Änderung - wie?

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Ä n d e r u n g
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
- Erde / Universum
- wie? - erkennen / umdenken
- Verhalten ändern
- Wahrheit / Wissen / Wandel
Änderung - wie? - erkennen / umdenken

- Änderung - wie?

- Änderung durch den Geist

- Atombombengefahr

- aufeinander zugehen

- Bewußtsein erweitern

- erkennen

- Frieden - Weltfrieden

- Führung der Menschheit

- Gedanken ändern - umdenken

- Geist - nur der Geist kann die Welt verändern

- gemeinsam

- Höflichkeit, Achtung und Rücksichtnahme

- Kriege beenden

- Licht und Liebe / - Energien

- Ökumene - aufeinander zugehen

- sich selbst ändern

- umdenken - besseres Denken und Handeln

- verbunden - miteinander verbunden

- Warum greift GOTT nicht ein?

- wie?

- Wille - mit gutem Willen ändern

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema "Änderung"


Änderung - wie?

- Warum greift GOTT nicht ein?

> - aus MFK-Menetekel: Die DNA-Information - Seite 26-27 Download
  • GOTT ist als reine Natur ein UNIVERSELLES DENKZENTRUM von ungeheurem Ausmaß! Von diesem gehen alle BEFEHLE an die gesamte SCHÖPFUNG.

Frage : Warum gibt GOTT dann keine BEFEHLE an die Menschheit, gut zu sein und keine Kriege zu führen?

Antwort : Das wäre möglich, wenn GOTT dem Menschen den freien Willen wieder nehmen würde. Durch die Freiheit seiner eigenen Entscheidungen ist der Mensch nicht an die Befolgung solcher BEFEHLE gebunden.




... GOTT will auf den Menschen keinen Zwang ausüben. Der Mensch soll von allein auf den rechten Weg kommen. ...


siehe auch:

  • GOTT

  • Änderung - wie?

    - e r k e n n e n

    > - aus MFK-Ufologie: Harmagedon - Seite 41 Download
    • Erkennt, was hier auf Erden falsch gemacht wird!
    • Euer Haß gegeneinander ist das Niedrigste, was menschlicher Geist hervorbringen kann. Hört auf, Euch zu bekämpfen und zu kränken!
    • Euer Leben ist nicht so kurz, wie Ihr glaubt, sondern zählt nach Äonen!

    > - aus MFK-Ufologie: Aufruf aus dem Kosmos - Seite 25 Download

    Die Unkenntnis hat Euch in diese Situation gebracht.

    Das ist die Wurzel des Weltübels!

    Ihr müßt deshalb das Übel an der Wurzel packen und die Unkenntnis durch die Erkenntnis ersetzen. Nur auf diese Weise hört die Feindschaft auf; nur auf diese Weise könnt Ihr Eure Fehlentwicklung richtig erkennen. ...


    siehe auch:

    > - aus MFK-Ufologie: UFO-Kontakt I.N.D. - Seite 9 Download

    Der Mensch weiß nichts über sein inneres ICH.

    • Das innere ICH des Menschen ist überhaupt das Geheimnis, das für die ganze Menschheitsexistenz ausschlaggebend ist.


    siehe auch:

    > - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 32 Download

    Ihr seid in Eurer Entwicklung an einer Stelle angekommen, an der Ihr die erste Stufe Eurer Selbsterkenntnis erreichen könnt. Ihr habt nun die Möglichkeit, einen SCHLÜSSEL in die Hand zu bekommen, um Euch von Drucksituationen zu befreien, die Euch behindern in Eurem Leben auf diesem Planeten. Dabei ist Erkenntnis von wesentlicher Wichtigkeit, nicht nur für Euch ..., sondern für jede einzelne Seele, die auf diesem Erdenplaneten ihren Lebensweg geht.

    • Das Zusammenspiel von vielen Elementen und die Erkenntnis, daß viele verschiedene Ebenen zusammentreffen und jeder einzelne Mensch seine Wertigkeit besitzt, ist das Entscheidende. ...




    • ... Es hat alles seine Ursachen und diese Ursachen weisen Euch darauf hin, in Eurem Leben Veränderungen anzustreben. ...

    - W i l l e - mit gutem Willen ändern - erkennen
    > - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 46 Download

    ... Ihr könnt Euch nicht damit entschuldigen, indem Ihr sagt: "Das weiß ich längst, aber ich kann es leider nicht ändern." Mit gutem Wollen läßt sich wirklich alles ändern und sogar sehr gut!

    - Wille - erkennen - sich selbst ändern
    > - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 36 Download

    GOTT, bzw. SEINE ORGANISATION im GEISTIGEN REICH, kann keinen Menschen ändern.

    • Jeder muß sich selbst ändern.
    • Jeder ist selbst für seine Entwicklung verantwortlich!

    Die Möglichkeiten der ENTWICKLUNG werden sowohl auf der materiellen als auch auf der geistigen Seite angeboten. Es ist Sache jedes Menschen, davon einen richtigen Gebrauch zu machen, oder sich dagegen zu sperren.


    siehe auch:

    - Wille - erkennen - sich selbst ändern
    - u m d e n k e n - besseres Denken und Handeln - Bewußtsein erweitern
    > - aus MAK: Demut - Seite 5 Download

    Frage : Verbessern Gebete, Meditationen und die Arbeit hier unsere Gedankenkraft?

    Antwort : Oh ja, so ist es, natürlich, sonst bleiben es Worte! Ich schrieb schon, daß die ERKENNTNIS das Wichtigste ist. Habt Ihr erkannt, dann könnt, dann werdet Ihr etwas ändern, weil sich Eure Gedanken ändern - und ändern sich die Gedanken, Euer Denken, dann ändert sich die Realität um Euch.


    Frage : Läuft das über den Verstand?

    Antwort : Nicht nur, zunächst einmal ist die Seele zuständig. Der Verstand wird sich ändern müssen, wenn die Erfahrungen, die er macht, seiner bisherigen Einstellung entgegenstehen. Nur so kann der Verstand überzeugt werden und kehrt seine Denkrichtung um. Ihr werdet dann seelisch freier und dies koppelt wieder zurück auf den Verstand, der (dann) noch mehr ERKENNTNISSE bekommt. ...




    ... Ihr werdet in Eurem Leben von Eurem Verstand gelenkt. Die Seele muß versuchen, mit diesem Verstand in Kontakt zu kommen, um dem Verstand die Möglichkeit zu geben, umzudenken. Wenn dieses geschieht, daß die Seele ihre Bestimmung, ihren AUFTRAG erfüllt, wird der Verstand dadurch die Chance bekommen, neu zu lernen. ...

    > - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 33-34 Download

    ... Der freie Wille beinhaltet stets eine Wahlmöglichkeit, die jeder Mensch in seine Hand bekommen hat und die nicht durch innere Verharrung festgelegt wird, sondern ihr, als Menschen, seid durch Euer Bewußtsein und Euren Verstand in der Lage, Veränderungen in Eurem Leben zu bewirken. Doch Ihr scheut davor zurück, andere Wege zu gehen, weil ihr in einem System verhaftet seid. Das ist das Blockierende, weil Ihr nicht bereit seid, andere Wege oder andere Ebenen zu beschreiten.

    Frage : Demnach hängen Lebensfreude und Lebensqualität offensichtlich entscheidend von der geistigen Einstellung und von dem eigenen Selbstbild ab. Deshalb kann man jedem Menschen nur raten, für neues Lernen und für Veränderungen offen zu sein, denn dies alles bringt mehr Bewegung, Erfolg, Gesundheit und vor allem Zufriedenheit und schafft keine seelischen Blockaden. Stimmt das?

    SETHAN : So ist es. Das Leben verläuft immer wellenförmig, d. h. Ihr seid laufend in Bewegung. Dabei ist diese Bewegung nicht so zu verstehen, daß Ihr Euren Bewegungsapparat nutzt, sondern Ihr seid in Eurer gesamten Entwicklung in ständiger Bewegung. Es gibt beim Menschen keinen Stillstand! Dadurch, daß Euer Gehirn, Euer Verstand, Euer Denken permanent am arbeiten ist und sich in einem mobilen Zustand befindet, seid Ihr auch in einer Fortentwicklung.

    Es gibt für den Menschen keine Starrheit! Selbst autistische Kinder z. B. schreiten in ihrer Entwicklung stetig voran. Wichtig ist, daß Ihr erkennt, daß es in krisenhaften Situationen, die Euer Leben durcheinander bringen, es immer darauf ankommt, das Positive darin zu sehen, um im weiteren Wachstum voranschreiten zu können. Viele Menschen verharren und bemitleiden sich und erkennen nicht, daß auch dies ein Wachstumsprozeß ist, nämlich für die Seele und für das irdische Leben. Und das ist die Gefahrenquelle, daß sich viele Menschen nicht bewußt machen, daß all das, womit sie konfrontiert werden, einen Sinn und einen Zweck erfüllt.

    • Geht bewußter mit Eurem Dasein und mit Eurem Alltag um und Ihr werdet erkennen, wie viele Chancen Ihr habt, um Euch weiterzuentwickeln in ganz vielen Lebensbereichen.


    siehe auch:

    > - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 10 Download

    ... Ihr bekommt im täglichen Leben immer wieder dieselben Prüfungen und erkennt nicht das "warum". Das Hinterfragen und das eigene In-sich-Schauen verblaßt, da Ihr zum größten Teil im Außen lebt.


    Frage : Aber woher soll man das alles wissen?

    EUPHENIUS : Das Wissen beginnt dann, wenn erkannt wird, daß man nicht nur von außen gesteuert wird, sondern in erster Linie durch sich selber. Die Erkenntnis, daß man ein eigenständiges, denkendes und willensstarkes Wesen ist, ist die erste Einsicht zur Veränderung der eigenen Situation.

    > - aus MAK: Eigenschaften, die ins Licht führen - Seite 3 Download

    Vor allem steht der Wille, etwas zu verändern, dann folgt das Erkennen, wo man Fehler macht. Erst dann bist Du in der Lage, diese anzugehen und zu ändern. Dieses benötigt wieder Zeit und strapaziert natürlich Eure schmalen Geduldsreserven.

    • ... Vor ein paar Jahren, denke zurück, dachtest Du noch völlig anders. Schaue öfter mal zurück und vergleiche selbst. Du wirst sehen!


    siehe auch:

    > - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 13 Download
    • Nur durch besseres Denken und besseres Handeln, nur durch eine Erziehung zum besseren Menschen kann der Mensch seinen Weg in bessere DASEINSSTUFEN machen.


    mehr darüber auf (Seite 13 ff)

    > - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 85 Download

    ... Der Mensch muß umerzogen werden und muß sich auch selbst umerziehen. Diese Erziehung fängt mit der Höflichkeit an. Die Höflichkeit ist geradezu ausgestorben.

    • Höflichkeit und Rücksichtnahme unter den Menschen sind die ersten Bausteine zum allgemeinen Weltfrieden. ...

    > - aus MAK: Genforschung - Seite 35 Download

    Geht mit LICHT und mit guten Gedanken an jede einzelne Sache in Eurem Leben heran, und Ihr werdet erkennen, daß Ihr nicht nur Euch selbst verändert, sondern daß auch Eure Umwelt ganz anders mit Euch und Ihr anders mit Eurer Umwelt umgeht. Ihr seid ein Spiegelbild aller Seelen rings um Euch herum. Alle hier auf Erden sind Spiegelbilder ihres eigenen Selbst. Diese Erkenntnis kann dazu führen, daß Ihr alle die Welt total verändern könnt - ins Gute.

    > - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 53 Download

    Es gibt einige Menschen, die sehr hohe ERKENNTNISSE besitzen; sie sitzen an der QUELLE der WAHRHEIT und genießen tiefe Einblicke in das UNIVERSELLE LEBEN. Nun müßte man annehmen, daß diese Menschen die größten Adepten des göttlichen GEISTES sind.

    Das ist ein großer Irrtum!

    • Die größten und erhabensten Erkenntnisse machen noch keinen geläuterten Menschen!
    • Die charakterliche Bildung hat nichts mit dem akademischen Wissen zu tun.

    Ich will ganz offen damit sagen, daß ein Nobelpreisträger mit höchsten wissenschaftlichen oder technischen Erkenntnissen charakterlich ein völliger Versager sein kann - und dazu noch grenzenlos unerfahren und unwissend in geistigen Belangen. Er kann völlig falsch programmiert sein, so daß er über die größten WAHRHEITEN die Nase rümpft oder sich davon distanziert. Es gibt aber auch Menschen, welche alle ihre Fehler genau kennen, aber nichts dazu tun, sie zu beseitigen.

    • Der Wille ist ausschlaggebend!

    Der Wille versagt aber, weil die meisten Menschen annehmen, daß sie es gar nicht nötig haben, Anstrengungen zu machen, um das charakterliche Bildungsniveau zu verbessern.

    • Wer nichts unternimmt, um sein spirituelles ICH zu verbessern, hat auf dieser Welt vergebens gelebt!

    Die Erde ist ein Läuterungsstern, auf dem rückständige menschliche Seelen reinkarniert werden, damit sie geistig wachsen. Leider ist diese Tatsache kaum bekannt. Die angestrebte Verbesserung bezieht sich nur auf das materielle Leben. Was nach dem Tode kommt, interessiert überhaupt nicht mehr. Aber gerade dieses jenseitige Dasein ist das eigentliche Leben des Menschen! Es hat ungeheure Perspektiven und Möglichkeiten, die leider nicht genutzt werden können, weil das charakterliche Niveau nicht vorhanden ist.

    Immer wieder kehrt der Mensch in eine "Zwangsjacke" zurück. Immer wieder muß der Mensch in eine "Besserungsanstalt" gebracht werden, damit die Läuterung fortgesetzt wird. Aber sehr, sehr wenige machen eine Ausnahme. Das hat nichts mit einem Kirchenglauben zu tun. Die menschliche Läuterung ist überkonfessionell. Eine Frage von Sitte und Anstand. Es gibt einige Besserwisser, die da glauben, die ganze Welt würde sich mit einem Schlage ändern, wenn die gesamte Menschheit wüßte, was ihr nach dem Tode bevorsteht. Aber das ist ein Irrtum!

    • Das WISSEN allein genügt nicht, wenn es nicht dazu dient, befolgt zu werden!

    Nur ein Beispiel: Wie viele Menschen wissen, daß das Rauchen naturwidrig und gefährlich für die Gesundheit ist. Sie lesen die Statistiken über Herzinfarkte, Krebs und andere Leiden. Aber dennoch machen sie keinen Finger krumm, dieses gefährliche Laster aufzugeben.

    • Das Wissen um die Gefahr ändert nichts, sondern nur der gute Wille!


    siehe auch:

    > - aus MAK: Außerirdisches Leben - Seite 3 Download

    ... Ihr als Ganzheit habt Euren freien Willen, setzt ihn mehr im positiven Sinne ein und es wird sich verändern im Guten. ...




    Nur durch positives Denken kann man dem Negativen entgegentreten.


    siehe auch:

    > - aus MAK: UFO-Kontakt 2001 / Teil 2 - Seite 2 Download

    ... Positiv ist zu sehen, daß sich viele Menschen in göttlicher Hinsicht auf den Weg machen und erkennen, daß sie in ihrem Leben einiges verändern müssen, um in die richtige Richtung zu gehen. ...

    > - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 42-43 Download

    ... Ihr seid hier in einer Runde, wo Ihr beginnt, Euch Euer eigenes Seelenleben anzuschauen und Euch in Euren EBENEN so verstehen zu lernen, um Veränderung in Eurem Leben zu bewirken. Wir werden Euch auf diesem Weg begleiten, weil Veränderung wichtig ist, um die nächste Stufe, die hier auf diesem Erdenplaneten ansteht, zu erreichen. ... Wir wünschen, daß es Euch gelingt, bewußter mit Situationen umzugehen und daß Ihr erkennt, daß solche Situationen schon viele Male in ähnlicher Form abgelaufen sind.

    Diese Erkenntnis wird Euch stärken, um das nächste Mal bewußter und anders mit den Gefühlsebenen umzugehen. ...


    siehe auch:


    Änderung durch Licht und Liebe / - Energien / - erkennen - umdenken - handeln

    > - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 9 Download

    Frage : Wenn ein einzelner Mensch sich die Existenz des göttlichen LICHTES bewußt macht, was bedeutet das für ihn und für die Erde? (...)

    LUKAS : Wenn sich jeder Mensch darüber im klaren ist, daß es göttliches LICHT zu leiten gilt, um hier etwas zu verändern, dann hättet Ihr das Paradies auf Erden. Weil dann nämlich jeder mit LICHT arbeitet, glaubt und LIEBE ausstrahlt. Jeder wäre dann charismatisch und das würde die Welt heilen.

    > - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 12 Download

    Bemerkung : Persönlich habe ich noch mit dem Senden von LICHT so meine Probleme...

    EUPHENIUS : Alles ist erlernbar und auch Du bist in der SCHULE DES LERNENS. Wichtig ist, daß Ihr Euch bewußt macht - gedanklich bewußt macht - daß Ihr eine Möglichkeit der Veränderung habt. Ihr müßt nicht warten, bis Politiker, Wissenschaftler oder was für höhergestellte geistige Persönlichkeiten hier auf dieser Erde walten, Euch dies abnehmen, sondern Ihr habt Euer Schicksal in Euren eigenen Händen. Ihr seid die KRAFTQUELLE allen Seins, ihr seid ein RAD von einem großen GETRIEBE und auch dieses RAD hat eine Funktion und Aufgabe. Auch Ihr könnt im Kleinen große Dinge vollbringen, wenn Ihr Euch bewußt macht, daß Ihr diese Stärke und diese "MACHT" – in Anführungsstrichen – in Euch habt, um dieses göttliche WERK im SINNE der positiven ENERGIEN zu nutzen.

    > - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 20 Download

    Damit ist gemeint, daß Ihr durch Euer göttliches Wesen und durch die göttlichen Anteile in Euch und durch das Bewußtmachen, daß ihr ein Teil des SCHÖPFERS und ein Teil jedes einzelnen Lebewesens hier auf Erden seid, die Möglichkeit habt, durch Eure LICHTSENDUNG und durch Eure positiven Gedankenschwingungen Menschen und Seelen zu erreichen, damit diese anfangen, sich bewußter wahrzunehmen. Dadurch können Impulse und Blockaden gelichtet werden, so daß diese Menschen ihren göttlichen Teil erkennen können. Es war gemeint, daß Ihr in der Lage seid, Menschen durch Eure positive Begegnung zu verändern, denn das, was Ihr aussendet, wird ankommen und Wirkung zeigen. ...




    • Lebe die LIEBE zu GOTT, die LIEBE zu Deinem Nächsten, die LIEBE zu allem, was um Dich herum lebt, denn sie sind ein Teil von Dir. Ihr seid ein Teil eines großen GANZEN und beachtet, daß Ihr durch Eure LICHTENERGIEN verbunden seid, mit jedem einzelnen, der hier auf diesem Erdenplaneten lebt. Beachtet dies! Denn es ist der KERN Eures Seins und Eures Erkennens. –


    siehe auch:

    > - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 21 Download

    Frage : Inwieweit ändert sich der Lauf der Welt durch unsere Gedanken?

    TAI SHIIN : Wenn Ihr bereit wäret, Eure Gedankenenergien an die ENERGIEN anzuschließen, die durch die göttlichen STRAHLUNGEN der Sonne Euren Erdenplaneten durchfluten, dann würde es erkennbar, welche KRAFT und welche Stärke sich hinter diesen ENERGIEN verbirgt, die verknüpft sind mit dem SCHÖPFER. Die Sonnenenergie ist eine abgeschwächte Form der göttlichen ENERGIEN.


    siehe auch:

    - Änderung durch Licht / - Energien / - erkennen - umdenken - handeln:
    - Kriege beenden
    > - aus MAK: Zum Irak-Konflikt - Seite 3 Download

    Frage : Steht der freie Wille fanatisierter Machthaber einen Krieg zu führen über dem freien Willen von Millionen Menschen, die Frieden und Freiheit wünschen?

    EUPHENIUS : Wenn Ihr alle Eure Gedanken in positiven SCHWINGUNGEN sendet, wird dieser freie Wille - in negativer Form - nicht zur Ausführung und nicht zum Einsatz kommen. Ihr alle habt Möglichkeiten, negative Willenselemente zu unterdrücken, indem Ihr durch Euren freien Willen, Eure LIEBE und Euer LICHT in göttlicher Absicht einsetzt. Mit dem LICHT GOTTES besteht die Möglichkeit, die Situation zu verändern. Doch Ihr könnt einzelne Menschen in ihrem freien Willen nicht so verändern, daß sie in positive Gedanken umschlagen.


    siehe auch:

    - erkennen - umdenken - handeln:
    - Kriege beenden - wie? / - Atombombengefahr
    > - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 87 Download

    (1965)

    Frage : Wir wundern uns über die Dreistigkeit, mit der die Atombombenversuche fortgesetzt werden. Viele Menschen verlieren ihren GOTTGLAUBEN, weil sie zusehen müssen, daß kein Einhalt geboten wird.

    ARGUN : Der Mensch ist keinesfalls dumm. Er hat nur den Fehler, daß er zu überheblich ist. Diese Überheblichkeit gibt ihm auch den Mut zu derartigen gefährlichen Versuchen. Aber der Mensch kann auch - wenn er will - logisch sein. Er wird daher feststellen, daß er auf diese Weise nichts Positives für sich erreichen kann. Diese Erkenntnis wird ihm zum Bewußtsein kommen. Der Frieden dieser Welt beginnt mit der totalen Einstellung der Atombombenversuche in Ost und West.


    siehe auch:

    - erkennen - umdenken - handeln:
    - Kriege beenden - wie? / - Höflichkeit, Achtung und Rücksichtnahme - Weltfrieden
    > - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 85 Download

    Die Vorbereitung zum Weltfrieden braucht eine Umstellung im Menschen selbst. Der Mensch muß umerzogen werden und muß sich auch selbst umerziehen. Diese Erziehung fängt mit der Höflichkeit an. Die Höflichkeit ist geradezu ausgestorben.

    • Höflichkeit und Rücksichtnahme unter den Menschen sind die ersten Bausteine zum allgemeinen Weltfrieden. Die Höflichkeit ist überhaupt die Grundbedingung! Wenn diese nicht vorhanden ist, dann ist der Friede unmöglich, denn der Friede braucht die göttlichen EIGENSCHAFTEN.

    Alle Friedensbemühungen für eine allgemeine Völkerverständigung können nur auf dem Wege absoluter gegenseitiger Achtung, Rücksichtnahme und Höflichkeit durchgeführt werden. Ist das nicht der Fall, so fehlt die göttliche UNTERSTÜTZUNG und Luzifer hat seine Hand dabei im Spiel. Zu dieser Höflichkeit ist die Presse in erster Linie verpflichtet. Auch der Rundfunk, das Fernsehen und der Ton in den Regierungsstellen, Hörsälen und Schulen muß ein anderer werden.

    • Wo die Höflichkeit fehlt, da fehlt auch der Friede. Wo die Rücksichtnahme fehlt, da ist Disharmonie. Der Friede ist aber eine Harmonie unter den Menschen. Wie kann durch Disharmonie ein Frieden möglich sein?

    Darum sage ich Euch:

    • Stellt auf dem Wege der Höflichkeit eine Freundschaft und Harmonie unter Euch her. Beginnt damit sofort bei Euren nächsten Verwandten und Freunden.

    Ihr seid alle so verlottert, daß es Euch sehr schwerfallen wird, diese Übung vorzunehmen. Doch es ist in GOTTES NAMEN unmöglich, auf dieser Erde zu einem gerechten und wirklichen Frieden zu kommen, wenn nicht in erster Linie die einfachen GESETZE der gegenseitigen Achtung und Höflichkeit berücksichtigt werden.

    Die Höflichkeit marschiert vor dem Frieden!


    siehe auch:

    - durch bessere Führung der Menschheit
    > - aus MFK-Ufologie: Heißes Eisen - Seite 16 Download

    Ich zweifle nicht daran, daß es eine Reihe von Menschen gibt, die hier auf dieser Terra versuchen, diese Menschheit besser zu führen. Diese Menschen scheitern zumeist, weil sie der Brutalität ihrer Gegner ausgesetzt sind, oder weil sie durch die wirksame Waffe der Lächerlichkeit außer Kraft gesetzt werden.


    Änderung: - gemeinsam

    > - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 0 Download
    • Es ist unmöglich, ein großes Ziel zu erreichen, wenn die eine Gruppe das Eine will und eine andere Gruppe das Gegenteil. Nur die Einigkeit aller Menschen kann das Chaos verhindern.

    - gemeinsam - miteinander verbunden
    > - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 43 Download

    ... Wir wünschen Euch, daß Ihr diesen LICHTVOLLEN PFAD geht und daß Ihr erkennt, daß Ihr alle zusammen die gleichen VERBINDUNGEN in Euch tragt, nämlich den göttlichen FUNKEN, der Euch miteinander verbindet.

    > - aus MAK: Jesus Christus - Seite 17-18 Download

    ... Ihr seid auf dem Weg zu einem PROZESS, der vor einiger Zeit, vor einigen Jahren, angefangen hat. Das Umdenken beginnt damit, daß ihr diese Worte, die über verschiedene Ebenen und Filter bei euch eindringen, verinnerlicht und euch dahingehend bekennt, daß ihr Menschen untereinander und miteinander verbunden seid. Das heißt, daß die LIEBE GOTTES in jedem einzelnen Menschen durch den INNEREN FUNKEN und durch seine Seelenebene präsent ist und ihr dadurch miteinander verbunden seid. Diese Bewußtseinsebene wird aber nur dann in einen Reifungsprozeß gelangen, wenn ihr beginnt, eure bisher üble Gedankenebene auszuschalten, d. h. zu neutralisieren.

    Derzeit sind sehr starke Verunsicherungen in euren materiellen Ebenen spürbar. Hinzukommt, daß viel Verwirrung durch Kriegsgeschehnisse und Naturkatastrophen damit einhergehen. Das alles bewirkt aber auch, daß die Menschheit näher zusammenrückt und eine Erkenntnis sich stark macht, so daß der Unterdrückte und der Ärmste von Reicheren gespeist und gesegnet wird. Das heißt, ihr nehmt Lehren von JESUS CHRISTUS an und gebt sie weiter. Die ersten Schritte in die richtige Richtung wurden getan und sind somit gegeben.


    siehe auch:

    - gemeinsam - verbunden - aufeinander zugehen - Ökumene
    > - aus MAK: Pfingstmeditation - Seite 4 Download

    ... man hat langsam erkannt: wenn nur ein GOTT existiert, kann es auch nur eine Gemeinde geben, die auf diesen einen GEIST ausgerichtet ist. Die Ökumene geht in die richtige Richtung und sie sollte auch alle anderen großen (nichtchristlichen) Weltreligionen an einen Tisch bringen. Somit wäre viel Brisanz aus eurer Politik herausgenommen und gleichzeitig bekämt ihr Menschen den Schlüssel für eure Weltprobleme in die Hand. In relativ kurzer Zeit hättet ihr Zustände auf Erden, die paradiesisch wären.

