vieles über das Herz, die innere Einstellung und über den Geist, die Meditation oder anderen Maßnahmen, um einen belehrenden KONTAKT zum Geistigen Reich herzustellen.

LUKAS : Nicht im Kleinen, so kann man das nicht sagen. Jeder Mensch sollte überhaupt erst einmal anfangen! Jeder in seiner eigenen Zeit und mit den Dingen beginnen, die ihm innerlich am meisten liegen und wofür er sich am meisten interessiert. ... Die Wege an sich sind sehr vielfältig, ja, fast unendlich. Jeder bekommt eine Chance, die er wahrnehmen kann oder auch nicht. ...

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 26 Download

Die Menschheit dieses Erdenplaneten wäre schon wesentlich weiter, wenn sie sich nicht von der äußeren Welt so stark ablenken lassen würde anstatt darauf zu hören, was ihr die inneren STIMMEN sagen. Weswegen ist das so? Es hängt damit zusammen, daß Ihr nicht erkennt, daß INNEN und Außen ein Gefüge darstellt. Ihr müßt Erkennen, daß alles miteinander in Verbindung steht. Wenn jeder einzelne klar und herzensrein wäre, würde es Kriege, Zerstörungen und Tod in diesem Übermaß, das nicht vorprogrammiert ist, nicht geben. Kriege wurden zum großen Teil durch menschliches Denken und Handeln erschaffen.

Wir appellieren an Eure guten Gefühle und an Eure reinen Gedanken, um LICHT in diese dunklen Zeiten zu senden. Doch wer macht dies regelmäßig und in dieser Konsequenz? ...


siehe auch:

- Weiterentwicklung - wie? - / - positive Einstellung
- W i s s e n
> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 116 Download

Ihr müßt die Entwicklung als etwas ansehen, das nicht in einer geraden Straße aufwärts führt. Es können ganze Serien von Erfolgen, aber auch von Hindernissen in Erscheinung treten. Der Mensch erhebt sich und fällt dann leider wieder. Er bemüht sich, aufzustehen und steigt höher als er fiel. Dadurch entwickelt sich das Menschengeschlecht. ...




Eure Welt wird nicht von unten, sondern von oben regiert. Neue Umstände werden neue Gesetze schaffen. Die GESETZE des Geistes aber sind unveränderlich.

Dem physikalischen Körper wird übertriebene Aufmerksamkeit geschenkt, während der geistige Leib und seine Erfordernisse sehr vernachlässigt werden. Der menschliche Geist entwickelt sich nur langsam. Nur dadurch lernt er die Natur seines eigenen Seins zu begreifen.


  • ... Deine Entwicklung hängt von der Art Deines Lebens ab,...
  • Du kannst die GESETZE des GROSSEN GEISTES nicht täuschen.
  • Du erreichst Deine Entwicklung nur durch ständiges Wachsen und durch Deine Entfaltung.


zum kompletten Kapitel: Die Entwicklung der Menschheit

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 53 Download

Es gibt einige Menschen, die sehr hohe ERKENNTNISSE besitzen; sie sitzen an der QUELLE der WAHRHEIT und genießen tiefe Einblicke in das UNIVERSELLE LEBEN. Nun müßte man annehmen, daß diese Menschen die größten Adepten des göttlichen GEISTES sind.

Das ist ein großer Irrtum!

  • Die größten und erhabensten Erkenntnisse machen noch keinen geläuterten Menschen!
  • Die charakterliche Bildung hat nichts mit dem akademischen Wissen zu tun.

Ich will ganz offen damit sagen, daß ein Nobelpreisträger mit höchsten wissenschaftlichen oder technischen Erkenntnissen charakterlich ein völliger Versager sein kann - und dazu noch grenzenlos unerfahren und unwissend in geistigen Belangen. Er kann völlig falsch programmiert sein, so daß er über die größten WAHRHEITEN die Nase rümpft oder sich davon distanziert. Es gibt aber auch Menschen, welche alle ihre Fehler genau kennen, aber nichts dazu tun, sie zu beseitigen.

  • Der Wille ist ausschlaggebend!

Der Wille versagt aber, weil die meisten Menschen annehmen, daß sie es gar nicht nötig haben, Anstrengungen zu machen, um das charakterliche Bildungsniveau zu verbessern.

  • Wer nichts unternimmt, um sein spirituelles ICH zu verbessern, hat auf dieser Welt vergebens gelebt!




... Es gibt einige Besserwisser, die da glauben, die ganze Welt würde sich mit einem Schlage ändern, wenn die gesamte Menschheit wüßte, was ihr nach dem Tode bevorsteht. Aber das ist ein Irrtum!

  • Das WISSEN allein genügt nicht, wenn es nicht dazu dient, befolgt zu werden!

Nur ein Beispiel: Wie viele Menschen wissen, daß das Rauchen naturwidrig und gefährlich für die Gesundheit ist. Sie lesen die Statistiken über Herzinfarkte, Krebs und andere Leiden. Aber dennoch machen sie keinen Finger krumm, dieses gefährliche Laster aufzugeben.

  • Das Wissen um die Gefahr ändert nichts, sondern nur der gute Wille!


siehe auch:

- Weiterentwicklung - wie?
- Leben in einer höheren Sphäre im Jenseits - wie erreichen?
> - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 38 Download

Frage : Kannst Du uns bitte sagen, wie der Mensch sein muß, um Anspruch auf das Leben in einer HÖHEREN SPHÄRE zu haben, wenn er seinen Körper durch den Tod verläßt?

A. S. : Um diese Entwicklung zu erreichen, muß der Mensch schon auf Erden sehr viel Geduld haben. Er muß unter allen Umständen tolerant sein. Doch die Geduld ist von größter Wichtigkeit; denn Ihr ahnt nicht, was Ungeduld alles anrichten kann. Kaum ein Mensch besitzt die notwendige Geduld.

  • Mit Ungeduld öffnet der Mensch alle Türen für das Negative!

Ich weiß, Ihr versteht mich noch nicht ganz, aber es lohnt sich, darüber nachzudenken, glaubt mir.

Frage : Was ist die größte Klippe, an der die Menschen scheitern, wenn sie in das GEISTIGE REICH kommen?

A. S. : Es ist die Unzufriedenheit. Nicht nur das - die meisten Menschen haben eine vollkommen falsche Vorstellung vom Jenseits und der sogenannten Ewigkeit. Viele glauben, daß sie sofort eine Harfe bekommen müssen, um Englein spielen zu können.

Frage : Kannst Du uns die besten Voraussetzungen nennen, die den Menschen auf jeden Fall weiterführen, d. h. wie müssen wir sein?

A. S. : Ihr müßt aufgeschlossen und bereit sein, um auch das mitunter Unverständliche sofort in Euch aufnehmen zu können. Dazu soll der Mensch von dem guten Willen geleitet werden mitzuwirken, den PLAN GOTTES zu verwirklichen. Doch wenn ein Mensch durch den Tod in die geistige DIMENSION kommt, so muß er so aufgeschlossen sein, daß er sofort mit der neuen Situation fertig wird. Er darf nicht den Fehler machen, dauernd Vergleiche mit seinem fleischlichen Leben anzustellen.


siehe auch:


- Weiterentwicklung - wie?

- feinstofflich werden - / - grobstofflich auf der Erde

> - aus Wissenschaft: Fragen aus der Physik - Seite 3 Download

Euer Planet wurde so ausgerichtet, damit ihr Menschen auf Erden auf einer dualen Ebene lebt. Ihr habt es immer mit der Dualität zu tun, um überhaupt in euren materiellen Bereichen aktiv und verständlich zu sein. Auch die zwei Pole eurer Erde sind gegeneinander ausgerichtet, um die Schwerkraft und somit das Schwerkraftgesetz geltend zu machen. Ohne diese Polebenen wäre es nicht möglich auf Erden zu leben. Ohne die Schwerkraft der Erde, deren Inneres durch einen großen magnetischen Block gesichert ist, wäret ihr nicht in der Lage, diese Ebenen zu betreten. Die Polebenen - Plus und Minus im magnetischen Bereich - sind wichtig und bedürfen einer großen Kompetenz. Sie besitzen eine Ebene, die nur aufgelöst werden kann, indem ihr die Grobstofflichkeit überwindet. Ihr müßt in das Feinstoffliche übergehen, um diese Polwirkungen zu überwinden, d. h. um die Polebenen im magnetischen Bereich aufheben zu können.

... Eure Bewußtseinsebene muß sich verändern, um die Grobstofflichkeit und damit die polare Ebene lösen zu können. Die Lösung ist nur über die feinstoffliche Ebene möglich. ...

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 8 Download

... Es geht darum, daß Ihr von Eurer seelischen Entwicklung her in die Lage versetzt werden müßt, die Materie zu überwinden, d. h. daß Ihr Euch Eures grobstofflichen Körpers entledigen und als freie Seelenwesen mit einem feinstofflichen Körper existieren könnt. ...

- feinstofflich / grobstofflich
- Geistiges wahrnehmen
> - aus MFK-Ufologie: UFO-Kontakt I.N.D. - Seite 14 Download

Zum Universum gehören alle Regionen, die zwar existieren, aber vom Erdenmenschen nicht wahrgenommen werden können, weil er noch nicht in diese ENTWICKLUNGSSTUFE gehört. Nähert er sich dieser STUFE, so ist es möglich, daß er Wahrnehmungen hat, die über das normale irdische Maß entsprechend hinausreichen.

Noch vor kurzer Zeit war man auf der Terra der Ansicht, daß der Mensch im Mittelpunkt des ganzen Universums stehe. Diese Ansicht, die besonders von den Kirchen vertreten worden ist, kennzeichnet tatsächlich die enorme Unfähigkeit höheren Denkens. An der Größe des Universums gemessen, verschwindet die Terra wie ein Stäubchen in einem Atompilz. "Ich bin größer als du", sagt die Ameise zum Menschen, weil sie nicht richtig denken kann.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 8 Download

Die geistigen WESENHEITEN und insbesondere die höhergestellten WESENHEITEN sind überhaupt nicht mehr mit der grobstofflichen Materie verhaftet. Sie sind feinstofflich und unterliegen noch anderen GESETZEN, ENERGIEN, IMPULSEN und SCHWINGUNGEN und haben auch andere LEBENSBEREICHE, die sie aufsuchen. Sie haben aber große Probleme mit Eurer Grobstofflichkeit und mit Eurer Materie zurechtzukommen.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 6 Download

... Ihr seid so mit der Materie verhaftet, daß Ihr das Feinstoffliche nicht erkennen könnt. Seid nicht traurig, denn dies ist schon dadurch bedingt, daß Ihr auf dieser grobstofflichen Erde lebt. Ihr steht am Anfang eines langen Weges.

> - aus MAK: Telepathie - Seite 23 Download

Je höher ihr Menschen im seelischen und geistigen Bereich heranwachst, um so mehr nehmt ihr EBENEN ein, die euch mit der GEISTIGEN WELT verbinden. Es sind BRÜCKEN, um euch das Geistige Reich näherzubringen. ...


siehe auch:

- wie? - / - feinstofflich / grobstofflich
- B e w u ß t s e i n s e n t w i c k l u n g
> - aus MAK: Genforschung - Seite 3 Download

Frage : Sicher ist, daß der Mensch von heute nicht die Krone der Schöpfung ist. Hat Gott mehr die universelle Entwicklung von Bewußtsein im Sinn?

EUPHENIUS : Die Bewußtseinsentwicklung ist die höchste Qualität, die erreicht werden soll, weil dadurch die Ablösung von der Materie von selbst vonstatten geht.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 3-4 Download

Die Zeit ist jetzt reif, weil neue BEWUSSTSEINSENERGIEN auf diesen Erdenplaneten einströmen. Es wird Zeit, daß Ihr Euer Bewußtsein für das öffnet, was Euch die feinstoffliche WELT zu bieten hat und was ENGELWESEN bereithalten, um Euch zu inspirieren und um Euch zu bestätigen, daß es mehr gibt als das, was Ihr hier auf Erden seht. Ihr müßt zu der Erkenntnis gelangen, daß etwas FEINSTOFFLICHES existiert, das Euch in göttlicher SICHT begleitet. ... Unsere Hoffnung ist, Euch in Eurem Herzen zu erreichen, um die Erkenntnis von GOTT und insbesondere von dem Weiterleben Eurer Seele nach dem Tod hier auf Erden in Eurem Bewußtsein zu fördern. Euer Bewußtsein ist jetzt bereit, diese Informationen aufzunehmen und auszuwerten.

  • Ihr werdet erkennen, daß das Materielle nicht dazu dient, Euer Innerstes zu befriedigen und Eure Seelen zu heilen. - Ihr werdet erkennen, daß Eure Seele in erheblichem Maße krank wird von der Unausgeglichenheit innerhalb Eures irdischen Lebens.

Dies alles beruht darauf, daß Ihr den Kontakt zu Eurem innersten KERN verloren habt. Viele Menschen beginnen jetzt, ihre Seele zu heilen und greifen nach Alternativen, insbesondere nach anderen Religionen, um darin für sich ihr Seelenheil zu finden. Dies ist eine große Möglichkeit für das LICHT GOTTES, in große Bevölkerungsgruppen Einzug zu halten.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 39 Download

Frage : Werden wir Menschen deshalb feinstofflicher, weil wir dann eine Entwicklung vollziehen, die im STUFENPLAN GOTTES enthalten ist?

LUKAS : Die Feinstofflichkeit geht mit einem positiv, d. h. auf GOTT ausgerichteten Bewußtsein einher. Auch Euer Planet wird durch Eure Gedanken positiv beeinflußt und erhält weitere SCHWINGUNGSIMPULSE, die auch ihn feinstofflicher werden lassen. Das kann so weit gehen, daß Ihr für einen grobstofflichen Besucher gar nicht mehr sichtbar seid.

Die Seele als Teil GOTTES ist davon unbeeinflußt, da sie bereits feinstofflich ist, in einer Form, die weit über der Materie steht. ...


siehe auch:

- Weiterentwicklung - wie? - / - feinstofflich werden
- Reinkarnationszyklus . b e e n d e n
> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 6-7 Download

Frage : Demnach gibt es ein Entrinnen aus dem GESETZ DES KARMA und aus dem Kreislauf von Geburt und Tod und damit ein Ende der Reinkarnation?

EUPHENIUS : Es wird ein Ende der Reinkarnation dann geben, wenn die Seele so erhellt ist, daß sie feinstofflich existieren kann.

Bemerkung : Durch ihre Feinstofflichkeit fällt die Seele gewissermaßen durch die Speichen des sich drehenden Reinkarnationsrades und ist frei.

EUPHENIUS : So ist es. Wenn Du es so benennen willst, ist dies ein schönes Beispiel.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 15 Download

Frage : Was ist unter dem Erlösungsplan CHRISTI zu verstehen?

SETHAN : Der Erlösungsplan CHRISTI beinhaltet nicht, daß damit eure Buße oder eure karmischen Ebenen, die ihr hier im irdischen Leben sammelt, aufgelöst werden, sondern daß ihr jedesmal eine neue Chance bekommt, durch eine weitere Reinkarnation eure seelische Ebene weiterhin in Richtung einer HÖHERENTWICKLUNG zu bringen, die ihr für den nächsten Schritt benötigt.

  • Mit Erlösung ist gemeint, daß das Rad der Wiedergeburt beendet ist, wenn ihr in gewissen feinstofflichen LICHTEBENEN angekommen seid. ...


siehe auch:


nächste Seite

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...