Bibel - Zitate

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


B i b e l
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
- Beschreibung
- Offenbarungen
- Wahrheit?
- Korrektur
- Zitate
Zitate der Bibel

- Bibelzitate und ihre Bedeutung

- "Auge um Auge, Zahn um Zahn"

- "Die Wege des Herrn sind unergründlich"

- "In den letzten Tagen ..." - Hinweise auf die Zukunft

- "Mein ist die Rache, spricht der Herr"

- Prophezeiungen - Hinweise auf die Zukunft

- "Richtet nicht, ..."

- "Was GOTT zusammengefügt hat, ..."

- Zukunft - Hinweise auf Zeiten der Wandlung der Erde

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema "Bibel"


Bibelzitate und ihre Bedeutung

- Zitat: - "Die Wege des Herrn sind unergründlich"

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 39 Download

(Auszug aus dem Protokoll des ehemaligen Medialen Forschungskreises Schwalenberg:)

Frage : Die Bibel sagt: „Die Wege des HERRN sind unergründlich“. Stimmt das?

Antwort : Die Wege zum HERRN sind nicht unergründlich. Sie sind nur im irdischen Denken unergründlich und sehr lang. Sie führen jedoch mit jedem Schritt, mit jedem Gedanken zum HERRN und ein Stück weiter zur Erkenntnis. Es ist damit gemeint, daß die irdischen Seelen es schlecht erreichen können, die ABSOLUTHEIT GOTTES auf Erden zu erkennen.

- Zitat: - "Mein ist die Rache, spricht der Herr"
> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 92 Download

Die Bibel lehrt - nein, sie lehrt nicht - sondern sie bringt eine große Sünde, die da wörtlich heißt: „Mein ist die Rache, spricht der Herr!“ GOTT verzeihe jenen Menschen innerhalb der Kirchenverantwortlichkeit, welche über diese Gotteslästerung noch nicht gestolpert sind.

  • GOTT ist kein RÄCHER, denn ER ist die LIEBE!

Wo Rache ist, da ist aber keine LIEBE. Jede Rache zerstört - und GOTT zerstört nie, sondern ER baut auf, fügt zusammen, heilt und vergibt durch SEINE BEAUFTRAGTEN, die im Geistigen Reich wirken. Es ist in den Augen der ENGEL und LICHTBOTEN entsetzlich, daß diese Irrtümer immer noch neu übersetzt und neu gedruckt werden. Eine christliche Kirche ohne Verstand und Logik! Eine Buchstabentreue, die dem Gehorsam eines Rekruten gleichkommt, der nicht fragen darf, warum er töten soll.




GOTT straft auch, aber nicht im Gefühl der Rache, sondern mit allen Mitteln der Besserung und mit einer unsagbaren Geduld ohne Rücksicht auf jede IHM zugefügte Kränkung und ohne Rücksicht auf die Zerstörung SEINES mühevoll in Äonen von Jahren aufgebauten Universums.

  • GOTT straft durch die Naturgesetze, die kein Mensch außer Kraft setzen kann. GOTT hat hierfür die Billionen geistiger HELFER, die für IHN alles richtig durchführen.

- Zitat: - "Auge um Auge, Zahn um Zahn"
> - aus MFK-Menetekel: Reinkarnation - Seite 35 Download

Frage : Wie steht Ihr zu den Worten: „Auge um Auge, Zahn um Zahn“?

ELIAS : Das ist die Auslegung der damaligen Priester.

  • Der HERR vergilt niemals Gleiches mit Gleichem. Wenn ER das tun würde, wäre jede Seele verdammt.

> - aus MFK: Von Stern zu Stern - Seite 2 Download
  • Gegen Neid und Mißgunst muß die GEDULD und LIEBE stehen.
  • Gegen die Lüge muß die WAHRHEIT verkündet werden.
  • Gegen die Gewalt muß die MILDE stehen.
  • Gegen die Propaganda muß die TATSACHE zeugen.


Hat man dies getan?


Nein! - Man hat anders gehandelt!


  • Man hat gegen den Druck den Druck gesetzt.
  • Gegen die Hetze die Hetze.
  • Gegen die Verleumdung den Haß.
  • Gegen die Rüstung die Rüstung.
  • Gegen die Spaltung die Spaltung.
  • Gegen die Bedrohung die Drohung.
  • Haß gegen Haß.
  • Verachtung gegen Verachtung.
  • Bomben gegen Bomben.
  • Krieg gegen Krieg.
  • Blut gegen Blut.