    • Doch dazu ist es nötig, daß ihr eine gemeinsame Ausrichtung anstrebt, denn euer freier Wille hat für GOTT die höchste Priorität. ER hat euch den freien Willen gegeben, damit ihr euch ohne Zwang entwickeln könnt, ganz so, wie ihr es wünscht.

    > - aus MAK: Terroranschlag in den USA / 2 - Seite 6 Download

    Frage : Ein besonderes Zeichen in dieser Zeit wurde durch gemeinsame Gottesdienste von christlichen Gemeinden und islamischen Gemeinden mit vertauschten Rollen gesetzt. Christliche Pfarrer predigten über eine Sure des Koran, Jugendliche lasen vor, was Menschen über ihren Glauben auf einen Zettel geschrieben hatten. Wie beurteilt Ihr solche Aktivitäten?

    EUPHENIUS : Es zeigt, daß in der Not viele Glaubensgemeinschaften zusammenrücken, damit nämlich nicht das passiert, was in Euren Herzen befürchtet wird.

    • Es zeigt, daß es möglich ist, unterschiedliche Meinungen und unterschiedliche Inhalte zusammenzufügen und etwas Positives aus der Gesamtheit zu ziehen.
    • Es zeigt, daß Ihr als Menschen fähig seid, aufeinander zuzugehen und den anderen zu achten und zu würdigen.
    • Es zeigt, daß erst eine Katastrophe passieren muß, um zu erkennen, daß man für den Nächsten, für den Nachbarn und für all diejenigen Verantwortung übernehmen kann, die sich in schlimmen Situationen befinden.

    Dieses ist komischerweise bei Euch nur möglich, wenn etwas Furchtbares passiert. Ansonsten versucht Ihr mit Neid und mit Bespitzelungen Euch gegenseitig in Eurer Entwicklung einzuschränken. Die Katastrophe birgt eine Chance zusammenzurücken, um zu erkennen, daß das Ziel ein weit höheres ZIEL ist, als das Ziel, was Ihr Euch bisher gesteckt habt.

    In diesem Sinne möchte ich ... Euch bitten, mit uns zusammen eine Abschlußmeditation durchzuführen und LICHT in die dunklen SPHÄREN zu lenken, um Seelen, die es benötigen, weiterzuführen in das geistige LICHT, damit sie erkennen, daß Ihr alle miteinander gleich und nicht unterschiedlich seid und daß erkannt wird, daß alle Menschen miteinander verbunden und miteinander in Verbindung stehen.


    siehe auch:


    Änderung durch den Geist

    > - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 39 Download
    • Wenn Ihr lernt, Euch mit dem Geiste in Harmonie zu setzen, können alle Reichtümer des Geistes über Euch ausgeschüttet werden, die Begrenzung liegt nur in Eurer Aufnahmefähigkeit.

    Wie herrlich ist die WAHRHEIT! - Leider gibt es in Eurer Welt noch so viele Menschen, die sie verweigern. Nur der Geist kann Eure Welt verändern!

    > - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 72 Download

    EIN GROSSES VOLK DER TECHNIK LEBT AUF DIESER ERDE. WIE WENIG VERSTEHT IHR JEDOCH AUF DEM GEBIET DER GEISTES-TECHNIK. IHR NENNT ES MEDITATION. DOCH DAS MEDITIEREN VERBÜRGT NOCH KEINEN RICHTIGEN EMPFANG. ERST WENN IHR ALLE ZUSAMMEN AN DER GROSSEN GEMEINSCHAFTSANTENNE DES UNIVERSUMS ANGESCHLOSSEN SEID, WERDET IHR AUCH DEN GROSSEN GEMEINSCHAFTSEMPFANG DES UNIVERSUMS HABEN, DER EUCH DIE HARMONIE UND DEN DAUERNDEN FRIEDEN VERMITTELN WIRD.


    siehe auch:


    nächste Seite

    Quellen

    Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

    - hauptsächlich aus:

    - und andere ...