Das alles hat man im guten Glauben getan, weil in einer Heiligen Schrift die satanischen Worte stehen: „Auge um Auge, Zahn um Zahn.“

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 14 Download

... "Auge um Auge, Zahn um Zahn." Die Formel stammt nicht von CHRISTUS, am allerwenigsten von GOTT. ...




Laß Dich von der Atmosphäre des Krieges nicht vollends verblenden gegen die vorhandenen geistigen Wirklichkeiten. Das GESETZ ist vollkommen. Jeder empfängt seinen gerechten Teil von Entschädigung und Vergeltung. Der GROSSE GEIST, dessen unendliche WEISHEIT das ganze Universum schuf und unveränderliche GESETZE zu dessen Leitung erdachte, hat für alle, die im Universum leben, Vorsorge getroffen, damit nichts der Ausübung des natürlichen GESETZES entgeht.

Verwechselt nicht Rache mit Vergeltung. Du kannst mit Rache und Haß keine Welt schaffen, denn beide trüben Dein Urteilsvermögen und machen Dich unfähig zu Entscheidungen und zum Aufbau.

  • Rache ist das Gesetz Moses, das durch CHRISTUS getadelt wurde.

CHRISTUS warnte vor Menschensatzungen. Vergeltung ist jedoch das GESETZ GOTTES, das bedeutet, daß alles nach seinem Verdienst vergolten wird.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 1 - Seite 4 Download
  • Achtet gut darauf, daß das Gesetz "Auge um Auge, Zahn um Zahn" nichtig ist. Ein solches Gesetz gibt es in GOTTES Reich nicht, ...


siehe auch:

- Zitat: - "Was GOTT zusammengefügt hat ..."
> - aus MFK: Aufruf aus dem Kosmos - Seite 18 Download

Das Leben könnt Ihr nicht auslöschen. Es ist eine KRAFT GOTTES. Aber Ihr könnt das Leben vom materiellen Körper trennen, sofern Ihr den Körper für den Geist, der das Leben ist, unbenutzbar macht.

Aber das ist eine Sünde!

Darum heißt es in Eurer Heiligen Schrift: „Was Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden.“ - Das heißt, Ihr sollt nicht durch mutwilliges Töten, den Geist vom Körper scheiden. Unsinnigerweise haben die Priester diese Bibelstelle - wie viele andere - nach ihrer Auffassung ausgelegt, denn GOTT fügt keine Ehen zusammen. Die Menschen suchen sich ihre Lebensgefährten selbst!


siehe auch:

- Zitat: - "Richtet nicht ..."
> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 61 Download

(Auszug aus Die Bibel – mit Angabe von Bibelzitaten)

Viele Menschen fällen im Umgang miteinander vorschnelle Urteile, die später allzuoft in ein Ver-urteilen enden. ...




Römer 2. 1-2: Darum bist du unentschuldbar - wer du auch bist, Mensch -, wenn du richtest. Denn worin du den anderen richtest, darin verurteilst du dich selber, da du, der Richtende, dasselbe tust. Wir wissen aber, das Gottes Gericht über alle, die solche Dinge tun, der Wahrheit entspricht.

Matthäus 7. 1-3: (Bergpredigt) Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet! Denn wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden, und nach dem Maß, mit dem ihr meßt und zuteilt, wird euch zugeteilt werden. Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht? ...


zum kompletten Kapitel - mit passenden Bibelzitaten: Verurteilungen

- Zitat: - "In den letzten Tagen ..." - (Hinweise auf Zeiten der Wandlung - Zukunft)
> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 87 Download

(Auszug aus Die Bibel – mit Angabe von Bibelzitaten)

Apostelgeschichte 2. 17-21: In den letzten Tagen wird es geschehen, so spricht Gott: Ich werde von meinem Geist ausgießen über alles Fleisch:


  • Eure Söhne und eure Töchter werden Propheten sein,
  • Eure jungen Männer werden Visionen haben,
  • Und eure Alten werden Träume haben.
  • Auch über meine Knechte und Mägde werde ich von meinem Geist ausgießen in jenen Tagen, und sie werden Propheten sein.
  • Ich werde Wunder erscheinen lassen droben am Himmel und Zeichen unten auf der Erde. Und es wird geschehen: Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet.


zum kompletten Kapitel: Biblische Hinweise auf Zeiten der Wandlung und Entstehung einer neuen Erde

siehe auch:


nächste Seite A l l e . Stichworte zum Thema "Bibel" auf einen Blick

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete